Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

21

Samstag, 18. März 2006, 22:10

Hallo Christian, wie ist Dein Baufortschritt? Lass uns nicht im Dunkeln :ok:
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 19. März 2006, 10:04

Keine Sorge, es geht voran!
Bremsklappen sind fertig, Verkleidung muss nun noch angepasst werden.

Was ich mir nun aufgrund eines Artikels im aktuellen 'Aufwind' zur Ruderlagerung überlegt habe, ist, daß diese Art der Bremsklappen eigentlich vom Prinzip nicht sehr ideal sein kann. Immerhin besteht eine Verbindung zwischen Profilunter- und oberseite, was doch einen gewissen Druckausgleich zur Folge hat. Und Druckausgleich bedeutet hier auch weniger Auftrieb, oder irre ich mich da? Also falls jemand hierrüber mehr weiss, bitte melden.

Bilder der Auftriebsveringerungseinrichtung gibts heute sicher auch noch.

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 19. März 2006, 19:14

Hallo Christian, mach Dir da mal keinen "Kopf", Du baust einen Oldtimer und damals waren noch nicht alle aerodynamischen Gesetze fakt. Natürlich ist ein Druckausgleich zwischen Ober- und Unterseite schädlich, dasselbe gilt für die Ruder ohne Abdeckung und trotzdem fliegt alles. Gehe das mal locker an und Du wirst Erfolg haben. Kein Oldtimer muss sich mit den Superorchideen messen können, dafür hat er das besondere Flair und nicht das optimierte Einerlei.
Weisst Du, es wäre ein fast unmögliches Unterfangen als Holzwurm eine Fläche mit Laminarprofil zu bauen, da man die benötigte Pofiltreue mit Holz nicht hinbekommet.
Gruss René nach RV
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 19. März 2006, 21:09

Herumbolzen werde ich mit dem Harbinger sicher weniger, eher cruisen ist angesagt. Ich gehe mal davon aus, daß das Original mehr oder weniger abgedichtete Klappen hat. Wie auch immer, irgenwie fliegen wird die Mühle sicher...

Habe heute mal probehalber die Bremsklappen angeschlossen und welch Wunder, es funktioniert sogar!
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT0022_k.jpg

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

25

Montag, 20. März 2006, 18:07

Die Klappen sehen ja schon ungewohnt aus. Hoffentlich bekommst Du keine Probleme mit der abgekröpften Anlenkung wenn Druck auf die Klappen kommt.
Ja, das mit dem kalten Arbeitsraum kenne ich auch von meinem ehemaliigen Speicher, da trocknete im Winter keine Farbe und kein Leim und mit dem Elektroheizer habe ich den Schnee auf dem Dach geschmolzen und das E-Werk glücklich gemacht. Da kann ich Dir nur einen dieser Gasheizer empfehlen. Die sehen aus wie eine Mörserkanone. Die heizen sehr schnell auf und werden an einer Gasflasche betrieben.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

26

Montag, 20. März 2006, 18:38

Da bin ich auch mal gespannt ob das dauerhaft klappt. Die ersten Versuche waren gar nicht so übel, nur eben ohne Druck auf den Klappen.
Gasheizer habe ich, kühle nur schnell wieder ab. Das Problem hat sich nun aber wohl erledigt. :ok:

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

27

Samstag, 25. März 2006, 19:06

Hallo Christian, Du bist nicht allein in Deiner Werkstatt die ganze Internetwelt schaut Dir zu, also "Äktschen" und Pictures.
Schönes Wochenende wünscht René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

28

Samstag, 25. März 2006, 19:26

Morgen gibts wieder welche, versprochen! :D
Hab mal wieder an ner alten Baustelle weitergemacht, die nun endlich
mal fertig sein sollte. Also ein wenig Geduld noch.

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 26. März 2006, 19:12

Hust hust, so schaut er nun aus, nach Hohlkehlenschleifen und sonstigen Schleifereien.
Muss mir nun mal so langsam überlegen, was ich mit dem Cockpitausbau anstelle...
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT002 2k.jpg

ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 26. März 2006, 19:22

:ok: :ok: :ok: das sieht ja schon richtig gut aus. Wann planst du den Erstflug ???
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 26. März 2006, 19:40

Ein wenig ist ja doch noch zu tun. In 4 Wochen?
Die Klappen funktionieren auch soweit ganz gut, nach einem
2stündigen Dauerlauf war noch alles an seinem Platz.
Die Querruderservos werden aber nicht eingeklebt, schön mit
Rahmen zum Herausnehmen.

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

32

Montag, 27. März 2006, 22:37

So, ein kleines Update für heute. Das mit der gekröpften Anlenkung hat mir nicht so recht gefallen, dass das auf Dauer alles funktioniert habe ich auch bezweifelt.
Nun also sitzt das Servo anständig eingeklebt zwischen den Holmen und die Anlenkung der Klappen läuft schön gerade.
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • anlenkung neu k.jpg

ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

33

Montag, 27. März 2006, 22:43

Zitat

Original von superpattex
So, ein kleines Update für heute. Das mit der gekröpften Anlenkung hat mir nicht so recht gefallen, dass das auf Dauer alles funktioniert habe ich auch bezweifelt.
Nun also sitzt das Servo anständig eingeklebt zwischen den Holmen und die Anlenkung der Klappen läuft schön gerade.

:ok: :ok: :ok: so sieht das schon viel besser aus, ich glaube nun hast du nichts mehr zu befürchten.
Wie war das, wird der Rumpf eigentlich beplankt oder nur bespannt ???
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

34

Montag, 27. März 2006, 22:52

Da bin ich von Vincents Vorschlag zur Anlekung abgewichen und das ist glaube ich auch gut so.

Der Rumpf wird mit Balsa beplankt , dann kommt dünnes Glasgewebe drauf und für ein schönes Finish ordentlich gefillert und verschliffen.

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 29. März 2006, 23:29

Da es eigentlich bis auf ein paar treue Holzbaufans wenig Reaktionen gibt, möchte ich dazu aufrufen, auch wenn es nicht den Harbinger betrifft, sich mit Beiträgen zu beteiligen. Es wäre doch schade, wenn es in Zukunft nur noch darum ginge, wie man den China-ARF aus der Schachtel geholt hat...
Daher, bitte mitmachen! :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »superpattex« (29. März 2006, 23:29)


ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 30. März 2006, 00:16

Zitat

Original von superpattex
Da es eigentlich bis auf ein paar treue Holzbaufans wenig Reaktionen gibt, möchte ich dazu aufrufen, auch wenn es nicht den Harbinger betrifft, sich mit Beiträgen zu beteiligen. Es wäre doch schade, wenn es in Zukunft nur noch darum ginge, wie man den China-ARF aus der Schachtel geholt hat...
Daher, bitte mitmachen! :ok:

Christian, ich glaub hier stehen wir klar auf verlorenem Posten, die Leute wollen sich nicht mehr 6-9 Monate (soviel wird es zumindest bei mir werden bis der Doppi fertig ist) in den Keller stellen, um dann vielleicht ein nicht 100% perfektes Modell zu haben. Aber jeder wie er will und obwohl ich manchmal am liebste in die Tischkante beisen möchte, macht es doch mächtig Spaß und am Ende kann man wirklich Stolz sein.
Mach schön weiter :ok:
Gruß
Freddy :w
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

37

Donnerstag, 30. März 2006, 13:18

Das sich niemand meldet, das kenn ich (siehe Remo)

aber man sollte trotzdem weitermachen.

Man "versteht" ein selbstgebautes Flugzeug auch viel besser als ein ARF-Teil!!

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 30. März 2006, 18:25

Keine Sorge, ich mach sicher weiter.
Das nächste Projekt ist schon geplant und dazu gibts
vielleicht auch einen Bericht.

Muss ja zugeben, dass ich mir auch mal so ein ARF Teil gekauft habe. Musste aber erst mal die Flächen nachbügeln und so richtig doll fliegt das Ding auch nicht.

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

39

Samstag, 1. April 2006, 18:34

Hallo zusammen, keine Sorge, unser "hölzernes" Hobby stirbt nicht aus. Denkt mal daran wieviele Modellflieger nur durch ARF zu unserem Hobby gestossen sind
und mit der Zeit höhere Ansprüche an ihre eigenen Fähigkeiten stellen. Ich habe das selbst in einer anderne Kategorie nämlich dem Amateurfunk erlebt. Was haben wir gegen die CB Funker in den 70 gern gewettert. Was ist heute, die letzten CB Funker sind verständlicherweise die "Trucker", ein Teil hat aufgegeben und der Rest ist lizensiert. Ausserdem ist unser Hobby so facettenreich, dass jeder nach seinem Gusto glücklich werden kann. Wir "Alten" dürfen nicht vergessen, dass wir unser Hobby mit einfachsten Mitteln betreiben mussten, was heute nicht mehr gegeben ist. Also, ein "Hoch auf die Alten" ;).
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 2. April 2006, 13:08

Dass unser hölzernes Hobby nicht ausstirbt hoffe ich doch mal!
Aber schau dir mal das Angebot an Baukästen an, da ist nicht mehr so viel los.
Als ich anfing, vor ca. 15 Jahren, da war eine Charter, zu bauen aus einem Bündel Holz, Standard. Da gab es auch noch Pilot, Svenson usw.
Wie auch immer, ich weiss wenigstens wie ich die Rippen herstelle, wenn der mit Sekundenkleber zusammengepappte Flieger die Ohren angelegt hat... :evil:

Wenns vom Wetter noch passt, dann wird heute noch so ein altmodisch, nur nach Plan gebauter Flieger, seinen Erstflug haben. Bin ja mal gespannt...
Cheers