Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 29. Juli 2019, 10:54

Adolph Bermpohl von Graupner

Hallo aus Bierstadt,

vor wenigen Wochen habe ich eine betagte - aber in der Substanz gute - Adolph Bermpohl samt Beiboot "Vegesack" erstanden.
Dieses Modell kenne ich aus meinen ganz frühen Anfängen und hat mich schon immer begeistert.
Jetzt musste ich einfach zugreifen und das Gespann kaufen. Die Modelle sind ungefähr 30 Jahre oder auch älter.

Das Boot ist sehr detailliert und liebevoll ausgebaut Auch die Mechanik zum aussetzten / einholen des Beibootes ist vorhanden.
Einige Daten habe ich mir aus dem Netz gezogen. Baupläne oder Unterlagen habe ich leider nicht dazu bekommen.

Es sind viel alte Komponenten darin, die schon zum schmunzeln einladen... Servo-Baugrößen uvm.
Nun ja, der erste Schritt ist entkernen, dann die Bestandsaufnahme.
Danach werden neue Komponenten geplant.

Gruß aus´m Pott

JB
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190624_085039.jpg
  • 20190624_085107.jpg
  • 20190624_133559.jpg
  • 20190626_131835.jpg
  • 20190626_131843.jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JB LI Do« (29. Juli 2019, 13:51)


Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Juli 2019, 17:28

Gratuliere, ich habe Anfang der 70er für einen Freund das Modell gebaut.
Für die Vegesack hatte er kein Geld mehr, also habe ich die gekauft und gebaut.
Irgendwann trennten sich unsere Wege und auch die Boote.
Die Vegesack fahre ich immer noch sehr gerne und ist bis auf die Elektronik im Originalzustand von damals.
Ich habe grade den Mast mit Beleuchtung ausgestattet.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flat« (29. Juli 2019, 22:54)


Frank V.

RCLine User

Wohnort: D-58332 Schwelm

Beruf: Trockenbaumonteur

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. Juli 2019, 18:43

Oh ein schönen Fang haste da gemacht. :ok:

Monoperm/Decaperm würde ich wieder reinschrauben wenn sie noch laufen.Ich meine die waren sehr sparsam im Verbrauch.
Dicken Bleiakku dazu.Stundenlang schippern :applause:
Gruß
Frank
''Es ist manchmal besser nichts zu sagen und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund zu öffnen und alle Zweifel zu beseitigen''


4

Dienstag, 30. Juli 2019, 11:02

Motoren

hallo aus Bierstadt,

es geht weiter mit dem Bau. Den Rumpf habe ich komplett entkernt. Teilweise auch die alten Halterungen entfernt, lediglich die Hauptplatte ist geblieben.
Nach einer gründlichen Reinigung habe ich dann mal alles weiß gestrichen. Sieht doch gleich viel besser aus. :ok:

Die alten Decapermmotoren (6V) habe ich gegen Neue ersetzt. Bei einer Probefahrt habe ich das Fahrtbild als zu langweilig empfunden. Es ist natürlich kein Rennboot oder Gleiter,
aber bei Vollgas muss es sich schon etwas bewegen und wie im Original den Bug aus dem Wasser bringen (Halbgleiterrümpfe halt). Jetzt ist als Mittelmotor ein Speed 700 9,6 V und rechts und links sind Krickmotoren 8,2 V verbaut. Alle dürfen bis 12 v gefahren werden. :evil:

Je Motor habe ich einen Regler mit Vor- und Rückfahrt eingesetzt. Die Regler werden alle einzeln angesteuert, dann gehen (hoffentlich) auch die Außenmotoren geläufig zu fahren (drehen auf dem Teller). Denn die Manövrierbarkeit über die drei Ruder ist gewöhnungsbedürftig. Zum
rangieren träge, bei Motorlauf mit viel Ruderdruck sehr empfindlich. Die Ruderausschläge werde ich noch begrenzen oder mit Expo entschärfen. Zum rangieren hoffe ich die Motorsteuerung gut eingestellt zu bekommen. Abwarten.

Für Funktionsdetails habe ich die 6 V Lösung mit einem Spannungsbegrenzer vorgesehen. z.B. für die Beibootaufnahme.
In das Akkufach kann ich 4 x 4-5 Ah, 3s Lipo packen, hier greife ich auch aus Kostengründen auf meine Bestand zurück, der alte Bleiakku ist hin (~ 25 Jahre). Dann habe ich an 11, x V ca. 16 Ah an Bord, damit kann ich auch den Motoren zwischendurch mal die Sporen geben, ohne das die Fahrtzeit ganz kurz ist.

Weiterhin werde ich auch Telemetrie einbauen, vermutlich A-Messung und Spannung, dann kann beruhigt und akkuschonend gefahren werden.
Nun viele Ideen und Ansätze, abwarten, was so übrig bleibt. ;)

Eine schöne Woche noch, bis die Tage.
Gruß aus Bierstadt :prost:

Jörg
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190627_173457.jpg
  • 20190726_200214.jpg
  • 20190729_184607.jpg
  • 20190726_200203.jpg
  • 20190727_173404.jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JB LI Do« (30. Juli 2019, 11:12)


5

Dienstag, 30. Juli 2019, 11:32

OMG, da werden sentimentale Erinnerungen wach … Mein Dad hatte sich das Boot Mitte der 70er gekauft, den Baukasten aufgemacht und für zu kompliziert befunden. Dann lag er jahrelang im Keller. Ich hatte bis dahin kleine Bötchen gebaut und diese mit meiner Robbe Terra gefahren. Irgendwann hat's mich gejuckt und ich habe die Bermpohl gebaut, ohne zu wissen, wie's geht, hatte kein Erfahrung mit solchen großen Sachen. Sie fuhr trotzdem (ohne Vegesack) mit fetten Mabuchi Motoren. Später habe ich dann die Vegesack gebaut und das Heck abgeschnitten. Bei der Jungfernfahrt ist sie abgesoffen, das war wohl was undicht. Die Elektronik war damals so robust, ich konnte sie als halbes U-Boot noch zum Ufer fahren. Dann verwaiste sie im Keller, wurde mal hierhin mal dorthin transportiert und hatte davon Schäden genommen. Viel später wurde sie an Silvester gesprengt - eine Sünde aus heutiger Sicht!

Jörg, nix für ungut, aber die sah ja echt räudig aus innen drin, als du sie gekauft hast. Hast du aber gut hinbekommen. Meine sah lange nicht so schlimm aus. Heute blutet mir das Herz, mit der Modelbauerfahrung von heute, hätte ich die wieder hübsch und flott bekommen. Ich erwische mich immer wieder, wie ich im Netz nach dem Modell suche …

Ich freue mich für dich, dass du sie wieder aufbaust und hoffe, hier weiter mitlesen zu können, wie sie ihrem 2. Frühling entgegenfährt.

Gruß, Holger

6

Dienstag, 30. Juli 2019, 16:04

Holger, gerne doch -

- lass ich die geneigten Leser hier teilhaben.

Ja, der Innenausbau war schon sehr schlimm. Stellenweise total lieblos, "Kabel mit Stecker und gelötet und wieder gesteckt - hurra, jetzt habe die 80cm zusammen". :dumm:
Die alte Technik läst einen schon schmunzeln... Die Graupner "micro-Servos" haben die Haptik einses Klinkersteines und waren seinerzeit sehr teuer.
Meine Robbe eco - Funke, 27 MHz, mit einem 4 Kanalempfänger hat 798,- DM gekostet. Da haben wir es heute echt gut. :ok:

Der Vor - Vorbesitzer schien eine "tiefenentspannter" Person gewesen zu sein. Das erklärt vielleicht den akkuraten optischen Bau und die lieblose Technik .
Da will ich aber nicht schlecht urteilen, jeder hat seine Stärken und Schwächen.

In jedem Fall habe ich ein klasse Modell erstanden!
Den Wiederaufbau versuche ich - im Rahmen meiner Fähigkeiten - auch optisch ansprechend durchzuführen. ==[]

Das leidige Thema Sylvester-Sprengung kenne ich auch :D :wall:
Eben Jugendsünden.

Gruß aus´m Pott :prost:

Jörg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

7

Mittwoch, 31. Juli 2019, 08:51

Beibootauf- und Abanhme

Moin zusammen,

kleiner Kurzbericht aus dem Bastelkeller.

Die Mechanik für das aufholen und aussetzen des Beibootes habe ich gründlich gereinigt und überholt. Der Motor schnurrt wieder und die Spindel fährt sauber hin und her. :nuts:
Zur Steuerung setze ich jetzt einen Fahrtenregler (Auch wieder Graupner) mit 6 V ein. Die 6 Volt hole ich mir über den Spannungsbegrenzer. Der Fahrtenregler erscheint mir die bessere Lösung als einfache Schalter die nur 0 oder 1 können.
Ggf werde ich den Fahrtenregeler auf einen Schalter - mit vorgegebenen Werten (80% Drehzahl und Anfahrtverzögerung ) - setzen, dann sollte das Beiboot etwas scalemässiger zu bewegen sein.

Den alten Servo für den Betrieb der Heckklappe habe ich erneuert.
Im Moment steuere ich den mit einem separaten Kanal. Leider werden nun meine freien Kanäle knapp, vielleicht kommt das Servo per Mikroschalter gekoppelt an die Mechanik... Mal schauen, was da so geht. ==[]

Gruß aus´Pott :prost:

Jörg
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190727_173354.jpg
  • 20190729_184745.jpg
  • 20190726_200242.jpg
  • 20190729_184648.jpg
  • 20190729_184934.jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. Juli 2019, 10:03

Wir hatten damals nur einen Kanal dafür frei. Ich habe das mit zwei Spindelanrieben (Getriebemotoren, Plastikschlitten, M3 Gewindestange, Alu U Profil 15x15mm) Mikroendschalter und ein paar Relais gebaut. Erst geht die Klappe auf dann wird das Boot ausgesetzt als eine Funktion.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

9

Donnerstag, 1. August 2019, 13:47

Akku - Wanne

Hallöle,

nur etwas Kleinkram gebastelt.
Die Akku - Wanne habe ich mit Leisten umgrenzt. Damit die Akkus am Platz bleiben, habe ich wie in den Fliegern, Klettbänder mit 2K-Kleber eingeklebt.
Platz für 4 X 5 Ah mit 3s.

Flat, die Relaisüberlegung habe ich auch wieder aufgenommen. Leider kann ich dann die Heckklappe nicht so schön langsam auf- und zu fahren. Den Servo ohne Regelung einfach nur mit plus und minus zu steuern spart aber natürlich einen Kanal...
Hmpf, überlege noch.

Bis dahin, abwarten und :kaffee:

Gruß Jörg
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190729_184623.jpg
  • 20190729_184708.jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. August 2019, 21:28

Ich habe damals sehr preiswerte (ca 3 DM) Teile verwendet wo man die Getriebe je nach Zweck zusammen bauen konnte.
Der Bereich der Ausgangsdrehzahl war sehr groß. Die Motörchen waren incl.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

11

Montag, 5. August 2019, 09:27

Beibootauf- und Abanhme

Hallo aus Bierstadt, :)

am WE habe ich mich wieder mit der Mechanik zum aussetzen und einholen der Vegesack beschäftigt. Neben der Reinigung der Komponenten, ging es auch um die Justierung (grob, nur im Bastelkeller).
Die Mechanik läuft sauber vom starten bis zum Ende durch, eine Anpassung der Laufgeschwindigkeit nehme ich noch vor. Da hier ein elektronischer Regler verbaut ist, kann ich nach belieben einstellen. :ok:

Nunmehr öffnet und schließt die auch Heckklappe ordentlich. Bis auf einen kleinen Spalt, hier denke ich noch über eine dünne Gummifolie nach, würde den Spalt dann abdichten. ==[]
Anliegende Bilder und das kleine Video veranschaulichen die Aktionen.

https://www.youtube.com/watch?v=j_I6rddDFow&feature=youtu.be

Viel Spaß und bis bald.

Gruß aus´m Pott :prost:

Jörg
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190804_194245.jpg
  • 20190804_194156.jpg
  • 20190804_194228.jpg
  • 20190804_194146.jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JB LI Do« (5. August 2019, 09:41)


12

Dienstag, 6. August 2019, 09:38

Zusatzfunktionen...

... wie z.B. die Beleuchtung und das Horn (kitischig, ja klar. Aber gehört irgendwie dazu :nuts: ) sollen auch noch umgesetzt werden. ==[]

Anliegend einmal Bilder von dem Aufbau. Soweit auch gut vom Bauherrn umgesetzt.
Aber, leichte Abzüge in der B-Note. Die Elektrik ist m.E. lieblos und einfach gemacht. Die Verdrahtung werde ich erneuern.
Die Lampen sind aber soweit schon alle angeschlossen und funktionieren bis auf eine Deckleuchte achtern (wohl das Birnchen defekt).
Auch der Lautsprecher samt Ansteuerung (Hornsignal) funktionieren.

Das Schiff hat damals wirklich alles bekommen, was so geht. Toll, da würden mich mal die Kosten seinerzeit interessieren... 8(

So als Spielzeug :dumm: fehlt mir natürlich eine Löschkanone. Diese hat die AB aber im Original auch nicht.
Mal überlegen, vielleicht ein Seemann mit Schlauch, quasi Löschhelfer im Einsatz... Was meint ihr dazu? ???

Bis dahin.
Gruß aus Bierstadt :prost:

Jörg
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190806_071952.jpg
  • 20190806_072000.jpg
  • 20190806_072016.jpg
  • 20190806_072033.jpg
  • 20190806_072042.jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

13

Dienstag, 6. August 2019, 10:06

Hallo Flat...

... hast Du zu deiner alten Relaissteuerung des Beibootein- / ausholens und der Heckklappensteuerung noch Daten oder Zeichnungen???
Die Lösung finde ich sehr spannend, würde ich mir gerne mal durchdenken.

Danke . :ok:
Gruß Jörg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 6. August 2019, 17:53

Da gibt es nichts mehr. Ausser ein paar Schmierzettel gab es auch nichts.
Ich habe jetzt in der Saison auch keine Zeit dafür.
Aber bis zum Herbst wirst Du nicht warten wollen.
Heute würde ich einen Arduino einsetzen.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

15

Mittwoch, 7. August 2019, 10:42

Beiboot Vegesack

hallo zusammen,

nunmehr habe ich die Vegesack mal "an´s laufen" gebracht. :)
Um auch mal kleine Erfolgsmomente zu haben, dachte ich an eine kleine Probefahrt mit der Vegesack.
Also, recht schnell flott gemacht, einen 6 V Motor habe ich noch von meinem Freund Uwe bekommen.
E-Regler ist auch im Bestand , 7,2 V Lipo dran und ab dafür.

Hmpf, Power war o.k. - ABER, durch den schmalen Rumpf rollt die Vegesack sehr stark bei jeder Drehzahländerung des Motors :hä: . Bis zur Wasseraufnahmen über die Reling. Das gefällt mir so gar nicht. Auch kein schönes Fahrtbild.

Dann habe ich folgende Idee soweit umgesetzt. Zwei kleine gegenläufige Motoren.
Der E-Regler kommt prima klar und nun habe ich ein hübsches Fahrtbild. Nebenbei hat die Bastelaktion Spaß gemacht und meine Vegesack ist jetzt zumindest ungewöhnlich (einmalig?)

Trotz der leichten Überstände der beiden Schrauben, lässt sie sich an Bord ziehen und absetzen. Der Kiel ist auch jetzt die tiefste Stelle, also auch bei Grundberührung keine Probleme. :ok:
Weiterhin habe ich noch Beleuchtung, per Funke zum schalten, verbaut (Rot, Grün, weiß am Masten).

Damit weniger Wasser in den Rumpf kommt, habe ich den Rumpf und die Aufbauten - mit Heißkleber - verklebt. Bei Bedarf kann das Boot geöffnet werden. Das offene Heck werde ich noch mit einer Plane abdecken, hatte das Original auch. Diese wurde beim Einsatz halt abgezogen.
ich habe schon etwas Gelbes an Folie mit Struktur (Schnellhefter!) besorgt. Mal schauen, wie ich es verarbeitet bekomme. Die Befestigung am Heck habe ich mir per Klettband vorgestellt. ==[]
Da werde ich am WE mal in Ruhe rangehen.

Bis dahin erst einmal.

Gruß aus´m Pott! :prost:

Jörg
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190616_115101.jpg
  • 20190706_200347.jpg
  • 20190706_200358.jpg
  • 20190710_170829.jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JB LI Do« (7. August 2019, 10:48)


16

Montag, 12. August 2019, 09:31

Vegesack - 2 Motoren

Hallo zusammen,

die beiden Motoren laufen ruhig und schön synchron. Das Rollverhalten ist jetzt total neutral, kein wackeln o.ä. Der Umbau hat sich also gelohnt.
Das Leistungspotential ist mehr als ausreichend.
Durch die Verklebung der Schalen mit dem Heißkleber ist alles recht dicht geworden, nur mit der Plane für die Achtern-Abdeckung bin ich nicht so richtig voran gekommen.
hmm, gibt so Tage, da läuft es nicht rund...

Gruß Jörg
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190729_184830.jpg
  • 20190729_184854.jpg
  • 20190616_115146.jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

17

Donnerstag, 15. August 2019, 08:29

Aufbau und Sonderfunktionen

Moin zusammen,

so langsam nimmt die AB Form an.

Jetzt habe ich die Kabine entkabelt und die Verdrahtung neu aufgebaut.
Die Innenseite und den Holzrahmen habe ich weiß gestrichen, wirkt jetzt deutlich frischer und der alte Stabilit-Kleber in Braun sieht ja nu wirklich net hübsch aus.
Ergänzt habe ich die Kabinenbeleuchtung. Ob jetzt alles total richtig ist, sei mal dahingestellt. Es wirkt auf jedem Fall ganz nett. :)
Die Steckerverbindung Licht/Horn zum Hauptschiff ist mit Balance-Stecker gelöst, klein und zuverlässig, bei Bedarf auch zu trennen.

Das Horn wird als Druckkontakt gesteuert die Beleuchtung per Ein-/ Ausschalter. Ich habe noch meine alten Robbe-Schalter, die per Servo betätigt werden, gefunden.
Damit etwas Wasser im Boot nichts beschädigen kann, habe ich die Hornplatine etwas erhöht eingebaut, Stelzen aus Korken. Den Servoschalter baue ich stehend ein.
Den Empfänger habe ich mit Klettstreifen unter das Vordeck montiert, evtl. lege ich ihn aber auch auf das kleine Plateau im Vorschiff. Mal abwarten.

Worüber ich noch nachdenke ist zum einen die Löschkanone (bzw. Matrose mit Schlauch unter dem Arm) und vielleicht eine Ankerwinde.
Ist nicht Scale aber zum spielen gehört es irgendwie auch dazu. ==[]

Anliegend einige Bilder.

Gruß aus´m Pott :prost:

JB
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190811_191908.jpg
  • 20190811_201826.jpg
  • 20190811_191941.jpg
  • 20190811_191933.jpg
  • 20190811_202048.jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JB LI Do« (15. August 2019, 11:18)


Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 15. August 2019, 17:42

Sieht gut aus. Solche Beleuchtung war damals nicht möglich.
Ich hatte das Modell mit offenen Steuerstand gebaut, fand mein Freund besser.
Den geschlossenen bekam die AB ja erst nach den Unglück vor Helgoland.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

19

Freitag, 16. August 2019, 12:42

moderne Zeiten...

hallo Flat,

ja stimmt die Zubehörartikel (u.a. Licht Horn, Schalter...) sind heute schon wirklich gut.
Ich werde mal die alten Servos und Schalter fotografieren und hier posten. Echte Hammerteile!
Aber damals (blödes Wort) waren wir froh um realisierbare Funktionen.

Anliegend noch Fotos vom Schalter, Empfänger, Platine und der Ruderanlage. Die Verkabelung beim Empfänger wird noch später gecleant.

Offener Führerstand... ich habe mir jetzt auch die Bootsbeschreibung / Historie angesehen. Sehr heftige Entwicklung hat das Boot erlebt. 8(

Gruß aus´m Pott :prost:

Jörg
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190813_174637.jpg
  • 20190813_174700.jpg
  • 20190813_174733.jpg
  • 20190813_174759.jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JB LI Do« (16. August 2019, 13:37)


Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

20

Freitag, 16. August 2019, 22:51

Offener Führerstand... ich habe mir jetzt auch die Bootsbeschreibung / Historie angesehen. Sehr heftige Entwicklung hat das Boot erlebt. 8(

Schön das Du dich über die Geschichte des Kreuzers informiert hast, Ich finde das gehört dazu wenn man so einen alten "Pott" wieder aktiviert.
Ich bewundere den Mut der Jungs und bin auch (nicht nur) deshalb Fördermitglied der DGzrS.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

Ähnliche Themen