Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 9. November 2007, 19:24

Flexwelle?

Hallo,

ich habe das Kyosho-Airstreak 500 umgebaut. Die originale Welle wurde nach hinten und der Motor soweit es ging tiefer gesetzt. Mit dem kleineren Winkel hüpft das Boot vorne nicht mehr so stark.

Jetzt möchte ich die Wellenanlage austauschen. Ich habe an eine Flexwelle oder eine Federstahlwelle gedacht. Eventuell sogar an eine , die man am Heck in der Höhe einstellen kann.

1. Kann ich beide Wellenarten kürzen? Ich brauche 25 cm (20 innen/5 außen)?

2. Welcher Prop?

3. Vorschläge? Habe z.B. bei Hopf schon ein bischen herumgeguckt, weiß aber nicht, was ich brauche (550er Motor, Lochabstand 25 mm, 3,2mm Welle)

Gruß
Dietmar

2

Samstag, 10. November 2007, 08:54

Motoren kommen da verschiedene in Frage. 600BBSP vom blauen C oder der 600er von HELEN oder der Speed 600 eco race von Graupner, bzw. Hopf oder auch 600er Blackrace. Die werden ale mit 7 Zellen SUB-C und 34,5er bis 37,5er Graupner Prop aus der K-Serie gefahren. In Abhängigkeit von der Stufenhöhe und der Motorposition brauchst Du nicht unbedingt eine Flexwelle. S7 Rennboote werden auch ausschließlich mit starrer Welle gefahren.
Den Bildern nach scheint die Stufe sehr weit hinten zu liegen. Bei gestuften Rümpfen wird normalerweise der Schwerpunkt hinter der Stufe gefahren, wobei dieser bei etwa 28% der Rumpflänge vom Heck gemessen liegen sollte. Wie sieht das bei Dir aus?
Hast Du die Abrißkanten schön scharfkantig gemacht?
Gruß Heiko

3

Samstag, 10. November 2007, 12:26

Hallo Heiko,

die Stufe liegt bei ca. 28 % (Gesamtlänge 54,5 cm, Stufe bei 15,5 cm vom Heck aus). Abrißkante Heck und Stufe selbst aufgespachtelt mit Stabilit und scharfkantig gemacht (Unterboot geschmirgelt mit 800er Schleifpapier). Schwerpunkt ca. auf der Stufe.

Bei Fahrten habe ich den Schwerpunkt nach hinten und vorne variiert, teilweise mit einem 6er-Akku zusätzlich als Ballast vorne auf dem Boot. Das Boot kippelt immer mit der Nase. Im Originalzustand war das Kippelt ziemlich stark und auch von der Frequenz höher. Jetzt stört es aber immer noch. Trimmklappen haben es fast ausgemerzt, aber die mußten schon ein paar Grad, viellleicht so 5 bis 10, nach unten gestellt werden und der Speed ging runter. Trimmklappen habe ich wieder entfernt.

Jetzt ist der Propanfang 45 mm hinter dem Heck, die Wellenunterkante 3 mm über der gedachten Verbindung der Stufe und der Heckabrißkante. Winkel der Welle ca. 7 Grad.

Fahre ich nicht ganz mit Vollgas, ist das Kippeln weg. In Rechtskurven kippelt es auch bei Vollgas weniger als bei Geradeaus.

Schönen Gruß
Dietmar

4

Samstag, 17. November 2007, 17:42

Hi,

ich habe einen Graupner Speed 600 Race eingebaut. Das Boot ist wesentlich schneller, kommt ganz aus dem Wasser raus, es kippelt aber immer noch.

Ich möchte folgende Wellenanlage jetzt einbauen:

http://www.hopf-modelltechnik.de/product…5fb066aa4cf58db (Powertrimm Einstellbare profi Flexwellenanlage 3 fach 3,2mm)

1. Wie lang ist die Anlage, ich brauch ca. 5 bis 6 cm draußen und 20 cm innen. Weniger ist schlecht wegen der RC-Box.

2. Wie wird bei Hopf geliefert. Kann ich einfach auf Länge kürzen oder brauch ich noch Zubehör, z.B. eine Hülse, um Motorseitig die gekürzte Flexwelle anzulöten?

Schon mal vielen Dank im Voraus
Gruß Dietmar