pasanonic1

RCLine User

  • »pasanonic1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Kassel

  • Nachricht senden

1

Samstag, 26. April 2003, 12:21

zu lauter Antrieb

Hallo!

In meiner "Bremen 9" habe ich zwei 600 BB Turbo Motoren, und die zwei Wellen aus dem Kasten montiert. Da an einer Welle das hintere Lager ausgeschlagen ist, möchte ich jetzt vernünftige Wellen einbauen. In welchen Baugrößen gibt es kugelgelagerte Wellen. Und hat jemand Erfahrungen damit. Ich hoffe damit auf das ständige Abschmieren verzichten zu können. Wenn ich die Motoren dann noch auf Gummiteile lagere, müßte ich ja Ruhe haben. T

Tschüß Pasa

Thomas_Hoeft

unregistriert

2

Samstag, 26. April 2003, 12:45

Nur so viel: Auch eine kugelgelagerte Welle braucht Fett!!

Wo sich Metall mit Metall reibt und bewegt muss im Normalfall gefettet werden, da kommst Du kaum drum rum.

Jedenfalls habe ich in meiner Albatros das erste Mal kugelgelagerte Wellen verwendet und die brauchen ihre Schmierung genauso wie die normalen Wellen.

Gruss Thomas

pasanonic1

RCLine User

  • »pasanonic1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Kassel

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. April 2003, 13:41

Danke für die schnelle Antwort!

Bei den billigen Wellen habe ich Schmiernippe angebracht, und presse dann Fett rein. Wie wird das bei kugelgelagerten Wellen gemacht? Und welchen Durchmesser haben die? Gibt es die auch mit 6mm Durchmesser? Und wer stellt sowas her?

Tschüß
Pasa

Thomas_Hoeft

unregistriert

4

Samstag, 26. April 2003, 16:09

Also das geht auch bei den "Kugelwellen" mit dem Schmiernippel.

In welchen Durchmesser die hergestellt werden, kann ich Dir nicht sagen - meine wurden von einem Bekannten hier in der Nähe gebastelt.

Ich weiß aber dass "Herr Graupner" welche im Programm glaube jedoch mit 5mm Stärke - auf die Welle bezogen.

Die Stevenrohre drüften so bei 8 bis 10 mm Durchmesser liegen.

Was willst Du mit 6mm Wellen? Nur mal so ne Frage :D
Meine Wellen haben ganz normal 4mm bei 8mm Stevenrohrstärke.

Gruss Thomas

5

Samstag, 26. April 2003, 16:22

Zitat

Original von pasanonic1
Gibt es die auch mit 6mm Durchmesser? Und wer stellt sowas her?


Hallo Pasa!

Ich, zum Beispiel...

Schau mal hier:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…adid=25028&sid=

Wenn Du möchtest, kannst Du mir gerne eine Email mit den (gewünschten) Maßen Deiner Stevenrohre schicken.

Viele Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Torsten_G« (26. April 2003, 16:24)


Thomas_Hoeft

unregistriert

6

Samstag, 26. April 2003, 17:19

Sorry Torsten an Dich hatte ich jetzt gar nicht gedacht :D

Gruss Thomas

pasanonic1

RCLine User

  • »pasanonic1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Kassel

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. April 2003, 22:49

Danke!
....mit den 6 mm meinte ich Dussel den Durchmesser der Stevenrohre. Die Wellen haben 4mm.
Pasa

Thomas_Hoeft

unregistriert

8

Sonntag, 27. April 2003, 06:18

Moin,

das dürfte mit Kugellagern nur schwer machbar sein, die Dinger müssen ja irgendwo untergebracht werden

Aber vielleicht hat Torsten ja ne "Spezial-Lösung" :ok:

Gruss Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_Hoeft« (27. April 2003, 06:19)


Wohnort: tief im Westen

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 27. April 2003, 12:41

Zitat

Aber vielleicht hat Torsten ja ne "Spezial-Lösung"

Nö, ich glaub Torsten hat ´ne Drehmaschine und damit kann man die Endstücke herstellen die die Lager aufnehmen.
Grüße aus Bochum
Andreas

SchiffsModell.net

10

Sonntag, 27. April 2003, 13:55

:ok:

Genau so ist das, Andreas!

Aber auch "Spezial-Lösungen" lassen sich bei Bedarf finden...

Bei den Speed 600ern würde ich aber schon 5mm Wellen mit 8mm Außen-D. empfehlen, sonst wird die Sache u. U. etwas schwächlich - kommt halt auch drauf an, wie lang die Wellen sind.

Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Torsten_G« (27. April 2003, 13:56)


pasanonic1

RCLine User

  • »pasanonic1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Kassel

  • Nachricht senden

11

Montag, 26. Juli 2004, 23:55

Hallo Leute!
Ich habe jetzt endlich einen vernünftigen Antrieb für meine "Bremen 9" gefunden. Die Wellen habe ich von www.gundert.de bekommen. Als Motoren benutze ich Conrad Elefant. Jeder Motor bekommt als Energiespender 10 Zellen NiMh 3300 Ah. Ich habe Vierblatt-Schrauben mit 50 mm Durchmesser montiert (das Original hat Dreiblatt-Schrauben :-( ). Die Geschwindigkeit ist ok und die Lautstärke fast Null. Man hört nur noch das Wasser plätschern. Nach einer halben Stunde Fahrzeit mit viel Vollgas habe ich erst 1,6 Ah nachladenb müssen. Wenn ich die beiden Akku-Packs in Reihe schalte, wird das Boot richtig böse schnell.
Tschüß
Pasa