Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 28. Dezember 2005, 19:48

Und noch mehr Motor

Walbrovergaser
So. Das Höhenleitwerk habe ich angefangen. Ab jetzt werde ich die einzlenen Baustufen dokumentieren. Kann sich aber etwas ziehen, da dies mein erstes Holzmodell ist.
Grüße
Hermann
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • 000_0086.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hermann.immich« (28. Dezember 2005, 19:49)


22

Mittwoch, 28. Dezember 2005, 19:59

Bilder größer

Ich probiere mal die bilder etwas größer
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • 000_0076.jpg

23

Mittwoch, 28. Dezember 2005, 21:06

Super - Danke für den Anfang Deines Bauberichts - bin wirklich gespannt wie der Bau ist - die Teile auf den Fotos sehen schon mal super aus.

Gruß Uli

24

Mittwoch, 28. Dezember 2005, 22:24

Baustufe Höhenleitwerk Dämpfungsfläche

Los ging´s mit dem HLW. Zuerst mal alle Bauplanblätter durchgeschaut. Es gibt zum HLW einen Übersichtsplan und zwei 1:1 Blätter.
Die habe ich auf das Baubrett aufgeklebt und Folie (aus dem Blumenladen) drüber.
Dann laaaaaange überlegt und in der pack- und Stückliste nachgeschaut, was welche Teile sind. Diese ausgestanzt und verschliffen. Die Leisten auf die richtige Länge abgelängt.
Alles erstmal trocken mit Baunadeln aufgesteckt. Und prompt bei falschen Teilen (den Ruderrippen der Dämpfungsfläche) mit dem Kleben (Weißleim Express) angefangen.
Rechtzeitig gemerkt und mit den zwei Teilen der Nasenleiste begonnen.

Die CNC-gefrästen Teile sind sehr sauber vorgearbeitet und leicht zu lösen. Die Dicke der Nasen und Endleiste beträgt 6 mm, Länge 700 mm.
Die Rippen werden aus einem 6*6 mm Balsastab auf die richtige Länge geschnitten und saugend eingepasst. Dabei das vorsichtige Schleifen nicht vergessen, die ersten zwei sind schnell zu kurz geworden.

Hier ein Bild:
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • 000_0089.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hermann.immich« (28. Dezember 2005, 22:25)


25

Mittwoch, 28. Dezember 2005, 22:31

Höhenruder

Das zweigeteilte Höhenruder besteht ebenfalls aus einem 6 mm dicken Balshauptholm. Diesen aufgepinnt und die Rippen ausgestanzt. Diese waren schon filigraner. Eingeklebt mit Expressholzleim.

Dann die erste Hürde. Die Rippen sollten am hinteren Viertel mit Endleistenverstärkungen versehen werden. Nach einem Tip von Ralf (Dank an dieser Stelle) stand fest: Balsareste (Leiste 2*2 mm) und selber machen.
Gut, muss man als Anfänger nicht wissen.
Die Verstärkungen habe ich per Hand fixiert und mit dünnflüssigem Sekundenkleber geklebt.

Bild linke Seie HLW:
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • 000_0090.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »hermann.immich« (28. Dezember 2005, 22:41)


Holz

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 29. Dezember 2005, 10:07

Hallo,

@Hermann: sieht super aus, nur weiter so; freu mich schon auf die nächsten Bilder.

Grüße Werner

27

Donnerstag, 29. Dezember 2005, 14:17

Boah echt klasse

danke für die Bilder :D

28

Freitag, 30. Dezember 2005, 23:56

Weiter geht´s

Nach Einkleben der Endleistenverstärkungen habe ich das HLW leicht verschliffen. Dabei sind einige der Klebungen der Verstärkungen wieder gelöst worden. Deshalb habe ich überall noch einmal dicklflüssigen Superkleber zugegeben.
Dann ging es heute an die Schlitze für die Ruderscharniere. Dazu zuerst laut Plan die Position der Scharniere mit dem Bleistift angezeichnet.
(Leider habe ich die Bilder nicht schärfer hinbekommen)
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bleistiftanzeichnung1.jpg

29

Freitag, 30. Dezember 2005, 23:57

Schlitze Ruderscharniere

Dann habe ich das HLW bündig an die Baubrettkante festgepinnt
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • 000_0092.jpg

30

Freitag, 30. Dezember 2005, 23:58

Weiter geht´s

Dann mittig bei 3 mm (der Holm hat eine Dicke von 6 mm) einen Längsstrich gezogen
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bleistiftanzeichnung2.jpg

31

Freitag, 30. Dezember 2005, 23:59

Bohren

Dann mit einem 1 mm Bohrer jeweils links und rechts ein Loch ganz durch den Holm gebohrt
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bohrer.jpg

32

Samstag, 31. Dezember 2005, 00:02

Dremel

Anschließend mit der Diamantrennscheibe von vorne und hinten möglichst waagerecht den Schlitz gefräst. Mit einem passenden Cuttermesser den Schlitz gesäubert. Wichtig ist, zuerst mit der Trennscheibe den Schlitz soweit wie möglich einzufräsen. Nur mit dem Cuttermesser gehts schlecht, da das Material nur nach oben und unten weggedrückt wird.
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Cuttermesser.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hermann.immich« (31. Dezember 2005, 00:11)


33

Samstag, 31. Dezember 2005, 00:03

Feile

Schließlich mit einer Nagelfeile den Schlitz sauber gefeilt und die Höhe angepasst.
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Feile.jpg

34

Samstag, 31. Dezember 2005, 00:04

Der Schlitz persönlich

So sah das Ergebnis aus
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nahaufnahme Schlitz.jpg

35

Samstag, 31. Dezember 2005, 00:06

Alle Scharniere auf einen Blick

Die Scharniere stehen relativ genau in einer Flucht. Ich bin ganz zufrieden. Schwieriger stelle ich mir vor, die Schlitze am Höhenruder exat gegenüber hinzubekommen. Mal sehen.
Einkleben möchte ich mit Weißleim, könnte mir aber auch 40 min Epoxy verdickt vorstellen.
Das war´s für heute. Gute Nacht
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Längsblick Scharniere.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hermann.immich« (31. Dezember 2005, 00:08)


36

Samstag, 31. Dezember 2005, 01:16

Scharniere Höhenruder

Ich habe doch noch weitergemacht. Die Dämpfungsffläche mit den eingesteckten Scharnieren gerade aufgepinnte. Das Höhenruder plan angelegt und die Scharnierbreite mit dem Bleistift angezeichnet. So sollten sich die Schlitze genau gegenüber liegen.
Dann einfach mit der Trennscheibe mittig vorn vorne und hinten geschlitzt. Ging diesmal schon besser und schneller. Ich habe gar nicht mehr mit dem Bohrer vorgebohrt.
Wieder mit der Feile die Schlitze passend erweitert und gesäubert.
Hier das Ergebnis:
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 005.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hermann.immich« (31. Dezember 2005, 01:24)


37

Samstag, 31. Dezember 2005, 01:16

Bild

Sieht gut aus-.
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 006.jpg

38

Samstag, 31. Dezember 2005, 01:17

Bilder

Ich bin zufrieden
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 007.jpg

39

Samstag, 31. Dezember 2005, 01:18

Und das letzte Bild

Die Stifte in den Scharnierlagern werden noch rausgezogen und durch einen durchgängigen Stahldraht ersetzt. Dieser war im Bausatz vorhanden
»hermann.immich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 008.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hermann.immich« (31. Dezember 2005, 01:19)


Bernd 2005

RCLine Neu User

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

40

Samstag, 31. Dezember 2005, 13:58

Tip zum Scharnier einkleben

Ich klebe bei mir die Scharniere immer mit Holzleim ein.Durch die Löcher in den Scharnieren fädle ich immer einen dünnen Zwirn(aus`m Nähkasten) kreuz und quer mehrfach durch.Dann mit reichlich Holzleim einkleben.Den überquellenden Leim duchtrocknen lassen.Danach einfach das Ruder einmal nach oben und unten bewegen. Dabei löst sich der überquellende Leim ganz einfach.Diese Methode wende ich bei allen meinen Modellen an.Egal ob Rippe oder Styrofläche.Das funktioniert bei mir jetzt schon 3 Jahre an einer 2-Meter Cup mit 45er Motor ohne Probleme.Und extra sichern musst Du auch nicht.Werde dein Bericht weiter verfolgen.Nur weiter so.So kann einer von dem anderen lernen. SG Bernd :ok:
Wissen ist macht,nichts wissen macht auch nix