Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. März 2021, 10:56

Ender 3 - Schlechte Oberflächenqualität bei oben liegenden, ebenen Flächen

Ich kämpfe zurzeit mit meinem Ender 3. Die Qualität von oben liegenden Flächen ist unterirdisch.


Die rechte Fläche ist mit der Einstellung "Glätten" gedruckt worden, was auch nicht wirklich geholfen hat.

Es gibt ein paar Seiten, die Druckfehler darstellen und die mögliche dazugehörige Ursache aufzeigen. Obigen Fehler habe ich auf den von mir besuchten Seiten nicht finden können.
Mein letzter Drucker, der nur kleine Objekte (ca. 10x10x10cm) drucken konnte, hat viel besser abgeliefert.


Als Slicer verwende ich den Cura, der beim Ender mit dabei war und habe schon ein paar Einstellungen erfolglos ausprobiert.
Einstellungen:
  • Schichtdicke 0,1mm
  • Düse 0,4mm
  • Geschwindigkeit 50mm/s
  • Temperatur 200 Grad Celsius
  • Druckbett 50 Grad Celsius
  • PLA 1,75mm



Die Düse sieht so aus und soll eine 0,4mm Düse sein.
Ersatzdüse:

Ich habe einen leichten Verdacht, bin mir aber nicht sicher ob er richtig ist.
Hat jemand eine Idee?

Gruß, Klaus
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (7. März 2021, 11:41)


Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. März 2021, 11:40

Ich hatte eigentlich einen anderen Verdacht, habe aber trotzdem mal ein anderes Filament ausprobiert und das sieht viel besser aus.
Die Strukturen / Linien, die man auf dem Bild sieht, kommen, weil das Filament transparent ist (glow in the dark).



Mir war nicht bewusst, dass ich fast gleichzeitig mit dem neuen Drucker auch eine neue Rolle schwarzes Filament angebrochen habe.

:wall:

:puke:

Gruß,
Klaus
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (7. März 2021, 17:10)


3

Sonntag, 7. März 2021, 11:48

Moin,
kalibrier dir mal den Extruder ein, sieht mir nach zu viel Flow aus.

Bespielsweise so:
https://drucktipps3d.de/extruder-esteps-kalibrieren/
Gruß aus
Wolfram

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. März 2021, 14:12

Danke Wolfram,

ich habe den Fluss zuerst einmal im Cura verstellt und nur eine Änderung aber keine Verbesserung des Druckbildes festgestellt.
Die Oberfläche des Druckes mit dem "Glow in the Dark"-Filament ist nahezu Glatt. Der Fingernageltest quer zu den Druckfäden ergab nur minimale Geräusche. Beim schwarzen Filament hat es richtig "Krach" gemacht.



Das schwarze Filament werde ich wohl abschreiben beziehungsweise nur dann nutzen, wenn ich keine horizontalen Flächen am Druckobjekt habe.

Gruß,
Klaus
-