1

Mittwoch, 20. August 2008, 20:53

Scimitar Speed

Ich habe eine Scimitar Speed bekommen und den alten Getriebeantrieb ausgebaut.
Als neuer Antrieb kam eine Direktantrieb von Gundert mit 480BB-Motor rein.

Nach der ersten Probefahrt mit 30er Propeller war der Motor sehr heiß geworden, als Akku kam ein 6-Zeller mit 3300 mAh zum Einsatz.
Der Motor ist nicht Wassergekühlt

Ich welcher Richtung muss ich mich bei den Schrauben bewegen um den Motor nicht den Hitzetot sterben zu lassen.

Mfg Ralf

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. August 2008, 21:20

RE: Scimitar Speed

Hallo,
natürlich kann man mit entsprechend leichtem Aufbau alles machen, aber eigentlich ist der Motor für das Boot zu klein resp. zu hochtourig.

Hängt allerdings ein bißchen davon ab, welchen 480er Du hast. Wenn es ein Graupner 480 BB Race ist, kannst Du es vergessen.

Wenn Du bisher einen K-Prop (Hydro-Carbon) getestest hattest dann könntest Du nun mal einen 2303.32 ausprobieren. Der ist in der Steigung wesentlich gnädiger. Wenn der Motor dann noch immer heiß wird bleiben eigentlich nur noch Verdrängerprops oder mit leichteren Akkus zu arbeiten. Ich würde aber auf einen
600er Motor gehen.

Beste Grüße Hanjo

3

Mittwoch, 20. August 2008, 22:26

RE: Scimitar Speed

Hallo Hanjo
es ist ein 480BB Race, weiß nur nicht ob ich den 600er angeschraubt bekommen, ich glaube der Motorpflansch geht nur bis zur 500er Größe.

Mfg Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Achsbruch« (20. August 2008, 22:27)


hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. August 2008, 22:52

RE: Scimitar Speed

Hallo,
also auf Basis 480 BB Race geht definitiv nichts sinniges. Also Du wirst einen
19 mm Lochkreis haben. Ein Adapter hilft Dir ggf auch nicht weiter, da
dann vielleicht die mm an der Welle fehlen.
Also, entweder Lochkreisadapter oder halt die Glocke )Flanch austauschen.

500er und 600 sind im Durchmesser (36 mm = und im Lochkreis (25 mm) identisch.
Die Alternative wäre halt ein 480er Brushless Motor.

Beste Grüße Hanjo

Mr.Monk

RCLine User

Beruf: Servicetechniker Labortechnik

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. August 2008, 15:39

Moin Ralf.

Hab auch gerade ne Scimitar in der Werft und fast ne ähnliche Abstimmung. Allerdings habe ich auf die Gundert-Welle einen Speed 600BB(Turbo?) 12V dran. Als Schraube kommt eine Raboesch Typ D mit 30mm Durchmesser zum Einsatz. Das ganze ebenfalls an 6 Zellen.

Hatte vor zwei Wochen die erste Testfahrt und war angenehm überrascht, wie zügig das Boot lief. Soll bei mir allerdings auch nicht tief fliegen, da es für meine Frau gedacht ist ;). Das einzige, was ich noch ändern werde ist entweder etwas mehr Ballast in den Bug oder Trimmklappen hinten dran. Bei Vollgas kommt der Bug schon etwas steiler aus dem Wasser. Haben dieses Wochenende wieder ein Schaufahren mit unserem Becken. Da werde ich wieder ausgiebig fahren und kann bestimmt berichten.

Ach ja, ich hatte nen neuen 6-Zeller mit 4000mAh drinne. Der hatte nach ner knappen Stunde Fahrt noch immer genug Saft drinne. Werd auch das dies WE mal näher betrachten.

Gruß, Timo.
Wer im Glashaus sitzt, der sollte sich im Dunkeln ausziehen ;-)

www.smc-bremen.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Monk« (21. August 2008, 15:40)


6

Donnerstag, 21. August 2008, 16:45

Mein Problem ist, das ich den Motorhalter eingeklebt habe um einen möglichst tiefen Schwerpunkt zubekommen.
Ein 600er passt ohne Probleme nicht rein :wall:

Beim Brushless ist das Problem das ich keinen Regler habe.

Na mal sehen was ich mache, ist nur ein Spaßboot.

Mfg Ralf