Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 13. Februar 2006, 18:18

RC Car wassergekühlt

Hi RC Fans :w

Ich mache mir schon seit zwei tagen gedanken über ein Wassergekühltes RC Car. Nicht das ich es mir unbedingt bauen will, aber der gedanke ob es funktionieren würde stört mich.

Ich weiss nicht ob es sowas schon gibt deswegen poste ich einfach mal meine Vorstellungen.

Ich habe mir gedacht das man es machen kann wie bei den kühlungen bei den RC Booten, also einfach eine Kpferrohrspirale um den Kühltum des Mtors anbringen.

Als Wasserresevior könnte man einen zweiten Tank anbringen. Ich habe nur noch keine Lösung für den ersatz einer Pumpe und der Kühlung des Wassers gefunden.

Was haltet ihr von der Idee ?
Meint ihr das es total Hirnverbrannt ist, oder könnte man sich wirklich einmal mehr gedanken darüber machen?

Oder habt ihr vielleicht selber schon eine Idee ?

Freu mich auf antworten ;)

Frederik

RCLine User

Wohnort: D-33378 Rheda-Wiedenbrück

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Februar 2006, 21:30

Hi

Bis auf mehr Gewicht bringt das doch nichts.
bei was für ein Car wíllste das denn machen?


MfG
Frederik

3

Montag, 13. Februar 2006, 21:41

Wie schon gesagt ich will es nicht unbedingt machen aber ein bisschen spekulieren 8)

Mit dem gewicht hast du recht aber desto kühler der motor desto höher die lebensdauer

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Februar 2006, 10:33

WENN, dann würde ich nicht noch ein zusätzliches Röhrchen in die Rippen klemmen (Wärmeübergangswiderstand), sondern eine Hülse über die Rippen stülpen und die Zylinderrippen selbst als Kühlwasserkanal nutzen. Die Rippen müssen dann zu einem Labyrinth umgestaltet werden. Pumpen kannste mit ner Mini-Zahnradpumpe, die Du direkt mit der Kurbelwelle verbindest. Als Wärmetauscher kannste evtl. einen Kühler von nem PC-Wasserkühlungssystem benutzen. Nen Vorratstank oder Ausgleichsbehälter brauchste eigentlich net, wenn Du ein Stück dehnfähige Schlauchverbindung benutzt.
Gruß :w

5

Mittwoch, 15. Februar 2006, 17:44

Is auch ne gute Idee aber das mit den Kühlrippen wird schwer.
Ich glaube auch das es innem 1:10er zu knapp mit dem platz ist.
sollte man wenn dann bei nem grösseren modell machen.

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. Februar 2006, 17:48

das ganze macht doch erst sinn, wenn der motor so heiß wird, dass es ohne aktive kühlung nichtmehr gehen würde...

denn bedenke, du brauchst einen radiator, eine pume, einen ventilator, ein ausgleichsbehälter, ein akku dafür, eine warneinrichung, wenn das mal ausfällt und und und....
Gruß Frank!

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Februar 2006, 07:24

Nun, obs Sinn macht, die Frage wurde oben ja schonmal ausgeschlossen. Ging ja nur um die grundsätzliche Überlegung.

Sinn machen würds auch, wenns auf Lärm ankommt. Im allgemeinen ist ein Wassergekühlter Motor leiser als ein Luftgekühlter. Ist bei den echten Autos übrigens auch so. Viele Kleinwagen würden auch mit ner Luftkühlung auskommen und wären durch den einfacheren Aufbau auch billiger. Nur, wer will noch mit nem Rasselauto wie nem VW-Käfer rumfahren.

Daß das in nen 1:10er rein soll haste net geschrieben. Da ist wirklich wenig Platz drin.

WENN ich sowas machen würde, würde ich mir evtl. gleich nen Bootsmotor reinbauen und mir zumindest den Umbau des Car-Motors sparen.

Apropos Umbau: Ich hab auch noch nen 1:8er Buggy mit nem Sabber-Zerknaller zuhause stehen. Den bau ich demnächst auch um, allerdings auf cleane Elektro-Power.
Die Zeit der Feuertöpfe ist für mich rum. Ist doch Steinzeittechnik. :D

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. Februar 2006, 08:01

Zitat

Nur, wer will noch mit nem Rasselauto wie nem VW-Käfer rumfahren


ICH!!!!


warum soll das mit WaKü leiser sein? bei meinen verbrennern kommt der krauch aus dem auspuf.... wenn ich da ne wasserkühlung hinmach, is der auspuff immernoch gleichlaut...
Gruß Frank!

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. Februar 2006, 08:12

Gut, die Knalltüte macht immer noch gleichviel Krach, der Vergaser auch, aber die Vibrationen der Kühlrippen fallen weg.
Bei den Moppeds kann mans auch schön sehen. In meiner "wilden Zeit" gabs z.B. von Zündapp die K80 und die KS80. Einmal Luft- und einmal Wassergekühlt. Ansonst recht identisch. Da hat mans auch ganz deutlich gehört.

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. Februar 2006, 11:37

Zitat

Original von viperchannel
[
warum soll das mit WaKü leiser sein? bei meinen verbrennern kommt der krauch aus dem auspuf.... wenn ich da ne wasserkühlung hinmach, is der auspuff immernoch gleichlaut...


Bei unseren grossen Rennbooten (mit Benzinern) wird das Kühlwasser auch ins Reso geleitet - damit wird auch der Auspuff deutlich leiser :D


Gruss Jürgen