Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Scheny

RCLine Neu User

  • »Scheny« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. November 2006, 11:53

Sunseeker - Wenn Kunst schwimmen lernt (Manhattan 74, Najade, und alle anderen schönen Yachten)

So Leute, präsentiert mal Eure Yachten!

:ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

nauticus

RCLine User

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. November 2006, 13:23

RE: Sunseeker - Wenn Kunst schwimmen lernt (Manhattan 74, Najade, und alle anderen schönen Yachten)

Kurze Zwischenfrage: Ausschließlich Sunseeker-Yachten oder dürfen/können auch Schmuckstücke aus anderen Schmieden präsentiert werden?
Good Watch!

burnie

RCLine User

Wohnort: Heiligenhaus

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. November 2006, 21:41

Steht doch in der Überschrift. ;)

Zitat

... und alle anderen schönen Yachten


Meine ist aber noch nicht fertig, also musst Du dich noch gedulden ;)
Gruss
Matthias

www.das-modellbauforum.de
Nicht unter den Begriff Modellbau fallen fertig gelieferte Spielzeuge.wikipedia

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. November 2006, 07:59

Netter Threat :ok:

Hier mein Beitrag zum Thema:

Kyosho Majesty


Besonderheit: Motorisierung - 2,7ccm Methanoler (irgendwie typisch für mich)

LG Jürgen

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. November 2006, 11:11

Hallo Jürgen,
die hatte ich auch mal vor mehr als einem Jahrzehnt. Allerdings in Elektro.
Hast du da die Reling nicht montiert oder war die bei deinem Bausatz schon nicht mehr dabei?

Ich habe auch ein Scale-Schiff :D :



Gebaut wurde es von Ernst (Promocean) und dann von mir auf Mono2 Geschwindigkeiten abgestimmt.

Beste Grüße Hanjo

TF63

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. November 2006, 14:26

Meine Blue Star von Billing.

Leider immer noch in Arbeit um irgendwann mal wie ein US-Angelboot auszusehen.

Gruß Thorsten

Hier geht es zur Infoseite über die TROPHY

immer haftung unter der Sohle

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. November 2006, 17:36

Hallo Hanjo,

die 'Reling-Variante' (war bei meiner leider schon nicht mehr dabei) hatte doch auch diesen tollen Getriebeantrieb mit zwei 360' LeMans-Motoren..

LG Jürgen

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. November 2006, 18:07

Zitat

Original von Moorkapitaen
Hallo Hanjo,

die 'Reling-Variante' (war bei meiner leider schon nicht mehr dabei) hatte doch auch diesen tollen Getriebeantrieb mit zwei 360' LeMans-Motoren..

LG Jürgen


Exakt. Das war Power pur. Zumindest für mein damaliges Verständnis. :ok:

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 21. November 2006, 18:46

Ich kann mit meiner Graupner Jet Star dienen. Soweit ich das mal gelesen habe, müsste es sich um eine Pershing irgendwas handeln.

Gruß
Martin
»roger-1« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP4124_1.jpg

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. November 2006, 18:47

Und auch noch in etwas schnellerer Fahrt.
Selbst mit nur 7 Zellen läuft sie ganz gut nach meinem Empfinden.

Gruß
Martin
»roger-1« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP4134_1.jpg

11

Mittwoch, 22. November 2006, 00:37

Hallo,
hier erst mal mein ältestes Modell, eine Portofino von Graupner, welche mittlerweile an 14 Zellen von 2 x 700er Neo direkt angetrieben wird.
Kommt ganz schön ins Schwitzen, die alte Dame...

Greetz Andy
»ErwinSchmidt« hat folgendes Bild angehängt:
  • Größenänderung 100_0029a.jpg

Scheny

RCLine Neu User

  • »Scheny« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. November 2006, 23:30

Die Graupner JetStar ist ein echt schönes Ding. Schad nur dass es das Boot nicht in einer Nummer größer gibt (in etwa wie Beata).

Die Beata ist meiner Meinung nach irgendwie strange. Das Aussehen ist absichtlich spartanisch gehalten und am Deck plötzlich diese überdetaillierte Tischgarnitur.
Ich find schade, dass für ein Boot mit fast 1m Länge nicht mehr Details verwendet wurden.

Erwin, sag bloss die Portofino musste als Versuchsträger für die Manni herhalten :D

Graupner hätte der neuen Portofino auch ein kleines Facelift gönnen können, dürfte aber eher mehr als Speed, als Scaleboot gedacht sein.

So betrachtet freut es mich, dass wenigstens die Manhattan eine schöne Ausstattung erhalten hat!
Die ist sowohl Scale-, als auch Raceboat :ok:
Wenn ich endlich einen Händler find, der die M74 zu nem vernünftigen
Preis lagernd gehts bei mir los. Ich plane auch die ABS-Teile aus GFK zu reproduzieren.

LG, Scheny

13

Donnerstag, 23. November 2006, 00:30

@Scheny
Hi, nee, die Portofino hat schon viele Jahre zuvor die Raceboats in unserem Verein "versaugt" :evil:
Die Manhattan wird ja mit Jets betrieben, hier auf dem Bild noch im Versuchsaufbau mit 800er Motoren an den 33er Kehrer's
Das 2. Bild zeigt den Stand mit Einbau der UW-Beleuchtung.
Mehr demnächst....
Greetz Andy
»ErwinSchmidt« hat folgendes Bild angehängt:
  • Manhattantest.jpg

14

Donnerstag, 23. November 2006, 00:31

ups...
hier das 2. Bild....

L.G. aus NÖ
»ErwinSchmidt« hat folgendes Bild angehängt:
  • Manhattan UW.jpg

Käpt'n

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bit-Klempner

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 23. November 2006, 11:40

Hallo Erwin !

Die Unterwasser-Beleuchtung gefällt mir !

Da ich gerade meinen Day-Cruiser von Kehrer am renovieren bin, würde ich das auch gern machen. Im Prinzip ist das nichts weiter als Loch in den Rumpf bohren, LED rein, verkleben damit es dicht wird, anschliessen, FERTIG ! Aber habe ich folgende Fragen noch dazu :

1. Welche weissen LED's hast Du verwendet : Normale oder den superhellen Typ ?

2. Baugröße 5mm ?

3. Direkt in den Rumpf geklebt, so dass diese ein wenig rausstehen und anschliessend an den Rumpf angepasst ? Oder mittels Halter aus Plexiglas montiert ?

Vielen Dank für die Antworten,
mfg, Uli Mewes

16

Donnerstag, 23. November 2006, 15:43

Hallo Uli,
wie schon auf dem Bild zu sehen, sind hier BLAUE Led's verwendet, 5mm, superhell, 11000mcd,
zum Einbau:
in den Rumpf wird ein Messingrohr, innen 5mm eingeharzt, aussen bündig verschliffen.
Ich nehme aus dem Grund lieber ein Messingröhrchen, da so die Umgebung nicht wie beim Plexiglas mitleuchtet.
Die Led wird nach Lackierung von Innen so weit ins Röhrchen geschoben, dass sie ebenfalls bündig mit der Rumpffläche abschließt und nach dem Einrichten fixiert und mit Harz dicht verklebt

Du kannst die Leds auch an der Spitze abflachen und polieren, um so eine vollkommen plane Rumpfaussenseite zu erhalten - ganz wichtig bei Led's, die bei schnelleren Booten in die Lauffläche kommen.
So bremst nichts.
Bei Verdrängern wird das aber keine grosse Rolle spielen.
Wichtig ist - dicht soll's sein.

Hier ein Bild - noch vor dem Lackieren, Led nur zur Demo hineingesteckt

L.G. Andy
»ErwinSchmidt« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_8708.jpg

LMGHC

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 23. November 2006, 15:49

hier hab ich auch mal eine frage:
was harzt du alles ein? vorne das "LED-Glas" auch oder schließt das durch das Rohr schon dicht genug ab?

18

Donnerstag, 23. November 2006, 16:59

Leider nur die "Arme Leute Jacht" also das Beiboot der Großen
»Achsbruch« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_1837_kl.jpg

burnie

RCLine User

Wohnort: Heiligenhaus

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 23. November 2006, 20:00

Zitat

Original von ErwinSchmidt
Du kannst die Leds auch an der Spitze abflachen und polieren, um so eine vollkommen plane Rumpfaussenseite zu erhalten -


Hier muss man aber beachten, das man den Leuchtkörper nicht zu weit runterschleift, das ist ganz wichtig!


Hier einmal meine Jules Verne im derzeitigem Bauzustand.
»burnie« hat folgendes Bild angehängt:
  • jules_000.jpg
Gruss
Matthias

www.das-modellbauforum.de
Nicht unter den Begriff Modellbau fallen fertig gelieferte Spielzeuge.wikipedia

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »burnie« (23. November 2006, 20:02)


Scheny

RCLine Neu User

  • »Scheny« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 23. November 2006, 22:24

Die Farbwahl von der Jules Verne ist super :ok:

Wegen Einbau von LED's:
Ein großteil der LED's wird aus Epoxidharz hergestellt. Also Messingrohr in den Rumpf
einarbeiten, LED nicht ganz reinschieben und dann das Rohr plan mit Epoxy füllen.

Die Methode dürfte die schnellste und angenehmste sein :D ;)

LG, Scheny