Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. August 2006, 00:00

Piper Pa 18 Restauration mit 4 Meter Spannweite

Hallo

Ich bin mit meinen Big Lift 1 auf den Geschmack des F-Schlepps gekommen und wollte in diesem Winter der bestimmt kommt eine Größe Schleppmodell bauen zur nähren auswahl standen

Toni Clark Piper
Krick Piper


Dann bin ich zufällig auf mein dies jähriges Winterprojekt gestoßen das ist halt eine Piper Pa 18 mit 4 Meter Spannweite geworden diese konte ich mit 8 Servo´s günstig erwerben.

Diese muss jetzt im Winter hergerichtet werden da ich bestimmt ein paar tips und tricks von euch benötige habe ich mich entschlossen dies mit Foto´s u.s.w online zu machen!

Bilder Folgen noch

Gruß Timo

Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. August 2006, 20:19

RE: Piper Pa 18 Restauration mit 4 Meter Spannweite

Hier sind die Versprochen Bilder!

Damit man mal sieht um was es geht.
»Timo5« hat folgendes Bild angehängt:
  • Y4110004.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Timo5« (11. August 2006, 20:28)


Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. August 2006, 20:31

RE: Piper Pa 18 Restauration mit 4 Meter Spannweite

Hier ist ein weiters Bild
»Timo5« hat folgendes Bild angehängt:
  • Y4110006.jpg

Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

4

Freitag, 11. August 2006, 20:32

RE: Piper Pa 18 Restauration mit 4 Meter Spannweite

und noch eins
»Timo5« hat folgendes Bild angehängt:
  • Y4110016.jpg

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. August 2006, 12:49

Hi,

Und wann haste jetzt gedacht anzufange ? :nuts:

Ich werde auch im Winter mein Doppeldecker Bücker Jungmann neu bespannen und überarbeiten!
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de



Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. August 2006, 20:41

Hi Tobias

Dann haste ja auch so viel vor wie ich!

Ich fange ca. in 3 wochen an dann müste ich das geld für das gewebe haben und bei TC bestellen.

Die bespannung werde ich wenn das Wetter so bleibt nächste Woche Abziehen.


Gruß

Timo

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. August 2006, 22:12

Hi,

Jo... ne ich fange etwas später an dafür muss ich erst meine Werstatt umbauen^^ wird sonst alles zu eng da drin,mach ich sonst nur mehr kaputt als ist,höhö

Aso willste dann nacher Lackieren ? Haste denn Lackierer oder machste selber ?
Aber es gibt ja auch schon Farbige Gewebefolie die ist genau so gut nur eben in Farbe, also kein Lackieren!

Meine kleine Piper habe ich ja auch lackieren lassen,is schon aufwändiger!
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de



Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. August 2006, 19:29

Hi Tobias

Das Stimmt mit dem Lackieren ist das so ne sache aber ich habe jemand gefunden der mir das modell lackieren könnte ist halt auch eine Preis frage was er will!

Ein anderer Modellfeund hat mir Vorgeschlagen ich soll das Modell mit einer Schaumstoff Rolle lackieren das hat er bei seiner Piper auch so gemacht und es sieht wirklich nicht schlecht aus.

Das habe ich mir auch schon überlegt farbige´s gewebe zu benutzen aber ich will unbedingt mal Profi-Cover von TC auszuprobieren.

Mit der Werkstatt wid das bei mir auch eine sache das modell geht da gerade so rein.

Ich mach davon später noch bilder!


Gruß

Timo

Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. August 2006, 12:16

Hallo

Wegem dem Regenwetter hab ich schonmal angefangen die alte Bespannung am Leitwerk zu entfernen das ging echt gut ab.





Hier die Bilder!
»Timo5« hat folgendes Bild angehängt:
  • Y41100010.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Timo5« (15. August 2006, 15:10)


Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. August 2006, 12:17

und hier das Höhenruder!
»Timo5« hat folgendes Bild angehängt:
  • Y41100.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Timo5« (15. August 2006, 15:11)


reddragon

RCLine User

Wohnort: Nierdersachesn/ Cloppenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 15. August 2006, 13:22

HI Timo

was für ein Programm nimmst du, um die Bilder zu verkleinern? Ich erkenne auf den Bildern wenig. Probier mal XN-View, das ist sehr simpel zu bedienen, und geht fix ;)
Gruß
Burkhard :w



Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 15. August 2006, 14:55

Hallo Burkhard


Da hast du recht die Bilder sind nicht besonders gut geworden besonder´s das zweite kann man nicht viel erkennen.

Ich probier mal dein tipp XN-View aus vielleicht werden die Bilder dann besser.


Ok mit XN-View werden die Bilder auf jedenfall besser danke für den Tipp Burkhard


Gruß

Timo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Timo5« (15. August 2006, 15:13)


reddragon

RCLine User

Wohnort: Nierdersachesn/ Cloppenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 15. August 2006, 23:52

kein Problem!

Um mal ein bisschen Werbung zu machen: Hier habe ich mal beschieben, wie man mit dem Tool mehrere Bilder auf einmal einheitlich verändert. :O
Gruß
Burkhard :w



Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

14

Samstag, 19. August 2006, 21:55

Hallo Burkhard

Danke nochmal für deine guten Tipps und Tricks mit XN-View.


So ich habe gestern Abend denn Rumpf von seinem Gewebe befreit und hier die Bilder vom Rumpf was sich in meiner Werkstatt etwas schwierig gestaltet hat aber seht selbst.
»Timo5« hat folgendes Bild angehängt:
  • Piper 2.jpg

Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

15

Samstag, 19. August 2006, 21:56

Das Nächste Rumpf Bild!
»Timo5« hat folgendes Bild angehängt:
  • Piper 4.jpg

ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 20. August 2006, 19:08

Zitat

Original von Timo5
Ein anderer Modellfeund hat mir Vorgeschlagen ich soll das Modell mit einer Schaumstoff Rolle lackieren das hat er bei seiner Piper auch so gemacht und es sieht wirklich nicht schlecht aus.

Timo
bei meinem Doppelraab (siehe Online-Baubericht etwas weiter unten) hab ich auch mit der Walze lackiert (nicht Schaum- sondern ganz kurzes Fell, da ich keinen wasserlöslichen Lack wollte), allerdings auf Solartex-Gewebefolie. Ich finde sieht echt gut aus, vor allem wesentlich vorbildgetreuer als spritzen, meine Meinung. Andere Alternative, schaue mal bei JR Folien Design nach, die Piper finde ich persönlich auch nicht übel, na ja Geschmacksache halt.
Gruß
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 20. August 2006, 19:51

Hallo Freddy

Ja mit der Lackierung ist das so eine Sache heute war bei uns Grossegler treffen aber leider schlechtes Wetter da habe ich den Tipp bekommen das es mit Oracover Folien am Leichtens geht mit Lackierung wird das ganze 3 KG Schwerer!

Er hat seine 3,38 Bellanca von Weierhäuser auch mit Oracover Folie Bespannt und das sach auch top aus.


Ich denke das Genau das Richtige Modell für mich obwohl es ein Riesenbrocken ist aber es ja bekannt das die Segler immer Größer werden bei uns im Verrein ASH 25 mit 9 Meter Spannweite!


Gruss

Timo

Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

18

Montag, 21. August 2006, 19:12

Hallo

Ich habe von der Linkenfläsche die Folie Komplett abgezogen und siehe da es kommen die Servo´s zum Vorschein und da habe ich erstmal Geschluckt.

Auf dem Querruder befindet sich ein Hitec HS 605 BB mit 5 Kg und Kunstoffgetriebe
Auf der Landeklappen befindet sich ein Robbe 3001 BB mit 3 Kg und Kunstoffgetriebe

Was will ich den Damit dachte ich diese Servo´s würde ich in einem Big Lift einsetzen aber nicht in einer 4 Meter Piper.


Was haltet ihr davon?

Mein favorit ist ein Hitec HS 755 MG das hat 12-14 KG das Servo halt auf alle Ruder!

Ich hätte gern mal eure Meinung dazu Gehört


Gruss Timo

reddragon

RCLine User

Wohnort: Nierdersachesn/ Cloppenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Montag, 21. August 2006, 19:34

Die Frage ist immer welche Kräfte tatsächlich auftreten. Das 3001 habe ich ei meinem Big Lift auf höhe und Seite, und es funktioniert problemlos. Andere meinten, es müssten unbedingt Kraftservos verbaut werden.

Ähnlich denke ich nun auch bei der Piper, schneller als der Big Lift wird die kaum sein, jede Landeklappe könnte ungefähr die Maße vom Big-Lift-Leitwerk haben, warum sollte das nicht funktionieren? Es hat doch bislang auch funktioniert oder nicht? Zumal die Klappen auch nur im Langsamflug gesetzt werden.

bei den Queerrudern würde ich schon was stabileres nehmen, andererseits hat es bislang geklappt. Lletztendlich wäre eine Not-Landung auch nur mit Seite und Höhe möglich, daher würde ich den Servos besondere Aufmerksamkeit geben und diese eventuell überdimensionieren.
Gruß
Burkhard :w



Timo5

RCLine User

  • »Timo5« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sinn

Beruf: Umschulung zum Tischler

  • Nachricht senden

20

Montag, 21. August 2006, 19:50

Hallo Burkhard

Auf meinem Big lift würde ich auch die Servo´s bedenklos einsetzen was halt die Frage ist welche kräfte auftreten!

Der Motor wird ein 3w 140 B2F mit einer 32/10 werden und das Abfluggewicht wird zwischen 18-20 Kg liegen abflugfertig!

Was mich daran am Meisten zu schaffen macht sind die Kunstoffgetreibe auf Quer und Landeklappen


Gruss Timo