Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lipo-fly

RCLine User

  • »lipo-fly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: aus dem Einslive-Sektor

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. April 2006, 09:08

Baubericht Pupeteer von FLAIR (hier elektrisch)

Hallo zusammen,
nach erfolgreichem Erstflug möchte ich hier mal kurz über den Bau des Doppeldeckers Pupeteer von FLAIR berichten. Eigentlich wird das Modell mit einem Verbrenner 10 - 20 ccm Viertakt angetrieben. Als überzeugter Elektroflieger musste da aber eine E-Motor rein.

Folgende Daten hat das Modell:
Spannweite: 155 cm
Rumpflänge: 98 cm
Gewicht: 3.980 gr
Motor: Graupner Compact 490 Aussenläufer
Zellen: 16x GP3300
Regler: Hacker Flight 70 opto
Empfänger: 2x ACT Diversity
Servos: 4x HITEC 225 MG
gesteuert über Seite, Quer, Höhe, Regler
Flugzeit: ca 8 min (bei Halbgas)

Angefangen hat alles mit dem Baukasten, und 3 Monaten Wartezeit bis der Kasten endlich da war. Alle Teile sind sehr sauber vorgefertigt.



Danach kam der Bau. Alles ging zügig voran.



Der Motoreinbau war was komplizierter. Es wird der Motor mitsamt dem Akku und Regler durch die Motorhaube ins Modell eingeschoben. Der Regler wird automatisch angeschlossen.



So sieht das Modell nach etwäs längerer Bauzeit im Rohbau aus. Viel zu schade zu bespannen.



Und so sieht die Pupeteer fertig aus.



Der erfolgreiche Erstflug hat am 21.04.2006 stattgefunden. Der Motor ist mehr als ausreichend stark bemessen. Die Pup wird fast ausschliesslich mit Halbgas geflogen. Für den nächsten Flug muss der Schwerpunkt noch etwas angepasst werden.
Ein kleines Video findet Ihr auf meiner HP.

Gruß
HP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lipo-fly« (23. April 2006, 22:15)


Eder

RCLine User

Wohnort: D-83527

Beruf: Motorsägendoktor

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. April 2006, 17:31

servus geiler Flieger,
das ist meiner, allerdings mit OSFS70, fliegt traumhaft und scale

mfg.Schorsch
oa Hoiwe dring ma no, dann gema !

lipo-fly

RCLine User

  • »lipo-fly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: aus dem Einslive-Sektor

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. April 2006, 21:05

Hallo,
kannst Du mir mal mitteilen, wo der Schwerpunkt liegt ? Ich habe den zwar nach Bauanleitung auf 135 mm, aber das ist noch nicht so ganz das wahre. :shake:

Gruß
HP

lipo-fly

RCLine User

  • »lipo-fly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: aus dem Einslive-Sektor

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. April 2006, 21:11

RE: Baubericht Pupeteer von FLAIR (hier elektrisch)

Hallo,
kleine Änderung am Gewicht. Ich habe jetzt 16 Zellen drin, da mir mindestens 130 gr. zum Schwerpunkt fehlen. Ich fliege lieber Zellen spazieren als Blei. :nuts:

Gruß
HP

Eder

RCLine User

Wohnort: D-83527

Beruf: Motorsägendoktor

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. April 2006, 10:38

servus,
probiers mit 125 mm ab Nasenleiste obere Fläche, und du wirst sehen er fliegt gut.

schau mal hier: http://www.flairmodels.co.uk/Aircraft/Scouts/Scoutframes.htm
mfg.Schorsch
oa Hoiwe dring ma no, dann gema !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eder« (23. April 2006, 10:41)


lipo-fly

RCLine User

  • »lipo-fly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: aus dem Einslive-Sektor

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. April 2006, 22:09

Hallo,
danke für den Tipp. Damit ich nicht unnütz Gewicht runmschleppe, werde ich in den nächsten Tagen mal den Empfängerakku soweit wie möglich nach vorne verlegen. Mal sehen, wie die Pup dann fliegt. :nuts:
Gruß
HP