Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

THC

RCLine Neu User

  • »THC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Menden-Sauerland

Beruf: Werkzeugmacheniker / Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2007, 11:55

Hopf Mono 16 vs. 14 Zellen / Viper vs. Ultra

Hallo Leute!

Erst mal wilkommen zu meinem ersten Beitrag!
Nach viel Zeit und Überlegungen habe ich mich entschieden mich wieder dem Bau von Rennbooten zu widmen.
Für kleines Geld habe ich mir bei ebay einen gut erhaltenen Hopf Mono Rumpf erstanden.
Jetzt hab ich das Ding zugeschickt bekommen und die ersten Fragen kommen auf, die sich an alle richten die Erfahrungen damit haben . Ich muss dazu sagen, es ist mein erstes Boot von Hopf.

- Die genaue Modellbezeichnung ist mir nicht bekannt. Kann mir da jemand helfen?Vielleicht wird jemand aus dem Bild im Anhang schlau!

- Das Boot ist ausgestattet mit einem 14 Zellen-Regler von Simprop und einem passenden Motor. Ich vermute(!!!) ein 700er. Was heisst 700 eigentlich? und wie kann ich genau erkennen was es für einer ist??? Ich habs mal einfach getippt, weil er dem 700er Viper von Hopf sehr sehr ähnlich sieht.Vielleicht wird jemand aus den Bildern im Anhang schlau!

- So, jetzt mein Gewissenskonflikt. Ich muss vorab sagen, dass ich das Boot in erster Linie zum Spaß haben beim Angeln benutzen will, also keine Wettbewerbe oder ähnliches fahre. Ich habe hier noch einen 1200er Ultra von Graupner(Plettenberg) mit passendem 70A Regler von Kontronic liegen. Diese Motorisierung verwendete ich früher für Boote zwischen 70cm und 1m. Bei 16 Zellen brach da die Hölle los(für mich zumindest). Ich weiß, der Motor hat jetzt fast 20 Jahre auf dem Buckel, habe ihn aber bei Plettenberg komplett aufarbeiten lassen, sodass er jetzt neuwertig ist. Ich tendiere dazu mein Hopf Boot mit gerade mal 58cm damit zu motorisieren. Macht das Sinn oder ist das eher Wahnsinn? Hat jemand Erfahrungen damit? Ich lese immer nur von Hopf-Monos die bis 14 Zellen fahren. Zugegeben, ein kleines Stück Wahnsinn darf schon drin stecken. Aber es sollte kein Unsinn sein!

Vielen Dank für jede mitgeteilte Erfahrung im Voraus

MFG

Sebastian
»THC« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hopf2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »THC« (13. März 2007, 12:06)


Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2007, 13:32

Hallo Sebastian,

erstmal :heart: lich willkommen hier im Forum.
Das Bild lässt leider nicht genau erkennen um welches Boot es sich handelt - dafür sind sich die Hopf-Modelle auch zu ähnlich. Bei 58 cm Rumpflänge tippe ich auf eine Racer.

Die Motorenbezeichnung meint grob die Gehäuselänge - das dürfte bei der Racer eher ein 600' Motor sein - der wird dann mit 7 bis 8 Sub-C-Zellen befeuert.
Mit 14 Zellen und Pletti dürfte dieser Rumpf überfordert sein.

LG Jürgen

P.S. mach nochmal ein Bild seitlich von hinten und von innen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Moorkapitaen« (13. März 2007, 13:33)


THC

RCLine Neu User

  • »THC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Menden-Sauerland

Beruf: Werkzeugmacheniker / Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2007, 14:07

...vielen Dank! damit lässt sich doch was anfangen.
Also, ich habe gerade gemessen und es müsste ein 700er sein. Nach Angaben des Vorbesitzers(naja) und so wie es von den Halterungen her aussieht haben darin auch wirklich mal 14 Zellen gewirkt.
Ich würd den Kahn ja mal Probelaufen lassen, aber leider hab ich nur 8 Zellen Packs und zum anderen steht so oder so eine Menge Lötarbeit an. Wie das so ist, jeder handhabt seine Goldstecker verschieden....
Bei der Länge hab ich mich etwas vertan, der Rumpf ist 66cm von der Spitze bis zum schraubenkopf. Es ist ein Mono-Rumpf mit 3 Stufen. Denke mal aus diesen Wettbewerbsklassen, Mono und S3, aber so genau weiss ich das nicht
Meine größte Angst besteht im Moment darin, dass der Kahn einfach sinkt unter dem Gewicht von 16 Zellen und nem Ultra.

MFG

Sebastian

P.S. hier nochmal ein Bild vom Inneren. Die Seiten folgen noch....
»THC« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hopf1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »THC« (13. März 2007, 14:08)


THC

RCLine Neu User

  • »THC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Menden-Sauerland

Beruf: Werkzeugmacheniker / Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. März 2007, 10:32

Hallo!

Ich hab mal ein bisschen nachgeforscht und ich vermute es handelt sich um eine Twister von Hopf. Kann das jemand bestätigen?

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. März 2007, 10:58

vergleiche mal hiermit:

http://home.arcor.de/holger.bodewig/twister/twister.htm

Gruß

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

THC

RCLine Neu User

  • »THC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Menden-Sauerland

Beruf: Werkzeugmacheniker / Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. März 2007, 11:29

... danke vielmals!...wie klein das Web doch ist!...genau von der Seite her rühren meine Vermutungen! Denke ich liege da richtig! Hat denn mal jemand davon gehört, dass man auch 16 Zellen da rein packen kann?

MFG

Sebastian

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. März 2007, 12:39

Ich hatte mal eine Phantom, das war m.E. auch das gleiche Unterwasserschiff wie die Twister, nur mit anderem Deckel.
Nach heutigen Verständnis ist das Boot für die 14 Zellen-Klasse recht klein und schmal (dafür braucht es keinen Flutkanal).
16 Zellen mit Pletti halte ich für Grenzwertig - soviel Drehmoment verträgt der Rumpf wahrscheinlich nicht.
Mit 14 Zellen und dem 700' wirst Du schon gut unterwegs sein.

LG Jürgen

THC

RCLine Neu User

  • »THC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Menden-Sauerland

Beruf: Werkzeugmacheniker / Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. März 2007, 12:56

...ich würds mit der vorhandenen Konfiguration ja gerne mal probieren, aber die einzige Möglichkeit 14 Zellen zusammenzusetzen wäre 8 X Sanyo NiMH 3000 HV und 6 X LRP NiCd 2400. Ich glaub die beiden Akkus zu paaren wäre ne elektrotechnische Totsünde.
Ich werd mal versuchen ein paar passende Akkus aufzutreiben und ne Probefahrt zu machen. Dann lässt dich alles weitere ja abschätzen. Ich werde berichten!

Trotz Allem tut es weh diesen schönen Ultra mit Regler und Zellen ohne Verwendung im Keller liegen zu haben. Ich hab schon über die Anschaffung eines Katamarans oder Hydroplanes nachgedacht. Ist so eine Befeuerung möglich bei diesen Bauweisen? Kennt da jemand zufällig was passendes ?

MFG

Sebastian

THC

RCLine Neu User

  • »THC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Menden-Sauerland

Beruf: Werkzeugmacheniker / Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. März 2007, 13:37

...hallo! Hab mich mal wieder ne Runde belesen. Stimmt es dass man den Viper 700 bis 16 Zellen oder mehr fahren kann?
Was bedeuten eigentlich diese Spezifikationen "Neodym" und wie sie alle heißen? und wie kann ich diese auseinanderhalten?... Oder ist es möglich, dass sich unter der Kühlschlange des Motors noch ein Typenschild befindet?

MFG

Sebastian

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. März 2007, 14:44

der Speed 700 ist der typische Motor für die S14 klassse und wird dort in solchen Mono2 Booten mit 14 Zellen gefahren. Das ist ok so.

Kommt aber natürlich auch auf den Propeller drauf an den man drauf hat.

Mit einem zu großen Prop oder zu großer Steigung killt man jeden Motor.

Noedym ist die Bezeichnung für einen besonders hochwertigen Magnet im Motor.

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

Schroedi

RCLine User

Wohnort: Hamm NRW

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Freitag, 23. März 2007, 12:26

Du kannst notfalls den Ultra und 16 Zellen in das Boot packen (wenn der Ultra damit auf die gewünschte Drehzahl kommt - kenne den nicht näher)
So lange das Boot über Wasser bleibt funktionierts so einigermaßen (kannste in der Badewanne testen)
Das Problem mit dem Drehmoment, dass auf den relativ kleinen Rumpf wirkt kannst Du auch einfach mit einer entsprechned kleinen Schraube umgehen.
Geh mit dem Durchmesser nicht über die normalen S14 Werte (43,5- 45mm) und das Drehmoment sollte nicht das Hauptproblem darstellen sondern eher noch das Gewicht.
Mit den 3000er Zellen kannst Du sowieso nicht die ganze Leistung dauerhaft abverlangen, weil der Pletti dann auf DAuer einfach zu heiß wird.

Teste erst mal das Gewicht in der Badewanne, wenn das klappt kannst Du mit einem kleinen Prop 39-42mm mal ne Runde auf'm See probieren.
Luft: MSH Protos 500, LMH 110, T-Rex 250, Bell 47G V05 & V06
Wasser: H&M DrifterS, Hopf Golf Evo, Snake Aye, Ice Dream, Micro Cracker Box
Land: Traxxas E-Maxx, Tamiya Blitzer Beetle

Trex

RCLine Neu User

Wohnort: Achim/Bremen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. April 2007, 10:38

Hallo Sebastian,

das sieht mir tatsächlich sehr nach der Twister aus. War mein erstes Boot und hat super viel Spaß gemacht (selbstaufrichtender Rumpf). Leider hatte ich den Rumpf im Bereich des Motors nicht verstärkt und da hats mir dann irgendwann mit dem 700er Standardmotor den Rumpf eingerissen (irgendwie muss die Welle wohl leicht verbogen sein oder so, auf jeden Fall war das Drehmoment so stark, dass es den Motor losgerissen hat). Ein Motor mit viel Drehmoment erleichtert allerdings das Aufrichten :D

Der Nachteil des Schmalen Rumpfes ist halt, dass das Boot bei hohen Geschwindigkeiten relativ kippelig werden kann.

Gruß Timo
Klebeband ist das wichtigste:Es hält das Boot trocken und das Flugzeug zusammen! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Trex« (3. April 2007, 10:39)