Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. September 2006, 18:34

Kriegsschiff Retten??

Hallo
Mein kleiner Bruder hat dieses Schiff zusammen mit Opa gebaut. Platte ist Holz, Rumpf ehemalige Dachrinne aus Kupfer.

Ich hab das Teil gütigerweise :tongue: überlassen bekommen. Drin steckt ein graupner 700er. Die Idee ein Metallrumpf Boot zu bauen gefällt mir eigentlich sehr. Ob man die Aufbauten retten kann weis ich nicht. ist ja zum Glück alles nicht verleimt. Habt ihr Ideen, was ich daraus z.B. Semi-Skale machen könnte??

Maße: l. 85 B 18 H ohne Aufbau 15.

Das Ding ist dicht gekittet und schmitt mit circa 4-5 kilo Sand im Rumpf auch schön stabil im Teich. Der 700er hat reichtlich Dampf. vorgesehen waren zwei 6V Blaiakkus.

Ich hab mir überlegt den Rumpf zu dängeln oder spachteln??? Keine Ahnung!

Bitte von nicht ernstgemeinten Entsorgungstipps Abstand nehmen :ok:

Grüße

Steffen
»Vietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0018.jpg

2

Dienstag, 5. September 2006, 18:37

weitere Bilder

die Profi Akku- Aufnahme
»Vietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0020.jpg

3

Dienstag, 5. September 2006, 18:38

das Ruder Servo

das werde ich wohl ändern...
»Vietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0021.jpg

4

Dienstag, 5. September 2006, 18:39

die Schraube

das Rohr ist Dicht.
»Vietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0022.jpg

5

Dienstag, 5. September 2006, 18:42

Die Motorenaufnahme

Der Gummi ist jetzt schon brüchig. Ich glaub das Schiff würde nach einer halben Stunde brennen!
»Vietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0023.jpg

6

Dienstag, 5. September 2006, 18:43

Der Rumpf

Hier sieht man toll wie verbeult der Rumpf ist
»Vietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0024.jpg

7

Dienstag, 5. September 2006, 18:45

Alles komplett

Also, bei einem Unfall auf See, würde der andere Untergehen :ok:
»Vietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0025.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vietz« (5. September 2006, 18:45)


Ralf Kriegsmann

RCLine User

Wohnort: Heiligenhaus NRW

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. September 2006, 22:12

Hallo Steffen. In der letzten Draufsicht ist ja sehr gut zu sehen, wie verbeult der Rumpf ist. Ich würde empfehlen den Rumpf auszuräumen, da Kupfer sehr gut Hitze leitet. Grob von aussen schleifen 80er - 120er Schmirgel.Grob in Form dengeln. Dann würde ich in der Art einer Scheuerleiste ein Kupfervierkantprofil ca 3x3mm aussen auflöten um die grobe Form wieder hinzukriegen und haltbarer zu machen. Die Dellen mit Zinn auffüllen (Karosseriebau), schleifen, spritzspachteln und so weiter. Von verschrotten sollte man absehen, da keiner den ideellen Wert ermessen kann. Vielleicht kann Dir auch ein gelernter Karosseriebauer Tips geben.
Gruß Ralf :-)(-:
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken an Gedanken ist gedankenloses Denken.

Ralf Kriegsmann

RCLine User

Wohnort: Heiligenhaus NRW

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. September 2006, 22:20

Zitat

Habt ihr Ideen, was ich daraus z.B. Semi-Skale machen könnte??
Den Aufbau hinten ein wenig runter setzen und weiter nach hinten verschieben. Dann kann man einen wunderschönen alten Binnenfrachter daraus machen.
Gruß Ralf :-)(-:
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken an Gedanken ist gedankenloses Denken.

10

Dienstag, 5. September 2006, 22:44

Genau, Ralf! :ok:

Und mit dem Ausbeulen muss man es auch nicht uebertreiben, viele Frachschiffe haben deutliche Kampfspuren. Den Gebrauchszustand koennte man noch mit ein paar Rost-Laufspuren und Rostschutz-Lackflecken untersreichen. So einen richtigen, ollen Seelenverkaeufer halt... ==[]

Der 700er scheint mir allerdings etwas zu scharf fuer den bestimmt recht schweren Pott zu sein. Ueberdies laeuft er durch die Blei-Akkus nur mit gebremsten Schaum, aber die Akkus werden sich bei der hohen Strombelastung moeglicherweise recht bald ins Nirwana verabschieden .
Besser waere wohl ein Langsamlaeufer von Buehler, aus dem Pott wird eh kein Rennboot. Hanjo kann da sicher was aus seinem Lieferprogramm empfehlen.

Viele Gruesse

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

11

Dienstag, 5. September 2006, 23:26

Erstmal Danke...

Erstmal vielen Dank für die Beiträge!

Finde ich toll, das ihr nicht gleich schreibt "in den Müll damit".


Eigentlich sollte ein Kriegsschiff daraus werden. Das hatte ich eigentlich auch
im Sinn. Wobei, euer Vorschlag höhrt sich nicht schlecht an!

Noch jemand ne Idee mit dem Kriegsschiff ?


Noch was: Hinten ist ein Offshore Ruder montiert. War glaub ich ein Paket zusammen mit Motor und Schraube. Soll ich das weghauen ??

Bin gespannt!


Steffen

Ralf Kriegsmann

RCLine User

Wohnort: Heiligenhaus NRW

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. September 2006, 05:47

Zitat

Noch jemand ne Idee mit dem Kriegsschiff ?
Seh dich mal bei Revell um, die haben so viele Kriegsschiffe, da ist bestimmt eines mit einem ähnlichen Rumpf dabei.

Zitat

Noch was: Hinten ist ein Offshore Ruder montiert. War glaub ich ein Paket zusammen mit Motor und Schraube. Soll ich das weghauen ??
tja ist nicht so schön. Am besten Schraube und Ruder unter das Boot legen.
Gruß Ralf :-)(-:
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken an Gedanken ist gedankenloses Denken.

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. September 2006, 08:36

Wenn's denn unbedingt ein Kriegsschiff werden soll:

wie wäre es denn mit einem Vorpostenboot - die wurden doch teilweise aus alten Fischdampfern gebaut.
Zum Rumpf: spachteln würde ich da nicht, möglichst gerade dengeln und auf alt und verbeult lackieren.

Gruss Jürgen

14

Mittwoch, 6. September 2006, 10:25

Gute Idee!!

1. Ich kann das Ruder leider nicht tiefer Montieren, da es mit der Schraube eine Einheit bildet und diese schon ganz unten ist.

2. Ich kann aber das Boot so schwer machen, dass das Ruder ganz im Wasser ist. dann hab ich aber nurnoch 38mm Bordwand, reicht das??

3. Hab sowas gefunden, das wäre ja dass, was du gemeint hast oder ? Ein Vorpostenboot aus einem alten Kutter!

4. Gibts ne Page die sich mit Metallrümpfen befasst?


Danke für eure Anteilnahme!


Steffen
»Vietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • vorpostenboot.jpg

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. September 2006, 10:57

Genau so etwas meinte ich!

Der scheint aus dem Graupner Kutter Elke entstanden zu sein.

Zur Metallverarbeitung kann ich Dir leider auch nichts weiter sagen.

Gruss Jürgen

TF63

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. September 2006, 11:29

Ich würde das Ruder lassen und eine Abdeckung bauen, das würde am einfachsten sein.
Gruß Thorsten

Hier geht es zur Infoseite über die TROPHY

immer haftung unter der Sohle

Klaus_Schulz

RCLine User

Wohnort: - Hannover

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 6. September 2006, 11:42

Würd' ich nich' machen ;)
Das Dingen sieht aus wie ein Graupner Hydro-Antrieb, hatte sowas an meiner Hydrospeed.
Das ist doch an so einem Schiff optisch zum :puke:
Abdeckung hin oder her.
Den Rumpf würde ich komplett entkernen, das ganze Kitt-Zeugs rauskratzen, ausbeulen und u. U. alle neuen Halterungen einlöten - is doch 'n Kupferrumpf, sollte also machbar sein.
Anschließend kann man auch gleich eine neue Welle und ein neues Ruder einbauen, so wie Ralf ja auch schon geschrieben hat.

PS: Das Vorpostenboot sieht wirklich gut aus. Woher hast Du das Bild?

Edit:

Hab's gefunden :w

Folgendes Zitat steht in der Baubeschreibung:

Zitat

Das Modell wurde auf Basis des alten Graupner Bausatzes "Fischkutter ELKE" erstellt.

Jürgen hat also absolut Recht, gutes Auge :D :ok:



Gruß

Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Klaus_Schulz« (6. September 2006, 11:49)


18

Mittwoch, 6. September 2006, 18:51

Tiefe / Bordwand

Da ich mich nicht so auskenne...

reichen 38mm Bordwand über Meeresspiegel and oder ist das zu knapp?

Sind die Boote eigentlich von oben immer abgedichtet ??


Danke für die Tipps!

Ich bau jetzt los.

Steffen

Ralf Kriegsmann

RCLine User

Wohnort: Heiligenhaus NRW

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 6. September 2006, 20:52

Zitat

reichen 38mm Bordwand
Hängt vom Gewässer (Wellengang) ab, und davon wie dicht dein Boot ist.

Zitat

Sind die Boote eigentlich von oben immer abgedichtet ??

Jein. Bei meiner Oceanic von Hegi wird der Aufbau uf einen ca. 1 cm hohen Rahmen aufgesteckt. Hat man sonst keine Löcher drinn ist der Rumpf bis dahin dicht. Bei meiner S100 ist im Rumpf eine Siliconschicht und am Aufbau eine Siliconschicht. Wird der Aufbau mit dem Rumpf verschraubt, dichten sich die beiden Siliconschichten ab. Hier kann das Boot auch schon mal höhere Wellen kreuzen ohne gleich lenzen zu müssen.
Gruß Ralf :-)(-:
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken an Gedanken ist gedankenloses Denken.

LMGHC

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 20. September 2006, 21:14

Also die Bilder sprechen ja wirklich Körperverletzung, aber egal...

Ich würde raushammern, alles rausholen aus dem Rumpf und neu kaufen... und ein bisschen sparsamer umgang mit Silikon könnte nicht schaden... ansonsten: neuer aufbau und viel spaß :D