El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. August 2008, 19:39

Welchen Kleber kann ich nehmen um am Auto Bleche zu verkleben, statt schweißen!?

Meine Tochter hat einen Golf 3 der ist am linken und rechten unteren Coteflügel, so was von durchgerostet, daß Schweißen nicht mehr hält!. Das Reperaturblech könnte ich dann ankleben und überspachteln.
Was würdet Ihr empfehlen?Im Sanitärgewerbe gibts einen Kleber für Kupfer weiß aber nicht wie der heißt.?
Netten Gruß vom Jochen

2

Freitag, 8. August 2008, 23:04

RE: Welchen Kleber kann ich nehmen um am Auto Bleche zu verkleben, statt schweißen!?

würde sagen Epoxydharz wäre da wohl am besten :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. August 2008, 12:42

RE: Welchen Kleber kann ich nehmen um am Auto Bleche zu verkleben, statt schweißen!?

Ich würd' das vermutlich komplett laminieren. Alson eine Stütz-Form anbringen und dann da drüber. Bin mir nicht sicher ob ein Blech drauf halten würde.

Foto wär' hilfreich.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. August 2008, 14:02

Ich arbeite selber in einer Werkstatt wo wir auch öfters solche Fälle haben.
Also Lackieren, Spotrepair etc. mach ich auch noch.
Als erstes entrosten, Rostumwandler drauf und dann mit Faserspachtel bearbeiten.
Feinheiten werden dann zum Schluss mit Feinspachtel begradigt vorm füllern.
Aber ich bin kein Fan von solchen Reparaturen, aber mein Chef :D

Geh lieber zum nächsten Schrottplatz und hol dir gebrauchte Kotflügel, wenn du gut
handeln kannst ist vom Preis her wahrscheinlich nicht viel um.

Achja, wenn die Bleche angerauht sind hält die Faserspachtel bombig.
Da wirst du nicht mehr viel kleben müssen. Aber so Spachtelzeug hält nicht lange.
Für kleinere Sachen ist es gut, aber großflächig hast du nur Ärger.

Gruß
Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Sanguinius« (9. August 2008, 14:09)


Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. August 2008, 16:44

RE: Welchen Kleber kann ich nehmen um am Auto Bleche zu verkleben, statt schweißen!?

Zitat

Original von El_Torro
Was würdet Ihr empfehlen?


Eine fachgerechte Reparatur. Bleche kleben gehört sicherlich nicht dazu.

Zoe

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. August 2008, 18:48

Hallo Alex, die Empfehlung mit dem Schrottplatz ist gut, aber alle dort angefundenen Teile hatten an der Stelle genau den selben Lochfraß.
Netten Gruß vom Jochen

Schrauber

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. August 2008, 19:41

Hi,


mach doch mal ein Foto. Gibt es denn keine Rep. Bleche in der größe der Rostfraßes ?? Also normal sagt man wenn noch Rost vorhanden war, ist das im nächsten Jahr wieder durchgerostet :no: Frage ist halt wie lange das Auto noch halten soll ..... wenn nur noch ein Jahr dann kannst du getrost pfuschen :-) Wenn es länger halten soll dann darf kein Rost mehr übrig beiben !
Hast du keinen Hobby Bastler mit einem Schutzgasschweißgerät bei dir, es ist gar nicht sooo schwer auch zu stückeln wenn man Schweißen kann. Wenn du aus der nähe München kommst kann ich dir helfen.

Gruß Axel ;)

8

Sonntag, 10. August 2008, 20:36

Schau Dir mal die Stützböcke der Hinterachsbefestigung am Chassis genauer an. Sahen von aussen betrachtet damals bei unserer 3er Gurke noch super aus - bestanden aber fast nur noch aus Unterbodenschutz.

Das Blech an der Stelle ist ca. 4mm dick, das so etwas nach knapp zehn Jahren durchgerostet ist, bekommt wohl nur VW hin! :no:

Wenn die Aufhängungspunkte im Dutt sind, dann brauchst Du Dir um die Kotflügel gar keine Gedanken mehr zu machen.
Schmeiß die Gurke weg, verkauf sie ganz schnell in die Ukraine oder lass es für teuer Geld fachmännisch reparieren - sonst liegt nämlich beim nächsten stärkeren Hubbel die Hinterachse auf der Straße....

Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

9

Montag, 11. August 2008, 12:41

vor ewig langer Zeit hatte der TÜV am 1600 Variant meines Vaters ein Rostloch beanstandet.

Wurde damals mit drüberliegendem Blech

GENIETET.

Gewinnt sicher kein Schönheitspreis, erfüllt aber die Vorgaben nach Verletzungsrisiko...

Zitat


Das Blech an der Stelle ist ca. 4mm dick, das so etwas nach knapp zehn Jahren durchgerostet ist, bekommt wohl nur VW hin!


die haben wohl bei den Franzosen gelernt :nuts:

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. August 2008, 21:57

Hallo zuzsammen, nieten geht nicht, das sieht man beim Spachteln.Hab ich auch schon dran gedacht!
Hallo Axel, Deine Frage:
Gibt es denn keine Rep. Bleche in der größe der Rostfraßes
Nein, das ist genau diese doofe untere Rundung mit dem Absatz, ich habe heute noch 2 Golf 3 mit dem Problem Rumfahren sehen!
http://www.steiner-spittal.at/Golf3-1.JPG
Vor der Fahrertür unten der Absatz ist weggerostet, also kann ich nur mit der Flex alles entfernen und am oberen Teil Ankleben oder schweißen, schweißen heißt aber wieder einen Knuppel!
Netten Gruß Jochen

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. August 2008, 23:02

Zitat

, schweißen heißt aber wieder einen Knuppel!


Und wenn man alles richtig macht, ist der Knuppel nach dem spachteln und füllern weg. Mein
Kumpel und ich restaurieren nebenbei Oldtimer, und da haben wir schon ganz
andere Sachen geschweißt :D .
Mach mal bitte ein Foto von dem schadhaften Teil(Stelle), so kann man deutlich mehr dazu sagen.
Aber normalerweise gibt es fast nichts was man nicht schweißen kann.

Wohnort: Tirol

Beruf: Karroseur

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. August 2008, 19:48

Hallo ! Es gibt wohl einen Metallkleber fürs Blech !!! :ok: Arbeite auch als Autospengler ,und wir kleben so manches Blech am Auto. ==[] Den Kleber gibt es in Österreich (Wels) . Falls Bedarf besteht müsste ich mal nachschauen wie der Kleber heißt !!!! LG: KLAUS
klaus

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. August 2008, 20:00

Klaus, genau den meine ich!
Herzlichen Dank Jochen

Loomit

RCLine User

Wohnort: D-67125 Dannstadt (Vorderpfalz)

Beruf: Azubi Mechatroniker

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. August 2008, 20:12

Such mal nach Karosseriekleber, speziell Sikaflex, da gibts verschiedene, aber das dürfte wohl das sein was du suchst...
Verarbeitung ähnlich wie Silikon, aber Sikaflex wird wesentlich zäher und beständiger. Frontscheiben im Kfz sind oft mit Sikaflex eingeklebt.

Gruss,
Nico
:D :D :D

Wohnort: Tirol

Beruf: Karroseur

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. August 2008, 20:28

Hallo Jochen ! Der Kleber heißt : Punktschweißkleber FAN , und wird in Wels vertrieben. Hoffe es hilft dir weiter. LG: KLAUS
klaus

16

Donnerstag, 14. August 2008, 21:24

RE: Welchen Kleber kann ich nehmen um am Auto Bleche zu verkleben, statt schweißen!?

Zitat

Original von Zoe

Zitat

Original von El_Torro
Was würdet Ihr empfehlen?


Eine fachgerechte Reparatur. Bleche kleben gehört sicherlich nicht dazu.

Zoe


Autowerkstatt...
[SIZE=4]Verkaufe shocky[/SIZE]

[SIZE=4]HIER [/SIZE]

Wohnort: Tirol

Beruf: Karroseur

  • Nachricht senden

17

Freitag, 15. August 2008, 10:23

RE: Welchen Kleber kann ich nehmen um am Auto Bleche zu verkleben, statt schweißen!?

Hallo Uniden ! Den Kotflügel kann man schon kleben wenn man möchte,denn das ist kein tragendes Teil an der Karosserie. Beispiel: Wenn man eine Abschnittsreparatur an der Seitenwand vor nimmt , falls du das verstehst, ??? geht man mit der gleichen Arbeitsweise an die Seitenwand heran! Also im Klartext: In der Mitte wo getrennt wird kann man mit dem Kleber arbeiten,denn falls da geschweißt wir kann es sein ,daß es dir das Blech arg verzieht 8( ;( Aber wie gesagt,es gibt viele Möglichkeiten so eine Reperatur auszuführen. Zitat : Von einen Spenger der schon 36 Jahr Berufserfahrung hat :ok: :tongue: :D LG: KLAUS
klaus

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

18

Freitag, 15. August 2008, 18:00

Autoblech kleben ...

Hallo Jochen ,

es gibt für sowas spezielle Kleber von SIKKAFLEX , TEROSON , DINITROL oder DEKALIN .Beim Strüber in Ziegenhain ( Wegebach 4 ) bekommst du Produkte von Sikka... nimm dir nen Stuhl mit , bei den Preisen musst du dich setzen :evil: :evil: :evil: .
Vom Arbeitsaufwand und Vorgang wird das Reperaturblech genau so abgesetzt , als würde man es mit Schutzgas schweißen wollen , der überstehende Kleber wird abgestoßen , die Übergänge verschliffen , spachteln wie nach dem Schweißen musst du auch - es lohnt den Aufwand nicht !
Wenn du beim Verwerter kein entsprechendes Ersatzteil bekommen hast , nimm ein Repro in obigem Laden .
Bei den Exoten mit Alukarosserie sind zwar 60% der Teile verklebt , hat aber nichts mit den Fügeprodukten von sikka und Konsorten zu tun ! Vor ein paar Jahren war Reperaturblech kleben mal " in " , macht heute aber kaum noch einer ...

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

19

Montag, 18. August 2008, 06:49

Hallo Jörg, Du meinst den Apotheken- Strüber, wo ich nebenan arbeite????
Grins!
Also wenn ich das alles so lese, dann werd ich dann doch lieber mit Schutzgas das Blech dranmachen und den Rest mit der Flex entfernen.
Habt herzlichen Dank, Jochen