Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 8. Februar 2007, 17:37

So, ich habe die letzten Tage genutzt um bei der Extra wieder etwas weiter zu kommen!

Als erstes habe ich die Servobretter verleimt und die Zwischenräume zwischen den Hauptholmen mit Balsa ausgefüllt und die restlichen Lücken mit eingedicktem Hartz verschlossen.




Nach dem trocknen wurde die Tragfläche von der Heliing genommen und alle Füßchen abgetrennt und verschliffen. Nun konnte auch die untere Beplankung der hinteren Seite aufgebracht werden. Weiter ging es dann mit dem einpassen der Querruder, ausschneiden der Stellen der Verkastung wo die Scharniere hin gehören und verkleben der Balsablöcke die später die Scharniere halten.




Als nächsten Schritt habe ich die vordere Beplankung aufgebracht, dank der Styroschale und der vorgefertigten Beplankungsteile war die Arbeit schnell erledigt.




NAch dem trocknen ging es weiter mit der Nasenleiste, dafür mußte die Beplankung vorne plangeschliffen werden und die Nasenleiste konnte aufgeleimt werden.
Heute habe ich dann auch noch die Scharniere an ihre Position geklebt, dafür habe ich wieder eingedicktes Endfest 300 genommen.




Nächste Woch sollte die Tragfläche dann soweit fertig werden, damit ich mit dem Zusammenbau der Extra beginnen kann.
Grüße aus Österreich,
Bernd


BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 14. Februar 2007, 16:28

...und weiter gehts!


Nachdem die Beplankung verleimt und getrocknet war habe ich die restlichen Beplankungsteile angefertigt und aufgebracht. Weiters wurde die Servoabdeckung angefertigt, sodass nun nur noch der Servohebel aus der Fläche schaut.




Weiters habe ich den Kohlestab, welcher als Stift der Querruderscharniere dient, mittels einer Nylonschraube vorm herausrutschen gesichert. Dafür habe ich ein Loch in die Schraube gebohrt und den Kohlestab darin verklebt, dann nur noch ein Gewinde in die Wurzelrippe geschnitten und schon kann der Kohlestab bequem eingeschraubt werden.





Nun konnte die ganze Tragfläche grob verschliffen werden und auch die Nasenleiste bekam ihre endgültige Form.

Somit war die Konstruktion der Fläche soweit abgeschlossen, nun konnte ich mit dem anpassen der Fläche an den Rumpf beginnen. Dazu wurde als erstes die Beplankung an der Vorderseite der Fläche bis auf die Wurzelrippe runtergeschliffen, dann die Fläche an den Rumpf gesteckt. Mit einem kleinen Hilfsmittel (Balsablock mit eingeklebten Bleistift), dessen Abstand genau die Entfernung von der Nasenleiste zum Rumpf war, wurde die Tragfläche einmal rundherum angezeichnet, somit erhält man an jeder Stelle den genauen Abstand zum Rumpf und man kann die Beplankung bis zu diesem Strich entfernen.




Die erste Seite ist soweit fertig, morgen gehts dann zur zweiten Seite.
Grüße aus Österreich,
Bernd


BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

43

Montag, 19. Februar 2007, 16:32

Nach einigen Stunden Schleifarbeit habe ich jetzt beide Flächenhälften an den Rumpf angepaßt, mußte bei der zweiten Hälfte leider noch etwas zusätzliche Beplankung im hinteren Teil aufbringen, hatte ich vorher wohl zu viel weggenommen. :wall:
Weiters habe ich die Servokabel verlängert und gleich mal eingezogen, außerdem wurden noch die Befestigungsschrauben eingeklebt und die vorderen und hinteren Flächendübel verklebt.




Somit ist dieser Teil jetzt abgeschlossen, morgen wirde der Motorspant mit Gewebe überzogen und das Höhenleitwerk eingepaßt.
Grüße aus Österreich,
Bernd


Macky

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 27. März 2007, 08:13

Hallo Bernd,

bin neu hier. Verfolge Deinen Baubericht mit grossem Interesse. Habe am 23. Januar mit dem selben Bausatz begonnen. Seit einer Woche ist der Flieger flugbereit. Ausgerüstet mit ZG 45 und MTW Schalldämpfer. Emcotec DPSI mini RV 5 und Futaba Servos.
Mich würde sehr Interessieren wie Du so einzelne Details gelöst hast. Wann geht es weiter mit dem Baubericht? ???
»Macky« hat folgende Bilder angehängt:
  • Extra 330 5.jpg
  • Extra 330 5.jpg
  • Extra 330 5.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Macky« (27. März 2007, 08:20)


BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 27. März 2007, 09:29

Hall Macky,
hab in den letzten Wochen bei meiner Extra eine kleine Pause eingelegt, da ich das Papprohr fürs Höhenleitwerk in den Dämpfungsflächen zu lange gelassen hatte, fehlte mir im Rupmf zum Schluss 1cm und ich mußte mir noch ein Rohr nachbestellen, was aber dann gleich mit dem Krümmer und Spinner in einem Zug ging. Daher hatte ich in dieser Zeit mit einem Funflyer begonnen, welchen ich auch fertig gestellt habe. Seit gestern bin ich nun wieder an der Extra dran, kämpfe aber immer noch mit dem Einbau des Höhenruders, weil ich nicht genau weiß, wie ich den EWD messen soll, dass er dann auch stimmt. Habe zwar eine EWD Waage, aber die ist für die Tiefe der Tragflächen zu kurz, sodass ich sie nicht verwenden kann. Außerdem liegt das Höhenruder vorne nicht perfekt am Rumpf an, sind so 1-2mm Spalt, die ich irgendwie wegbekommen muss, ansonsten wird es nie richtig halten.

Hattest du diese Probleme auch? Wenn ja, wie hast du sie gelöst?


Wie schwer ist deine Extra geworden?

Geht sie gut mit dem ZG45?

Wie hast du die Extra in so einer kurzen Zeit erstellen können? Ich werke schon seit dem Herbst an dem Teil! 8)
Grüße aus Österreich,
Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BerndE« (27. März 2007, 09:32)


Macky

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 27. März 2007, 10:48

Hallo Bernd,

ich bin eben ein fleissig am bauen. In den letzten 1 1/2 Wochen habe ich eine Weiershäuser Ultimate angefangen und im Rohbau fertig gestellt. Übrigens arbeite ich in meinem Job auch noch den ganzen Tag.
Das Problem mit dem Papprohr an den Dämpfungsflächen hatte ich auch. Ich habe beidseitig ein ca. 2 cm langes Stück eingeharzt. So wird das Steckungsrohr trotzdem sauber geführt. Bei mir passten die Dämpfungsflächen beidseitig perfekt an den Rumpf. Wie die Maschine mit dem ZG 45 fliegt weiss ich noch nicht. Mit dem Motor habe ich aber sehr gute Erfahrungen gemacht. Der war vorher in einer "Morrisey Bravo" von SIG, eingebaut. Dieses Flugzeug wog etwa 10,5 Kg und war sehr flott unterwegs. Natürlich war das keine Kunstflugmaschine im Stil einer Extra, aber ich glaube von der Leistung her reicht der für klassischen Kunstflug, evtl sogr noch etwas mehr. Mein ZG45 ist 10 Jahre alt und hat einige 100 Flüge absolviert, ohne auch nur einmal in der Luft auszugehen.
Das Gewicht dürfte sich so um 7 bis 7,2 Kg bewegen. Habe leider nur eine genaue Waage bis 5 Kg.

Mein Verein: http://www.fliegerheide.ch/mfgrc/
»Macky« hat folgendes Bild angehängt:
  • ExtraFinish.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Macky« (27. März 2007, 10:51)


BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 27. März 2007, 12:05

Hi,
muss sagen, deine Extra ist echt schön geworden, hast du die Folien alle selbst geschnitten? Meld dich auf jeden Fall mal, wenn du die Extra geflogen hast!

Hast du dir den EWD angesehen, oder einfach ohne nachmessen eingebaut?
Grüße aus Österreich,
Bernd


Macky

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 27. März 2007, 12:56

Hi Bernd,

Die Folie habe ich selber geschnitten und die Schriften auf einem Schneidplotter ausgeschnitten.
Die EWD habe ich nicht nachgemessen. Ist vielleicht etwas leichtsinnig, aber bis jetzt hatt ich bei CNC geschnittenen Bausätzen noch nie ein Problem damit.
Bis jetzt sind alle Flugzeuge die ich gebaut habe auch geflogen, und das sind wirklich einige.

Werde mich dann melden, wenn die Extra zum ersten mal in der Luft war.

Wünsche Dir viel Spass beim weiterbauen. :w

49

Dienstag, 27. März 2007, 14:44

Hallo,

ich bin auch dabei die KHK Extra zu bauen, sie ist kurz vor der Fertigstellung,
wie und womit habt ihr die GFK Verkleidung Rumpfrücken-Seitenleitwerk geklebt?


Gruß Ralph

Macky

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 27. März 2007, 14:56

Hallo Ralph,

ich habe dazu Balco-Kontaktkleber verwendet. Würde ich aber nicht mehr benutzen. Die Verkleidung liegt nicht überall gleichmässig an. Versuche es mit Siliconkleber. Enfach lange genug fixieren, min. 24 Std.

Gruss Macky

BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 27. März 2007, 17:09

So, bin jetzt endlich mit dem einpassen der Höhenruder Dämpfungsflächen fertig, habe auf beiden Seiten ein 1,5mm Balsateil aufgeleimt und dann runtergeschliffen bis die Passung zum Rumpf gepaßt hat (ein kleiner Baufehler beim Höhenruder hat mich so mal wieder 3-4 Stunden Arbeit gekostet... :wall: :wall: ). EWD habe ich RC Network Methode durch messen überprüft, mußte beim Höhenruder an der Nasenleiste etwas nach unten, ansonsten ha es eigentlich ganz gut gepaßt. Somit konnte ich die beiden Steckungsrohre im Rumpf verkleben.

Weiters habe ich noch gleich das Heckfahrwerk montiert, bei der Befestigung habe ich mich für M3 Einschlagmuttern und dazu gehörige Schrauben entschieden, damit man es auch mal abnehmen kann ohne dass es nachher nicht mehr richtig hält.




Morgen werd ich mich an das Seitenruder machen, hoffe es ärgert mich nicht so wie das Höhenruder.
Grüße aus Österreich,
Bernd


52

Dienstag, 27. März 2007, 17:47

Hallo Macky,

mit dieser Verkleidung stehe ich auf "Kriegsfuß", zuerst habe ich Silikon (Sanitär) genommen. Leider war die Grundspannung an den Kanten so groß, das trotz Fixierung mit Klebeband sich Spalten gebildet haben. Dann hab ich das Ding wieder abgezogen. (ging verdammt leicht). Danach hab ichs mit 5min Epoxy probiert (großer Fehler), immer eine Klebung nach der anderen, dabei hat durch Andrücken der Verkleidung diese sich wunderschön verformt. Also wieder abgerissen (hält natürlich bombenfest). Dann hab ich mir bei Hr. Klotzbach eine neue bestellen müssen (Blitzversand, "megasuperservice") und nun muss sie erst mal wieder lackiert werden. Ich glaub ich weiß das erste mal an dem Flieger nicht weiter. Zum verrückt werden.

Gruß Ralph
»corsair« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4210.jpg

Macky

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 27. März 2007, 20:55

Hallo Ralph,

sieht echt super aus Deine Extra. Mal ne andere Farbe. Hast Du die Aufkleber selber gemacht?
Ich hätte meiner Extra auch gerne ein anderes Finish verpasst, kann aber in meinem Keller keine Farbe verspritzen.
Aber ist ja auch nicht schlecht geworden.
Meinen GFK Übergang, konnte ich daher auch in weiss belassen.
Was empfiehlt denn Herr Klotzbach, um das Teil anzukleben?

Gruss Macky
»Macky« hat folgendes Bild angehängt:
  • Extra hinten.jpg

54

Mittwoch, 28. März 2007, 06:32

Hallo Macky,
mit dem Lackieren hab ich Glück, ich hab einen befreundeten Autolackierer.
Das Dekor ist von jr-foliendesign. Einige muss ich aber noch anbringen.
Zum Kleben der Verkleidung hat auch Hr. Klotzbach mir zu Silikon geraten.

Gruß Ralph

BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 28. März 2007, 07:05

@Ralph:
Wie hast du den Flieger vorm lackieren behandelt, hast du eine Folie oben, die dann lackiert wurde, oder wie macht man das am besten?
Grüße aus Österreich,
Bernd


56

Mittwoch, 28. März 2007, 08:12

Hallo Edi,

die Kabinenhaube habe ich verschliffen, mit dünner Glasmatte und Topfit von Petrausch überzogen geschliffen und grundiert. Hr Klotzbach hat abgeraten diese mit Folie zu bespannen. In der Sonne wirft die Folie Falten. Alle GFK Teile habe ich mit 1000er Naßschleifpapier angeschliffen und zum Lacker gebracht. Der Rest des Fliegers oben gelb Flächen unten rot habe ich mit AS Film bespannt.


Gruß Ralph

BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 29. März 2007, 12:56

@ alle Extra Bauer:

Wie habt ihr eigentlich die Ruderhörner eingeklebt? Habt ihr den Spalt zwischen den zwei Ruderhörnerteilen mit irgendwas ausgefüllt?

Mit welchem Kleber habt ihr die Scharniere an Höhen und Seitenruder eingeklebt? Habt ihr sie mit Zahnstocher oder ähnlichem gesichert?
Grüße aus Österreich,
Bernd


Macky

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 29. März 2007, 13:23

Hallo Bernd,

zwischen die 2 Ruderhörner habe ich ein Stück Balsa eingefügt und das ganze mit 5 Minuten-Epoxy verklebt. Die Scharniere habe ich mit Weissleim eingeklebt und mit Zahnstocher gesichert. Das hält für immer.

Gruss Macky:ok:

59

Donnerstag, 29. März 2007, 15:06

Hallo,
hab ich genau so gemacht. Die Scharniere habe zusätzlich noch an Seiten mit einem Papierlocher "ausgefranst", damit der Kleberr noch besser in den Zwischenräumen hält. Vermutlich unnütz aber beruhigt.

Gruß Ralph

BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 29. März 2007, 18:26

Ich habe bei den Scharnieren auch am Rand mit einem Seitenschneider kleine Zacken rausgeschnitten, damit es besser hält. Mit Weißleim lassen sie sich viel besser einkleben, hatte bei einem anderen Flieger Endfest 300 genommen, würde ich nicht mehr machen, war eine ziemlich Sauerei!
Grüße aus Österreich,
Bernd