Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

u-107

RCLine User

  • »u-107« ist der Autor dieses Themas

Beruf: arbeiter

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. April 2009, 15:09

holzrumpf überarbeiten

hallo,
ich habe hier nen rumpf der dringend hilfe benötigt.
dieser ist ein spantenbau-mit leisten beplankt,geschliffen und lackiert.
von innen ist er ebenfalls lackiert worden.
so nun im laufe der zeit(2jahre) bilden sich risse zwischen den leisten
-ja das holz arbeiet sich auseiander...
was mache ich nun um diesen rumpf wieder in griff zu bekommen??
schleifen und mit epoxi streichen???
einfach nur spachteln wird nicht reichen denke ich.
für einen guten rat währe ich echt dankbar-das schiff soll ja auch mal ins wasser.
gruß,christian

u-107

RCLine User

  • »u-107« ist der Autor dieses Themas

Beruf: arbeiter

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. April 2009, 15:45

hier noch bilder

ich hoffe es lässt sich erkennen was ich meine.
»u-107« hat folgendes Bild angehängt:
  • CRIM0032.jpg

u-107

RCLine User

  • »u-107« ist der Autor dieses Themas

Beruf: arbeiter

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. April 2009, 15:45

...
»u-107« hat folgendes Bild angehängt:
  • CRIM0033.jpg

u-107

RCLine User

  • »u-107« ist der Autor dieses Themas

Beruf: arbeiter

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. April 2009, 15:47

...
»u-107« hat folgendes Bild angehängt:
  • CRIM0034.jpg

u-107

RCLine User

  • »u-107« ist der Autor dieses Themas

Beruf: arbeiter

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. April 2009, 15:48

das sind nur ein paar davon.
im prinzip ist der rumpf voller solcher stellen.
»u-107« hat folgendes Bild angehängt:
  • CRIM0035.jpg

6

Dienstag, 14. April 2009, 19:17

Hallo Christian,

den Bildern nach baust Du auch die Bismarck von Amati.

Hier gibt es ein interesantes Forum, das sich nur mit dem Bau beschäftigt.

http://www.bismarck-modellbau.de/forum/index.php

Schau dort einmal unter der Rubrik "Rumpf" nach, dort findest Du einige Ratschläge was hier zu tun ist.

Evt. mußt Du dich dort anmelden.

Gruß

Gerald

u-107

RCLine User

  • »u-107« ist der Autor dieses Themas

Beruf: arbeiter

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. April 2009, 19:42

bismarck rumpfprobleme

nee meine ist in 1:100...
aber auch holzbauweise-ich werde mich mal da umsehen-vielen dank

Bieber

RCLine Neu User

Wohnort: Da wo andere Urlaub machen , Cuxhaven

Beruf: Heizungsmonteur

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. April 2009, 23:19

Hallo,

Sieht aus als wurde Kiefernholz verwendet worden.
Das Problem hatte ich auch schon, konnte leider nichts dagegen tun.
Kiefernholz arbeitet zu stark und ist desshalb für den Rumpfbau nicht sonderlich
gut geeignet. Ich hab mir einen neuen aus Buchensperrholz gebaut und der hällt
schon über zehn Jahre.

gruß Joachim

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. April 2009, 11:54

Das Problem hatte ich bei meinem Billing-boats Krabbenkutter. Da dort das ganze über Luken von innen zugänglich ist, habe ich die Innenlackierung (Feuchteschutz) mit einen kleinen Drahtbürstenwerkzeug auf der Kleinbohrmaschine weggeschruppt und dann den Rumpf von innen mit 2x 100gr Glasseide auslaminiert. Seitdem (10Jahre) gibt es diese Problem für mich nicht mehr.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K_Mar« (16. April 2009, 11:55)


u-107

RCLine User

  • »u-107« ist der Autor dieses Themas

Beruf: arbeiter

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. April 2009, 22:07

bismarck rumpfprobleme

vielen dank erst einmal für euren rat den ich so in etwa auch in die tat umsetzen werde.
ich habe hier und von anderen personen mehrfach ungefär die gleichen tipps bekommen.
d. h . innen gfk einarbeiten.
und anschließend außen neu spachteln und lackieren.

vielen dank euch.
chris