Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Axel_K!

RCLine User

  • »Axel_K!« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Oktober 2006, 14:39

Polikarpov I 16 "Rata" nach einem Bauplan von E. Rabe (1971)

Der Winter kommt,die Vögel ziehen in den Süden ,viele werden nicht mehr wiederkommen- Viel Platz im Himmel.

Zeit ein neues Projekt anzufangen, diesen Winter soll nun unter anderem eine "Rata" entstehen.

Ein Russischer Jagdflieger der unter anderem im Spanischen Bürgerkrieg eingesetzt wurde.
Den Bauplan entdeckte ich auf einer Modellbaubörse in Melle,die interessante Form sprach für sich-ein neuer Flieger für den Sommer.

Die Spannweite soll 1,60 Meter betragen,eine transportfreudige Größe, als Antrieb soll ein Zg 23 dienen, den ich ebenfalls sehr günstig auf der Messe erwarb.

Das Abfluggewicht soll laut Plan bei 3300 Gramm( wie ich solche Angaben doch mag, so aussagekräftig :D ) liegen, ich denke 4 Kilo sollten bei der Flächentiefe auch kein Problem sein(Überschlag: Antrieb 1,5 Kilo, Modell 2Kilo,Elektronik 500 Gramm).
Doch was solls, entweder fliegt die Maschine später oder nicht.

Über Kritik/ Verbesserungsvorschläge und Lob freue ich mich auf Jedenfall
»Axel_K!« hat folgendes Bild angehängt:
  • Polikarpov_Rata3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Axel_K!« (29. Oktober 2006, 14:49)


Axel_K!

RCLine User

  • »Axel_K!« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Oktober 2006, 14:48

Gestern Abend bin ich dann angefangen.

Balsabretter habe ich ohne Ende(Melle sei Dank), also wurden erst einmal ein paar Meter Leisten geschnitten.

Um den Bauplan zu schonen habe ich /werde ich weiterhin die einzelnen Teile auf Butterbrotspapier abpausen, ausserdem erspare ich mir so einige Schablonen und der Schreibtisch bleibt auch übersichtlicher.

Die meißten Gedanken mache ich mir noch über den Schwerpunkt.Die Fläche wird später direkt hinter dem Motorspant befestigt, das heisst der Schwerpunkt liegt später sehr weit vorne- nach hinten ist also sparsames bauen angesagt.

Das Höhenruder soll laut Plan aus 8mm Leisten entstehen und anschließend mit 1,5mm Balsaholz beplankt werden. Ich entschied mich dafür alles aus 10mm Balsa in Stäbchenbauweise zu bauen.

Die Rumpfoberseite wurde nach Plan aus 10*10mm und 8*10mm Balsa gebaut.
»Axel_K!« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rata 001.jpg

Axel_K!

RCLine User

  • »Axel_K!« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Oktober 2006, 14:54

Seit Mittag trocknet dann auch schon die erste Rumpfseite.
Sie ist komplett aus 10mm Balsa gefertigt, allerdings wurde die spätere Höhenruderauflage aus 5mm Balsa gefertigt und im vorderen Bereich eine Verstärkung für den späteren Motorspant angebracht.
Als Kleber verwende ich übrigens Weißleim, alles andere wäre Geldverschwendung, außerdem ist der Leim in Sachen Balsaverbindungen unschlagbar.
»Axel_K!« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rata 004.jpg

superpattex

RCLine User

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Oktober 2006, 15:16

Cooles Ding jedenfalls, werde mir das weiterhin ansehen! :ok:

reddragon

RCLine User

Wohnort: Nierdersachesn/ Cloppenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Oktober 2006, 15:35

cool 8)
Gruß
Burkhard :w



superpattex

RCLine User

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. Oktober 2006, 15:41

Wirst du denn auch ein Einziehfahrwerk einbauen?

Axel_K!

RCLine User

  • »Axel_K!« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. Oktober 2006, 17:26

Wollte ich eigendlich schon,habe noch ein elektrisches von Gizendanner,allerdings weiß ich nicht bis wieviel Kilo ich das belasten kann. Außerdem ist die Original Fahrwerksverkleidung recht kompliziert zum einfahren,aber mal gucken,das wird wohl schon werden...

superpattex

RCLine User

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 29. Oktober 2006, 18:10

Optisch wäre das schon noch das i-Tüpfelchen.
Aber von wann ist denn die Maschine, erinnert mich mehr an eine Geebee als einen Jäger...

Axel_K!

RCLine User

  • »Axel_K!« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 29. Oktober 2006, 19:18

Stammt aus dem Jahre 1934,war zu der Zeit wohl einer der fortschrittlichsten Jäger durch die Metallbauweise und das Einziehfahrwerk.Allerdings beim Ausbruch des 2. Weltkrieges in Sachen Technik eher im hinteren Feld angesiedelt.

Da hast du recht, ähnlichkeiten mit der GeeBee gibt es, allerdings flogen mehr Polikarpov´s erfolgreich :D ==[]

Bin gerade am schleifen an den Stäbchenübergängen...

Axel_K!

RCLine User

  • »Axel_K!« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 29. Oktober 2006, 20:49

Und so sieht das Grundgerüst am Ende des Wochenendes aus:
»Axel_K!« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rata 005.jpg

11

Sonntag, 29. Oktober 2006, 20:51

und wenn es dem Esel zu wohl wird, ja dann baut er sich eine "Rata".......... :D :D :D :D

Wehe du machst das nicht Richtig, Erich Rabe ( :ok: :ok: ) war für ein paar Jahre mal mein Verleger (RC Modelle , nun ja auch schon länger her..... :D )

Gruß
Hans-Jürgen

Axel_K!

RCLine User

  • »Axel_K!« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 29. Oktober 2006, 20:54

Das Höhenleitwerk ist nur eingesteckt, dort fehlen noch einige Teile, zum Beispiel die Auflagefläche.

Am Gerüst fehlen noch die Leisten am Boden, als nächstes soll dann der Motorspant eingebaut werden und die Verstärklungen angebracht werden.

Und irgendwann muss der Rumpf auch noch seine Fassform bekommen :dumm:
»Axel_K!« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rata 007.jpg

Axel_K!

RCLine User

  • »Axel_K!« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 29. Oktober 2006, 20:56

Ratata -Eminenz, ich streng mich an, auch wenn ich erst ein wenig über dem Plan grübeln musste :D Aber es wird schon, bis jetzt macht das alles einen guten Eindruck,auch von der Stabilität her :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Axel_K!« (29. Oktober 2006, 20:57)


Thomas_Wolf

RCLine User

Wohnort: 64720 Michelstadt

  • Nachricht senden

14

Montag, 30. Oktober 2006, 09:26

Hi Axel,
bringst Du die Rata dann nächstes Jahr mit zum Zitternapf nach Ahlen ?
Gruß,Thomas

Axel_K!

RCLine User

  • »Axel_K!« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

15

Montag, 30. Oktober 2006, 09:48

Morgen Thomas,

ich versuche unter 1,7 Kilo zu bleiben, hab dann eine größere Fläche zum Cutten :D ==[]

Den Motor schleif ich ein wenig ab, sieht dann aus wie nen 3,5er Webra :dumm:

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

16

Montag, 30. Oktober 2006, 10:34

Hallo Axel Simmerring,
sieht vielversprechend aus.... :ok: :ok: :ok:
und ist vorläufig eine gute Alternative zur MC 72....

Aaach die Rattta, ein herrlich giftiges Fliegerchen....... :heart: :heart:
Übrigens, die Klappen beim Einziehfahrwerk sind garnicht so kompliziert, wie das aussieht.
Wenn Du soweit bisst, frag mich............
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

17

Montag, 30. Oktober 2006, 22:58

Weil Axel mich gefragt hat......
habe ich mal in meiner Asewatenkammer nachgeschaut, also nicht erschrecken, wenn da viel Staub auf den Bildern zu sehen ist..

Hier kann man sehen, wie die untere Abdeckklappe durch einen Draht in einem anderen Drehpunkt als das Fahrwerksbein angesteuert wird. so ist sie bei ausgefahrenem Fahrwerk abgespreizt und bei eingefahrenem Fahrwerk anliegend... bei Bedarf kann ich gerne auch ne Zeichnung nach liefern...
»opflettner« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMAG1365 Klappmechanik bei Fahrwerksabdeckung....web kom.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

18

Montag, 30. Oktober 2006, 22:59

und bei halb geschlossenem Fahrwerk :
»opflettner« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMAG1366 Klappmechanik bei Einziehfafahrwerksabdeckungen web kom.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

19

Montag, 30. Oktober 2006, 23:00

und ganz zu :
»opflettner« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMAG1370 Klappenmechanik web kom.jpg
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

Axel_K!

RCLine User

  • »Axel_K!« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim,NRW

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 31. Oktober 2006, 15:50

Danke Ottopeter,
scheint ja recht simpel zu sein.

Hab ich das so richtig verstanden/gesehen:

Das rote stellt den Draht da, der ist an einem anderen punkt befestigt und zieht dann die Klappe zu da er sich nicht entsprechend mitbewegt:
»Axel_K!« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMAG1365 Klappmechanik bei Fahrwerksabdeckung[1]....web kom.jpg