Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 23. April 2006, 16:30

Also, ich hab jetzt mal die Schrumpfschlauch-Methode probiert.

Scheint zu funktionieren. Das Metallstück hält ziemlich bombig da dran (Araldit Standard war der Kleber).
Was mich ein wenig stört: Der Schrumpfschlauch hält net so gut am Servogehäuse. Könnte ich, bevor ich schrumpfe, noch etwas Kleber zwischen Servo und Schrumpfschlauch patschen, damit der Schlauch etwas besser hält, möchte das Ganze möglichst spielfrei...


Herzlichen Gruss
Mario
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

22

Sonntag, 23. April 2006, 21:36

Das war komisch. Habe versucht, 4 HS81 mit mit Powerstripps zu befestigen. Eines hat gehalten, die anderen überhaupt nicht. Darauf alle mit Schrumpfschlauch und Silikon angeleimt.

Beim Schrumpfen muss man wohl aufpassen, dass man nicht zu fest heizt. Weiss nicht, was sich in den Servos abspielen könnte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waloetscher« (23. April 2006, 21:36)


Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

23

Montag, 24. April 2006, 17:10

musst mal schaun, es gibt schrumpfschlauch in dem innen drinn kleber ist, hält sehr gut.

Gruß Tobias

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

24

Montag, 24. April 2006, 17:22

ich schmier jetzt halt innen auch noch Kleber rein.
Nur: Jetzt ist die Schwachstelle der Schrumpfschlauch... Er reisst.. das Metallstück hält am Schrumpfschlauch, dieser aber net so tolle am Servo.
Aber allemal besser als vorher!
Schrumpfen geht super mit dem normalen Haushaltsföhn für menschliche Haare oder Teppiche.
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

25

Montag, 24. April 2006, 22:26

Daumennagelgröße ist schon etwas arg wenig. Sonst würde ich auch empfehlen, schlichtweg Sekundenkleber zu verwenden.

...aber mal Butter bei die Fische: was für ein Modell ist das denn? Je nach Gefährdungspotenzial würde ich da echt keine Risiken eingehen. :no:
Wenn Du z.B. von einem Heli redest (Dein Avatar lässt darauf schließen), dann kann ich von einer simplen Verklebung nur energisch abraten.

Du solltest vielmehr einen Halterahmen bauen und diesen an die Fläche anschrauben bzw. ankleben. In den Halterahmen kann dann das Servo geschraubt werden.

So oder ähnlich wäre besser als jedes gescheitertes Klebstoffexperiment mit resultierendem Absturz.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

26

Montag, 24. April 2006, 22:45

Ist selbstverständlcih nicht für Flugmodelle! Im Heli kann man die Dinger ja sowieso verschrauben...
Das ist für einen Greifarm, der Spielsteine in der Gegend rumträgt, also kein Sicherheitsrisiko.
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 25. April 2006, 17:19

ja, dann dickflüssigen Sekundenkleber und ran damit.
Alternativ Kontaktkleber wie Pattex, UHU por o.ä.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Hühnerpuster

RCLine User

Wohnort: Bergisch by Nature

  • Nachricht senden

28

Freitag, 12. Mai 2006, 13:13

Servos ankleben

Aloha,

ich wickele meine Servos immer in Tamiya-Spritzlackier-Abklebeband.
Dann mit Sekundenkleber oder Heißkleber.
Habe bisher noch keinen Servo "verloren" und nach Modell-Stecklandung alle wieder problemlos mit Bastelmesser wieder retten können. ==[]
MFG
Hühnerpuster