Jannes

RCLine User

  • »Jannes« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe von Kiel

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Oktober 2003, 11:16

Wasserkühlung-aber wo???

Hallo alle zusammen!
Ich wollte fragen wo ich eine Wasserkühlung für die Bremen 9 herbekommen könnte. Oder muss man sich die selberbauen?

Mfg Jannes

2

Sonntag, 5. Oktober 2003, 11:34

Ich würde es selbst machen, aber es gibt auch fertige Teile. Wie z.B. hier von Graupner :



Gruß - Uwe

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. Oktober 2003, 12:15

Hallo Jannes,
bei einem langsamen Boot mußt du eine Wasserkühlung nehmen/selberbauen
die so aussieht wie die von Uwe gezeigte, sonst reicht der Staudruck nicht aus.
Bei einem schnellen Boot funktionieren auch die Kunstoffteile von Graupner,
die fast bündig mit dem Rumpf sind sehr gut (Kombiteil mit Ein- und Auslaß).
Beim Selbstbau eines Kühlwassereinlasses für schnelle Boote nimmt man ein Messingrohr und schneidet den Einlaß 45 Grad schräg. Das Röhrchen klebt man nun so in den Heckbereich des Rumpfes, daß es vorne bündig mit dem Rumpfboden ist und nur die Schrägung rausragt. Gleichzeitig muß daß Röhrchen leicht schräg (ca. 5 Grad) stehen (also das Ende innen im Rumpf etwas mehr in Richtung Heck).
Warum man bei einem schnellen Boot anders arbeitet ist einfach. Man will keine Energie durch eine weit herausragende Kühlwasseraufnahme verlieren. Durch die
höhere Geschwindigkeit entsteht mehr Staudruck, deswegen reicht die kleinere Lösung aus.
MfG Hanjo

Jannes

RCLine User

  • »Jannes« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe von Kiel

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Oktober 2003, 10:37

Danke schonmal aber was ist das da für ein 2tes Kleinteil???
Und wo bekommt man dieses Stück her? Der Schlauch der um den Motor gewickelt ist wo das Wasser die ganze Zeit durchfliest wie mache ich das selbst oder muss ich mir das irgendwo kaufen???

Mfg Jannes

5

Montag, 6. Oktober 2003, 12:29

für den kühlmantel kannst du ein Kupferrohr wickeln. Kupferrohr ist gut geeignet, da es weich ist und die wärme gut leitet.
für die gängigen motorgrössen gibt es die auch zu kaufen (in alu oder messing)
alternativ gibt es auch kühlringe aus silicon, die es erlauben, dass das wasser direkt über das motorgehäuse fliesst. ist effektiver, da musst du dann aber dafür sorgen, dass der motor nicht rostet und dass die sache wirklich dicht ist.
ich denke aber eine selbstgebaute kupferschlange sollte reichen.

gruess
christoph
Segler - Modellsegler - Student
http://popey.ch.vu

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Oktober 2003, 12:38

Hallo,
das 2. kleine Teil ist der Kühlwasserausgang. Man kann ebenfalls stattdessen ein Messingröhrenchen verwenden. Wenn man´es an der Seite oberhalb der Wasserlinie einbaut, sieht man ob die Kühlung funktioniert.
Die Kühlwasserspiralen für den Motor sind meist aus Alu. Die kosten etwa 3-5 Euro. Selber biegen der Spirale ist eher schwierig, denn einerseits dürfen keine Knicke auftreten, andererseits muß die Spirale stramm sitzen. Einlaß, Auslaß,
und Spirale werden mit so einem Schlauch verbunden:
http://www.hopf-shop.de/product_info.php…products_id=472
Die Spirale sieht so aus:
http://www.hopf-shop.de/product_info.php…&products_id=54
Die Graupner Teile sehen so aus (Kühlwasswer Ein+Auslaß in einem Teil):
http://www.gundert.de/ka43.htm
MfG Hanjo

Jannes

RCLine User

  • »Jannes« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe von Kiel

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Oktober 2003, 19:08

Aber die Spiralen sind ja für bestimmte Motorentypen ausgelegt.....
Wo bekomm ich sone Kühlspirale für nen 600 BB Turbo von Graupner mit Schlauch und dem Endmessingstück(material egal, hautpsache gut ;) )???


Mfg Jannes

8

Montag, 6. Oktober 2003, 19:52

Ich würde die Spiralen selber wickeln, ist wesentlich biliger. Geht ganz einfach: Sand in das Rohr ( damit es nicht knickt ) und um etwas herumwickeln, das geringfügig kleiner ist als der Motor. Dabei aufpassen, daß das Röhrchen nicht reißt. Meist hast Du 50% Ausschuß ( zumindest ich ), kommt aber insgesamt wesentlich günstiger !
Manche Männer beschäftigen sich ein Leben lang damit, Frauen verstehen zu lernen.

Andere Männer beschäftigen sich mit etwas einfacherem, z.B. der Relativitätstheorie.

9

Montag, 6. Oktober 2003, 20:26

Hallo Jannes

Ich habe hier gerade den Graupner Katalog 49FS neben mir liegen. Da ist auf der Seite 781 alles was Dein Herz begehrt. Staurohr, Kühlwasser-Ein/Auslass, Kühlwasseraufnahme und Kühlspiralen in diversen Durchmessern von 27 / 29 mm bis 48 mm. Für Deinen 600er ist die Nr.3324 ( Speed 500 – 650 ) vorgesehen. Diese Spiralen sind allerdings aus Alu. Aus Cu, wie der Christoph schon richtig vorgeschlagen hat, währe zwar besser – aber die tun es auch. Du kannst die Dinger auch über einer etwas kleineren Röhre (als Motordurchmesser) selbst wickeln – aber ... .. . genauso „einfach“ wie Laminieren und Airbrush – muss geübt werden !!
Als Kühlwasserhauslass würde ich bei der Bremen 9 nicht den Knubbel nehmen, der in meinem Bild unten zu sehen ist. Kleb einfach ein Röhrchen (ca. 4mm) am Heck knapp über der Wasserlinie ein. Da fällt es nicht so auf, und Du kannst sehen, ob und wie deine Kühlung funktioniert.

Gruß - Uwe


Edit : Ha - Kaum wird man mal abgelenkt, ist mal wieder einer schneller. Tobias hat natürlich Recht mit den Röhrchen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe R.« (6. Oktober 2003, 20:30)


10

Montag, 6. Oktober 2003, 21:11

Nachtrag :

Jannes – Du fragst, wo man solche Sachen bekommt. Wenn Du keinen guten Fachhändler in der Nähe hast, der Dir solche Sachen bestellen kann, - Da hab ich evtl. was für Dich. Ich bin heute im Netz über einen Händler gestolpert, der auf seiner Seite sagt, was er auf Lager hat, und was er von welchem Hersteller ( u.a. Graupner und Gundert ) bestellen müsste (bei Graupner mit der ganzen Preisliste !!).
Hat doch tatsächlich um kurz nach 20.00 Uhr noch ein Mitarbeiter angerufen ! Er würde selbst Boote fahren, und bei meiner Bestellung würde etwas nicht ganz zusammen passen. Er konnte ja nicht wissen, dass es dabei um verschiedene Projekte ging. Durch das Gespräch haben sich aber trotzdem für mich bessere Möglichkeiten aufgetan!

Hier der Link :

Altmark Modellbau

Bis dann - Uwe

Jannes

RCLine User

  • »Jannes« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe von Kiel

  • Nachricht senden

11

Montag, 6. Oktober 2003, 21:37

Welches Bild? Und danke Uwe für deine tollen Ratschläge und natürlich auch an die anderen :ok: :ok: :ok: :ok:

Mfg Jannes

12

Montag, 6. Oktober 2003, 21:58

Das Bild :



Und Tschüß - Uwe