Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Newflyer2306

RCLine User

  • »Newflyer2306« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Straubing Bayern

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Juni 2009, 20:28

Bau einer Wasserdruckrakete

Hallo,

wie der Titel schon sagt will ich eine Wasserdruckrakete bauen ich hab schon einige versuche gemacht aber sie kommt nicht ganz auf höhe ca 10 bis 15 m. Gebaut hab ich sie aus einer 2l Cola Flasche und an das Gewinde hab ich dann ein Gardena brunnenstück geschraubt das dann in die normale halterung gesteckt wird. (3/4 Zoll)
Ich hab sie auf 4bar aufgepumt und das auslöse System Ferngesteuert gebaut. (Servo der durch einen Bügel das Schlauchstück nach untenzieht) Nun meine frage wie kann ich sie verbessern das sie hoch genug fliegt???Soll ich vielleicht ne 1l Flasche oder 1,5 L Flasche nehmen ?

Gruß Andy

OSZ

RCLine User

Wohnort: Senden, Bayern

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Juni 2009, 01:12

RE: Bau einer Wasserdruckrakete

Hi Andy,

hier findest Du alle Informationen die Du brauchst.

Viel Spass
Oliver

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Juni 2009, 21:39

RE: Bau einer Wasserdruckrakete

Ach ja, die Wasserraketen :)

Google mal nach "Cable tie launcher", Gardena geht zwar auch, aber mit ner besseren Düse und einem Startstab geht's besser.

4 Bar ist zu wenig - Cola hat ja an nem warmen Tag schon um die 6 bar, 9bar halten die Flaschen, die für kohlensäurehältige Getränke gemacht sind i.d.R. aus, die besseren bis zu 12 bar. Allerdings empfehle ich über 6 bar Gehörschutz zu tragen wenn man beim Aufpumpen danebensteht.

Wichtig ist auch das Verhältnis von Wasser/Luft.

Mein Weitenrekord war bei rund 250m, mit einer aus 2 2l-Flaschen zusammengesetzten Rakete, Düsendurchmesser ca. 12mm.

Im Englischen lassen sich viele Infos finden, gibt sogar Programme und Exel-sheets zum Nachrechnen.

Das obige Forum hat ja nen eigenen Wasserbereich.:)

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (16. Juni 2009, 22:00)


Newflyer2306

RCLine User

  • »Newflyer2306« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Straubing Bayern

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Juni 2009, 16:21

Re

Hallo also unser Gardena prinzip bleit auf jeden fall haben wir schon gut entwickelt. Unsere Fußluftpumpe geht bis 7Bar das reicht dann mal sehen wie hoch sie dann fliegt. @Paul kannst du vielleicht mal ein par Bilder von deiner reinstellen? Wir haben für unsere Rakete 3/4Zoll Stück genommen mit einem 1/2Zoll Gewinde deswegen is der Auslas gleichgroß zum FLaschenhals mehr geht nimmer raus

Gruß Andy

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 20. Juni 2009, 01:32

RE: Re

Nuja, de Düsendurchmesser ist wichtig, gross ist nicht unbedingt ideal. Nit Gardena hab ich nie gearbeitet, nur Selbstbaukupplungen. Launch tubes bringen wirklich ne Menge.

Jedenfalls ein wirklich faszinierendes Gebiet. Bilder von damals hab ich leider fast keine, nur von meiner 2., nie vollendeten Bachen Natter. Der (zusammengepappte) Prototyp hat allerdings einige Flüge absolviert :)

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube