Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

boulet

RCLine User

  • »boulet« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Maschinenbaumechanikermeister

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. April 2010, 10:49

Fregatte USS Constitution

hallo leute

möchte mal mein neues schiff vorstellen. ist noch nicht ganz fertig, habe aber mal eine probefahrt gemacht. vieleicht kann jemand helfen der erfahrung mit rahseglern hat.
das schiff will nicht halsen, d.h. sie dreht nicht vor dem wind sondern segelt einfach mit quer einkommendem wind weiter. besten dank im voraus.

gruß gerald
»boulet« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT0018_800x600.jpg

meatbomber

RCLine User

Wohnort: Klatovy CZ

Beruf: Pilot

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. April 2010, 12:03

Servus Gerald :)

Klasse :) ich hab grad heute meinen Constitution bausatz für genau den gleichen Zweck bekommen :D

Sie dreht nicht vor den wind, und wie schauts auf anderen kursen aus ? will sie ständig anluven ? Wenn das so ist, dann muß dein kiel weiter nach hinten. ich hab hier ein problem mit den deutschen fachusdrücken weil alle meine bücher auf englisch sind...

Dein kiel soweit ich das sehen kann ist mit seiner hinterkante etwa auf höhe des großmastes ? dann ist er warscheinlich zu weit vorne, weil die ganze segelkraft von groß und kreuzmast hinter dem CLR (center of lateral resistance) liegt (der theoretische drehpunkt wen du versuchst das modell seitwärts durchs wasser zu schieben) also verhindern die luftkräfte in den segeln an groß und kreuzmast das abfallen vom wind. kannst ja mal probieren am fockmast mehr segel zu setzen und hinten segel weg zu nehmen z.b. das kreuzsetengesegel.

gruß´
Phillip

P.s. der schooner steht bei mir derzeit in warte position, hab ihn soweit es ging abgeabaut um das ruder umzubauen und mit der RC installation zu beginnen :) wird allerdings sicher erst im winter dazu kommen...mir fehlt da ein bischen an platz auf der werkbank...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »meatbomber« (29. April 2010, 14:40)


meatbomber

RCLine User

Wohnort: Klatovy CZ

Beruf: Pilot

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. April 2010, 13:23

Oh und Gerald, kannst du uns bitte ein paar detail photos zu dem umbau machen ? z.b. wie hast du den zugang gelöst, wo RC, wie eingebaut, und angelenkt :) bitte um mehr infos und bilder !

boulet

RCLine User

  • »boulet« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Maschinenbaumechanikermeister

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. April 2010, 14:14

hallo phillip

ja das mit hinten segel wegnehmen ist eine gute idee, das werde ich als nächstes probieren. mein kiel ist allerdings länger als es auf dem bild wirkt.
sie ist eigentlich auch nicht luvgierig sondern will weder nach luv noch nach lee drehen.
(ruder habe ich mit einer plexiplatte vergrößert)
mehr fotos müsste ich erst vorbereiten.(bildgröße)

zugang habe ich über das oberdeck zwischen fock und großmast. im heck ist ein servo fürs ruder und einer zum brassen.
der kiel ist abschraubbar so daß man nichts sieht wenn das modell im regal steht.
er besteht aus stahl: ca 30 mal 5 mal 1 cm und verleiht dem modell ein sehr starkes aufrichtemoment.
an der unterseite des kiels ist auch noch ein 400er bürstenmotor der eine kleine schraube antreibt.(wasserdicht im plexirohr)
die rahen sind am mast drehbar gelagert.

ich habe über den bau im napoleonforum berichtet:
da sind auch mehr bilder zu sehen
http://www.napoleon-forum.de/index.php?showtopic=2739

hier mal ein foto der echten fregatte. ein sehr seltenes daß die fregatte unter segeln zeigt. stammt aus der anfangsära der fotozeitalters ca.1881

ich bin recht zufrieden mit dem gesamteindruck und vergleich zwischen original und modell.

gruß gerald
»boulet« hat folgendes Bild angehängt:
  • constitution_originalfoto_von_1881.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »boulet« (29. April 2010, 14:22)


helierni

RCLine User

  • »helierni« wurde gesperrt

Wohnort: Nördlichste Landeshauptstadt Kiel

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. April 2010, 19:32

Hallo,

leider kann man dort die Fotos nicht sehen ohne sich anzumelden.

Ihr redet aber die Revell-Coni in 1/96 ?

Die liegt hier auch noch rum ebenso wie die Alabama....da will ich auch schon seit ewigen Zeiten ran......

Gruß
Helifliegen seit 15 Jahren, Schiffe seit 25 Jahren...und alle Finger sind noch dran

boulet

RCLine User

  • »boulet« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Maschinenbaumechanikermeister

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. April 2010, 09:14

hallo mika

ja es geht um die revell constitution in 1:96.
die alabama ist glaube ich auch in der größe oder. dürfte sich auch super zum rc umbau eignen. hatte ja schon dampfantrieb und schraube, daß ist beim rc-modell dann auch ein vorteil.

gruß gerald

boulet

RCLine User

  • »boulet« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Maschinenbaumechanikermeister

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Mai 2010, 16:36

hallo

habe mal ein vid bei you tube reingestellt:

http://www.youtube.com/watch?v=FMKWoHKwSmI
»boulet« hat folgendes Bild angehängt:
  • see2_052_800x600.jpg

boulet

RCLine User

  • »boulet« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Maschinenbaumechanikermeister

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Mai 2010, 16:37

2
»boulet« hat folgendes Bild angehängt:
  • see2_040_800x600.jpg

boulet

RCLine User

  • »boulet« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Maschinenbaumechanikermeister

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Mai 2010, 16:37

3
»boulet« hat folgendes Bild angehängt:
  • see2_003_800x600.jpg

meatbomber

RCLine User

Wohnort: Klatovy CZ

Beruf: Pilot

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Mai 2010, 20:07

Servus Gerald :)

schaut super aus ! Ich hab erst kürzlich den bausatz zugestellt bekommen, was ein riesen Karton :D

wegen der Segeleigenschaften, ich würd auf jeden fall die Fock segel ersetzen, die haben ja das profil fix in eine richtung, und wennst auf den anderen kurs am wind drehst, dann sind das mehr bremsen und wiederstands flügel als segel.

Ich denke mal das bei meiner Alle Masten udn spieren aus holz und die Segel in Tyvek gemacht werden, hat sich schon bei Somers bewährt.

hoffentlich bekomm ich den Rumpf so schön hin wie du deinen!

gruß Phillip

helierni

RCLine User

  • »helierni« wurde gesperrt

Wohnort: Nördlichste Landeshauptstadt Kiel

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Mai 2010, 21:39

Zitat

Original von meatbomber

wegen der Segeleigenschaften, ich würd auf jeden fall die Fock segel ersetzen, die haben ja das profil fix in eine richtung, und wennst auf den anderen kurs am wind drehst, dann sind das mehr bremsen und wiederstands flügel als segel.



Naja...ist ja irgendwie wurscht bei den Teilen..... ich finds schon cool dass man die überhaupt zum laufen kriegt... :ok:

Habe mir eben mal meine Alabama aus dem keller geholt....genauso groß und schon mit Dampfmaschine....wie Gerald schon sagt: super für Antrieb geeignet.

(Foto von IPMS)
Gruß
Helifliegen seit 15 Jahren, Schiffe seit 25 Jahren...und alle Finger sind noch dran

boulet

RCLine User

  • »boulet« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Maschinenbaumechanikermeister

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. Mai 2010, 10:10

hallo

@phillip:

ah, du meinst wahrscheinlich die klüver. focksegel sind die segel am ersten mast (fockmast)!?
habe ich mir am anfang auch überlegt, aber da ich mir vorgenommen hatte möglichst alle teile original zu übernehmen habe ichs gelassen. du hast aber bestimmt mit der schlechteren segelwirkung recht.
der wind war gestern sehr schwach, sieht man ja auch an den nicht vorhandenen wellen, aber wie man auf dem vid sieht läuft sie auch bei leichtestem wind schon recht flott.
masten aus holz sind eine gute idee. die plaste-teile sind schon sehr labil, aber es geht.


@mika:

cool! bei dem bild bekommt bekommt man ja gleich lust auf die alabama. los leg los!
wenn du dich rannhäldst kannst du im herbst die ersten fahrvideos einstellen.
meine consti ist zwar noch nicht ganz fertig aber bis jetzt habe ich so ca 90 stunden dran gebaut.
habe mal über die alabama nachgelesen. die hatte eine sehr lange kaperfahrt hinter sich. es gibt darüber auch ein buch, allerdings auf englisch.

gruß gerald

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boulet« (13. Mai 2010, 10:11)


helierni

RCLine User

  • »helierni« wurde gesperrt

Wohnort: Nördlichste Landeshauptstadt Kiel

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. Mai 2010, 11:39

Zitat

Original von boulet

habe mal über die alabama nachgelesen. die hatte eine sehr lange kaperfahrt hinter sich. es gibt darüber auch ein buch, allerdings auf englisch.

gruß gerald


Bin schon dabei - habe grad die Rumpfhälften zusammen gesetzt :ok: :w

Die CSS Alabama und ihr Schwesterschiff, die USS Kersarges, haben sich unter anderem auch gegenseitig bekriegt...interessanter Weise vor der französichen Küste.

Ich meine dass debei auch eine von beiden versenkt wurde.

In der Zeitschrfitenreihe Schiffe-Menschen-Schiksale gibts dort eine Ausgabe zu dem Thema.

Gruß aus Kiel
Helifliegen seit 15 Jahren, Schiffe seit 25 Jahren...und alle Finger sind noch dran

boulet

RCLine User

  • »boulet« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Maschinenbaumechanikermeister

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 13. Mai 2010, 22:39

hallo mika

cool!
dann bin ich mal gespannt. ich hätte eigentlich am anfang meines bauens nicht so recht gedacht daß so ein standmodell und dazu noch rahsegler so gut segelt. tut es aber, dazu kommt noch das super scale aussehen. ich denke daß sich so ein projekt auf jeden fall lohnt.
halte uns bitte mit bauinfos auf dem laufenden.

gruß gerald