Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 25. Oktober 2014, 19:06

Drehen - Grundbegriffe und Hilfe für Modellbauer

Nabend die Herren.

Es gibt sicher einige unter uns die eine Drehbank besitzen und damit das ein oder andere Werkstück selbst herstellen.
Ebenso wird sich der ein oder andere nicht besonders gut mit dieser Materie auskennen und des öfteren schon an seine Grenzen gestoßen sein.

Für diese Kollegen soll dieser Thread sein. Und natürlich für alle anderen die des ,,Drehens,, mächtig sind und ihre guten Tipps gerne weiter geben möchten.

Gefragt sind alle Tipps zu, Wie mache ich das am besten, Sicherheit, Zubehör, Werkzeuge, Drehbank Hersteller, Kaufberatung usw. usw.
Schön wäre auch wenn Ihr ein Bild von Eurem Schätzchen posten würdet. Sehenswert wären auch Bilder von dem ein oder anderen Werkstück das Euch gut gelungen ist.
Ein Bild von meiner ,,kleinen,, kommt Morgen. Bin jetzt zu faul um in die Werkstatt zu laufen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ray-E« (25. Oktober 2014, 19:14)


Gert

RCLine User

Wohnort: Nähe Hof/Bayern

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Oktober 2014, 19:09

Danke Ray!!! :-)(-:
Gruß Gert


3

Samstag, 25. Oktober 2014, 19:18

Yeah, let`s post :applause:
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Tomahawk Viperjet
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....
:ok:
Hilmar L. Modelle :ok:
Funke MX 20 Hott

DX6 G2
DX9 G2


4

Samstag, 25. Oktober 2014, 19:27

Ein für mich sehr wichtiger Aspekt beim Umgang mit einer Drehbank ist der Punkt Sicherheit.
Deshalb sind bei mir auch nach 40 Arbeitsjahren noch alle abstehenden Körperteile dran. :D

Dazu könnt Ihr Euch hier etwas schlau lesen.


http://www.metall-wissen.de/arbeitssiche…-drehmaschinen/


Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Ray-E« (26. Oktober 2014, 17:54)


5

Samstag, 25. Oktober 2014, 20:28

Hier mal 2 Bilder von der 8kg Schwungscheibe meiner Moto Guzzi Nuovo Falcone, vorher > nachher.
Die hab ich aber in der Firma abgedreht(natürlich in meiner Pause, wie sich das gehören tut :D ), da meine Bank dafür zu klein ist von der Bearbeitungshöhe. ;)

OK, sowas ist keine große Kunst, aber das Ergebnis freut mich trotzdem.
Nach dem abdrehen wurde noch leicht geschliffen und fertig.
Die Scheibe wird demnächst verchromt und ist dann bereit für ihre Drehungen an der frischen Luft. :)
»Gast20150901« hat folgende Bilder angehängt:
  • Guzzi5.jpg
  • 011.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ray-E« (25. Oktober 2014, 20:48)


6

Samstag, 25. Oktober 2014, 20:43

Ich verdiene meine Brötchen mit Drehen, wo ich aber mittlerweile komplett auf CNC gegangen bin.
Die Ausbildung war aber noch rein konventionell.

Habe zu Hause auch 2 Drehmaschinen stehen, eine kleine Optimum und eine alte Vöest mit 1,4 Tonnen, die ich gerade am Restaurieren bin.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 600
Henseleit TDR II
/ TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+

7

Samstag, 25. Oktober 2014, 21:15

Cool, ein Profi an Bord. :ok:

Da kannst Du sicher ein bissel aus dem Nähkästchen plaudern, wenn jemand Probleme hat. :)

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

8

Samstag, 25. Oktober 2014, 21:42

Hier mal ein Bild meiner EBK 450

Firma gibt es schon lange nicht mehr.
Hab mir die damals mit Drehstrommotor, Wechselradsatz und Planscheibe zugelegt.
Ist aber wohl schon 25 Jahre her. Da es zu diesem Zeitpunkt nix an hier in D an Büchern zum Thema Modelldrehbank gab
und die Engländer immer da schon gut drin waren (ne Myford konnte ich mir nicht leisten ... ), hab ich mir die Bücher in England besorgt.

Sowas wie hier http://www.specialinterestmodelbooks.co.…ractice-series/

Gibt es immer noch und hat mir sehr geholfen.

Gruß KH
»kalle123« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF1526.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kalle123« (25. Oktober 2014, 21:49)


9

Samstag, 25. Oktober 2014, 21:56

Schöne Maschine Kalle. :ok: Was hat die für ne Spitzenweite? 450 wie es drauf steht?

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

10

Samstag, 25. Oktober 2014, 22:27

Hallo Ray.

Ja, da bin ich froh, dass ich mir die gegönnt hab. Hat 1990 2625,- DM gekostet.

Hab hier noch nen Ordner aus der Zeit. Zu Auswahl war da Kress Commander (zu teuer 4200 DM), Myford ML10 (Spitzenhöhe NUR 84 mm zu 2850 DM), Myford ML 7 (90 mm aber ab 4950 DM), EMCO COMPACT 8 (105 mm aber auch mit 3830,40 DM zu teuer) und die WABECO. So bin ich schließlich bei der EBK gelandet.

Häng noch mal das Deckblatt hier an. Hab auch noch die E-Teilliste zu der Maschine, falls die jemand hier braucht.

Und damit du sieht, das ich auch was mit dem Teil mach, hier ein Foto der Knüppelgriffe an meiner Taranis.

Gruß und schönen Abend noch - KH
»kalle123« hat folgende Bilder angehängt:
  • Unbenannt.jpg
  • DSCF3621.JPG

11

Samstag, 25. Oktober 2014, 22:34

Klasse. :ok: Die Knüppelgriffe sehen Super aus. :nuts:

Da gibts soooo viele Möglichkeiten was man herstellen kann. :)


Ich hab mal, als ich mich mal bei den Rennbooten versucht habe, die Wasserauslässe selbst gedreht. Ganz kleines Zeug.
Bilder kommen Morgen, den Kram hab ich in meiner Werkstatt rum liegen. ;)

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

12

Samstag, 25. Oktober 2014, 22:43

Jo, so ne kleine Drehbank würde ich auch gerne haben, wie auch ne kleine CNC Fräse. Aber kein Platz und kein Geld dafür, leider!

Aber ich finde es super, dass du hier nen Drehfred aufgemacht hast :ok: ! Dafür nen :prost: !!
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Decathlon, Piper Cup, TwinStar II, ASW17, Alpha27, Sonara, Orion, "Ottoliner" im Rohbau


13

Samstag, 25. Oktober 2014, 22:49

Für unseren Bereich reicht eine Drehbank mit 300-400 mm Spitzenweite, Matze.
Sogar eine kleinere iss OK. Die sind garned mehr sooo teuer. Notfalls muss MANN ein bissel sparen.
Glaub mal ned das alle einfach mal ein paar Hundert Euro locker flockisch aus dem Ärmel schütteln.
Von gewissen Ausnahmen abgesehen. Leute die sich ein tragbares Telefon für 900€ kaufen auf dem ein angebissener Apfel aufgedruckt iss zB. :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ray-E« (25. Oktober 2014, 22:58)


Gert

RCLine User

Wohnort: Nähe Hof/Bayern

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 26. Oktober 2014, 06:58

Morschen. :w

Ich hab hier eine Tabelle, woher weiß ich nicht mehr, über die Drehzahlen.

Wenn an der irgendwas nicht stimmt, bitte sagen damit ich das Ding wieder lösche.

Mir als Laien hat sie bisher geholfen. :ok:


OK, ist für Fräsmaschinen, aber hat ja wahrscheinlich dann auch fürs drehen Gültigkeit.
Gruß Gert


15

Sonntag, 26. Oktober 2014, 07:17

Moin, da ich ja noch nen Werkzeughalter brauch, hab ich mal gesucht welcher da für meine neue ( alte Drehbank ) passt.

Bin dabei auf diese Erklärung hier gestoßen http://www.multifix.eu/de/zubehoer_spann…_systemgroesse/

Bei mir ist die Höhe 2 cm, und die Plattengröße 10,5cm. Wie lese ich das nun aus der Tabelle aus, welcher für mich passt.

Werkzeugdicke ist da bei mir auch noch ne Frage ???
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Tomahawk Viperjet
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....
:ok:
Hilmar L. Modelle :ok:
Funke MX 20 Hott

DX6 G2
DX9 G2


16

Sonntag, 26. Oktober 2014, 10:01

Sagt mal, hat wer von euch schon mal eine C0 auf CNC umgebaut?

17

Sonntag, 26. Oktober 2014, 17:39

Nabend :w

So, hier mal ein Bild von meinem Schätzchen. Ich seh grad, ich müsst mal wieder aufräumen und die Spinnweben entfernen.

Auf Bild 2 sehr Ihr einen schraubbaren Wasserauslass(für Rennboote) mit Gewinde M4 den ich aus nem Stückchen Rest Alu gedreht hab.
Ich kann auch kleine Teile, ned nur 8kg Brocken von nem alten Mopped. :D
»Gast20150901« hat folgende Bilder angehängt:
  • 033.JPG
  • 043.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ray-E« (26. Oktober 2014, 17:44)


Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 26. Oktober 2014, 17:48

Eine Drehmaschine hätte ich gut gebrauchen können, als ich mir meine Knüppelsschalter für meine mc-19 gebaut habe. Da mussten ja die Gewindestifte, auf die die Knüppel aufgeschraubt werden, durchgebohrt werden für die Kabel. Ging mit etwas gefummel auch auf der Ständerbohrmaschine :D .
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Decathlon, Piper Cup, TwinStar II, ASW17, Alpha27, Sonara, Orion, "Ottoliner" im Rohbau


19

Sonntag, 26. Oktober 2014, 18:03

Morschen. :w

Ich hab hier eine Tabelle, woher weiß ich nicht mehr, über die Drehzahlen.

Wenn an der irgendwas nicht stimmt, bitte sagen damit ich das Ding wieder lösche.

Mir als Laien hat sie bisher geholfen. :ok:


OK, ist für Fräsmaschinen, aber hat ja wahrscheinlich dann auch fürs drehen Gültigkeit.

Das lässt sich doch einfach berechnen, z.B. für HSS Werkzeuge 25m/min in Stahl. 40m/min in Alu/Messing und 17m/min in rostfreien Stahl.

Drehzahl= 25000mm/min : 3,14 : Durchmesser Bohrer/Werkstück in Milimeter = n (Drehzahl)
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 600
Henseleit TDR II
/ TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 26. Oktober 2014, 20:48

Moin ihr Dreher und Fräser

Was wäre denn ein geeignetes Einsteigermodell? Taugt zB dieses Teil? https://www.google.de/shopping/product/6…ved=0CG0Q8wIwAQ

Bedarf an gedrehtem hatte ich schon oft, allerdings hat mir bisher immer der Platz gefehlt... Das ist jetzt kein Thema mehr, deshalb möchte ich demnächst mal was drehendes holen.
Meine kleine Guzzi V50 / 1 hat gottseidank keine so fette Schwungscheibe nötig, also bleiben meine Bearbeitungsstücke eher im kleinen modellbauüblichen Rahmen ;)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...