Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 30. August 2006, 11:16

RE: Baubericht: Bonsai mini HLG aus FMT

Ja, die Randbögen kommen da auf jeden Fall hin! Ich werde die grobe Kontur von der Seite als Schablone verweden und aus Hartschaum mit einem Styroschneidedraht schneiden. Die Leitwerke werde ich dann wahrscheinlich entgegen des Plans aus 2,5mm Balsa, anstatt 3,0mm machen, um beim Heck an Gewicht zu sparen.
Was würdet ihr denn für Servos empfehlen. Sie müssen auf jeden Fall kleiner als die C 141 sein! Vielleicht die XT-Atom oder kleine GWS...

biLLo

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Musik

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 30. August 2006, 12:19

RE: Baubericht: Bonsai mini HLG aus FMT

Sieht alles super aus! was sagen die Gewichte der einzelnen Teile bis jetzt?

23

Mittwoch, 30. August 2006, 22:47

RE: Baubericht: Bonsai mini HLG aus FMT

Hier das derzeit letzte Bild:
Der Rumpf mit Ausschnitten für die Fläche und Kabinenhaube.

Hat einer von euch eine Idee wie ich eine Haube herstellen kann ?

Die Fläche ohne Winglets wiegt 29g.
Der Rumpf ohne Haube und Leitwerken wiegt 21g.
Leitwerke aus 3mm Balsa wiegen ca.3g, werden aber durch leichtere aus 2,5mm Balsa ersetzt!
»Reichert_tuning« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpf9.jpg

Hage*

RCLine User

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Sklave der Lehrer

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 30. August 2006, 23:11

Hi,
Kabienenhaube kann man aus ner PET Flasche tiefziehen. Bei der größe kein Problem. Einfach ne Form schnitzen und reinwerfen. Dann Boden rausschneiden und fönen.
3 Gramm die Leitwerke??? Das würd ich aber lassen! Denn das halbe Gramm, dass du noch rausschindest, würde ich lieber an Stabilität lassen.
mfg
Hage

25

Mittwoch, 30. August 2006, 23:28

Zitat


Bei der größe kein Problem. Einfach ne Form schnitzen und reinwerfen. Dann Boden rausschneiden und fönen.


Sorry, check ich nicht... kannst du des bitte nochmal ausführlich erklären!

Zitat


3 Gramm die Leitwerke Das würd ich aber lassen! Denn das halbe Gramm, dass du noch rausschindest, würde ich lieber an Stabilität lassen.


Hinten 0,5g + vorne 1,5g (damit der Schwerpunkt stimmt, ich hab verdammt große Schwerpunktprobleme) = 2g !!!

Die LW sind aus recht hartem/ schwerem 3mm Balsa gemacht. Endwerder ich mach die nochmal aus leichtem 3mm oder eben aus ausreichend hartem 2,5mm. Wird sich Gewichtsmäßig nicht so viel geben, aber die jetzigen werden ausgetauscht!

Vor langer, langer Zeit, als noch HLG's gebaut und geflogen wurden, wurden die LW's auch teilweise aus 2,5mm Balsa gemacht und die waren noch größer als die meines Bonsais!

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 31. August 2006, 07:22

Bei der Größe könnte auch ne Kabinenhaube aus Schrumpfschlauch gut funktionieren. Ist glaub ich leichter als ne PET-Haube. Ne Urform brauchste aber schonmal so oder so.

Emanem

RCLine User

Wohnort: Graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 31. August 2006, 08:12

ja genau! schrumpfschlauch oder weil du sowieso ein urmodell brauchst würd ichs gleich aus GFK machen. Das ist dann geschmacksache!

Schön!
ich hab keine Klamotten ich zieh Frauen an....

28

Donnerstag, 31. August 2006, 12:11

Wie viele Lagen GFK bräuchte ich denn für eine einigermaßen stabile Haube?

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 31. August 2006, 12:14

Ich denke, net viele. Die ist ja mini. 2 Lagen 25g-Gewebe um 45° versetzt aufeinander sollte funzen. Hat ja auch keine tragende Funktion.

30

Donnerstag, 31. August 2006, 12:40

Danke!

Hat vielleicht noch einer ne Idee vonwegen Servos?

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 31. August 2006, 13:00

Sieht echt top aus :ok: Servos würd ich die D 47 rein machen. Sind schnell genug, sehr flach und super rückstellgenau. Mit 4,7g sollte das für die leicht genug sein. Kannst ja alles mit 0,2er Cu-Lackdraht verkabeln. Empfänger würd ich je nachdem wie hoch es gehen soll den gws 4 Kanal oder den Schulze einsetzen, denke aber eher Schulze ;) Akku reicht ja 1 Zelle Lipo, wobei ich gehört habe, das man die D 47 sogar mit 2 Zellen Lipo direkt versorgen darf.

Gruß Stefan

32

Donnerstag, 31. August 2006, 13:36

Als Akku kommt wahrscheinlich ein Nimh mit 110mah (16g) zum Einsaz, weil der ganz vorne in die Schnauze passt, und ich sonst Blei brauchen würde.

Was meinst du denn für einen Schulze Empf.? Der sollte nämlich ganze nach vorne neben den Akku und dafür sollte der schon recht klein sein. Ich dachte da an den neuen 4g, 4Kanal Jeti Empf. oder den ganz kleinen Graupner, wobei ich bei dem andere Stecker benutzen müsste... Reichweite sollte er schon so um die 300m am Boden haben!

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 31. August 2006, 13:38

Nja wenn der Empfänger möglichst klein sein soll, würde ich zum GWS greifen. Schau dir mal die Maße vom Schulze 4 Kanal an ;) Kannst ja noch das Gehäuse wegmachen, dann is er noch kleiner.

Gruß Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stefan« (31. August 2006, 13:38)


34

Donnerstag, 31. August 2006, 13:45

Wie viel Reichweite hat denn der kleine GWS und was wiegt er?

Edit: Wiegt 5g, nach Herstellerangaben soll der über 1000m Reichweite haben...kann ich mir bei so einem kleinen Empf. irgendwie nicht vorstellen. Hat vielleicht von euch jemand Erfahrungen mit dem kleinen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reichert_tuning« (31. August 2006, 13:48)


stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 31. August 2006, 15:35

Nö hast dich verlesen, laut Hersteller hat der 150m. Als ich mit ein paar Kumples auf der Waku war hatten ihn einige sogar in ihren Nuis, denke die 300m sollte er schon schaffen, aber versprechen will ich nix, deshalb rate ich dir ja auch zum Schulze, oder du nimmst den 6 Kanal GWS der hat 300m ;)

36

Donnerstag, 31. August 2006, 16:18

Ouch... sorry, ich hab grad GWS mit ACT verwechselt :shy:

Der kleine GWS hat nur 150m, stimmt!

Der ACT hat über 1000m laut Herstellerangaben!
Der wäre doch was ?!

Ich müsste halt mal schauen ob der Schulze passt...
Edit: Der wiegt ja fast 10g 8( 8( 8( des ist zu viel!

Wie wäre denn dann der kleine Jeti?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reichert_tuning« (31. August 2006, 16:27)


stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 31. August 2006, 17:06

ACT hm gib mal ACT 4 Kanal in die Suche ein :D

38

Donnerstag, 31. August 2006, 22:38

Hab ich ;)
ACT sowie Jeti scheinen sehr große Qualitätsstreuungen zu haben...
Was bleibt dann übrig? Schulze?! Graupner?!
8,5g sind schon ein bischen schwer...

Emanem

RCLine User

Wohnort: Graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

39

Freitag, 1. September 2006, 08:25

Hallo

ich wollte auch eine ATC (den kleinen roten) in meinen Bonsai einbauen aber das ging sich irgendwie nicht gut aus weil der mit stecker und quarz ein echt beschissenes Format hat! er ist ca 7cm lang oder so.Das ging sich irgendwie mit dem ersten spant nicht aus oder so! Weiß nicht mehr so genau!

EDIT: ich kann dir auch die Maße durchgeben mit stecker und quarz damit dus mit einem Balsaklotz austesten kannst!

LG
ich hab keine Klamotten ich zieh Frauen an....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emanem« (1. September 2006, 08:26)


stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

40

Freitag, 1. September 2006, 09:37

Wenn du die 300m willst entweder den Schulze (Gehäuse kann man abmachen) oder den GWS 6-Kanal ;)

Gruß Stefan