Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harvey

RCLine Neu User

  • »Harvey« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. September 2018, 13:50

Einige Anfängerfragen zum Thema Airbrushen

Moin an alle
Ich bin am überlegen mir eine Airbrushausrüstung zum Lackieren meiner Flugzeuge(primärSchaumwaffeln) zuzulegen.
Bisher habe ich immer Acrylfarben mit Pinsel und Rolle aufgetragen und anschließend mit Treppenlack versiegelt.
Als Pistole denke ich an eine EVO mit 0,2 bzw 0,4 mm Düse.
Dazu habe ich folgende Fragen:
Welche Leistungsparameter müsste ein Kompressor bringen um eine Tragfläche (16000 mm x300mm) mit der 0,4mm Düse zu lackieren.(l pro min, Druck)

Wie weit kommt man ungefähr mit 5 ml Farbe auf Styropur(qcm)


Viele Dank im voraus
Werner

2

Mittwoch, 12. September 2018, 10:22

(16000 mm x300mm)


bei 16m Spannweite nimmt man besser ordentliches Profi-Equipment aus dem Lackiererzubehör.

Anfänger-Antwort zurück: ich hab ne double-Action Chinesen-Spritzpistole und einen 3bar Chinesenkompressor. Frag mich bitte nicht nach Details zur Marke, ähnlich ebay 253659061185.
Aber bisher habe ich keine großen Flächen damit bearbeitet, eher bis A4-Größe. Aus Sprühdosen kommt mehr Farbe, allerdings auch breiter gestreut.

Wenn man nur drüberhuscht, braucht man wenig Farbe, um einen bunten Eindruck zu erwecken, aber es deckt nicht richtig.
Geschnittenes Styropor hat eh eine sehr rauhe Oberfläche (por = Poren, pur = rein), da wird auch nacher die Porenstruktur durchschimmern, wenn nicht vorher gefüllert wird. Oder Du sprühst in mehreren Gängen aus verschiedenen Richtungen in die Poren hinein.

Harvey

RCLine Neu User

  • »Harvey« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. September 2018, 16:06

@e-beaver

In meinem Alter braucht man so große Modelle wegen der besseren Fluglageerkennung :D
Ich wollte eigendlich nur wissen ob es generell in einem vertretbaren Zeiaufwand möglich ist eine ganze Tragfläche deckend zu brushen.

Mit Pinsel sieht es mir zu unsauber aus und mit Rolle komme ich nicht überall hin.

Viele GrüßeWerner

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. September 2018, 16:46

Nimm doch so ein "Schwammpinsel". Das geht super und spart viel Farbe.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. September 2018, 17:20

16 m ? mit der Air Brusch ? vergiss es da bist du fertig und die farbe die du zu anfang aufgetragen hast blätert bereis wider ab ob ihres alters nimm entwerde die dose oder lakierpistole aber vergiss airbrush bitte
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

6

Mittwoch, 12. September 2018, 18:01

Tragfläche (16000 mm x300mm) mit der 0,4mm Düse zu lackieren


Vermutlich meinst du eine Tragfläche mit 160 cm Spannweite und einer Tiefe von 30 cm?
Eine Tragfläche mit diesen Maßen kannst du nach einiger Übung gut unter Verwendung einer 0,4er Düse lackieren.

Ich lackiere mit Düsendurchmessern bis zu 0,5 mm mit 1,9 Bar konstantem Arbeitsdruck. Hierfür genügt ein Kompressor mit einer Luftmenge von 20 l/min.
Ab 0,5 mm Durchmesser sollten es mindestens 30 l/min sein.

Der Farbverbrauch hängt ab
- von der Qualität der Farbe (insbesondere, wie fein die Farbe pigmentiert ist)
- vom Farbton
- vom Geschick des Lackierers

Es lohnt sich, die gleichmäßige Lackierung einer Fläche an einem großen Bogen Fotokarton mit Tusche zu üben.

Vor längerer Zeit habe ich beim Lackieren eines Schaum-Modells die Kamera mitlaufen lassen. Vielleicht gibt es dir ein paar Anregungen:
https://vimeo.com/13242644

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang

Harvey

RCLine Neu User

  • »Harvey« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. September 2018, 08:15

Danke Wolfgang
Mit deiner Aussage zum Kompressor kann ich etwas anfangen und mich auf die Suche begeben.
Viele Grüße
Werner

Ähnliche Themen