Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Mai 2006, 21:58

Racek, Oldtimersegler aus der ČSR, von 1937- Baubericht

Da sich nun der Harbinger (einen Baubericht gibt es hier) seiner Fertigstellung nähert, musste gleich was Neues her, um auch in den Trockenpausen bauen zu können. In einer alten FMT von 1991 bin ich dann auf einen schönen Segler aus dem Jahr 1937 gestossen, der Möwe aus der Tschechei.
Vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig mit seiner stark gewölbten Haube, mit seinen Knickflügeln ähnlich der Minimoa jedoch ein schöner klassischer Holzbau.
Für gewöhnlich sammelt man schlauerweise Unterlagen für sein Projekt, Google wirft aber gerade 2 Bilder aus, somit kommt die farbige Doku gerade recht.

Über rege Teilnahme freue ich mich.

Nun aber erst mal ein Bild vom Racek (falls jemand die genaue Aussprache weiss, dann her damit!)
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • prague30 k.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »superpattex« (11. Juni 2006, 19:02)


superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Mai 2006, 22:02

RE: Racek, Oldtimersegler aus der ČSR, 1937

Der Rumpf ist schon soweit fertig, naja, der Rohbau halt...
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpf Rohbau 2.jpg

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Mai 2006, 22:04

RE: Racek, Oldtimersegler aus der ČSR, 1937

und ein Seitenruder gibts auch schon
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • Seitenruder 640.jpg

ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Mai 2006, 10:42

:shake: puhhh, jetzt bin ich aber platt. Der Harbinger ist noch nicht geflogen und schon ist der nächste in der Mache und ich quäl mich immer noch mit meinem Doppi rum. Du hast 'ne Energie die ist wirklich bewundernswert. Hut ab.
Gruß
Freddy

PS: gib mal 'en Paar Randdaten an, Maßstab, Spannweite, Rumpflänge, etc ...
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (16. Mai 2006, 10:43)


superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Mai 2006, 18:08

Stimmt, die Daten fehlen ja noch:

Modell:
Spannweite 3110 mm
Rumpflänge 1330 mm
Gewicht 3 kg
Massstab 1:5

Original
Spannweite 15,20 m
Länge 6,20 m

Gebaut wurde das Original Racek 3 1936/37 in Eigenleistung einiger flugbeisteter Tschechen, gewann wohl so manchen Wettbewerb und wurde 1951 an das technische Museum in Prag übergeben, wo auch das erste Foto herstammt.

Freddy, zu Ende geht das alles sehr schnell und wenn nicht gerade auf Gewebe und Scharniere wartet, dann kommt man eben auf solche dumme Gedanken... :wall:

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. Mai 2006, 18:33

Hallo Christian, das Wort "besessen" ist hier wohl angebracht. Du legst ja ein Tempo vor, dass einem schwindlig wir. Werde am Wochenende mal meine FMT´s durchsuchen, ob ich über Dein Modell was finde. Viel Erfolg und denke auch an das "Luftholen". :ok:
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Mai 2006, 21:02

Nur keinen Neid aufkommen lassen, dass man als Single eben etwas mehr Zeit für sein Hobby hat :evil: Nein auch nicht Freak, das wäre auch die falsche Bezeichnung.
Und Luftholen kann ich ja immerhin beim Retroplane-Wochenende! zzz

@ René: Es sind übrigens die Ausgaben 6-7/91.

Falls mir jemand sagen kann, wie man mit Profili die Wölbung ändert, ohne die Gesamtdicke zu ändern (nur die Profiloberseite!), wäre mit sehr geholfen. Mit Xfoil geht das sicher irgendwie, die Wurzelrippe ist gleich tief wie die anderen 6 Rippen in diesem Abschnitt, nur mit grösserer Wölbung.

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Mai 2006, 21:15

Nun habe ich doch noch ein paar Quellen, nur mein tschechisch ist zu mieserabel um genau zu verstehen, was die da schreiben. Nur dass der Typ mein persönlicher Held ist, das ist ohne Zweifel:

Ich schätze mal Massstab 2-3:1, einfach Wahnsinn! Warum hatte mein Opa nicht mal so einen Flieger, ich wäre mitgeflogen... :ok:
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • raf7.jpg

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 16. Mai 2006, 21:22

Na gut "Single", meine Kinder sind erwachsen und ausser Haus und beim Finanzamt bin ich auch ein Single. Trotzdem Kompliment.
Also Profili 2 habe ich auch, aber nicht sehr intensiv im Einsatz. Letzte Aktion war, Nasenleistenschablonen für den Doppi zu erstellen. Hilf mir mal auf die Sprünge, wenn Du die Wölbung änderst, änderst Du auch die Dicke, bzw. das ganze Profil? Bin lernfähig, obwohl ich das Rad erfunden habe. :wall:
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 16. Mai 2006, 21:31

Schablonen für ein Clark Y zu machen ist mir dann doch zu viel Aufwand, auch wenn sich mancher an den Kopf langt, wenn das alles gut in der Hand liegt, dann passt für mich der Profilverlauf.
Im Plan hat die Wurzelrippe eine wesentlich höhere Wölbung bei gerader Unterseite:
da Bilder 15x so schnell aufgenommen werden als Worte, hier ein Bild:

F2 und F3 haben die selbe Tiefe, nur andere Wölbung. F3 ist dann wieder ein Clark Y ohne Modifikation.
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT0066.jpg

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. Mai 2006, 21:36

Im Wurzelbereich habe ich dann wieder ein normales Clark Y. Bevor ich nen Abend mit Profili verbringe, werden eben die Rippen von Hand hergestellt...
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT0067.jpg

Fred

RCLine User

Wohnort: A-Niederösterreich

Beruf: Pensionist,

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Mai 2006, 21:37

Aussprache "Racek"

Halllo !

Schönen Gruß von meiner Frau : " Ratzek" ist die Aussprache, die kanns.


Servus Fred

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Mai 2006, 21:43

RE: Aussprache "Racek"

Vielen Dank auch! Ich hätte "Ratschek" schöner gefunden, aber seis drum. Beiname ist übrigens Mrkev- Möhre wegen dem Roten Rumpf... :D

ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 16. Mai 2006, 23:37

Zitat

Original von superpattex
Und Luftholen kann ich ja immerhin beim Retroplane-Wochenende! zzz

Das war 'ne klare Zusage, oder ? Prima, dann sind wir schon drei, schreib dich mal in Vincents Liste ein.
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 23. Mai 2006, 23:01

Jaja, die Rippen... Leider sind da nur ein paar Rippen aufgezeichnet, dann noch ein Clark Y mit veränderter Dicke, das es erst mal gilt in Profili zu bekommen und dann den Strak zu zeichnen. Ok, die Zeit, die man mit Koordinaten nachbearbeiten verbringt, könnte man sich auch einen Rippenblock schnitzen. :wall:

Ach ja, in der englischen Model World vom April war auch ein Baubericht über den Racek nachzulesen, 4 m!, ca. 1/3.

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. Mai 2006, 21:56

Nun sind die Schablonen endlich gezeichnet, ein Clark Y im Wurzelbereich mit der originalen Dicke von fast 17% gestrakt auf ein Standard Clark Y mit 12% Dicke.
Morgen gehts dann los mit den Rippen ausschneiden. Brückentag sei Dank! :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »superpattex« (25. Mai 2006, 21:57)


superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 28. Mai 2006, 23:04

Nach einem recht produktiven Wochenende sind die Flächenhälten im Rohbau gut vorangekommen.
Zuerst brauchte ich ein Baubrett auf dem Baubrett, damit der Knick nicht dauernd mit irgendwelchen Dosen und Leimflaschen einzustellen ist. Nicht mal 10€ im Baumarkt gelassen, knapp eine halbe Stunde Arbeit und fertig war die einstellbare Bauunterlage
für den Knickflügel.
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rohbau Fläche 640.jpg

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

18

Montag, 5. Juni 2006, 23:41

Mittlerweile haben die Flächen auch ihren Knick bekommen, auch die Holme für die Steckungsaufnahme sind nun verkastet. Hab mich nun entschieden einen 12x2mm Flachstahl zu verwenden und vorne einen 4 mm Rundstahl. Hoffentlich verhindert der das Rausfedern der Fläche bei harten Landungen und somit eine Beschädigung des Rumpfs.
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00032 640.jpg

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

19

Montag, 5. Juni 2006, 23:44

...und weil es so schön war, gleich noch eins:

Beplankung des Höhenruders, wird steckbar ausgeführ, Packmass wird dann
sehr klein. Auch da Seitenruder wird einfach demontierbar sein
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00033 640.jpg

superpattex

RCLine User

  • »superpattex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 6. Juni 2006, 20:48

Status Quo

alles zusammen:
»superpattex« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00035 640.jpg