Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

elmaggus

RCLine Neu User

  • »elmaggus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landkreis Aschaffenburg

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. März 2007, 22:57

eure meinung zu einem 26ccm verbrenner powerboat

moin moin an alle,

mich würde mal eure (hoffentlich zahlreiche) meinung(en) zu den powerbooten interessieren die einen 26ccm zenoh im bauch haben. hin und wieder findet man diese auch bei ebay (art-nr. 140092799857 oder 140091467131). mich interessiert schon sein sher langer zeit ein solch großes rennboot, nur hat mich ein elektroantrieb genauso wie ein "kleiner" verbrenner davon abgehalten, denn meiner meinung nach ist der aufwand/nutzen faktor doch sehr hoch. entweder man benötigt unzählige akkus um nen schönen tag am see mit dem boot zu verbringen, oder man schleppt den ganzen nitrokrams mit sich rum. :no: denke da werden sich jetzt die geister mit sicherheit scheiden...möchte auch hier jetzt keine wahnsinnsdiskussion von den vertretern der elektro- bzw. nitrofraktion lostreten :angel: ich persönlich finde den 1:25er antrieb eben den am einfachsten zu handhabenden und den mit dem größten fun-faktor, da eine tankfüllung für ne knappe dreiviertelstunde (sofern der empfängerakku dies mitmacht ... :nuts: ) ausreicht und zu weiterem fahrspaß nur ein reservekanister mit mofacerosin ausreicht....vielleicht könnt ihr ja auch mal eure meinung über die ebaydinger abgeben und mir die wirklichen vorteile bzw. nachteile der beiden anderen antriebsarten darlegen...

bin mal auf eure nachrichten gespannt und wünsche euch noch nen schönen abend

:w :w :w :w :w :w :w :w :w :w :w :w :w :w :w :w :w
gruß
marcus
:ansage: "Erfahrung ist der beste Lehrmeister...aber das Schulgeld ist hoch!"
:nuts: ... meine Spiel-Heli´s: Koax HM - 5#5 & Picco-Z
:nuts: ... mein Fun-Offroader: Tamiya Wild WIlly´s II
meine kleine Fährt & Fliegt auch ganz gerne Papis Modelle

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2007, 11:50

Moin Marcus,

so zahlreich ist die Benzin-Powerboatfraktion hier nicht vertreten (m.W. bin ich der einzige :D ).
Zu Deiner Frage: Von einem Powerboat mit Zenoah halte ich sehr viel (ich habe inzwischen drei).

Von den von Dir verlinkten Angeboten halte ich nichts! Das sind billig zusammengeschusterte Fernost-Importe. Die Motoren haben mit Zenoahs auch nichts zutun.

Zur weiteren Erleuchtung empfehle ich diesen Link

LG Jürgen

Käpt'n

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bit-Klempner

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2007, 13:59

Hallo Jürgen !

Stimmt nicht.... :D

Hallo Marcus !

Im Prinzip ist es einfach, Benzin von der Tanke holen und Öl hinzufügen, das Boot betanken, starten, ins Wasser setzen und rumheizen....

So weit die Theorie. Nur ist in der Praxis dieser Boote nicht alles so wie man will. Was ist mit einer guten Anleitung, zum Einstellen des Motor. Oder was ist mit der RC Anlage. Hier wird gern gespart. Die Nachteile sind nach meiner Erfahrung so massiv, dass die Anschaffung nicht lohnt. Und was ist am Ende mit der Ersatzteil Versorgung, wenn der Motor nun doch kein Zenoah Motor ist....

Wenn Du Interesse an dem Hobby hast, dann empfehle ich Dir Dich zu dem Thema einzulesen und nach Möglichkeit einen Powerboot-Freak in der Nähe zu suchen, der Dir auch helfen kann. Sonst wird jeder Fehler entweder teuer oder kann auch zu Total-Schäden führen.

mfg, Uli Mewes
»Käpt'n« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_3412.jpg

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. März 2007, 14:01

Uups Uli,

war keine böse Absicht :w

Käpt'n

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bit-Klempner

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. März 2007, 14:06

Hallo Jürgen !

:D Hab ich auch nicht so aufgefasst ! :D

mfg, Uli Mewes

elmaggus

RCLine Neu User

  • »elmaggus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landkreis Aschaffenburg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. März 2007, 21:35

RE: eure meinung zu einem 26ccm verbrenner powerboat

hallo uli & jürgen,

hab ich mir schon fast so gedacht das das nicht wirklich was vernünftiges ist was da so bei ebay rumschippert...werde mich mal ein wenig genauer damit befassen denn ein reinrassiges powerboat mit nem großen zweitakter interessiert mich schon ne ganze weile...vorallem weil der genug dampf hat und die fahrzeit dementsprechen länger ist...


wie siehts denn mit diesem LINK aus? :nuts:


gruß
marcus
:ansage: "Erfahrung ist der beste Lehrmeister...aber das Schulgeld ist hoch!"
:nuts: ... meine Spiel-Heli´s: Koax HM - 5#5 & Picco-Z
:nuts: ... mein Fun-Offroader: Tamiya Wild WIlly´s II
meine kleine Fährt & Fliegt auch ganz gerne Papis Modelle

pompebled

RCLine User

Wohnort: Sneek, Niederlande.

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. März 2007, 22:43

Der Cayman ist um Längen besser als die eBay-dinger und diese finde ich besonders gut afgebaut.

Ganz billig wird der Spass aber nicht werden, fürchte ich...

Gruss, Jan.
Bootsfahrer sind nette Leute.

8

Dienstag, 13. März 2007, 22:45

Hi Marcus,
erkundige dich, wo du damit überhaupt fahren darfst, bevor du dir darüber den Kopf zerbrichst.
"nen schönen tag am see mit dem boot zu verbringen"
wird's nicht mehr allzu oft spielen.
Letztes Refugium für Verbrenner sind schiffbare Gewässer.....
Greetz Andy

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. März 2007, 23:10

Hallo Marcus,

die Cayman ist wesentlich besser, allerdings finde ich an diesem Angebot auch einiges 'unklar'. Das schein ein umgebauter Car-Motor zu sein. Und wieso braucht der vier Servos, die auch noch ausserhalb der Servo-Box liegen? Mit dem Gewicht und einem 'normalen' Pum260 kommt eine Cayman auch niemals auf 80!
Nach der Beschreibung wird der Anbieter offensichtlich auch dafür sorgen, das er mindestens den dort genannten Preis bekommt - und dafür kannst Du Dir so ein Schiffchen besser selber neu aufbauen.

Schau doch einfach mal bei www.rc-powerboatforum vorbei. Dort werden für faires Geld auch häufiger Gebrauchtboote angeboten - da bekommst Du was reelles für Dein Geld und wirst nicht übers Ohr gehauen.

Am besten Du schaust mal auf einem der grossen Powerboat-Treffen vorbei!

LG Jüren

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Moorkapitaen« (13. März 2007, 23:11)


Käpt'n

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bit-Klempner

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. März 2007, 07:49

Hallo Marcus !

Das ist eine gute Einstellung, ansonsten läufst Du Gefahr, viel Geld für sehr wenig Nutzen auszugeben. Besser denke ich, ist es ein Boot auf dem Treffen zu kaufen, da kann der Vorbesitzer das nochmal vorführen.

Die Cayman ist zwar interessant, aber wie Jürgen schon gesagt hat, denken auch ein Bekannter (ebenfalls Powerboat-Fahrer) und ich, dass die noch "richtig abgeht". Nicht von der Geschwindigkeit, da meine ich den Preis....

Am besten denke ich, sind Strut / Flexwelle / Ruder Kombinationen für den Einstieg. Zudem sind die auch was die Endgeschwindigkeit betrifft mit im oberen Bereich zu finden. Und da gibt es noch genug mit der Abstimmung Schraube, den Einstellungen des Vergaser, Einstellung des Winkel am Strut zu tun.

Edit : Ich sehe gerade, Du wohnst in Aschaffenburg, dann wäre doch ein Besuch des Heilbronner Treffen (5.7. bis 8.7.) oder Mannheim (21.7. & 22.7.) lohnenswert.

mfg, Uli Mewes

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Käpt'n« (14. März 2007, 07:58)


elmaggus

RCLine Neu User

  • »elmaggus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landkreis Aschaffenburg

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. März 2007, 20:21

Zitat

Original von Käpt'n


Edit : Ich sehe gerade, Du wohnst in Aschaffenburg, dann wäre doch ein Besuch des Heilbronner Treffen (5.7. bis 8.7.) oder Mannheim (21.7. & 22.7.) lohnenswert.

mfg, Uli Mewes


moin uli :w

danke für die info...wenn sichs einrichten läßt werde ich nach heilbronn und/oder mannheim kommen und mich dort mal umsehen. da ich ja auf diesem gebiet noch ein greenhorn bin wäre das mit sicherheit der beste weg um genügend infos darüber zu sammeln. kannst du mir sagen wo die treffen genau stattfinden oder gibts darüber auch was im forum oder im www zu finden? vielleicht lernt man sich ja dort mal kennen und zischt ein radler gemütlich zusammen beim fachsimpeln.... 8)

bis die tage
marcus
:ansage: "Erfahrung ist der beste Lehrmeister...aber das Schulgeld ist hoch!"
:nuts: ... meine Spiel-Heli´s: Koax HM - 5#5 & Picco-Z
:nuts: ... mein Fun-Offroader: Tamiya Wild WIlly´s II
meine kleine Fährt & Fliegt auch ganz gerne Papis Modelle

elmaggus

RCLine Neu User

  • »elmaggus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landkreis Aschaffenburg

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. März 2007, 20:25

servus jürgen,

danke das du ein greenhorn wie mich mit deinen ratschlägen davor bewahrt hast irgendeinen mist oder gar zu einem absolut überteuerten preis zu kaufen. :ok:

finde dieses forum echt spitze und hatte bis jetzt auch nur mit netten leuten wie dir zu tun....kenne andere foren da gehts anders zu!

schönen abend noch zzz

gruß
marcus
:ansage: "Erfahrung ist der beste Lehrmeister...aber das Schulgeld ist hoch!"
:nuts: ... meine Spiel-Heli´s: Koax HM - 5#5 & Picco-Z
:nuts: ... mein Fun-Offroader: Tamiya Wild WIlly´s II
meine kleine Fährt & Fliegt auch ganz gerne Papis Modelle

Käpt'n

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bit-Klempner

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. März 2007, 08:07

Hallo Marcus !

Also für Heilbronn reichen meine Fahr-Künste noch nicht !
Da muss ich auch noch ein wenig abstimmen. Also bin ich auch noch eher ein Greenhorn...

Für den Anfang rate ich gern zum Mono-Rumpf, also Cayman, InMocean, etc. Hier eignen sich Motoren von Chung Yang und Zenoah. Antrieb via Flexwelle mit Strut und Ruder. Diese Kombination ist zwar Standard, aber auch so gut abzustimmen, dass es immer wieder Spass macht, damit zu fahren. Zudem sind Mono-Boote Rauwasser tauglich. Und das ist wichtig, da es zum einen unser Revier bestimmt und zum anderen mir einfach mehr Spass macht... :evil:

Gute Informationen sind hier zu finden. Am besten anmelden und einlesen.

mfg, Uli Mewes