Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kmx4fun

RCLine User

  • »kmx4fun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student, Elektrotechnik

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. April 2006, 18:52

Baubericht Akroflash 2

Hallo,

ich will mich hier auch mal an einem Baubericht versuchen. Und zwar geht es um den Akroflash 2 von Christian Forrer (http://www.ch-forrer.ch), Herzlichen Dank für die Dokumente :ok:

Vorweg, es wird sich unter umständen ein wenig hinziehen mit dem Bau, je nach dem wie ich Lust und Zeit habe.

Ein paar Sachen habe ich jedoch schon vorbereitet, so sind die Rippen, einige Rumpfteile, Seiten- und Höhenruder segmente schon gefräst, und teils zusammengeklebt.

Ich habe die ganze sache an dem Höhen und Seitenruder auf die Spitze getrieben, und sogar die Verstrebungen ausgefräst... dafür habe ich nochnie so schnell etwas zusammengebaut - Das bauen an sich hat glaube ich keine 5 minuten gedauert :dumm:

Morgen werde ich etwas Sperrholz für die Spanten kaufen, so das ich diese auch ausfräsen kann. Dann muss ich noch den Plan Plotten lassen. zzz







Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kmx4fun« (17. April 2006, 18:54)


ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. April 2006, 20:33

RE: Baubericht Akroflash 2

Toll Marcel :ok: mit dem Acroflash2 hab ich auch schon mal geliebäugelt. Machst du den CNC Satz selbst oder hast du 'ne gute Adresse ???
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

kmx4fun

RCLine User

  • »kmx4fun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student, Elektrotechnik

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. April 2006, 20:37

ich liebäugle mit dem Flieger, seit dem er hier vorgestellt wurde. :D

Ich fräse selbst ;) :ok:

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. April 2006, 20:38

der AF2 steht auch auf meiner liste...... cnc wär was feines....
Gruß Frank!

kmx4fun

RCLine User

  • »kmx4fun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student, Elektrotechnik

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. April 2006, 20:42

Zitat

Original von viperchannel
...... cnc wär was feines....


Kann ich bestätigen :ok:

kmx4fun

RCLine User

  • »kmx4fun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student, Elektrotechnik

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. April 2006, 18:52

Soo, hab heute ein wenig Holz gekauft und wieder ein paar teile gefräst. Ein paar Rippen hatte ich fälschlicherweise in Balsa gefertig, die müssen aber in Sperrholz... also nochmal das ganze :D

Jetzt fehlen immernoch einige Kleinteile, aber die werde ich dann nach und nach fräsen, will jetzt erstmal bisschen was bauen. So kann ich dann auch evtl. noch änderungen vornehmen :-)(-:

Ich lasse mal die Bilder sprechen (sieht teilweise aus, als wenn nicht durchgefräst wurde... ist aber nicht so, das sind nur Späne):











Ihr dürft ruhig was schreiben, evtl. Tipps oder so :D

reddragon

RCLine User

Wohnort: Nierdersachesn/ Cloppenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. April 2006, 19:11

Darf ich auch was fragen?? :D

Welcher Durchmesser hat dein Fräser?

Welche Drehzahl, und welcher Vorschub?
Gruß
Burkhard :w



kmx4fun

RCLine User

  • »kmx4fun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student, Elektrotechnik

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. April 2006, 19:21

Zitat

Original von reddragon
Darf ich auch was fragen?? :D

Welcher Durchmesser hat dein Fräser?

Welche Drehzahl, und welcher Vorschub?


Klar darfst du.

Also Fräser bis 3mm nehme ich 1mm Fräser, zweischneidig mit Fischschwanzschliff. Drehzahl pi mal daumen (möglichst niedrig), so um die 2000U/min und 10-15mm/sek Vorschub (bei 2mm Birkensperrholz). Es ginge sicherlich noch mehr, aber habe noch keinen Gehörschutz :dumm: Bei Balsa kannst du bei gleichen Einstellungen ~20mm/sek fahren

Ab 4mm habe ich einen 2mm Fräser, ebenfalls zweischneidig mit Fischschwanzschliff, drehzahl liegt hier etwa bei 15000U/min und 10mm/sek Vorschub.

Das sind alles ca. angaben, meist drehe ich während des fräsens die Verfahrgeschwindigkeit hoch (selten runter). Bei Sperrholz gibt es einen feinen, sauberen Span, kein mehl. Wenn feines mehl entsteht kannst du entweder mit dem Vorschub rauf, oder mit der drehzahl runter.

Bei Balsa kann man das nicht so genau sagen, da entsteht immer irgendwie so ein feines mehl zeug - wiederlich :dumm:

reddragon

RCLine User

Wohnort: Nierdersachesn/ Cloppenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. April 2006, 19:27

jo danke!!!

Die Späne oder das Mehl kannste absaugen.. ;)
Gruß
Burkhard :w



kmx4fun

RCLine User

  • »kmx4fun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student, Elektrotechnik

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. April 2006, 19:29

Ich weiß, aber Staubsauger machen ja auch krach... :D Und die Fräse findet auch unter 2cm Staub noch die richtige Position :D :D

ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. April 2006, 19:34

Sieht ja echt top aus :ok:. Wenn alles fertig ist und genau passt, könntest du den CNC Kit ja auch für andere herstellen, oder ;)
Freddy :w
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

reddragon

RCLine User

Wohnort: Nierdersachesn/ Cloppenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. April 2006, 19:37

Zitat

Original von kmx4fun
.... findet auch unter 2cm Staub noch die richtige Position :D :D


schon, aber ob das so gut für umliegende Teile ist... (PC oder Modelle??)
Gruß
Burkhard :w



kmx4fun

RCLine User

  • »kmx4fun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student, Elektrotechnik

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. April 2006, 19:39

Zitat

Original von ssiemund
Sieht ja echt top aus :ok:. Wenn alles fertig ist und genau passt, könntest du den CNC Kit ja auch für andere herstellen, oder ;)
Freddy :w


also wenn man die Teile auf den Plan legt, passt es. Ich lasse mich da überraschen wie es am ende passt.

Wegen dem CNC Kit, müsste man vorher auf jedenfall den Urheber fragen, wenn dieser nichts dagegen hat - gerne. Ansonsten muss ich abwinken :shake:

@Burkhard, ich sauge ja zwischendurch ab ;)

kmx4fun

RCLine User

  • »kmx4fun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student, Elektrotechnik

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. April 2006, 21:29

So, habe gestern mit dem Rumpf angefangen. Ohne Baubrett usw. Habe dazu die Positionen der Spanten etc. angezeichnet und die beiden oberen Heckverstärkungen aufgeleimt, dann die Spanten.

Im Nachhinein ist mir aufgefallen, das der Rumpf, in meinem Fall, insgesamt 1mm, zu schmal ist, warum weiß ich nicht, jedenfalls darf ich deswegen nachher mehr schleifen :D Oder ich baue das ganze nochmal neu, mhm, noch bin ich nicht sehr weit... naja mal schauen :shy:

Und ich Depp habe die Seitenteile nicht am stück gelassen, sondern in jeweils 3 Teile zerteilt. Falsch, das sind nur linien an denen das teil nachher gebogen wird. Lässt sich im Plan recht schwer erkennen.








reddragon

RCLine User

Wohnort: Nierdersachesn/ Cloppenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. April 2006, 21:42

ich weiß ja nicht, was falsch ist, aber alle Spannten etc.. scheinen zu passen.

wird der Rumpf vieleicht mit 1mm Balsa beplankt?
Gruß
Burkhard :w



kmx4fun

RCLine User

  • »kmx4fun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student, Elektrotechnik

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. April 2006, 21:49

Die Spanten passen, sitzen aber etwas weiter vorne. Der Rumpf hat nicht 86mm Breite, sondern "nur" 85mm. Man könnte meinen ich habe die Fräsradienkorrektur vergessen, dem ist aber nicht so. Ich gehe davon aus das mir beim Skalieren ein fehler unterlaufen ist. macht aber nichts, wird trotzem passen :D

Nein, der Rumpf wird mit 2,5mm beplankt, passt im Plan auch ;)


Edit: Habe den fehler gefunden, er lag zwischen den Ohren. Das war das erste Brettchen was ich gefräst habe, da hat sich während des Fräsvorganges die Kupplung der X-Achse gelöst... tja daher kommt wohl der Versatz... Werde den Rumpf morgen von vorn anfangen :w :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kmx4fun« (19. April 2006, 22:05)


reddragon

RCLine User

Wohnort: Nierdersachesn/ Cloppenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. April 2006, 23:59

Zitat

während des Fräsvorganges die Kupplung der X-Achse gelöst



kenn ich woher.... :angel: :tongue:
Gruß
Burkhard :w



Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 20. April 2006, 20:52

Hi Marcel, da kann man ja richtig neidisch werden auf Deine Fräse und wie Du damit umgehen kannst. Habe die Bilder mal meiner Laubsäge gezeigt, seitdem ist sie beleidigt. :no: Mach weiter so, sehr intressant.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 20. April 2006, 22:22

Zitat

Original von Hohentwiel
Habe die Bilder mal meiner Laubsäge gezeigt, seitdem ist sie beleidigt.

Wieso die Laubsäge ? Die kann nichts dafür, dass deine Rippen und Spanten nicht wie CNC gefräst aussehen :D
Gruß
Freddy :w
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

kmx4fun

RCLine User

  • »kmx4fun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student, Elektrotechnik

  • Nachricht senden

20

Freitag, 28. April 2006, 13:30

Sooo, habe die Teile erneut ausgefräst (diesmal Passend :D ) und den Rumpf neu gebaut. Gleiche methode wie zuvor, diesmal passt aber alles.

Ich finde es klasse, man kann eigentlich alles ohne großen Plan bauen, braucht recht wenig Platz, und geht wircklich super flott :ok:
Ich muss sagen, der Rumpf ist sehr Stabiel, hätte ich so nicht erwartet. Ich bin im moment am überlegen ob ich erst den Rohbau fertig mache, und dann die Bowdenzüge verlege. Oder erst Bowdenzüge und dann fertig machen, ich habe keine ahnung ( :dumm:). Wie würdet ihr das machen? (Ich habe die Bowdenzüge eh noch nicht hier...)






Besonders gut finde ich die Konstruktion des Höhen und Seitenleitwerks, welche quasi gar nicht falsch zusammengebaut werden können. Einfach Zusammenstecken - Kleber dran, und passt. Rechter winkel etc. braucht man nur nachschauen, passt sowieso :)





Im moment graut es mir ein wenig vor der Tragfläche, ist aber wahrscheinlich unbegründet - werde die Vielleicht am (langen) Wochenende in angriff nehmen :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kmx4fun« (28. April 2006, 13:34)