Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alo

RCLine User

  • »Alo« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Februar 2004, 19:46

Basic - Rumpfgewicht schlitzen und andere Probleme - Woodpecker

Hallo zusammen!

Baue gerade meine zweite Basic. Die erste fährt toll und nimmt beim kleinsten Lüftchen fahrt auf. Gerth hatte mir das Segel eingestellt. Vielen Dank noch an Ihn. Da es mein erstes Segelboot ist habe ich alles ein wenig zu straff eingestellt.

Die zweite soll ganz in Holz werden, auch das Schwert und das abnehmbar(kann sonst das Ding nicht mehr im Familientransporter unterbringen, hähä). Ich habe Zeit - ich kann warten... ;)

Meine Frage:
Habe von Herrn Prothmann eine Bleibombe gekauft.
Super Teil.
Wie kriege ich denn jetzt sauber einen Schritz für die Aufnahme vom Schwert hinein ohne die Bombe komplett zu versauen.

Ich wollte die Bombe zuerst mit Trennmittel behandeln und dann eine Form herstellen. Zum einen könnte ich dann beim Schlitzfräsen die Bombe im Unterteil der Form fixieren und könnte danach mit der Form ein Gfk-Teil laminieren und mit Bleischrot füllen.

Irgendwo hat auch jemand gepostet er hätte das Ruder verlängert. Bringt das denn was?

Ich will demnächst nach Frankreich an den Atlantik fahren. Gibt super Seen da.
Kann ich in meine AttackBilligrobbe40Mhzfernsteuerung 41 Mhz Quarze reinbauen, oder gibt das Ärger? Wenn nicht - wo Quarze kriegen?

Zum Letzten. Ich würde auch gerne eine WODPECKER bauen, würde mir sie aber erstmal gerne ansehen. Gibte es jemanden in der nähe von Erftstadt der eine hat.

So, genug gefragt. Grüße an alle im Forum.

Arnim
Grüße an Alle

Alo

2

Montag, 9. Februar 2004, 15:52

RE: Basic - Rumpfgewicht schlitzen und andere Probleme - Woodpecker

Schlitz:
Kielbombe könnte man fest in Knetmasse auf einem Brett verankern und mit der Ständer-Bohrmaschine viele kleine Löcher nebeneinander setzen (das ist wichtig). Wenn der Bohrer etwas zäh läuft, mit Kerzenwachs schmieren (muss aber nicht unbedingt sein). Hab meine Bombe freihand mit dem Dremel ausgefräst, das geht auch.

41 MHz:
mal im Robbe-Katalog nachsehen, ob es die Anlage auch im 41er Band gibt. Eventuell ist der Sender bzw. der Eingangskreis des Empfängers etwas anders abgestimmt, aber so weit weg von der Bandmitte des hiesigen 40er Bereichs ist das auch nicht. Könnte gehen, allerdings mit möglicherweise eingeschränkter Reichweite. Quarze gibts vermutlich nur in Frankreich oder bei Robbe direkt (bei Bestellung auf den Einsatz in Frankreich hinweisen).

aschi1711

RCLine User

Wohnort: -München

Beruf: -kameramann

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Februar 2004, 23:05

hi, soweit ich weiss kann man die 41 mhz quarzen mit den 40 mhz anlagen betreiben.

andreas
http://www.modellsegeln.net

Alo

RCLine User

  • »Alo« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Februar 2004, 11:49

RE: Basic - Rumpfgewicht schlitzen und andere Probleme - Woodpecker

Super ihr beide!

Danke für die Infos.:ok:

Gruss

Arnim
Grüße an Alle

Alo