Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pstoehr

RCLine User

  • »pstoehr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Scheßlitz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Januar 2006, 08:07

Profil mit ganz gerader Unterseite gesucht

Hi *,

ich hoffe, ich bin hier in der richtigen Forum gelandet ...
Ich bin auf der Suche nach einem Profil mit ganz gerade Unterseite (also wirklich gerade von der Nasenleiste bis hin zur Endleiste). Das ganze soll bei einem wirklich einfach zu bauenden Anfängermodell eingesetzt werden, Zielgruppe sind Jungendlich so ab 6 oder 7 Jahren.
Erste Versuche mit meinem Junior als Versuchskaninchen haben gezeigt dass das Clark-Y wegen seiner Wölbung im vorderen Drittel Probleme beim Bauen verursacht :-( Da musste schon seeeeeehr viel geholfen werden. ein Leitwerk in Stäbchenbauweise war dagegen (dank vorgefräster Einzelteile) ein wirkliches Kinderspiel.

Eine einfache Möglichkeit wäre es, dass Clark-Y einfach "gerade zu machen", funktioniert das hinreichend gut oder anders gefragt, welches Profil ist denn unten "wirklich gerade"?

Vielen Dank
Peter
Mein Verein: Modellflieger Club Merkendorf
Ich: Homepage
Mein zweites Ich: PDPS

2

Mittwoch, 25. Januar 2006, 08:23

Hi..

mach´s dir doch selber :tongue: :angel:


Ganz im Ernst: geodreieck, Millimeterpapier, Kurvenlineal.
So richtig viel falsch machen kannst du eigentlich nicht, da so ein Profil ohnehin kein Optimum ausser in Sachen Einfachheit darstellt.

Als ich vor etlichen Jahren (so anno 96) für ein kleines Elektro-Motormodell vor dieser "Aufgabe" stand war das Profil nach etwa 20 Sekunden fertig und sah so aus (s. Anhang). Fliegt bis heute Idiotensicher gutmütig, wie´s sein soll, und war super einfach zu bauen.

Das ganze sollte als Styro-Kern ohne Nasen- und Endleiste aufgebaut werden und nur einen "Oberseitenschnitt" benötigen, ohne Nachbearbeitung. Deshalb auch die dicke Hinterkante.

Ich hab das dann später für ein Schulprojekt meines Mädels recycelt.. dank der Einfachheit habe ich 40 komplette Flügel an nur einem Abend per Handbogen geschnitten.



grüssle

andi
»___...._____.« hat folgendes Bild angehängt:
  • rippe.gif

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »___...._____.« (25. Januar 2006, 08:27)


3

Mittwoch, 25. Januar 2006, 09:29

Hallo Peter,
kann dir das Profil "Spica" empfehlen. Mein Kollege verwendet für seine Eigenkonstruktionen und gerade wegen des einfachen Aufbaus der Tragflächen nur dieses Profil. Seine Modelle fliegen super gemütlich.
Bert