1

Dienstag, 26. August 2008, 21:14

Hilfe beim Decksbelag!

Moin zusammen

Ich bin gerade dabei das Deck für meine Tesla zufertigen und könnte etwas Hilfe gebrauchen!

Den was für einen Decksbelag nimmt man am Besten und wie sich dieser am Besten erstellen läßt.

[IMG]http://lh6.ggpht.com/Ghost0075/SLHb9S8HbPI/AAAAAAAABDE/QnPXuF95Dpg/Tesla%20%26%20Archimedes%20Antrieb%20VSP2.jpg?imgmax=912[/IMG]


Als Deck verwende ich eine Verbundplatte aus Alu-PVC-Alu (auch als Dipond bekannt) die ich im Heckbereich hinter der Schleppwinde mit einem Holzdeck versehen möchte, aber was mache ich mit der restlichen großen Decksfläche?

Dort sollen später Ausrüstungscontainer und der gleichen zu finden sein vielleicht auch ein Mini-U-Boot oder einen ROV, außerdem ist da noch die Decksfläche um das Brückenhaus.


Wäre nett wenn ihr mir weiterhelfen könntet.


Euer Ghost
"Andere brauchen einen Psychiater ich brauche meine Pfeifen" ist zwar nicht von mir Stimmt aber.
SMC-Albatros
Bilder zu meinen Bauberichten

psfoto

RCLine User

Wohnort: Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. August 2008, 13:03

Hi ghost

Bei den Versorgern ist wohl der größte Teil des Arbeitsdecks aus Holz.
Natürlich nicht AUS Holz, das sind nur lose Kanthölzer die auf dem Stahldeck liegen um dasselbige zu schützen. Bei der ganzen Auf- und Abladerei machen die sich sonst ihr schönes Deck kaputt...
Wenn dann mal ein paar Balken durchgemodert sind, werden sie einfach ausgetauscht.
Der Rest ist blankes Stahldeck mit leichten Oxydations-Spuren ;-)


Mein "Holzdeck" besteht aus ner 1,5er GFK-Platte auf die einzelne 2mm dicke Holzleisten aufgeklebt sind. Dann noch ein wenig Alterungs-Effekt und danach zig-mal mit Klarlack drüber.
Allerdings entwickelt das Holz heftige Verzugskräfte. Wenn deine Dipond nicht gerade 8mm stark ist, würde ich dringend zum Gegenkaschieren raten.

Peter
»psfoto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Graaf071.jpg
New Projects:
Comming soon! ;-)