1

Freitag, 16. April 2021, 17:41

Schnellboot 148 2m

Hallo Bin der Michael und benötige mal Hilfe

Ich habe ein Schnellboot 143 und ein Schnellboot 148 in 2m

Länge . Es wird angetrieben von 4 Wellen und über einen Lifepo

12V akku .Original fährt es 40 Knote

Nun benötige ich noch Motoren und Schrauben,was nimmt man da?
Bühler 600 zb

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. April 2021, 22:07

Moin Michael.

Du hast jetzt hier ein Forum gefunden, wo es zwar auch einige Leute gibt die sich mit Modellbooten befassen, die meisten hier sind allerdings eher mit Flugzeugen beschäftigt.
Daher ist die Rubrik Schiffsmodellbau hier auch eher ruhig.

Aber, es gibt natürlich auch Foren, die sich quasi ausschließlich mit Schiffen befassen, da werden Fragen ganz sicher deutlich schneller beantwortet - da tummeln sich viele Spezialisten.
Suche mal nach: RC-Modellbau-Schiffe.de
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. April 2021, 01:43

HALLO, ich baue gerne Boote uns Schiffe, ich helfe jedem gerne :ok:
@Fettemann

Bitte Bilder, Bilder und nochmal Bilder ==[]
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Diver

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. April 2021, 08:11

Hallo
Ich habe die Werte Deines Schnellbootes mal in so einen Modellrechner eingegeben, Das S143 mit einen einer Länge von ca. 2m hat dann so einen Maßstab von 1:30, richtig ??
Dann brauchst Du ungefähr eine Leistung von 660W,um das Schnellboot auf die max Geschwindigkeit von 42kn ( bei Deinem Maßstab müssen das 8,8km/h sein ) zu bringen. Der Propeller soll dann so 58mm Durchmesser haben, ich gehe mal davon aus, das Du 4 Motoren verwenden willst, dann zieht jeder Motor bei 12V so um die 16A, ist schon eine Menge Holz

Hilfe zur Antriebsberechnung von Modellbooten
Original Modell

gewählter Maßstab: 1 : 30

Länge über alles in m 57,6 192,00 cm

Breite über alles in m 7,80 26,00 cm

Tiefgang in m 3,4 11,33 cm

Verdrängung in t 391 14,48 kg Gewicht

Geschwindigkeit in Knoten 42 ≙ 77,78 km/h

Geschwindigkeit in km/h 48,15 8,79 km/h

Umrechnung der Leistung von PS --> kw 20122 ≙ 14799,71 kW

Gesamt Leistung in kW 18000 0,67 kW
Gesamt Leistung in Watt 666,67 Watt
Anzahl der Schrauben 4
benötigte Wellenleistung je Motor 166,67 Watt

Steigung der Schiffsschraube (pitch) in mm 57,70 mm
Schlupf in % 30 %
INFO:
15-20% bei langsamen Booten wie Schlepper, Frachter usw.
30-40% bei schnellen Booten wie Kreuzer, Jachten,S-Boote

effektiver Weg in mm pro Umdrehung inkl. Schlupf 40,39 mm

Lastdrehzahl der Welle für Vmax 3627,53 min-1

Leerlaufdrehzahl des Motors (Drehzahl der Welle + % ) 20 % 4353,03 min-1
INFO: Die Leerlaufdrehzahl des Motors liegt um (s.u.) % höher
5-10% bei Brushless Motoren
15-20% bei kleinen bis mittleren Bürstenmotoren

gewählte Akku - Nennspannung 12 V

maximaler Wirkungsgrad (eta) 0,85
INFO: eta Wert aus der Tabelle entnehmen und einsetzen
0,55 für Bürstenmotoren bis 10W
0,6 für Bürstenmotoren 10W-20W
0,7 für Bürstenmotoren ab 20W-100W
0,8-0,85 für BL Motoren und Bürstenmotoren >100 Watt

Nennstrom des Motors 16,34 Ampere
spezifische Leerlaufdrehzahl 362,75 min-1 / V

5

Samstag, 17. April 2021, 09:27

Hi Hast du evt Vorschläge für motoren und Schrauben

Oder sollte man auf brushless gehen ? Davon hab ich null plan

Diver

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. April 2021, 09:55

naja das ist halt eine Philosophie Frage, es gibt Argumente für und gegen Brushless
Ich habe auch eine S143 die allerdings in 1:40, also nur so um die 130 cm lang und am Antrieb für dieses Schnellboot bin ich fast verzweifelt. Angefangen hatte ich mit dem Mabuchi ( die gibt es mittlerweile unter verschiedenen Namen ) 550 und 30mm Props, das ging gar nicht, viel zu langsam, dann bin ich auf den 750 gewechselt, passte schon eher, aber der hat halt ordentlich Strom gebraucht, 2 Regler sind mir dabei abgeraucht und Blei Akkus gingen auch schnell in die Knie. Also stand das Boot lange Zeit ( es waren sogar etliche Jahre ) unbenutzt in der Ecke und ich habe kleinere Schiffe gebaut. Erst als ich dann zu den Fliegern gekommen bin, hatte ich da auch mit Brushless experimentiert und siehe da, der Kahn fuhr mit Maßstab Geschwindigkeit und mit moderaten Stromverbrauch ( die genauen Werte hatte ich auch mal geloggt, muss ich mal raus suchen, ebenso den Motortyp ). Der Nachteil ist halt, das es nur wenige V/R Regler für Brushless gibt, am besten nimmt man einen CAR Regler und natürlich braucht man für jeden Motor einen Regler. Der Vorteil für BL ist auch, das die keinen Kommutator (Bürsten ) haben, also kein Bürstenfeuer und dadurch weniger Störungen
Wie Du siehst, ich bin ein Fan von BL und habe mittlerweile in allen meinen Modellschiffen die drin, dann natürlich auch mit LiPos.
Aber schlussendlich musst Du entscheiden, die Bürstis sind natürlich auch nicht schlecht und viele schwören auch darauf, die sind auch besser in Anlauf Verhalten und es gibt die auch niedertouriger, BL Motoren sind meist doch mittel bis hochtourig.
Aber egal welche Variante Du wählst, an der erforderlichen Leistung kommst Du nicht vorbei und denk auch an das Gewicht so ein Kahn mit fast 15kg Gewicht will auch erst einmal in Wasser gebracht werden, Rückenschonend wird das nicht
Wenn noch Fragen sind, sag Bescheid und versuch Dein Glück ruhig auch mal bei den Modellschiff Foren, wie schon oben beschrieben.
Gruss
Klaus
Ps Motor und Prop, da gucke ich mal

Diver

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. April 2021, 10:32

Hallo
So ich habe mal was rausgesucht, ich verwende 2 robbe roxxy 5065/09 Motoren ( die ersten beiden Ziffern sind der Durchmesser und anderen die Länge ), der Motor hat eine Drehzahl von 325 Umdrehungen/Volt und die können einen max. Strom von 50A ab.
Warum nur 2 Motoren, nicht Scale ich weiss, aber man hat mehr Platz im Schiff und man braucht auch nur 2 Regler
Angefügt mal das Log von Strom und Spannung von 2 Fahrten und ein Bild bei Vollgas
Hier muss ich mich berichtigen, bei der S143 verwende ich immer noch Bleiakkus (2x 12V/10Ah parallel ) , der Kahn braucht halt Gewicht und warum dann Ballast Bleí, wenn es schwere Akkus auch tun und durch den relativ geringen Strom bricht da die Spannung auch nicht so stark ein.
Gruss
Klaus
»Diver« hat folgende Bilder angehängt:
  • S143 mit 12V Bleiakku und X52-5 Schrauben 1.jpg
  • S143 mit 12V Bleiakku und X52-5 Schrauben.jpg

Diver

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. April 2021, 10:34

Sorry, aber das Bild der Vollgas Fahrt ist leider zu gross

9

Samstag, 17. April 2021, 11:18

Nicht meine preissklsse bei4 Stück
Gehen die auch ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fettemann« (17. April 2021, 12:48)


Diver

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

10

Samstag, 17. April 2021, 12:49

Kannst ja mal bei den Chinesen ( Ali Express, Banggood oder Hobbyking ) gucken, die Motoren dort sind deutlich preisgünstiger
aber bei der Grösse sind die auch kein Schnäppchen

11

Samstag, 17. April 2021, 12:53

Auf was muss ich achten? Bei brushless ? Grösse usw ?

Diver

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

12

Samstag, 17. April 2021, 16:49

Durchmesser, Länge, Kv Wert und max. Strom und Leistung
kannst ja die Werte vom roxxy als Vergleich nehmen,
Ein Bürsti zB der Bühler mit dieser Leistung wird auch kein Schnäppchen sein

13

Samstag, 17. April 2021, 17:34

36x48 770W KV 900 geht sowas ?

Diver

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 18. April 2021, 08:18

KV900 heisst bei 12V = 10800 1/umdr. Leerlauf Drehzahl, ich befürchte dass das für einen Prop mit ca. 60mm Durchmesser zu viel ist.
Früher ( ich weiss nicht ob das heute bei BL Motoren noch gilt ) war eine Faustformel Prop Durchmesser gleich Motor Durchmesser ( ohne Getriebe ) .
Ein Getriebe wäre auch noch eine Möglichkeit, ist aber meist deutlich lauter als ein Direktantrieb

Diver

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 18. April 2021, 08:59

hab gerade gesehen, Du bist auch bei RC Modellbau Schiffe unterwegs, wie oben schon beschrieben, glaube ich das du da besser aufgehoben bist ( ohne diese Forum hier schlecht machen zu wollen ) aber da tummeln sich halt die Schiffsmodell Bauer, ich auch .
Ich hatte damals es mal mit eine alten Kühler Lüfter Motor vom Golf 2 probiert, der Motor war von Bosch und hatte Power ohne Ende, war aber leider etwas zu gross, ich hätte die Wellen neu einbauen müssen, dann wäre es gegangen. Den Motor habe ich damals für einen Zehner ( wohl gemerkt DM ) vom Schrotter gekauft. Kannst ja mal in diese Richtung schauen, ob es da etwas gibt, was man ohne grosse Veränderungen nehmen kann