Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 24. August 2015, 18:37

Antriebsfrage für Rennboot

Zitat


hallo



iich möchte mit ein rennboot-modell von 1,1 meter aufbauen

boot,motor und regler habe ich bestellt.



da ich ja nur einen mittelmotor einbauen will habe ich mal etwas rumgesucht und habe mich für diesen entschieden:



3660SL 3180kv Brushless Inrunner (WaterCooled)



Kv: 3180rpm/v

Diameter: 36mm

Length: 60mm

Shaft diameter: 5mm

Max voltage: 18V

Max current: 94A

Idle current: 2.7A

Weight: 280g



Kv(rpm/v) 3180

Gewicht (g) 280

Max Current(A) 94

Resistance(mh) 0

Max Voltage(V) 18

Power(W) 1690

Shaft A (mm) 5

Length B (mm) 60

Durchmesser C (mm) 36

Can Length (mm) 58

Total Length E (mm) 76



dürfte für das 1,10 metr boot gut reichen!

und kostet nicht viel.



ich habe aber wenig ahnung was für wellen, ruder schraubengrösse usw, ich dafür brauche.

was wäre eurer meinung nach passend?



vielleicht ein hydroantrieb, starre welle usw...?



und wo bekomme ich sowas?



früher gabs von graupner so hydrospeed-antriebssets, sowas würde mir gut
gefallen, eben mit meinem motor dran.die konnten auch bis 1kw
aushalten.

gibts noch sowas?



schon mal im voraus besten dank für eure hilfe.





mfg gerald

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. August 2015, 20:39

Hallo Gerald,

da fehlt es noch ein bischen an Informationen:
Was ist das für ein Rumpf (möglichst mit Bild oder Link zum Händler)
Wieviele Zellen willst Du fahren.
Was ist Dein Ziel (welche Geschwindigkeit)
Und wie kommst Du darauf das der Motor für ein solches Boot gut reicht?

Gruß Jürgen

3

Dienstag, 25. August 2015, 15:26

hallo jürgen

der motor hat ja 1,7 kw das sind ja fast 2,3 ps das sollte doch für ein kleines 1,10 meter spielzeugboot reichen oder. ;)
die alten graupner 500er antriebe hatten ja nur so 0,2 kw und die boote gingen auch gut ab.

das modell ist die kehrer gentry eagle 1:30 und ich will mit ca 3s lipos fahren.

ich suche wenn möglich eine kombo mit schraube welle und ruder, so daß halt alles zusammenpasst.
(motor hat 5 mm welle)

fahren will ich nur so zum spaß, aber es sollte schon etwas rauschen...
(das original schafft ca 63 knoten)

mfg gerald
»-Falk-« hat folgendes Bild angehängt:
  • index.jpg

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. August 2015, 23:41

Hallo Gerald,

was willst Du hören?

Ein 1,10m ungestufter Rumpf ist eben kein Spielzeug und auch nicht aus der Portokasse schnell zu bekommen.

Die Gentry ist ein wunderschönes Boot. Ich würde das Scale aufbauen mit 2 28'Jets. Dann passt auch Dein Motor als Antrieb für den zusätzlichen Booster.
Damit könnte man das Boot dann auf ca. 40 kmchen abstimmen.

Im Singleantrieb läuft der Rumpf auch sehr gut (wird von Kehrer als Raptor verkauft). Braucht dann allerdings mehr Leistung. Die letzte die ich gesehen hatte lief
mit einem 355' Plettenberg und 24 Zellen.

Im Zweifelsfall frag doch einfach bei Kehrer nach - der (leider viel zu früh verstorbene) Wolfgang Kehrer war immer sehr hilfreich, sein Sohn führt das Unternehmen weiter.

Verbauen würde ich dann einen Hydroantrieb mit Flexwellenanlage (mind. 4,7mm) und einem Aluruder. So was gibt's bei Gundert, Hydromarine, Modellbaupirat oder andere.

Gruß Jürgen

P.S. für 1,7kw bräuchte man an 3S mind. 200 Amps Stromaufnahme - damit hätte man in Sekunden ein paar unangenehm riechende Kohlenstückchen im Boot.

5

Mittwoch, 26. August 2015, 10:36

hallo jürgen

ich sende den motor zurück und baue die zwei kehrer 28 jets ein.
du hast mich überzeugt.
als jetboot ist das modell schon schöner und originaler.

was hälst du von diesem motor für den 28er jet?
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store…nner_Motor.html

besten dank!

mfg gerald

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Falk-« (26. August 2015, 11:55)


Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. August 2015, 18:42

Hallo Gerald,

Gute Entscheidung :ok: Wenn Du die Gentry in Scale bauen willst, passt das definitiv besser.
Meine Jets habe ich immer mit 700' Bürstenmotoren befeuert - bei Brushlessmotoren fehlt mir die Er'fahr'ung.
Vom Gefühl würde ich einen 3660 Innenläufer bzw. bzw. das Aussenläuferequivalent nehmen.
Abgestimmt auf eine Lastdrehzahl von 20'. Dann wärst Du mit Deinen 3S bei ca. 1800 kv.
Pro Motor aber auf jeden Fall einen getrennten Antriebsstrang (Regler/Lipo) vorsehen.

Gruß Jürgen