Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Georgmalina

RCLine Neu User

  • »Georgmalina« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA, North Carolina

Beruf: Global Product Manager

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. Dezember 2007, 04:34

Jaguar mit Speed 700 und 40er 5-blatt Schraube

Hallo zusammen,

meine Jaguar nimmt weiter Formen an, die Restaurierung schreitet vorran. Grosse Frage nun, ich habe auf der Graupner Seite neue 5-Blatt Schrauben gesehen. Diese Form habe ich im Orginal einige Male an Yachten der Groesse der Jaguar ebenfalls gesehen.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit diesen Schrauben, oder was empfiehlt Ihr fuer die Jaguar?

Werde das naechste mal Bilder einstellen.

Danke und Gruss aus Wilmington

Georg
Viele Grüße
Georg
________________________
Eco Piccolo
Blade CP Pro
Hegi/Wedico Jaguar

2

Donnerstag, 24. Januar 2008, 20:25

Ich würde Dir die 3-Blatt 45-50mm Messingprops von Raboesch empfehlen !!

Die 5 Blatt haben viel zu viel Fläche für dieses Modell !!
Ich weiß nicht mal, ob die Motoren da auf ihre Nenndrehzahl kommen würden !! .............aber der Strom steigt dabei ins Unerträgliche :wall: :no:

Grüße aus Berlin,
Andreas
Gruß aus B. :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »brausebruno« (24. Januar 2008, 20:26)


Bergmann

RCLine User

Wohnort: Leinfelden bei Stuttgart

Beruf: Speditionskaufmann

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Januar 2008, 21:43

Servus Georg,

die Graupner 5-Blatt kannst mal voll vergessen!, da geht garnichts!

Ich würde die Rennprops von GUNDERT MODELLBOOTE empfehlen

guckste hier: http://www.gundert-modellboote.com/

ansonsten stimme ich vool und ganz mit Andreas überein!

Grüßle Björn
wo ist denn jetzt bloß diese blöde Signatur wieder hin :wall:

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Januar 2008, 10:35

RE: Jaguar mit Speed 700 und 40er 5-blatt Schraube

Hallo,
eigentlich ist das alles Entscheidende erst einmal, daß der theoretische
Vortrieb (Propsteigung/Drehzahl) und das was man realistisch von einem 700er in Deinem Boot erwarten kann zusammenpassen. Eigentlich hat es ein 700er in Deinem Modell schwer, zumindest wenn es keine 12 Volt Version ist und Du mit solch großen Props spazierenfährst.

Nehmen wir mal an, Du hättest eine 12 Volt Version des 700ers. Die würde dann unter Last immer noch gerne über 10.000 U/Min drehen wollen. Du kämest also
mit der von Bruno empfohlenen Schraube auf knapp 20 km/h (am richtigsten wäre dann wohl eine C-Type von Raboesch). Dies ist für Deine Yacht eine richtige Geschwindigkeit.

Würdest Du nun einen Rennprop mit 1,4 Steigung nehmen, dann wäre die theoretische Geschwidigkeit bereits 30 km/h. Da dies Dein Boot niemal hergibt mit einem 700er würde der Motor elendig viel Strom ziehen und verbrennen. Du müßtest also auf eine Propgröße von ca 36 mm zurückgehen. Die würde aber wiederum nicht ausreichen. Nehmen wir mal an Du hättest einen 9,6 Volt Neodym Motor, dann würde dieser selbst mit dem großen Raboesch Prop überfordert. also müßtest Du auf einen Verdrängerprop gehen mit ca 0,6 Steigung.
Dieser würde aber bei der Drehzahl kavitieren.

Fazit: Rennprops kommen nur in Frage wenn Du einen Motor mit einer Lastdrehzahl von ca 7000 U/Min einsetzt (also keinen 700er). Ein 45 mm Raboesch C-Prop paßt, wenn Dein Motor ein 700er 12 Volt ist und Du Ihn an 12 Volt betreibst.

Zu guter Letzt, auch mit der Blattfläche hat Brausebruno irgendwo recht. Bei der geringste Fehlanpassung wirkt sich die Blattfläche sofort extrem aus. Je mehr
Blattfläche desto mehr Grip. Desto effektiver wird also der Motor eingebremst wenn das Verhältnis Sollgeschwindigkeit und Istgeschwindigkeit nicht stimmt.

Beste Grüße Hanjo

Georgmalina

RCLine Neu User

  • »Georgmalina« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA, North Carolina

Beruf: Global Product Manager

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. Januar 2008, 18:06

9,6 Volt Version des 700er

Hallo Leute,
danke erstmal für die Tips. Ich habe einen Speed 700 Turbo 9,6V mit Leerlaufdrehzahl 15.000 U/min drin. Ich betreibe ihn an 12V (10 D-Zellen, 10 Ah NiMH) Habe gestern erste Fahrtest gemacht, na ja, nicht wirklich so gut.

Es gibt da den Speed 700 BB Turbo 12V mit 11.600 U/min Leerlaufdrehzahl. Wäre das die richtige Wahl mit den besagten Dreiblattschrauben?

Habe noch mal im Forum gelesen, wie würde sich ein Langsamläufer in der Jaguar machen? Also ein Torque 755 oder soetwas in der Art.


Danke und Gruss aus Wilmington

Georg
»Georgmalina« hat folgendes Bild angehängt:
  • Jaguar klein.jpg
Viele Grüße
Georg
________________________
Eco Piccolo
Blade CP Pro
Hegi/Wedico Jaguar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Georgmalina« (26. Januar 2008, 20:33)


Georgmalina

RCLine Neu User

  • »Georgmalina« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA, North Carolina

Beruf: Global Product Manager

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. März 2008, 14:05

Antriebsoptimierung Jaguar, Abschlussbericht

Hallo zusammen,

ich habe nun endlich den optimalen Antrieb fuer meine Jaguar gefunden (Danke Hanjo!! :w )

18 D Zellen NiMH 10Ah, 755 Robbe Langsamlaeufer, 40mm 4 Blatt Raboesch C!!

Damit laeft die gute einfach wunderbar und die Fahrzeit betraegt gute 90 Minuten. Die Motoren werden gerade mal handwarm selbst nach laengeren Vollgasfahrten. Die Jaguar macht jetzt richtig viel Freude.
Nun geht es an die Details des Ausbaus.

Anbei ein Fahrbild von gestern bei schoenstem Wetter!

Gruss
Georg
»Georgmalina« hat folgendes Bild angehängt:
  • Jaguar_755_18 Zellen.jpg
Viele Grüße
Georg
________________________
Eco Piccolo
Blade CP Pro
Hegi/Wedico Jaguar

ebb

RCLine Neu User

Wohnort: bei Schloss Neuschwanstein um die Ecke

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. März 2008, 15:59

RE: Antriebsoptimierung Jaguar, Abschlussbericht

Ich möchte nur mal anmerken, dass Du eine sehr schöne Jaguar hast! :D
»ebb« hat folgendes Bild angehängt:
  • EBB-Jaguar-in-Werftfarben.jpg