Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. März 2009, 08:17

Antrieb für Boot berechnen

Servus,

ich hab mir die STINGER von Robbe gekauft, und würde sie gern mit odentlich übermächtig Leistung ausstatten. Könnt ihr mir vieleicht helfen, wie berechnet man das, für die´Luftfraktion gibt es ja den Drivecalc, aber fürs Boot !?

Wär super wenn ihr mir helfen könntet.

Äxl
Ich bin Franke, Danke!!

2

Montag, 23. März 2009, 18:44

Servus,

fürs Rennboot ist mir da leider nichts bekannt. Jedoch gibt es im RC-Raceboats Forum eine Setupliste. Anhand derer kannst du dir eine passenden Antrieb raussuchen.
Was schwebt dir finanziell vor? Welche RC-Komponenten hast du bereits für das Modell? Früher fuhr man die Ecos ja mit Bürtsenmotoren und SubC Zellen, heute jedoch vermehrt mit Brushless und auch zum Teil mit Lipos.

Gruß Philipp

3

Montag, 23. März 2009, 19:19

Ja naja, in dem alten Baukasten war ein ebenso alter 600er Bürstenmotor drinn.

Ich würde das natürlich gerne mit Brushless betreiben.

Habe für meine Flächen und den Heli überwiegend 3zeller mit 2200 mAh und 20c

die würd ich gern benutzen, weil ich sie halt schon habe.

Finanziell hab ich in dem Bereich eigentlich keine Schmerzgrenze, das ding muß halt einfach nur fetzen und ein Breites grinsen ins Gesicht des Fahrers meisseln :-)

danke für die Info, ich werd mich mal in dem Forum umsehen


Äxl
Ich bin Franke, Danke!!

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. März 2009, 19:33

Hallo,
also wenn Du keine Schmerzgrenze hast mußt du halt einen anderen Rumpf kaufen. Die Stinger ist ein Buckeleco mit einem Rumpfkonzept altester Generation.
Eigentlich gibt der Rumpf kaum mehr als das, was man mit dem 600er erreichen kann her. 30 km/h dürften es jetzt sein.
Mehr als 35 km/h sind ohne eine deutlich flacheren Wellenwinkel nicht machbar.
Und selbst dann ist mit BL bei deiesem Rumpf ohne extreme Expertise bei 40 km/h Schluß. Da ist man mit einem stinknormalen 400er Blechdosenmotor in einem Mini Mono bereits schneller.

Eco können Enge Kurven fahren, sind wendig etc. Aber wenn es nur um Geschwindigkeit geht ist ein Eco das total falsche Boot.
Beste Grüße Hanjo

5

Dienstag, 24. März 2009, 17:03

was ist denn ein Mini Mono ? Klär mich doch mal auf, jetzt bin ich neugierig.

Es muss halt locker in nen Koffer passen da ich es auf Reisen mitnehmen will.

Äxl
Ich bin Franke, Danke!!

6

Dienstag, 24. März 2009, 20:18

Hallo,

ein Mini Mono ist halt ein Monoboot im Miniformat! :D

Ein Monorumpfboot, also nur ein Rumpf, Baugröße so um die 40 cm.
Danach kommt noch MONO 1, Mono 2 und Mono 3.

Boot kann mit Flutkanal aufgebaut werden und kentert bei einem Überschlag automatisch durch.

Beispiel für Mini Mono.

Dart von H&M

ebenfalls interssant wäre das Chicken vom Modelbaupirat. Ist zwar etwas größer als ein Mini. dafür aber ohne Flutkanal durchkenterbar

mfg

Marcus

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. März 2009, 20:45

Hallo,
ja die Chicken wäre für mich auch der Favorit. Mit einem kleinen BL ca 130 Gramm
bis 170 Gramm (also 400 bis 480er Baugröße) wird das Teil wirklich
böse.
Alternativ die Mini Dancer von Heiko Danz. Die ist motorisch genügsamer aber bei
Lipo Setup auch mit Flutkanal schwerer zum drehen zu bringen.
Beste Grüße