Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Guido.Remmert

RCLine Neu User

  • »Guido.Remmert« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Dipl. Ing. E-Technik

  • Nachricht senden

1

Freitag, 13. April 2007, 17:19

Feuerlöschkreuzer WESER , einige Fragen

Hallo Schiffsbauer,

bin gerade dabei die Weser zu bauen. Nun habe ich ein paar Fragen unf hoffe, dass mir jemand helfen kann:
1. Welchen Fahrtenregler sollte man verwenden?
2. Welche Fernsteuerung (eher Robbe Futawa oder Graupner)?
3. Ich habe ein Bugstrahlruder eingebaut. Der angeflanschte Motor hat 7,2V. Aber mein Bordakku wird eine 12V Bleibatterie sein. Wie kann ich den Motor an Besten betreiben ohne jedes Risiko? Ich denke im Moment an einen DC/DC Wandler von 12V auf 7V. Dann mit den 7V in einen Fartenregler fuer rechts/linkslauf. Der Empfänger bekommt aber 12V. Geht das?? Welchen Fahrtenregler sollte man da nehmen?
4. Am liebsten wuerde ich mit dem rechten Steuerknueppel rechts/links das Ruder bedienen; mit dem linken Steuerknueppel rechts/links das Bugstrahlruder; und mit beiden Kueppeln auf/ab den Backbord und den Steuerbordmoter getrennt. Nur bei Vollgas beider Motoren Voraus soll auch der Mittelmotor mitlaufen. Kann man so etwas machen? Wenn ja, wie???
5. Welches Soundmodul sollte man nehmen??
6. Wenn jemand Bilder vom Innleben seiner Weser oder vom Aufbau des Deckspantgerippes haette, waere das super!!
Ich freue mich auf viele Antworten,
Skipper
Guido

2

Sonntag, 15. April 2007, 16:16

RE: Feuerlöschkreuzer WESER , einige Fragen

Moin Skipper

Zu frage 1&2 hat jeder seine eigenen vorlieben der eine mag die Steuerung Lieber der andere diesen Fahrtenregler.

Ich verwende zur zeit meine alte Graupner Funke Typ weis ich jetzt leider nicht, und meine fahrtenregler hab ich vom großen C.

3) Das Bugstrahlruder würde ich einfach mit einem 12Volt Fahrtenregler ansteuern die paar Volt sollten nicht das Problem sein da das Bugstrahlruder ja nie lange läuft und du brauchst ja auch nicht auf volllast gehen.

4) Das mit den Motoren geht so wie du es möchtest du brauchst dazu aber eine Busterschaltung für den Mittelmotor, frag mal Hanjo dazu der kann dir da bestimmt weiterhelfen.


Zu 5 und 6 kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

Gruß Ghost
"Andere brauchen einen Psychiater ich brauche meine Pfeifen" ist zwar nicht von mir Stimmt aber.
SMC-Albatros
Bilder zu meinen Bauberichten

3

Sonntag, 15. April 2007, 16:32

RE: Feuerlöschkreuzer WESER , einige Fragen

Hallo Skipper,
Zu Punkt 5. Soundmodul benutze mal die Suchfunkton nach Beier-Elektronic.
Ist zur Zeit das einzige Soundmodul, welches wirklich was bringt.

Punkt 1. kommt immer auf die Motoren an, welche man einbaut.
Ich benutze meistens Eigenbau-Regler, welche ich über einen Vereinskameraden beziehen, sind ca. 40% billiger als Regler von Robbe oder Graupner, hier bezahlt man meist den Namen mit.

Mfg Ralf

Zugvogel

RCLine Neu User

Wohnort: Erftstadt

Beruf: Luftfahrtorientierter Arbeitsvermeidungsspeziallist

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. April 2007, 13:45

Moin Skipper,

das Bugstrahlruder mit 12 Volt betreiben geht prinzipiell. Aber wenn der Motor verraucht hast du in der Weser vorne ein ziemliches Problem. Du kommst nämlich nicht mehr ran.
Zwei Ideen: Entweder du tauscht den Motor schon jetzt gegen eine 12V Version aus, oder du betreibst das BSR mit dem Empfängerakku. Ich fahre die Weser mit einem 6V Bleiakku für den Empfänger. Der passt vom Gewicht herrlich rein.

Zum Thema Motorisierung findest du recht viel im Forum (Suchfunktion).
Basisaussage ist: Zwei Motoren sind genug. Der Dritte zeiht nur Saft und bring nicht wirklich viel. Wenn du ihn als Booster einsetzt solltest du dir bewußt sein, daß das Fahrbild absolut unrealistisch sein wird. Vielleicht gefällt dir aber auch genau das. Denn wenn die Bugwelle erst einen halben Meter hinter dem Modell wieder auf's Wasser schlägt sieht das schon nett aus.
so long,

Thorsten

Zugvogel

RCLine Neu User

Wohnort: Erftstadt

Beruf: Luftfahrtorientierter Arbeitsvermeidungsspeziallist

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. April 2007, 14:16

Und hier noch ein Bild, aufgenommen während der Renovierung meiner Jugendsünde.
Bei der Fernsteuerung solltest du dich für eine (einfache?) Computerfernsteuerung entscheiden.
Da hast du viele Mischfunktionen schon eingebaut und kannst z.B. mit Servowegeinstellungen 'ne ganze menge zaubern.
Beispiele:
Die Monitore nicht mit der Haken und Draht Methode von Grp anlenken, sondern ein einfaches Std-Servo mit 1:4 oder 1:3 Zahnrädern (es gibt da große orange Zahnräder com C) versehen und raumnah montieren, den Rest erledigt die Computerfernsteuerung...
Die Fahrtenregler über nur einen Knüppel steuern, aber mit dem BSR oder Ruderservo mischen. exponetiell je nach Gashebelstellung, usw...
Du solltest dir wohl vorher überlegen wie viel Ausbaureserve du in deiner Anlage haben möchtest, um z.B. Schaltmodule nachrüsten zu können.
Welcher Hersteller die Beste Wahl ist sei dir überlassen. Frag' drei Leute am Teich und du hast vier Meinungen.
Ich fahre meine Schiffe mit einer alten MC-16 (siehe Börse hier im Forum), hab alle Mischer die ich will und könnte auch noch Schaltmodule einbauen, aber wie gesagt, nur eine Meinung.
»Zugvogel« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.jpg

Guido.Remmert

RCLine Neu User

  • »Guido.Remmert« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Dipl. Ing. E-Technik

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Juni 2007, 23:20

Danke Euch allen

Hallo Zusammen,

vielen Dank fuer Euro Hilfe, vor allem "Zugvogel" Thorsten.
Nehme an, dass Du auch mit selbigen segelst. Mache ich auch ab und an!
Meine Funke wird dann wohl eine Robbe-Futaba werden.
Auch Ghost und Achsbruch sei Dank!
Werde demnaechst ein paar Fotos mit dem aktuellen Baustand hochladen...

Viele Gruesse,
Skipper
Guido

Zugvogel

RCLine Neu User

Wohnort: Erftstadt

Beruf: Luftfahrtorientierter Arbeitsvermeidungsspeziallist

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Juni 2007, 17:20

RE: Danke Euch allen

Segeln; am liebsten mit einer DG-101.
Wenn's die Zeit denn noch zulässt.
Und im Winter reicht die Vereinswerkstatt nicht, da braucht man noch was zu hause im Keller :tongue: