Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

_sandyman

RCLine User

  • »_sandyman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. April 2003, 13:48

Marauder von Robbe

hallo !
ich habe mir heute eine gebrauchte marauder von robbe erworben. das modell dürfte an die 10 jahre alt sein, es war in den 80er mein "jugendtraum", deshalb musste ich zuschlagen.
nun zur frage: welche motorisierung würdet ihr vorschlagen ?
es sollte 1 motor reichen, (ich glaube ursprünglich war sie für 2 motoren ausgelegt, der motorspant ist aber nur für 1 motor ausgeschnitten)
ich denke an einen motor der 700er serie (turbo bb o.ä.) die fahrleistung sollte ähnlich der najade von robbe sein. die geht nach dem video von robbe zu schliessen ziemlich gut ab mit dem serien motor.!
was meint ihr dazu??

schöne grüße
sandyman

alexandrus

RCLine User

Wohnort: D-875**

Beruf: Metallverarbeitung

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. April 2003, 15:39

Ach, träum

Hallo sandyman ;)

ja, die Marauder, feines Schiffchen, war eine meiner Jugendsünden :dumm: möglichst schnell gebaut und gefahren :dumm: :dumm:

Habe damals den orginal Antriebsatz eingebaut, gibts immer noch. Ist der EF 76 II mit Getriebe und nennt sich Navy-Kompakt, ist mit Welle und Schraube.

Ist zwar nicht ganz leise aber die Fahrleistungen waren recht ansprechend.
Kam gut ins gleiten und lag auch sehr schön im Wasser, Rennboot war sie aber nicht.

Muß die Marauder mal wieder aus ihrem Schlaf holen und etwas restaurieren, aber die Zeit dazu ??? ???
Ich sags ja immer: rcline, da werden Sie geholfen.

Viele Grüße aus dem Allgäu

_sandyman

RCLine User

  • »_sandyman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. April 2003, 09:29

hi!
danke für die infos! ich kannte das problem in meinen jugenttagen auch, schnell bauen und gleich fahren (oder fliegen) ;-)

ich überlege noch , ob es sich lohnt einen 6v oder 12 v bleiakku reinzubauen, wegen der längeren fahrzeit. bei der rumpfgröße wird ein bleiakku kein problem sein, auch betr. auftrieb nicht.. was meinst du?

achja, der EF 76 entpricht einem speed 600 oder?

ciao
sandyman

alexandrus

RCLine User

Wohnort: D-875**

Beruf: Metallverarbeitung

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. April 2003, 15:02

Hallo sandyman ;)

ja, der EF 76 II kommt so in etwa an einen 600er hin.

Mit Bleiakku könnte die Marauder etwas schwer werden. Ich habe sie damals mit 2x 6Zellen gefahren, ging etwa 12 bis 15min. Waren aber nur 1200mAh Sub-D Akku's. Mit den heutigen müßte eigentlich erheblich mehr drin sein, man denke nur an die 3300mAh Zellen, nur etwas schwerer und fast die dreifache Kapazität. ==[] ==[]
Ich sags ja immer: rcline, da werden Sie geholfen.

Viele Grüße aus dem Allgäu