Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Eric_HH

unregistriert

1

Montag, 25. August 2003, 19:53

ACC- ein Gemeinschatsprojekt

Angeregt durch ein frz. Modellbauforum in dem ich auch präsent bin und durch die angeregte Diskussion über die CR 914 ist mir eine Idee gekommen.

Warum nicht gemeinsam eine AC Cupper bauen?
Die Kompetenzen gemeinsam nützen.
Ich verfüge z.B über Baupläne und Spantenrisse

Man könnte eine Form herstellen, sich die Kosten teilen ,was bei mehreren Rümpfen durchaus erschwinglich werden würde.

Zuerst müsste man sich natürlich auf einen Massstab einigen.Hier zwei Beispiele

1:10 = ca 250 cm, 320 cm Mast, 20kg Verdrängung
1:20= ca 125 cm, 160 cm Mast. 5 kg Verdrängung

Auch andere Masstäben wären möglich, wobei ich denke dass 1:20 schon dass mindeste sein würde, da diese boote sehr schmal sind und hier auch das Schwert länger ausfallen müsste.

Ich könnte, falls sich Leute für so ein Projekt interressieren, auf der Hp meiner Frau ein kleines Forum einrichten, um hier die Leute nicht zu sehr zu stören und die Möglichkeiten zu geben mehrere Threads zu dem demThema aufzumachen ohne sich jedesmal durch den ganzen Threadu scrollen zu müssen.

Gerade bei diesen Booten ist , da sie ja bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr ähnlich sind, eine individuelle farbliche Gestaltung möglich ,Auch hier könnte man sich absprechen, und irgendwann mal ein Treffen organisieren.

Ich reserviere schon mal Alinghi :D

und nu sagt was dazu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eric_HH« (25. August 2003, 19:56)


Eric_HH

unregistriert

2

Montag, 25. August 2003, 21:07

Hab schon mal das Forum eingerichtet..

http://www.monique-lhoir.de/foren/

ganz unten

Ich will hier keinen abwerben, aber ich denke es ist praktischer als über zwei Foren zu diskutieren, wenn Ihr wirklich an so ein Projekt interressiert seid

...lasst euch nicht über die komische smilies und postings im dem Forum beieindrucken das hat nichts zu sagen. :O

Eine Anmeldund mit richtigen Namen wäre nett, ich schalte euch dann frei, kann ein bisschen dauern , da ich ja nicht permanent online bin.

Um Euch die Wartezeit zu verkürzen, könnt Iht euch ja mal hier umsehen

http://www.monique-lhoir.de/Geschichten.htm

da sind ein paar nette Gerschichten über Modellbau

3

Dienstag, 26. August 2003, 07:51

acc

Hallo Eric,

die Idee gefällt mir. Vorallem nach dem sich doch hinziehenden Rumpfbau der Kingfisher. Auch ist es sicher interessant, was verschiedene Leute aus dem gleichen schnellen Rumpf machen. Ein Modellboot mit 2,5m Länge ist mir aber dann doch etwas übertrieben und der Massstab 1:20 ist schön.

zur Kingfisher: ich bin am aufriggen (doch ziemlich weiches Rig ohne Achterstag!?) und ein Bekannter will sich den Rumpf als Schale abziehen.

Bis dann Jan

4

Dienstag, 26. August 2003, 09:10

Jo Eric,
da bin ich dabei! Wie soll das denn nun genau ablaufen?
Gruß Kym.
IOM und Comtesse segler.
Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt!

Skipper

RCLine Neu User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Manager

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. August 2003, 09:09

Nichts ist so stark wie eine Idee deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Siehe:

http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultim...c;f=23;t=000118

Ahoi, Martin :D
---Forever and ever ENDEAVOUR---

Der Zeugwart

RCLine User

Wohnort: Schleiden(Eifel)

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. August 2003, 23:30

Hi Eric,
klingt interessant. Besonders da ich noch auf der Suche nach einem neuen Bauprojekt für den nächsten Winter bin. Aber 2,5m sind mir definitiv zu groß. Da krieg ich Platzprobleme in meiner Werkstatt und beim Transport. 1,25m sind da schon angesagter.
Von mir aus könnten wir mit diesem Projekt (wenns denn eins wird) allerdings ruhig in diesem Forum bleiben. Ich bin mir sicher das daran auch Leute Interesse haben, die nicht direkt mitbauen wollen aber trotzdem den einen oder anderen guten Tip abgeben können.

Gruß
Dieter

TF63

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 31. August 2003, 00:58

Hi Eric,

ich denke Du hast mich überredet. :D
Gruß Thorsten

Hier geht es zur Infoseite über die TROPHY

immer haftung unter der Sohle

Eric_HH

unregistriert

8

Sonntag, 31. August 2003, 12:48

Zitat

Original von TF63
Hi Eric,

ich denke Du hast mich überredet. :D


cool

ist zwar nicht sooo schnell wie die mopeds :D

Eric_HH

unregistriert

9

Sonntag, 31. August 2003, 12:52

Zitat

Original von Der Zeugwart
Hi Eric,
klingt interessant. Besonders da ich noch auf der Suche nach einem neuen Bauprojekt für den nächsten Winter bin. Aber 2,5m sind mir definitiv zu groß. Da krieg ich Platzprobleme in meiner Werkstatt und beim Transport. 1,25m sind da schon angesagter.
Von mir aus könnten wir mit diesem Projekt (wenns denn eins wird) allerdings ruhig in diesem Forum bleiben. Ich bin mir sicher das daran auch Leute Interesse haben, die nicht direkt mitbauen wollen aber trotzdem den einen oder anderen guten Tip abgeben können.

Gruß
Dieter


Hi Dieter

es wird wahrscheinlich ein boot um die 1,20m. noch läuft dei Abstimmung darüber, melde dich doch einfach an

http://www.monique-lhoir.de/foren/

ist schon reichlich darüber geschrieben worden

Balsabrösel

RCLine User

  • »Balsabrösel« wurde gesperrt

Wohnort: Raum Erlangen

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. September 2003, 23:03

Also, es wird jetzt wohl Maßstab 1:18 werden, (frednachobenhohl) :D

Rooky-Skipper-HH

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Kommunikationswirt

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. September 2003, 23:21

Kopie meiner Antwort aus Threat "Frischer" SEAWIND in Hamburg

Danke für die Begrüßung und Einladung zum ACC-Projekt.

Ich habe mich die letzten zwei Stunden durch das Spezial-Forum gelesen und muß sagen: Alle Achtung! Hier sind schon einige Skills vorhanden!

Die Aswahl des Designs gefällt mir äußerst gut. Bevor ich mich aber anmelden, möchte ich ein paar Dinge vorwegschicken:

1. Ich habe noch nie ein Modell gebaut. Ich benötige also jemanden, der bereit ist, mein "Pate" zu sein und der auch mal mit mir zusammenarbeiten mag. Das ist ja eigentlich nicht gerade ein Einsteigerprojekt...

2. Über Maßstäbe, Pläne, Varianten, Skalierungen usw. wurde ja ausgiebig verhandelt ;), verstanden habe ich die Einigung auf 1:18 mit etwas mehr "Bauch".Wie lang wäre der Rumpf beim letzten Stand? Bin z.Zt. SMART-Fahrer :hä:

3. Thema Kosten: Da sich solch ein Projekt nicht kurzfristig realisieren läßt, lassen sich natürlich auch die Kosten auf mehrere Gehaltsstreifen verteilen. Meine Fragen: Hat jemand die reinen Stückkosten für das Material oder die Gesamtkosten für ein komplettes Boot überschlagen?

4. Gibt es einen Ansatz zur sinnvollen Aufgabenverteilung in der Gruppe nach individuellen Fähigkeiten, sodaß (Vor-)Arbeiten, die allen zugute kommen, nicht per Stundenlohn gegenüber anderen abgerechnet werden müssen?

An dieser Stelle möchte ich meine Fähigkeiten als Grafiker ausloben: Wer nur ungefähre Vorstellungen von der Beschriftung (Eigendesign) seines ACC hat, dem könnte ich plottfähige Entwürfe machen.
Wer ein bestehendes Design (Alinghi, Luna Rossa etc) haben möchte, dem könnte ich – ebenfalls plottfähig – die Beschriftungen von Vorlagen "nachbauen". Für alle kann ich dann zu Selbstkosten (Material) das Ausplotten der Beschriftung auf Hochleistungs- oder Maskierfolie zum Lackieren übernehmen.

Also: Wenn das zu erwartende Ergebnis dem von http://nautimodelismo.no.sapo.pt/acup.htm nahe kommt und es im Bezug auf die oben gestellten Fragen keine K.O.-Antworten gibt, bin ich gerne dabei und bereit, meinen Teil beizusteuern.

Grüße
Christian
Liebe Grüße
Christian

______________________________________

Wer Rechtschreibfehler findet – darf sie behalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rooky-Skipper-HH« (12. September 2003, 07:31)


12

Freitag, 12. September 2003, 07:29

Tach zusammen,

die Fragen, die Christian hat, war ich nur zu faul, aufzuschreiben 8)
Aber wenn sie jemand beantwortet, wären gleich zwei Seelen glücklich :D

13

Freitag, 12. September 2003, 09:26

RE: Kopie meiner Antwort aus Threat "Frischer" SEAWIND in Hamburg

Zitat

Original von Rooky-Skipper-HH
Danke für die Begrüßung und Einladung zum ACC-Projekt.

1. Ich habe noch nie ein Modell gebaut. Ich benötige also jemanden, der bereit ist, mein "Pate" zu sein und der auch mal mit mir zusammenarbeiten mag. Das ist ja eigentlich nicht gerade ein Einsteigerprojekt...


Auf diese Frage müsste dir wohl Eric antworten...

Zitat


2. Über Maßstäbe, Pläne, Varianten, Skalierungen usw. wurde ja ausgiebig verhandelt ;), verstanden habe ich die Einigung auf 1:18 mit etwas mehr "Bauch".Wie lang wäre der Rumpf beim letzten Stand? Bin z.Zt. SMART-Fahrer :hä:


Länge: 1,33 m

Zitat


3. Thema Kosten: Da sich solch ein Projekt nicht kurzfristig realisieren läßt, lassen sich natürlich auch die Kosten auf mehrere Gehaltsstreifen verteilen. Meine Fragen: Hat jemand die reinen Stückkosten für das Material oder die Gesamtkosten für ein komplettes Boot überschlagen?


Nein. Das wird wohl auch nicht einfach. Aber auf jeden Fall wird's teurer als man vorher ausrechnet :dumm: Es hängt aber auch sehr von der Ausstattung ab, die man einsetzt. Man kann viel Geld z.B. für kugelgelagerte Rollen und Blöcke oder Beschläge ausgeben oder mit Zeit und Geschick selbst etwas bauen, das auch seinen Zweck erfüllt. Auch bei der Frage nach der Segelwinde (oder zwei?) gibt es gehörige Preis- (und Leistungs-) Unterschiede. Als Fernsteuerung reicht das Einfachste, was man bekommen kann: Theoretisch ein 2-Kanal Empfänger und Sender, wenn man nur eine Winde fährt. Komfortabel wird's mit einem Computer-Sender, wobei man von den vorhandenen Möglichkeiten eigentlich auch nur die Servoweg-Einstellung braucht. Von Robbe gibt's noch ein Genua-Modul.

Zitat


4. Gibt es einen Ansatz zur sinnvollen Aufgabenverteilung in der Gruppe nach individuellen Fähigkeiten, sodaß (Vor-)Arbeiten, die allen zugute kommen, nicht per Stundenlohn gegenüber anderen abgerechnet werden müssen?


Bisher haben sich einige gemeldet und bereit erklärt, einen Part zu Übernehmen. Ob diese Aufgabenverteilung den persönlichen Fähigkeiten entsprechend "sinnvoll" war, wird hinterher das Ergebnis zeigen :D

Meiner Meinung nach trägt jeder das bei, was er beitragen kann und möchte. Wenn jemand besondere Fähigkeiten oder Möglichkeiten hat, ist das natürlich klasse.

Zitat


Also: Wenn das zu erwartende Ergebnis dem von http://nautimodelismo.no.sapo.pt/acup.htm nahe kommt und es im Bezug auf die oben gestellten Fragen keine K.O.-Antworten gibt, bin ich gerne dabei und bereit, meinen Teil beizusteuern.

Grüße
Christian


Na dann... Willkommen im Club! :ok:

Gruß Yeti

goldnacht

RCLine Neu User

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. September 2003, 12:17

hi Leute
Kann man bei dem Pprojekt noch mitmachen?
Im Himmel, da reden Sie über nichts anderes als über das Meer, und darüber wie wunder wunder schön es ist.
Sie reden über den Sonnenuntergang den sie gesehen haben, sie reden darüber wie die Sonne blutrot wurde
bevor sie ins Meer eintauchte.

Eric_HH

unregistriert

15

Donnerstag, 18. September 2003, 12:26

na klar

Eric_HH

unregistriert

16

Freitag, 19. September 2003, 08:00

RE: ACC- ein Gemeinschatsprojekt


Eric_HH

unregistriert

17

Donnerstag, 9. Oktober 2003, 19:18

Die Urform ist fertig






Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. Oktober 2003, 20:33

wow,sieht verdammt schick aus das ding :ok :ok :ok


Philipp
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

Svenson

RCLine User

Wohnort: -22303 Hamburg

Beruf: Grafik-Designer / Packagingdesigner

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. Oktober 2003, 21:19

Wie lang wird das Teil nochmal!??
Und der Mast??
Ich glaub ich bin jetzt doch dabei!!! :evil:
(Blut geleckt) oder wie nennt man das!????
:nuts: :nuts: :nuts:
Sieht echt klasse aus - Glückwunsch an dieser Stelle, lieber Yeti!!
Greets,
Sven
---------

Wer immer nur bei Grün geht, wird nie der erste sein ...

Joachim T.

RCLine User

Wohnort: Norderstedt

Beruf: Maschinenbauechniker

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 16. Oktober 2003, 00:08

An die ACC-Fangemeinde !

Wem Yeti zu langsam ??? ist, wer noch dieses Jahr mit seinem Cupper segeln möchte ==[] dem kann geholfen werden :
Le Defi FRA 46

Also mitbieten, denn der Eigenbau wird nun auch nicht billiger :O

Viel Erfolg !