Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hage*

RCLine User

  • »Hage*« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 7. Mai 2006, 12:06

Fotos vom Flügel sind jetzt auf der Homepage
mfg
Hage

62

Sonntag, 7. Mai 2006, 17:20

Hallo Hage,

wie an anderer Stelle auch schon von anderen erwähnt, nur mit dieser einen Kiefernleiste als "Pseudoholm" wird das nichts.
Zieh oben noch einen Holm ein sonst wirst du an dieser Fläche keine Freude haben. :D

Gruß
Hans-Jürgen

63

Sonntag, 7. Mai 2006, 17:48

Hallo Hage,

Da bist du ja ein Stückchen vorwärts gekommen :ok:
Noch etwas zur Flächenversteifung:

Mach einfach auf dem vorderen Drittel bis zum Holm eine beidseitige Beplankung aus 2mm Balsa. Kleb sie einfach über die Nasenleiste, wenn du dann fertig bist kannst du die Nasenleiste schön rund schleifen. Auf dem hinteren zwei-drittel klebst du einfach Aufleimer rauf.
durch diese Maßnahme verändert sich das Profil zwar, alledings dürfte das hier nicht störend sein. Wenn du Fragen hast, dann frage, ich stell dann ein Bild rein um es deutlicher zu machen

Gruß Wilken
Wildflieger


[SIZE=1]
Ich habe meine Signatur verloren.
[/SIZE]

Hage*

RCLine User

  • »Hage*« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 7. Mai 2006, 19:14

Ok,
dabei wird das Profil aber noch dicker und es ist eh schon ein bisschen dicker, als ich vorhatte. Ich will damit schon mal so 35km/h im Steigflug und 20km/h im Gleitflug erreichen. Das ganz langsame gefällt mir nicht so.
Ich hab anfangs extra dieses Profil genommen, da es am Besten zu meinen Nasen und Endleisten gepasst hat. Damals war ich noch dumm und hab nicht gewust, dass man da mit Schleifen so viel machen kann.
Redet mir jetzt aber bloß nicht ein, ich solle schnell nochmal von vorne anfangen. :no:
Endleiste ist jetz schon zum Teil zugeschliffen und eingeklebt. Versuche morgen damit fertig zu werden.
Mein Vater kann mir aus dem Bastelladen Morgen die Kifernleiste (5x5mm) mitbringen. Den Stahlstab kriegt er auch her.
Reicht es, wenn ich den Stab dann nur an den mittleren 2 Ripppen aus Sperrholz pro Fläche befestige? Oder muss ich noch durch die dritte aus Balsa oder ein Messingrohr einkleben?

[SIZE=4]60 ist Durch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!![/SIZE]
mfg
Hage

65

Sonntag, 7. Mai 2006, 19:19

Zitat

Reicht es, wenn ich den Stab dann nur an den mittleren 2 Ripppen aus Sperrholz pro Fläche befestige? Oder muss ich noch durch die dritte aus Balsa oder ein Messingrohr einkleben?


Hage,

drei Sperrholzrippen würde ich da nehmen und ja aber natürlich Messingrohr, soll der Papa gleich passend zum Stahldraht kaufen.

Woher hast du denn die Geschwindigkeiten von Steig-und Gleitflug?

Gruß
Hans-Jürgen

Hage*

RCLine User

  • »Hage*« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

66

Sonntag, 7. Mai 2006, 19:25

Hab ich nirgens her. Wo find ich denn so was für ne Eigenkonstruktion? :tongue:
Ich hab sie mir einfach so ausgedacht. Was ich mir halt so vorstelen würde. Gibts die Messingrohre im Eisenwarenhandel?
Übrigens: Der Rippenabstand beträgt 5cm.
mfg
Hage

67

Sonntag, 7. Mai 2006, 19:37

Hage,

lassen wir mal diese Geschwindigkeitsberechnungen sein, können andere auch besser und exakter wie ich... :D


Zitat

Gibts die Messingrohre im Eisenwarenhandel?


unwahrscheinlich, Modellbau - oder Architekturbedarf. Bei einem Rippenabstand von 5cm ist die dritte Rippe für die Flächensteckung unbedingt erforderlich!! Und aus Sperrholz!

Diese drei Rippen sollten normal auch beplankt sein, aber das kannst du jetzt an dieser Fläche kaum mehr bewerkstelligen, SCHADE...

Weshalb hast du dich eigentlich vorher nicht etwas besser informiert, sei nicht böse über diese Frage, aber ich versteh das nicht so ganz, einfach darauf losbauen und hoffen dass es klappt.... :D

Jetzt musst du das Beste daraus machen.

Gruß
Hans-Jürgen

68

Sonntag, 7. Mai 2006, 20:36

Hallo nochmal,

zur Geschwindigkeitsberechnung
Achtung folgende Berechnung liefert bloß Anhaltswerte
Die Geschwindigkeiten kannst du so berechnen:

1,278*Wurzel(Gewicht/(Flügelfläche*Ca))=Geschwindigkeit in m/s

Ca steht für Auftriebsbeiwert, das ist eine Konstante, ....l, ich verweise dich hierhin: www.aerodesign.de .
Zurück zur Geschwindigkeitsberechnung. Da du vermutlich am häufigsten im Bereich von Ca 0,4-0,6 (Streckenflug) fliegen wirst, würde ich mal jene Werte eingeben. Thermikflug ist dann Ca 0,7-1,0 und Schnellflug von 0,1-0,3.

Allerdings ist das alles wiederum Modellabhängig (Auslegungs CA), es sind nur Anhaltswerte.

Ach, ich red jetzt nicht so ein Schmarrn daher, mach einfach mal, das haut schon hin.


zur Festigkeit : Ich würde die beiden holme noch mit 3*x mm verkasten, dann müsste das passen. Und wenn du mit einem 2meter-Segler 60km/h fliegen willst, dann würde ich keine Rippenfläche mehr bauen, sondrn Styro-Abachi.

viel Spaß beim Bauen, Gruß Wilken

p.S.: hat dein Flieger eigentlich schon einen Namen?
Wildflieger


[SIZE=1]
Ich habe meine Signatur verloren.
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wfs« (4. Juni 2006, 14:18)


Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 7. Mai 2006, 20:55

Also jetzt bin ich froh, dass sich noch andere User eingeschaltet haben. Wollte den Hage nicht brüskieren. Hier wären die Bücher "Das Segelflugmodell I-III" sehr hilfreich. Habe selbst ende der 50ger Jahre mit Modellflug angefangen und ohne fremde Hilfe das backen müssen. Werden Hage weiter unterstützen.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hage*

RCLine User

  • »Hage*« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 7. Mai 2006, 21:03

Ich will doch keine 60 Sachen fliegen! :wall: 35 reichen.
Namen hab ich noch keinen. Slagt doch mal ein Paar vor!

71

Sonntag, 7. Mai 2006, 21:09

Hage,

wie bitte kommst du immer auf diese Zahl 35 als Geschwindigkeitsangabe, was hat es damit aufsich, erklärs einem alten Mann, BITTE.... :D :D

@Renè, natürlich wird er unterstützt, nur helfen sollte er sich dann auch lassen :D

Gruß
Hans-Jürgen

Hage*

RCLine User

  • »Hage*« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 7. Mai 2006, 21:16

Ich hab jetzt mal mit 0,5 C gerechnet. Komm dann auf 35kmh. Geht also schneller als ich dachte. Ich muss doch in qdm und Gramm angeben, oder?
mfg
Hage

Hage*

RCLine User

  • »Hage*« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 7. Mai 2006, 21:19

Nein, dass war nur so ne Vorstellung. Ich dachte halt, dass es gut wäre, wenn er so schnell wäre.
PS: Ich lass mir auch helfen, aber ich hab halt nicht alles da, und will auch nicht nochmal von Vorne anfangen. Ich besorg mir das Zeug ja, wenn ich kann.
mfg
Hage

74

Sonntag, 7. Mai 2006, 21:38

Hage,

deine Beweggründe leuchten mir schon ein, mein Steifsohn (und wahrscheinlich tausend andere auch) hat/haben früher auch so gebaut, LACH (nein, kein böses Lachen).

Frage: weshalb bei dieser geringen Spannweite überhaupt Flächensteckung? Das ganze Gezumpel könntest du dir doch erparen, mit einer einteiligen Fläche! Überleg mal ob das nicht gehen würde!
Also ich hab noch vor einigen Jahren 3m Segler im Bus transportiert, also je 1,50m Flächenhälften...

Gruß
Hans-Jürgen

Hage*

RCLine User

  • »Hage*« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 7. Mai 2006, 21:43

Theoretisch würde das gehen, wir hätten auch nen Sharan(großes Auto). Problem? Es war kein Hochdecker sondern ein Mitteldecker geplant.
Wie ich euch kenne, werdet ihr es mir gleich wieder ausreden. Dann sagt aber bitte auch dazu, wie ich dass am Besten baue.
mfg
Hage

76

Sonntag, 7. Mai 2006, 21:47

Hage,

GRÖHL..., nein bei Mitteldecker fällt mir dann auch nix ein, ja außer feste Fläche, aber das wäre dann vielleicht doch zu heftig.....! :D :D

Gruß
Hans-Jürgen

PS:

hast du irgendwo eine Art von Bauskizze, oder eine Vorstellung wie das alles fertig aussehen soll, kannst du uns das einmal zeigen....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »H.-J.Fischer« (7. Mai 2006, 21:48)


Hage*

RCLine User

  • »Hage*« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 7. Mai 2006, 21:50

Konkret nix.
Ich hab nur die Rumpfform von nem Buch aus der Bücherei. Der Flieger von da heist Airfish. Ich glaube der ist recht bekannt. Von Ulrich Braune.
mfg
Hage

78

Sonntag, 7. Mai 2006, 22:00

Hage,

den namen kenn ich aus der FMT wohl, den Airfish kenn ich auch, aber war das ein Mitteldecker, nun gut... ???

Schau ich hab auch schon so kleine "Würmchen" gebaut, ganz wenig Aufwand, aber viel Spass.
Jetzt hab ich gerade in meiner Bilderflut nur nix wo dieser Floh als fertiges Flugzeug zu sehen ist, also mal ein Rohbau-Bild.

Weshalb, nur damit du siehst das ich das sehrwohl auch ohne Plan bauen kann, also eine Eigenkonstruktion. :D
»H.-J.Fischer« hat folgendes Bild angehängt:
  • MFI Fischer396.jpg

Hage*

RCLine User

  • »Hage*« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 7. Mai 2006, 22:03

Danke für die Hilfe.
Muss jetzt ins Bett.
Schreib morgen weiter. Schaun wir mal, ob ich bis dahin das Material habe.
mfg
hage

80

Sonntag, 7. Mai 2006, 22:22

hallo zusammen,

Natürlich werden wir hage unterstützen,

Hage, sicher lässt sich auch ein Mitteldecker mit einteiliger Fläche realisieren, ich hab dir mal ein Bildchen gemalt:


Das rote ist die Trennung, konkret heißt das, dass du ein Rumpfaufsatz auf deinen Flügel bauen müsstest, ob du das möchtest ist deine Entscheidung.

Gruß Wilken
»Wfs« hat folgendes Bild angehängt:
  • www.jpg
Wildflieger


[SIZE=1]
Ich habe meine Signatur verloren.
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wfs« (7. Mai 2006, 22:22)