1

Samstag, 10. März 2018, 16:23

Unisense konfigurieren

Hallo zusammen,

Ich habe ein Problem mit meinem Unisense. In der Anleitung auf Seite 9 heißt es man kann die Telemtrie auch ohne PC, mittels eines freien Servoausgang des Empfängers umstellen.
Nun genau an diesem scheitere ich gerade. Ich habe wie in der Anleitung beschrieben die Signale + - Sig mit dem S.Port des Empfängers (FrSky X4RSB) verbunden. Das verbleibende Signal mit einem Signalausgang.
Den Ausgang habe ich vorher mit einem Servo überprüft ob dieser auch tatsächlich die Werte ändert.
Lt. Anleitung heißt es in den ersten 5 Sekunden mindestens 3 mal den Ausgangswert verändern, leider löst das bei mir garnichts aus. Die Status LED wird einfach dauerhaft rot und das wars dann auch schon.

Für ein anderes Projekt hatte ich DIESEN Adapter bestellt gehabt. Theoretisch sollte dieser auch für das Unisens funktionieren oder irre ich da? Tut er bei mir aber nicht. Weiß aber nicht ob das ein Treiber Problem oder sonst irgendeine Ursache hat.
Der Adapter an sich wird als COM Port erkannt (COM2 --> Silicon Labs CP210x USB to UART Bridge (COM2)).

Es wäre schön eine der beiden (am besten natürlich beide) Varianten lauffähig zu bekommen, könnt ihr mir hier etwas aus der Klemme helfen?

Vielen Dank.

Andreas
mfg
Andreas

grossiman

RCLine User

Wohnort: Engelau, Schleswig-Holstein

Beruf: KFZ-Meister, spez. Karosserieinstandsetzung

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. März 2018, 17:23

Hallo.

Verstehe ich recht das du die Grundeinstellungen über die Fernbedienung anpassen möchtest?
Das funktioniert nicht mit FrSky.
Dazu brauchst du das UniDisplay oder ein passendes Interface (USB-Adapter), und da funktionieren so viel ich weiß nur das von SM-Modellbau oder von Graupner HoTT (eventuell auch noch andere Marken, bei SM nachfragen).
Einstellungen über den Sender können nur über die Jeti oder Graupner HoTT Telemetrie vorgenommen werden. Siehe auf Seite 9 "6.3.Grundeinstellungen" gleich der erste Satz.
Mit einem freien Empfängerkanal kann man bei Bedarf die Werte zwischen Min, Live und Max per Rx umschalten (Stecker mit dem einzelnen orangen Kabel), für diesen Kanal sollte ein 3stufiger Schalter zugewiesen werden.

Gruß Andreas
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
Einige verbinden beides miteinander:
Nichts funktioniert und keiner weiss warum ??? .

Mein Verein: http://www.lsc-condor.de/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grossiman« (10. März 2018, 19:41)


3

Samstag, 10. März 2018, 18:42

Ach du meine Güte Punkt 6.3 habe nicht gelesen, ich bin nur mit dem Inhaltsverzeichnis nach 6.4 gesprungen. :dumm: Leider kein Hinweis mehr an dieser Stelle, dass das nur mit Jeti oder Hott klappt. :wall:

Naja vielleicht gibts ja noch jemanden der mir dann mit Variante 2 helfen kann und schon Erfahrung mit diesem Adapter hat. Sonst bleibt nur Kabel kaufen übrig.

Vielen Dank auf alle Fälle für deinen Hinweis. :ok:
mfg
Andreas

4

Samstag, 10. März 2018, 18:50

Kauf das Unidisplay und fertig, dann funktioniert es auch.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. März 2018, 12:07

Hallo Andreas,

ich selbst habe auch das Unisens-E und nutze es mit Frsky.
Die Grundeinstellungen habe ich dabei über das USB-Interface vorgenommen. Das lohnt sich sowieso wegen den Firmware-Updates des Unisens.
Warnschwellen etc (wie z.b. entnommene Kapazität) habe ich übrigens im Unisens nicht eingestellt, da ich das in mehreren Modellen nutze. Die Frsky-Anlage kann das ja auch alles berechnen und ist dadurch flexibler.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

micha500

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. März 2018, 13:55

Hacker Jeti Multiplex usw. USB Adapter gehen auch.
Der von HK wahrscheinlich auch.

7

Mittwoch, 14. März 2018, 05:57

Danke für eure Rückmeldungen.

Den KingKong Adapter konnte ich leider nicht zum Laufen bringen. Weder auf Win7 noch auf Win10. Ich habe zwar Berichte gefunden, wo es heißt dass er funktioniert, ist also etwas ein Glücksspiel.

Ein Adapter mit FTDI Chip hat dann schlussendlich das Problem gelöst und das Unisense ist jetzt auf neuesten Stand und konfiguriert.
mfg
Andreas

8

Mittwoch, 14. März 2018, 20:17

Hallo zusammen,

mal ne Frage vom Einsteiger: hab vor, mir ein E-Unisense zuzulegen und hab eine Graupner mz-24Pro. Muß ich da etwas besonderes beachten, mir etwa neben E-Unisense noch etwas zulegen ? Will Daten im Flug abgreifen und später auslesen können.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (14. März 2018, 20:45)


Peter-Pan

RCLine Neu User

Wohnort: Herrenberg

Beruf: Irgendwas mit IT

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. März 2018, 22:02

Der Unisens-E ist kein Datenlogger sondern ein Universalsensor. Die Daten des Unisens-E werden per Telemetrie an den Sender zurück gefunkt. Bei Spektrum können diese Daten auf der SD-Karte im Sender aufgezeichnet werden, ob die MZ-24 auch so eine Funktion hat weiß ich nicht. Ansonst benötigst du ein UniLog 2 + Sensoren. Einfach mal hier 'https://www.sm-modellbau.de/UniLog-2-und-Zubehoer' nachlesen.

Gruß Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter-Pan« (14. März 2018, 22:15)


grossiman

RCLine User

Wohnort: Engelau, Schleswig-Holstein

Beruf: KFZ-Meister, spez. Karosserieinstandsetzung

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. März 2018, 22:51

Hallo zusammen,

mal ne Frage vom Einsteiger: hab vor, mir ein E-Unisense zuzulegen und hab eine Graupner mz-24Pro. Muß ich da etwas besonderes beachten, mir etwa neben E-Unisense noch etwas zulegen ? Will Daten im Flug abgreifen und später auslesen können.
Ja, die mz-24Pro kann die Daten vom UniSens-E auf der internen SD-Karte im Sender aufzeichnen, und natürlich auch live anzeigen und/oder per Sprachansage ausgeben. Die Aufzeichnung beginnt aber erst wenn die "Uhr1" gestartet wird (Anleitung Sender lesen).
Mit dem Sender müsste auch ein USB-Interface dabei gewesen sein, um Softwareupdates für den Sender und Empfänger machen zu können. Dieses USB-Interface ist kompatibel mit dem UniSens-E, das brauchst du nicht extra von SM-Modellbau mitbestellen. Damit kannst du beim UniSens-E die Grundeinstellungen am PC vornehmen und natürlich auch Firmwareupdates machen, die notwendige Software kannst du bei SM-Modellbau herunterladen.

Gruß Andreas
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
Einige verbinden beides miteinander:
Nichts funktioniert und keiner weiss warum ??? .

Mein Verein: http://www.lsc-condor.de/

11

Donnerstag, 15. März 2018, 05:12

Danke Andreas (und Peter). Das hilft mir weiter. Werde mir das mal durchlesen. Besagtes Kabel hab ich noch. Die Updates hol ich mir dann auf den PC - und etwas herum probieren kann ich dann auch. Nochmal danke.


P.S.: wenn ich nen Tausender einfach so übrigf hätte, wäre der mz-32 Handsender mir - so langsam bekomme ich Spaß an den Dingern.
Gruß, Jockel

grossiman

RCLine User

Wohnort: Engelau, Schleswig-Holstein

Beruf: KFZ-Meister, spez. Karosserieinstandsetzung

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. März 2018, 18:17

wenn ich nen Tausender einfach so übrigf hätte, wäre der mz-32 Handsender mir -
Tut der Not oder geht es nur um das "haben wollen" :nuts: ? ;)

Gruß Andreas
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
Einige verbinden beides miteinander:
Nichts funktioniert und keiner weiss warum ??? .

Mein Verein: http://www.lsc-condor.de/

13

Freitag, 16. März 2018, 15:11

Das Einstellen der verwendeten Telemetrie funktioniert auch mit FrSky (gestern erst gemacht).

Der blaue 3-fach-Stecker muss an den S-Port (orange auf Signal), der einzelne orange auf einen freien Servosteckplatz (Signal-Pin).

Nach Anstecken des Unisens muss der Geber dieses Kanals innerhalb 5 Sekunden dreimal zwischen den Vollausschlägen bewegt werden. Dann blinkt der Unisens die verschiedenen Telemetrien durch (jeweils 3x). FrSky müsste 8x blinken/ Pause sein. Wenn die gewünschte Telemetrie angezeigt wird, den Geber noch 2x zwischen den Vollausschlägen bewegen. Die LED am Unisens leuchtet dann kurz dauerhaft und die Telemetrie ist gespeichert.

Für alles andere braucht man den USB-Adapter, hab ihn mir auch bestellt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boe« (17. März 2018, 11:48)


14

Freitag, 16. März 2018, 18:26

Seltsam, wollte bei mir nicht klappen, aber ohne Kabel ist es ohnehin nur die halbe Miete, wenn man nicht HOTT verwendet und das Unisens über die Steuerung konfigurieren kann.
mfg
Andreas

Dennis Modellflug-blog

RCLine Neu User

Wohnort: Wesseling bei Köln

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. März 2018, 12:17

Hott ist einfach was feines, aber wenn man ein anderes System nutzt würde ich das Unisens Display nutzen, damit kannst du ganz einfach auch mal am Platz flott was umstellen ohne jedes mal den Laptop rumzulaufen.