Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

261

Montag, 4. August 2008, 10:10

Es wird wahrscheinlich dieser Motor . Hat mit ner 10x5er Schraube laut Drive Calc 80% Wirkungsgrad :ok: Ist zwar etwas teurer als geplant aber der entspricht auch genau meinen Vorstellungen, was RPM / Volt betrifft ( 1035 RPM / Volt)

Gruß Lukas

wurzi

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Programmierer

  • Nachricht senden

262

Montag, 4. August 2008, 17:11

Bei den reifeh hab ich die dimensionen im seleben verhältnis vergrössert.
Haupfahrwerk nach vorne und hinten etwas grösser.

Ist ganz gut gerollt mit der Bereifung!
Wäre nett wenn mich der eine oder andere besuchen würde.

Übrigens: Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie zu lehren ...

http://nitghtflyer.ni.ohost.de/
:w

263

Montag, 4. August 2008, 18:31

ich wusste gar nicht, dass du auch ne Vergrößerte hattest. :dumm: Hast du das mal irgendwo erwähnt?
Naja ich werd die Tage die zwei FMT`s und den Frässatz bestellen und dann kanns endlich losgehen :nuts:

wurzi

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Programmierer

  • Nachricht senden

264

Dienstag, 5. August 2008, 18:36

Hatte keine grössere Version, hab nur das Fahrwerk angepasst damit die sache auf schlechtem Rasen auch noch gut rollt.

Ich kenne Schottergruben die haben eine bessere Zufahrt als unsere Piste ist.

** FG **
Wäre nett wenn mich der eine oder andere besuchen würde.

Übrigens: Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie zu lehren ...

http://nitghtflyer.ni.ohost.de/
:w

265

Mittwoch, 6. August 2008, 14:05

Ich hätte noch mal ne Frage:
auf Seite vier wurde ja über den Einbau von Landeklappen geredet und ich würde gern mal wissen ob das jemand bei seiner Do verwirklicht hat.
Meint ihr der Aufwand wäre sehr groß sowas einzubauen?

Gruß Lukas

266

Freitag, 8. August 2008, 22:08

Hi!
Seid gegrüßt aus dem Odenwald!
Seit geraumer Zeit lese ich hier mit, seit Weihnachten baute ich meine Do. Nun ist sie fertig.

Meine Do 228 fliegt seit Mittwoch. Spannweite ca 165, Motoren Roxxy 3535/12, Prop Taipan 8x4, 23A je Seite. Die Beschleunigung ist beeindruckend! Die Drehzahl der Motoren erinnert an die Turboprop-Akustik... ;)
2x 50A Roxxy Regler (übertrieben, ich weiss) , 2x 2500mA Lipo. Meine Do hat Landeklappen. Radgröße nach Plan. Für unsere Grasbahn reichts!
Gewicht 2200g.

Erstflug: Schwerpunkt nach Plan eingestellt und los. Nach ca 20m stieg sie recht steil in ihr Element, etwas Tiefe trimmen und sie fliegt. Motor auf Halbgas und Rudertest - alles passt. Nun bekommt sie noch 20g Blei in die Nase.

Mit den Klappen habe ich noch nicht gespielt. Ich wil mich mit dem Modell erst noch mehr vertaut machen. Ich will auch mal etwas mit den Motoren spielen, mit der Memoryumschaltung will ich die Möglichkeiten haben, die Motoren einzeln zu steuern. Mal sehen, ob sie das mag. Das sieht auch bestimmt beim Rollen schick aus.

Die Do fliegt wie auf Schienen und hat ein phantastisches Flugbild, das den Aufwand entschädigt. Geiles Teil.

Gruß
Heiko-L

267

Samstag, 9. August 2008, 18:26

Hallo Heiko :w ,

find ich total super, das sich noch jemand gefunden hat, der ne Do gebaut und geflogen hat. Ich würd mich tierisch über Bilder deiner Do freuen. Wär echt toll, wenn du ein paar reinstellen könntest.
Sooo und da kommen auch gleich meine Fragen :D :
1. Memoryumschaltung???
2. Hast du dich verschrieben, oder hast du die Do vergrößert? (von 1,56 auf 1,65m Spannweite)
3. Hast du mal Drehzahl gemessen? Klingt nämlich sehr interessant mit dem hochdrehenden Motor.

Ich würd mich auch sehr über Detailbilder der Landeklappen freuen...

Gruß Lukas

268

Samstag, 9. August 2008, 21:11

Hi!
Bilder kann ich nä. Woche reinstellen. Ich habe meine alte DLSR-Kamera letzten MIttwoch verkauft und die Neue, eine Canon EOS 40D ist schon unterwegs und sollte spätestens kommenden Mittwoch da sein. Dann kommen Bilder...

Zu den Motoren: Die Roxxies 3535/12 drehen recht hoch und machen bei Vollgas etwas Spektakel, es fließen ca 23A. Doch ich fliege kaum Vollgas, obwohl ich das früher eher gemacht habe. Die Roxxies haben aber so eine Kraft, die zum "Rumgeigen" nicht gebraucht wird, aber wenns abgehen soll, dann aber :D . Ich habe je Seite einen 3-Zeller mit 2500AH zur Verfügung. nach ca 5min Flugzeit lade ich etwa 650mA nach, dann meldet das Ladegerät voll. Ich habe die Roxxy Regler ausgelesen. Mit meinen kleinen Taipan-Latten 8x4 erreiche ich heute ca 16300U7min, im Durchschnitt ca 10000U/min. Rumgeheizt bin ich damit noch nicht, da wir noch am Freundschaft schließen sind :-)(-: .

Beim Bau der Fläche habe ich mich bem Zeichnen irgendwie vertan, nu iss sie halt etwas größer :evil: Ach ja, was ich auch noch vergrößert habe ist der Fahrwerksstahldraht mit bei mir 4mm statt 3mm wie im Plan (?)

Heute war ich wieder fliegen und habe begonnen, mich mit den Klappen zu beschäftigen. Die nehmen doch noch etwas Fahrt heraus... .

Interessant noch: Nehme ich in Sicherheitshöhe Fahrt raus, so kippt meine recht flott über die rechte Fläche ab und verliert ordentlich Höhe, bis sie wieder brav am Knüppel hängt.

Die Do ist einfach nur schön. Ich bin sogar am Überlegen, ob ich mir eine Flycamone dafür zulege, die würde ins Cockpit passen, neben meine hübsche Pilotin... :nuts:

Fast vergessen: An meiner MPX 3030 kann ich im Flug die Memories wechseln und verschiedene Flugzustände programmieren: Typ. Beispiel F3B Start - Speed - Thermik-Konfiguration. An der DO ließen sich die Motoren auf die Schieber legen und die Klappen auf den Drosselknüppel.
Schon kann man wieder spielen: Überflug mit einem stehenden Motor, Rollen mit einem Motor ...Damit wirds nicht so schnell langweilig :D

Gruß
Heiko

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heiko-L« (9. August 2008, 21:15)


269

Samstag, 9. August 2008, 21:42

Ui das hört sich ja spannend an.
Freu mich schon total auf die Fotos.
Ich will ja, wie schon oben geschrieben eine um 20% vergrößerte Do bauen, werde aber ebenfals 105g Brushless einbauen. Das sollte locker reichen und ich hab dann noch genug Gewichtsspielraum für mein EZFW. Ich werde ebenfals 2500er Lipos benutzen.
Die Servos versorgst du mit einem Empfängerakku, oder?

Gruß Lukas

270

Samstag, 9. August 2008, 22:03

Hi!
Da ich ja einige Servos am Laufen habe, habe ich auf BEC verzichtet und benutze einen Empfängerakku. Ich habe übrigens sehr gute Erfahrungen mit den MIMH-Akkus von LIDL gemacht.
Die haben immer wieder AA-Zellen, die ich mir zum Empfängerakku löte. Ich hatte noch nie einen Akkuausfall.

Gruß
Heiko-L

271

Sonntag, 10. August 2008, 09:35

Hallo,

nun hab ich es auch wieder mal geschafft das ich reinschaue (viel Stress mit Schwimmteichbau und neuer Heizung) und bin überrascht über das rege Interesse
an der Do.
Habe einige Fotos gemacht und nun einige Eckdaten:
Spannweite ca.: 190cm
Gewicht ca .: 2,5 Kg
Die Bauteilestärken habe ich beibehalte, außer bei den Dreiecksleisten um den
Rumpf sauber verschleifen zu können.
Motoren sind von Ebay und nehmen mit einer 10x6 Luftschraube je 20 A Strom auf.
Zuerst hatte ich einen 3 zelligen LIpo mit 5000mah , jetzt verwende ich pro Seite einen
3 zelligen 2200mah Lipo.
Das reicht für 10 min Flugzeit mit Reserve.
Das Fahrwerk habe ich auf 2 Aluwinkel aufgebaut. Bearbeitet habe ich die Teile alle
mit Laubsäge, Eisensäge und Feile.(Habe leider keine Fräse und Drehbank)
Aus- u. Eingefahren wird das FW über eine Zwischenhebel und 2 Stahldrähte.
»stemi63« hat folgendes Bild angehängt:
  • Img_3086klein.jpg

272

Sonntag, 10. August 2008, 09:37

Das Ganze von Unten.
»stemi63« hat folgendes Bild angehängt:
  • Img_3087klein.jpg

273

Sonntag, 10. August 2008, 09:37

und ausgefahren!
»stemi63« hat folgendes Bild angehängt:
  • Img_3089Klein.jpg

274

Sonntag, 10. August 2008, 09:39

Detailansicht
»stemi63« hat folgendes Bild angehängt:
  • Img_3090klein.jpg

275

Sonntag, 10. August 2008, 09:41

und noch Eine.
Ich hoffe ich habe dir helfen könne, und Entschuldige bitte meine späte Antwort.
mfg Stemi
»stemi63« hat folgendes Bild angehängt:
  • Img_3091klein.jpg

276

Sonntag, 10. August 2008, 11:48

Moin

hab zwar keine 228 - plane aber im Moment ein ähnliches Flugzeug.

das Fahrwerk sieht interessant aus - aber ganz verstanden habe ich die Anlenkung noch nicht.

die Stahldrähte zum ein und ausfahren hängen irgendwie an einem Servohebel und der dann an einem Holzhebel - wird dieser dann bewegt? und wenn ja wie?

und hast du da ein Kniegelenk eingebaut? (an den Anlenkpunkten oder)
aber da hängen ja die Federn dran, ziehen die das nicht immer zurück?

Fragen über Fragen - vll. kannst du mir ja ein paar Tips geben!

277

Sonntag, 10. August 2008, 12:32

Hi!
Vielleicht kannst du mal eine Skizze malen, an der deine Mechanik zu erkennen ist. Würde mich auch interessieren. Ev. auch ein paar Maße dazu schreinen.

Die Arbeit lohnt! Das Teil sieht am Boden UND in der Luft einfach nur super aus.

Gruß
Heiko-L

278

Sonntag, 10. August 2008, 12:56

Juhuuuuu, Stemi hat sich wieder gemeldet und dann gleich mit so schönen Fotos :ok:
Gut ich muss zugeben die genaue Mechanik des EZFW hab ich jetzt auch nicht so ganz kapiert, aber sonst echt genial. Ich hab mir das ziemlich ähnlich überlegt...
Sogar mit Fahrwerksklappe TOP 8(
Das I-Tüpferlchen wäre jetzt noch eine Federung im Hauptfahrwerk. Ma sehen ob ich bei mir sowas realisieren kann...
Ach und die späte Antwort ist kein Problem, sonstige wichtige Dinge gehen natürlich vor (vor allem ein Schwimmteich :heart: "auchhabenwill" :D )

Beinahe vergessen: Ich würd mich auch über Detailfotos des Bugfahrwerks und dessen Anlenkung freuen.

Gruß Lukas

279

Montag, 11. August 2008, 06:46

Hallo,
ich hab schnell mal zwei Skizzen gezeichnet, bin aber kein guter Zeichner!!!!!
»stemi63« hat folgendes Bild angehängt:
  • ausgefahr.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »stemi63« (11. August 2008, 06:50)


280

Montag, 11. August 2008, 07:02

Der kleine Servohebel oben ist nur zum Längenausgleich zwischen linken und rechten
Fahrwerk.
Die Federn halten das Fahrwerk nach oben und dadurch muss das Gestänge nicht
100 prozentig Spielfrei sein.
Das Bugfahrwerk ist ein normales mechanisches Einziehfahrwerk von Lindinger und
wird über Seilzüge angelenkt.
Federung war auch Thema, wurde aber zu Aufwändig und dadurch fallen gelassen.
Wird aber auch nicht benötigt.
So, ich hoffe die Unklarheiten sind beseitigt !???
Und noch ein Foto.
»stemi63« hat folgendes Bild angehängt:
  • eingefahren.jpg