Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 14:47

Geschütztürme Drehen

Hallo Freunde

Ich möchte bei meiner SMS Seydlitz die 5 Geschütztürme drehbar machen.

Wie mache ich das am einfachsten Servo oder Motor ??? ???

So nochn Bildchen

Und jetzt Frohes Fest wünscht euch allen Jürgen
»JürgenRa« hat folgendes Bild angehängt:
  • P0745_3_Bildgröße ändern.jpg

2

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 15:36

Am einfachsten ist sicherlich immer ein Servo. Der fährt automatisch in die Null-Stellung zurück und du brauchst keine großartige Mechanik, ala Zahnräder etc.
Aber bitte, sei so gut, und verwende ein Verzögerungsmodul, damit das Servo so langsam läuft, wie möglich. Geschütztürme wiegen ein paar Tonnen und sind kein Kinderkarusell;)

Mit einem Getriebemotor lässt sich das auch realisieren, wäre mir persönlich auch lieber. Dann wird die Drehung gleichmäßiger und du kannst in jeder Stellung stehen bleiben.
Aber mehr Aufwand ist es natürlich auch.

3

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 18:01

Zitat

Original von Schifferlfahrer
Am einfachsten ist sicherlich immer ein Servo. Der fährt automatisch in die Null-Stellung zurück und du brauchst keine großartige Mechanik, ala Zahnräder etc.

Nur dann, wenn sich der Knüppel selbst zurückstellt. Ein Schieber oder Drehknopf bleibt ebenfalls stehen. Die Nautikmodule der Graupner mc12 haben für manche Kanäle zwei Aussgänge für Servos, jeweils normal und integrierend, also einmal zurückstellend und einmal wie ein Getriebemotor.

4

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 18:12

Stimmt, daran hatte ich jetzt gar nicht gedacht - hab doch diese Schieber selber in meiner F14:)

Was ich eigentlich meinte: Ein Servo findet "von alleine" die Mittelstellung. Ein Motor dreht, bis man ihn ausschaltet, außer natürlich man baut eine entsprechende Endabschaltung ein. Das ist aber, wenn es um die Mittelstellung geht, meiner Meinung nach nicht ganz trivial.
Bei der Endstellung schaut es natürlich anders aus.

5

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 08:34

Vielen Dank

Jetzt aber noch die Frage welche servos nehme ich ??
Ich meine wegen dem Drehwinkel 90grad oder mehr??

Und wie steure ich die dann einzeln an ??

Danke Jr

6

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 11:13

Drehwinkel

Hallo, schon mal was von "Segelwinde" gehört?

Die drehen mindestens 360 Grad, es gibt auch welche, die drehen einstellbar mehrfach.

Gruß

oldtimer

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 15:02

RE: Drehwinkel

Man könnte z.B. auf ein Ruderkreuz eines Servos ein größeres Zahnrad kleben/schrauben und ein kleineres Zahnrad auf die Drehachse unter das Geschütz setzen. So hat man quasi eine Übersetzung.
Der Vorteil wäre auch, es gibt durch Ketten, Seile oder Gestänge keine mechanische dauerhafte Verbindung, so dass man die Türme leichter abnehmen kann.

Vielleicht kann man ja Zahnräder von Lego nehmen, die haben doch eine ganze Menge für ihre Technik-Baukästen, oder?

Gruß
Martin

8

Freitag, 24. Dezember 2010, 00:23

Zitat

Original von JürgenRa
Und wie steure ich die dann einzeln an ??

Die einfachste Möglichkeit ist, jeden Geschützturm über ein eigenes Bedienelement am Sender zu bewegen.

Als Getriebe halte ich Zahnräder von Fischertechnik für besser geeignet als Lego.

9

Samstag, 1. Januar 2011, 19:11

Prosit Neujahr Jungs von der Waterkant:w

Also ich habe mal son servo auseinandergenommen, den drehbegrenzernippel abgeschnitten und den Poti auch abgeschnitten und in der nullstellung mit Kleber fixiert.

Jetzt dreht das servo volle kanne Rechts oder Links solange wie ich den Steuerknüppel bewege.!!! :shine:

Habe das natürich mit einem Turm schon ausprobiert und es Funktioniert.
Noch en bissel zu schnell aber mit sonem Servodämpfer denke ich, kann mann das einstellen.

Gruß J.R.

10

Samstag, 1. Januar 2011, 19:36

Zitat

Original von JürgenRa
Jetzt dreht das servo volle kanne Rechts oder Links solange wie ich den Steuerknüppel bewege.!!! :shine:

Ich hatte dabei das Problem, daß der Motor auch in der Mittelstellung nicht richtig ruhig war. Für eine Servoelektronik ist das sinnvoll, da sie die vorgegebene Position möglichst genau anfahren soll, für einen Fahrtregler weniger.

Es müßte besser gehen, wenn man Expo verwendet bzw. die Gaskurve in diesem Bereich abflacht, aber das kann meine Anlage nicht.

11

Sonntag, 2. Januar 2011, 12:58

Hallo Jochen

Ich habe mir dieses Modul zur geschwindikeits reglung für das servo bestellt:
Delay Modul
http://www.faber-modellbau.de/index.php/…elay-modul.html

gruß J.R.

12

Sonntag, 23. Januar 2011, 00:08

Hallo,

also ich mache die Drehung der Geschütze meist über Digitalservos. Hier benutze ich fast immer Hyperion Servos. Diese kann man am PC auf einen Drehwinkel bis max. ca. 170 Grad einstellen und die Servogeschwindigkeit erheblich drosseln.

Ein Video gibt es hier:


http://www.youtube.com/watch?v=FPOybz-zBrI

oder auch so:

http://www.youtube.com/watch?v=VrHdvCkQBm0

oder mit diesem System - hier fehlt allerdings noch ein Servoslower, um das "normale Servo" langsamer zu machen

http://www.youtube.com/watch?v=5OWSVmzWZog

Gruss
Michael