1

Mittwoch, 20. August 2008, 19:35

Nee Verrückte Idee

Moin zusammen

Ich war Heute für meine Tesla zwei VSP´s besorgt die Heck verbaut werden soll, als ich dann in meiner Werft am ausgepacken bin kam mein Vater vorbei und wollte mal sehn was ich mir besorgt habe.

Als er den VSP so in der Hand hält und ich im erklärt hatte wie der den Funktioniert fragt er mich ob ich die den nicht auch in der Archimedes einsetzen kann.

8( ??? :nuts: So in etwa hab ich wohl dreingeschaut!

Es fallen mir alleine schon genug Gründe ein die dagegen Sprechen einen Halbtaucher wie meine Archimedes damit auszurüsten aber wäre es möglich?

Was spricht dafür:

zum einen ist es ein sehr Wendiger Antrieb der auch im Offshore-Bereich immer öfter genutzt wird was wohl auch an dem Anti-Roll-System von Voigt liegt.http://youtube.com/watch?v=Oe8pYthLcpk

Nee echt Verrückte Idee aber mal im ernst was haltet ihr davon ware es möglich einen Halbtaucher mit VSP´s auszurüsten?


Ghost
"Andere brauchen einen Psychiater ich brauche meine Pfeifen" ist zwar nicht von mir Stimmt aber.
SMC-Albatros
Bilder zu meinen Bauberichten

seegurke

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. August 2008, 20:10

Mal ganz ehrlich, was sollen solche Fragen? Du kannst dir auch ein Dixie Klo besorgen und einen ausfahrbaren VSP mit integriertem Bugstrahlruder einbauen. Aber was hat man davon? Wenn du dich eh an kein Vorbild hälst, dann bist du höchstens durch technische Grenzen eingeschränkt und die beginnen sicher nicht beim Einbau eines VSP in einen Halbtaucher, das sollte inzwischen klar sein.
Gruß, David

Vereine haben ihre Strukturen...
Wir haben unseren Codex - RuhrPiraten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »seegurke« (20. August 2008, 20:11)


3

Mittwoch, 20. August 2008, 20:22

Moin Seegurke

Meine Modelle haben zwar keine direkten Vorbilder aber alles was ich bisher gebaut habe und Plane ist im Bereich des beim Original Technisch möglichem.

Daher macht meine frage auch wieder Sinn den es geht mir nicht drum ob ich ein Modell damit ausrüsten könnte, sondern ob es möglich wäre.


Ghost
"Andere brauchen einen Psychiater ich brauche meine Pfeifen" ist zwar nicht von mir Stimmt aber.
SMC-Albatros
Bilder zu meinen Bauberichten

Dante

RCLine User

Wohnort: Rheinknie

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. August 2008, 21:29

Natürlich ist es möglich!
Es braucht einfach gesagt, genug Fett zum Dichten :O

Notfalls kommt es in eine Aussenzone.
Servos und Motoren können Wasserverträglich gemacht werden...

"Originale" wird es mittelfristig sicher auch geben.

Ganz nebenbei:
Dein Vater hat einen zumindest finanziell schlechten Einfluss auf Dich :angel:

Leo
Trollfilter: Ein

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dante« (20. August 2008, 21:31)


5

Mittwoch, 20. August 2008, 21:52

Moin Leo

Ich weiß den bei der größe müßten es mindestens 5 VSP´s 3xHeck 2xBug sein aber da mein Vater mit seinen Händen nicht Basteln kann gibt er auch mal was in die Modellbaukasse besonders dann wenn ich nee idee von ihm umsetze.


Aber ob sowas in den Bereich des Möglichen gehört weiß ich selbst nicht und wie du es schon andeutest was ist wenn ich die Archimedes absenke es sind zwar nur 10cm Wasser über Deck aber das wären dann gut 18 mbar die auch den VSP wirken würden.


Ghost
"Andere brauchen einen Psychiater ich brauche meine Pfeifen" ist zwar nicht von mir Stimmt aber.
SMC-Albatros
Bilder zu meinen Bauberichten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ghost75« (20. August 2008, 21:52)


Dante

RCLine User

Wohnort: Rheinknie

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. August 2008, 22:12

Ich habe bei einem meiner Schubboote 2 VSPs von Graupner im Einsatz.
die liegen normal gut 7cm unter der Oberfläche ohne Probleme zu machen.

Welche VSPs hast Du denn "im Auge"?

Die grossen gedrehten und gefrästen Teile unseres Modellbaukollegen dürften dicht bleiben, Dich aber arm machen...
Na, vielleicht gibt es ja Rabatt, wenn er gleich eine 10er Serie oder so herstellen darf.

Leo
Trollfilter: Ein

7

Mittwoch, 20. August 2008, 22:30

Bei meiner Tesla verwende ich Graupner VSP´s die passen zum Glück ganz genau, andere gibt es ja leider auch nicht zuKaufen oder bietet dein Modellbaukollege die zum Kauf an?


Ghost

P.s. so würde das ganze mit VSP´s aussehen.

"Andere brauchen einen Psychiater ich brauche meine Pfeifen" ist zwar nicht von mir Stimmt aber.
SMC-Albatros
Bilder zu meinen Bauberichten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ghost75« (20. August 2008, 22:36)


Mr.Monk

RCLine User

Beruf: Servicetechniker Labortechnik

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. August 2008, 15:57

Mon Ghost.

Ich kann mir nicht vorstellen, das sich ein so geringer Druckunterschied auf die maschinell gefertigten Antriebe groß auswirkt. Bei der Massenproduktion ist der Hersteller ja immer gefragt, dass er entsprechend solide baut, wenn er sich vor Reklamationen schützen will.

Wenn es gar nicht anders geht, kannste die Antriebe ja in einer eigenen luftdichten Kammer einbauen und diese mit ein wenig Überdruck versehen. Genauso, wie es die Uboot-Bauer machen. Bei der Größe sollte sowas ohne Probleme realisierbar sein.

Die Frage ist vielmehr, ob sich das Antriebskonzept in so nem Halbtaucher tatsächlich bewährt. Vielleicht mal ne kleine Mail an Voith, in Richtung Entwicklungsabteilung. Mit ein bißchen Glück triffste auf nen freundlichen Ingenieur, der Dir dazu Rede und Antwort steht.

Gruß, Timo.

P.S. mal eben off Topic. Du hast doch ne Weser gebaut und wolltest diese mit ausfahrbarem Löschmonitor- und Lichtmast bauen. Hast Du vom Bau Bilder? Wäre sehr daran interessiert.
Wer im Glashaus sitzt, der sollte sich im Dunkeln ausziehen ;-)

www.smc-bremen.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Monk« (21. August 2008, 15:58)