Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 30. März 2007, 15:30

Key west mit 2 Motoren ?

:wall: Ich zerbreche mir den Kopf darüber ob man eine key west nicht mit 2 Motoren fahren kann. Hat jemand eine Idee wie man das umsetzen kann?
Da ich Schüler bin habe ich natürlich nicht so viel Geld für einen 700er und 14 zellen. Ich habe schon eine Key... doch die hat nur einen 600er BB Sport mit 6 zellen.:w

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. März 2007, 20:54

Moin Carbon 14 (hast Du auch einen richtigen Namen?)

erstmal :heart: lich willkommen im Forum.

Zwei Motoren auf eine Welle macht keinen Sinn, wenn dann zwei kleine (Brushless?!) in die Kufen auf zwei Antrieb - und das macht die Sache dann richtig teuer!.

Ich denke mal vom Preis/Leistungsverhältnis ist der 700' mit 12-14 Zellen erste Wahl.

LG Jürgen

3

Samstag, 31. März 2007, 09:22

Ja ich habe einen richtigen Namen: Philipp :D

Ich habe mir das ehr so vorgestellt das ich zwei 540er-600er in die Kuven baue
und dann ein großes Keilruder in die Mitte setze.
Den 700er wollte ich aus dem Grund nicht einbauen da ich dann Ja einen neun Regler für 100€ benötige! Das ist mir etwas zu teuer. ;(
Da ich schon seit mein 6ten Lebensjahr RC Modellbaubegeistert bin und immer nur Boote mit einem Motor hatte kam mir die Idee die Key west mit Zwei Motoren wie bei dem graupner Rennkatermaran PX-1 :nuts:

PS:Danke für die Nette Begrüßung im Forum. :heart:

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. März 2007, 10:00

100€?! Wo kaufst Du ein? in der Aotheke?

Guck mal bei www.scaleship.de Da gibts den Mirmir Regler für ~40(?)€
Der Sollte doch reichen?!
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

LMGHC

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

5

Samstag, 31. März 2007, 10:17

Regler den hier, das sind die besten. http://modellbau-regler.de/xtcommerce/pr…tsatpib9jct2cb7
Wenn da 30A draufsteht, dann gehen auch wirklich 30A! und nicht nur 15 für ein paar minuten wie bei anderen... :D


Als Motor würde ich einen 800er nehmen, Grund: Stärker als der 700er und zieht weniger Strom. hier der Link: http://scaleship.de/shop/catalog/details…6%26aid%3D53%26



Also 40€ plus 3,25 € Versand für den Regler und 20€ plus 7€ Versand für den Motor...

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

6

Samstag, 31. März 2007, 13:15

Hallo,
also Jürgen hat schon den richtigen Tip gegeben. 2 600er Motoren werden Dir übrigens definitiv Deinen Car Regler zerstören. Die Prospektangaben über die Stromaufnahme stimmen im Boot nicht. Du kannst bei 2 ausgereizten 600ern im Boot getrost von Beschleunigungsströmen um die 70 - 80 A ausgehen.

Dem steht ein sehr bescheidener Geschwindigkeitszuwachs gegenüber. 2 Antriebe bedeuten nur eine Performancesteigerung von ca 50 %. 50 % mehr Performance bedeuten wiederum nur einen Geschwindigkeitszuwachs von
10 % bis 20 %l.

Und die kannst Du ohne Umbau leicht realisieren:

1.) die Bremsklötze am Ende der Lauffläche entfernen.

2.) Die Schwimmer entkernen, sodaß Du mit den Akkus und der gesamten Trimmung weiter nach hinten kommst.

3.) Den Strut höher setzen. Der muß ca 2 mm über dem Tisch schweben wenn der Cat auf seinen Laufflächen liegt.

4.) Die Abrißkanten schärfen.

5 ) Die Laufflächen in Längsrichtung aufrauhen.

Aber nochmal 2 600er machen überhaupt keinen Sinn in diesem Cat. Entweder
Leichtbau (ein 600) oder halt ein 700er Neo 9,6 an 14 Zellen.

Beste Grüße Hanjo

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

7

Samstag, 31. März 2007, 16:05

Zitat

Original von LMGHC
Als Motor würde ich einen 800er nehmen, Grund: Stärker als der 700er und zieht weniger Strom. hier der Link: http://scaleship.de/shop/catalog/details…6%26aid%3D53%26



Mann Dani, Du und Deine Tipps :wall:

Hast Du schonmal eine KeyWest gesehen? Ich habe hier eine Orcan von Hopf die ist zumindestens sehr ähnlich :evil: Der 700' passt dort gerade hinein, ein 800' hat keine Chance. Mit den dann notwendigen 20 Zellen wird die KW dann endgültig zum U-Boot.

Der von Dir verlinkte Regler ist für den 700' absolut nicht ausreichend! Von den Leistungsdaten würde ich den AS16 empfehlen.

Peace Jürgen

LMGHC

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

8

Samstag, 31. März 2007, 17:30

sry Leute, ich hab von einer anderen Key West geredet :D
Ihr meint sicher eine andere, denn in die, die ich mein, passt der 800er locker rein.

Dann vergesst die Vorschläge ==[]

9

Samstag, 31. März 2007, 20:46

Danke an euch für die guten Tipps . :ok:

Dann mal ne andere frage: Welcher Antrieb ist der beste bei einer Spannung von 8.4V in der key west ???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carbon 14« (31. März 2007, 20:57)


hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

10

Samstag, 31. März 2007, 21:39

Hallo,
wenn Du ein 600 Race drin hast dann ist motorenmäßig es schon so ziemlich ausgereizt. Ich würde mich dann erst mal um die anderen Optimierungen kümmern. Auch perfekte Akkus gehören dazu, genauso wie ein Regler der
nicht den Koller bekommt, wenn du hörter rangehst.
Im Graupner Setup läuft die Kiste mit einem 700er gerade mal 25 km/h. Wenn man alles optimal macht, bekommt man die KW mit der 600er Blechdose an 8 Zellen auf über 40 km/h.
Beste Grüße Hanjo

11

Sonntag, 1. April 2007, 12:28

Moin :nuts:
Kann mann ein LRP BIG BLOCK Motor mit 8.4 V in die KW bauen?
Und Hanjo Zingsheim ich habe einen 90A 4-10Zellen Fahrtenregler und 2000ner
8.4V Sanyo Akkus .8(

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 1. April 2007, 17:44

Also 90A Regler hört sich nach großem C an. Keine Ahnung wieviel der abkann.
Und 2000er Sanyos sagt nicht wirklich viel. Eigentlich sind dann aktuelle P&M Zellen von Hopf, BK etc. schon einemal ein Schritt nach vorn.

Nein der Big Block bringt nicht wirklich was. Wenn überhaupt einen Pinnacle Brilliant oder Diamant 27 T. Der hält aber nur durch, wenn er neben einer Mantelwasserkühlung auch noch die Kohleschächte wassergekühlt bekommt.
Dies macht man, indem man die Kohlen rausnimmt und dann auf die Schächte ein 4 m Messingrohrstückchen verlötet, welches man in das Kühlsystem einschleift. Aber um ganz ehrlich zu sein. Eigentlich alles Quatsch. Richtig spürbar geht es mit der Leistung nur im Brushless Setup nach vorn, oder halt mit dem 700er Neo an 14 Zellen.

Beste Grüße Hanjo

13

Sonntag, 1. April 2007, 19:16

Danke für die Antwort. :D

Heute bin ich mal mit meiner key west gefahren, ich hatte zwei 6Zellen Akkus in Parrallel geschalltet und hatte einen 600er BB SP (17000U/min) drin .
Meine Frage:Wenn ich Follgas gebe saugt sich dass Boot 5-6m fest und dann erreicht es eine recht hohe Geschwindigkeit.
Woran kann das liegen ???
Oder anders gesagt ist das richtig? :dumm:

Ps:Hatte einen 30er prop drauf :shake:

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 1. April 2007, 20:51

Hallo,
wenn du nicht brutal übermotorisiert bist und dicke Props hast, dann ist die Anfahrtschwäche halt eine Eigenart des Hydroantriebes. Wobei die
KW eigentlich eher recht unkontrolliert mit dem Bug hochgehen sollte, wenn du mit Vollgas startest. Bist du sicher, daß Dein Schwerpunkt nicht zu weit vorne ist.
Die sollte wirklich auf der letzten Rille getrimmt sein. Da der Rumpf nicht gestuft ist schmiert sonst die gesamte Länge der Schwimmer übers Wasser und bremmst.
Beste Grüße Hanjo

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 1. April 2007, 21:14

Hallo Phillip,

könnstest Du evtl. mal ein paar Bilder von Deinem Aufbau einstellen?
War Heute das erste mal mit meiner Orcan auf dem Wasser. Die zeigte genau das
von Hanjo beschriebene Verhalten - bei Vollgas aus dem Stand geht das Ding wie ein Stehaufmännchen aus dem Stand ins Gleiten. (700' 9,6V Neo mit 12 Zellen).

Ich kenne Deinen Motor nicht, aber beim Hydroantrieb im leichten Kat dürfte der Prop ruhig etwas größer sein.

LG Jürgen

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 1. April 2007, 21:23

Hallo Jürgen,
habe heute auch quasi Jungfernfahrt mit einer Orkan gemacht. Meine ist mit 7
Zellen und kleinem BL aufgebaut. Denke aber mehr Gewicht steht ihr besser.
Ab ca. 60 km/h ist meine nicht mehr wirklich bodenständig.
Beste Grüße Hanjo

17

Montag, 2. April 2007, 08:37

Ich muss zugeben das ich kein Hydro 3 drin habe sondern eine Starrwelle mit Keilruder. ;(
Aber Danke für eure Tipps. :-)(-:
Einen Tag nachden Ferien ist mein Geburtstag und da habe ich mir die ABS- tiefziehteile für die Key west bestellt. :D
Dank eurer Tipps werde ich versuchen das Meiste aus ihr raus zu holen. 8)

Leider kann ich keine Bilder reinstellen ,gehen auch Skitzen ???

PS:Wie teuer ist so ein BL mit 7Zellen!

[IMG]http://Key west.odg[/IMG]

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Carbon 14« (2. April 2007, 12:50)


hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

18

Montag, 2. April 2007, 10:35

Oh Mann,
das kann eigentlich gar nicht ordentlich funktionieren. Die Welle muß um die 0 Grad haben wenn das Boot leicht laufen soll.
Du wirst ja mindestens 4 Grad Anstellung haben. Da wird die gesamte Lauffläche aufs Wasser gepreßt.

BL Motoren sind nicht so teuer. Aber für brauchbare Regler zahlt ma min Euro 150. Aber vergiß das mit Deinem Setup.
Beste Grüße Hanjo

19

Montag, 2. April 2007, 12:44

Danke für deine ehrliche antwort. :ok:
Wie teuer ist den so ein Hydro 3 mit flexwelle. ???

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

20

Montag, 2. April 2007, 12:57

Hallo schau mal hier, so sollte sowas aussehen:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…630#post1570630
Ich gebe den Cat ab weil ich Ihn eigentlich nur für einen Motorentest brauchte.



Der Graupnerantrieb ist eigentlich auch Plünkram. Und ich würde ich einen Yoghurtbecher auch nicht so viel investieren. Bau auf einer vernüftigen GFK-Basis auf.

Beste Grüße Hanjo