Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

101

Freitag, 14. Juli 2006, 18:24

Zitat

Original von Hage*
Bei einer Beschreibung (E-bay) steht: 2000- 13000 Upm. Das ist aber Leerlauf und da kammt ne 6 x 10,5 er Latte drauf.
mfg
hage


Was ist denn das für ne Mörderspeedlatte 8( , ich dachte über 1:1 macht keinen rechten Sinn....

Nicht vielleicht doch ne 10,5x6 ???

Die Verkastung ist senkrecht (im rechten Winkel) zu den Rippen :D , normal sollte sie lotrecht sein - aber bei so nem dicken Profil reicht das so wie es ist, denke ich ;)

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (14. Juli 2006, 18:27)


Kaiser.th

RCLine User

  • »Kaiser.th« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Maschienenschlosser

  • Nachricht senden

102

Sonntag, 16. Juli 2006, 21:59

So dieses Wochenende ist viel weiter gegangen. Zuerst hab ich noch die Servo in die Fäche eingebaut und die befestigung gemacht damit ich die Fläche anschrauben kann.

Dann die Folie rauf. Schaut selbst....



Legenden sterben nicht im Bett!!




PS:. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

103

Montag, 17. Juli 2006, 01:31

Zitat

Original von Kaiser.th
So dieses Wochenende ist viel weiter gegangen. Zuerst hab ich noch die Servo in die Fäche eingebaut und die befestigung gemacht damit ich die Fläche anschrauben kann.

Dann die Folie rauf. Schaut selbst....





scheiße...hab ich was verpasst?....



das geht zu schnell zzz....



aber goil :nuts:...



zu meinem:


endleiste ist ja jetzt bei mir auch drann und ich habe das erste QR gebaut....mannomann ist das leicht :D...


achja:

ich habe mich für eine Kohlefaserprofil (rund-hohl-profil:D) Nasenleiste entschieden...

das wird mir den Rest geben....:D




mal ne frage zum rumpfbau, den ich ja bald anfangen werde,:

wie hast du denn die Rippen ggeformt?!...weil mal im Plan ja nur die Seiten- und Fraufsicht hat....





BILDER KOMMEN NOCH!



gruß

Hage*

RCLine User

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

104

Montag, 17. Juli 2006, 13:49

Hi,
Sorry, hab ich tatsächlich verlesen. Es ist ne 10 x 6 er Luftschraube. Wär mir auch spanisch vorgekommen.
Die 13000 upm stimmen aber.

Hast du denn auch schon mit Fahrwerk oder Kabienenhaube begonnen? Und wie verbindest du denn dann die Achsen (rund) mit dem GFK/CFK Fahrwerk?

Wie werden dann die Flächen festgeschraubt? Foto!

mfg
Hage

105

Dienstag, 18. Juli 2006, 08:45

Hi zusammen,
ich überlege gerade, ob ich auch diesen Flieger bauen soll.
Ich werde auf jeden Fall 8 Zellen GP1100 verwenden wollen. Welchen Antrieb kann man da anpeielen? Das Ding soll weder hovern, noch soll es senkrecht beschleunigen, aber es soll vollen Kunstflug machen können.

D.h. für mich u.a. Loopings ohne anstechen, auch eine stehende 8 fliegen zu können wäre nicht verkehrt.

Überpowert sollte das Ding nicht sein.

Habt ihr Vorschläge?

Kaiser.th

RCLine User

  • »Kaiser.th« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Maschienenschlosser

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 18. Juli 2006, 12:01

Mit dem Fahrwerk und der Haube hab ich noch nicht 8) begonnen.
Fotos der Flügelbefestigung kommen noch.

8 Zellen GP1100 : Ich weiß nicht recht 8 Zellen sind fast zuwenig um mit einem Brushless wirklich ausreichend zu versorgen. aber wenn ich so nachdenke mit einem Brushless mit ca. 12A spitze würde das sicher schon reichen.

Z.B:
:w
Motor
Legenden sterben nicht im Bett!!




PS:. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Hage*

RCLine User

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 18. Juli 2006, 13:36

Wow, der Motor ist ja jetzt deiner! Und zu dem Preiß. Wahnsinn!
mfg
hage

108

Dienstag, 18. Juli 2006, 15:03

Ist der Flieger hier eigentlich nach Original-Plan gebaut oder vergrößert?

109

Dienstag, 18. Juli 2006, 18:33

Zitat

Original von bvl
Ist der Flieger hier eigentlich nach Original-Plan gebaut oder vergrößert?


der "fertige" istr original, genau so mach ich meinen ja auch...



da mich Thomas Simon freundlich darauf aufmerksam gemacht hat, das mein Beitrag wegen Server-Probs verschwunden ist, hier nochmal meine Meinung zu 8Z.:


ich würde dir bei 8Z. am ehesten einen 400 + Getriebe empfehlen, zb. eins ausm EG.

8Z und BL geht zwar auch, aber meiner Meinung nach eher "mittelprächtig"...die BLs, die mit 8Z. "gut" laufen, liefern für "unseren" Flieger hier zuwenig Schub

(ich denke mal ein Passender wäre ein Python 60 o. 80!)...wobei wir da bei 400g Schub liegen

---> da du aber schriebst, dass du keine richtiges 3D sondern "nur" etwas acro fliegen willst, und dann zb. bei einem Abfluggewicht von ~400g landest, dann geht das wunderbar!!!!!!



das einfachste jedoch ist, du fragst mal in deinem Verein, wenn du in einem bist :D, nach, ob dort jemand ein Easy Glider Getriebe für dich hat:


ich hab meins zb. verschenkt!



wenn du keins finden kannst, und "schon" einen BL-Regler hast, dann kannst du ruhig mal die 35€ für einen Python (inclu.) Versand bezahlen!








ich für meinen Teil werde wahrscheinlich einen Compact 260 (ist der von Simprop) einbauen, und wenn der mir zu schwach ist, dann kommt mein Compact 300 ausm EG (mit dem der an der Latte hänge :D :evil:) darein, und der 260 in den EG

--->wie gesagt, mei Ziel ist es, einen kl. Funflyer zu bauen, bei dem ich alle meine vorhandenen Kompo.s einsetzten kann (Regler, Akku, Empf.,Servos) und das geligt mir auch...vorallem, weil ich extrem leicht bin:



meine Tragfläche, ohne Nasenleist zusammen mit dem Höhenleitwerk / Ruder und noch die QR zusammen wiedern gerade mal 33g!!!!!!



33g!!!!:nuts:.....und durch die Kohlenasenleiste werde ich extrem stabil...und auch gefährlich für andere Modelle...denn ne andere Balsanasenleiste ist mit meinem Kohleroht schnell platt gemacht :evil:





Gruß

Kaiser.th

RCLine User

  • »Kaiser.th« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Maschienenschlosser

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 18. Juli 2006, 23:26

Ja... Der Motor kommt mal in einen Kunstflug Doppeldecker (Depron). :w
Legenden sterben nicht im Bett!!




PS:. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

111

Mittwoch, 19. Juli 2006, 07:08

Zitat

Original von Constantin
ich würde dir bei 8Z. am ehesten einen 400 + Getriebe empfehlen, zb. eins ausm EG.


Meiner Meinung nach wiegt so ne Kombo zuviel.
Bei der Flut an BL-Motoren, die es inzwischen gibt, sollte einer zu finden sein, der auf die gewünschten Anforderungen passt.

Die GPs sollten unter Last 1.1V bringen. Bei 18A hätte man so 158W, die man umsetzen kann. Soviel bringt der 400er niemals.
Mit einer Latte der Größe 10x8, 11x6, 11x7 liegt man in nem Drehzahlbereich von ~7500 1/min. Werte, die eigentlich prima zu nem kleinen Aussenläufer passen.

Wenn man dann noch den Antriebsrechner bemüht, bekommt man solche Ergebnisse:
»Thomas Simon« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.jpg

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

112

Mittwoch, 19. Juli 2006, 07:28

Dagegen sieht der EGE-Antrieb alt aus.
Im Antriebsrechner sind zu den Speed-Motoren keine genauen Messwerte hinterlegt, von daher sollte man das Diagramm eher als grobe Richtung nehmen:
»Thomas Simon« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2.jpg

113

Mittwoch, 19. Juli 2006, 08:34

Interessant, und so ein AXI mit der berechneten 10x5 Schraub würde dann bei dem hier diskutierten Modell sich wie äußern?

Senkrecht auf ewig soll er ja nicht gehen, aber er soll für die ein oder andere Aufwärtsfigur - z.B. Zwei-Zeiten-Rolle aufwärts mit anschließendem Turn - schon reichen, d.h. für richtigen ordentlichen klassischen Kunstflug. Es sollte halt irgendwie orginalgetreu wie ein realer Kunstflieger gehen, nicht mehr, nicht weniger.

Wird man das erreichen?

Wie gesagt, ich habe kein Maß dafür wie diese Zahlen nachher im Flug aussehen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »...----..___« (19. Juli 2006, 08:39)


Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 19. Juli 2006, 08:51

Es kommt ganz auf Dein Abfluggewicht an. Leichtbau ist auf alle Fälle angesagt. Der Akku mit alleine schon 180-190g ist da natürlich Dein begrenzender Faktor. Mit nem Lipo kannste an dem Punkt schon an die 100g sparen.

Der Julian Wingert hat mal ne schöne Leistungsgewichts-Aufstellung gemacht. :D
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…508#post1106508

Aber so wie's ausschaut wirst Du mit dem Antrieb net über Kategorie 1 rauskommen. Kunstflug ja, aber sachen wie ne stehende 8 usw. eher net.

Thomas, was wiegt Dein Flieger denn jetzt mit Folie usw.?

Mit Anlauf und 800g Schub bei nem z.B. 700g-Modell könnte die eine oder andere Aufwärtsfigur evtl. klappen, aber net souverän.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Simon« (19. Juli 2006, 08:53)


Kaiser.th

RCLine User

  • »Kaiser.th« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Maschienenschlosser

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 19. Juli 2006, 10:43

Ich kann euch das gewicht leider nicht sagen den meine Wagge ist kaputt ;( und ich muß erst eine neu kaufen.

Legenden sterben nicht im Bett!!




PS:. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

116

Mittwoch, 19. Juli 2006, 15:57

Ich hab mal gerechnet. Wenn ich 8 Zellen habe und die 1,1V pro Zelle halten bei 20 Ampere mit dem AXI, dann dürfte das Modell (alle Elektronik abgezogen) 100 Gramm leer wiegen, dann hätte ich 300 Watt Ausangsleistung/kg.

Tja, da bleibt dann nur das Problem, wie man mit 100gr Holz+Leim ein 1-m-Flieger baut :-)

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

117

Mittwoch, 19. Juli 2006, 18:22

Bei 20A haben die ausserdem auch keine 1.1V mehr. Selbst die 18A oben waren schon gewagt.

Tjo, würd mich echt mal interressieren, auf welche Gewichte die Kollegen hier kommen.

118

Mittwoch, 19. Juli 2006, 23:05

Zitat

Original von Thomas Simon
Bei 20A haben die ausserdem auch keine 1.1V mehr. Selbst die 18A oben waren schon gewagt.

Tjo, würd mich echt mal interressieren, auf welche Gewichte die Kollegen hier kommen.



noch alles unbespannt:


Höhenleitwerk mir Rudern
+ Tragfläche sammt QR
_____________________

32g :nuts:...


ich habe aber auch penibel darauf geachtet, dass überall Kleber ist, und denrausquillenden Kleber säuberlich mit Restholz entfernt....jaja, die OPTIK :D



morgen geh ich mir dann ne Kohlefasernasenleiste kaufen, und noch n bissel Seku und Aktivator, für meine anderen"Prokjekte" :D; ich klebe diesen FFLY ausschließlich mit Holzleim (und vll mit Epoxy, denn wie soll ich sonst Kohlefaser mit Holz kleben :dumm:)



sche***, ich ahb die Bilder immernoch vergessen, sry... aber sie kommen noch!



Gruß

Nordbayern

RCLine User

Wohnort: Nähe Bamberg

Beruf: Ingeniöse

  • Nachricht senden

119

Donnerstag, 20. Juli 2006, 09:18

Hi,

@Bodo: Neben dem Axi wäre noch der eine oder andere Dancer (Evo? Maxi?) 'ne Alternative. Auch der "alte" Dancer Pro (=Typhoon Micro 15/10), schau doch mal beim Gerd Giese, da sind die Daten zu finden. Den Pro betreibe ich übrigens auch an einer APC 10x5E mit den 8Z GP1100, da bist Du nach einer Minute Laufzeit bereits unter 19A. Und da ist nix gewagt! ;) Zumindest stecken meine vom Hopf das locker weg.

Gruß Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordbayern« (20. Juli 2006, 09:20)


Kaiser.th

RCLine User

  • »Kaiser.th« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Maschienenschlosser

  • Nachricht senden

120

Donnerstag, 20. Juli 2006, 10:57

Heute hab ich ein bißchen schweinestall gemacht. Schaut selbst....



Das Fahrwerk hab ich einfach auf eine Balsa form Laminiert und diese wird dann einfach am Bandschleifer weggeschliffen.






Die Motorabdeckung ich glaub die Bilder sprechen für sich.....



Legenden sterben nicht im Bett!!




PS:. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!