Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

421

Samstag, 20. Januar 2007, 20:56

Zitat

Deine Dreieckchen sind viel gleichmässiger als meine


...das verkommt hier noch zum Dreieckchenthread... :dumm:
...meine sind auch nicht so gleichmäßig... :shy: , deshalb habe ich mir jetzt eine Sperrholzschablone zum Schneiden gemacht.

Stephan - ich weiß ja nicht, wie Du die Höhenruderanlenkung machen willst - aber der Ausschlag ist beim System von Johannes notwendig, dann funktioniert das einwandfrei. Bei mir ist es nicht sicher, ob ich mit den normalen Scharnieren hinkomme.

Zitat

etwa +/- 30Grad


...ist doch mehr als genug, oder willst Du wirklich torquen ??? :O

Zitat

Habe allerdings auch die Beplankung der Seitenruderdämpfung aus 2mm Balsa genacht


...gute Idee! rate mal, wer jetzt mit seinen 1,5mm Probleme hat?
Jedenfalls muß ich den Überstand an der SR-Flosse verstärken.

Bauupdate:

erste Fläche fertig beplankt (Oberseite mit Pattex Kontaktkleber) und Nasenleiste drauf. Für die QR-Servos (HS 125MG) habe ich schöne Rahmen gemacht und eingeklebt.
Das zweite Klappenservo ist beim Test in Rauch aufgegangen (nein - ich habe nicht +/- vertauscht!!!).
Die MPX Stecker in den Flächen sind fertig verlötet. Ich möchte morgen den Rumpfübergang zur Fläche machen, nachdem die 2. Fläche steht, bis das Servo kommt.

Grüße
Walter

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

422

Sonntag, 21. Januar 2007, 00:31

Zitat

Original von bergsegler
... deshalb habe ich mir jetzt eine Sperrholzschablone zum Schneiden gemacht.

damit wirds auch nicht besser

Zitat

Original von bergsegler
Stephan - ich weiß ja nicht, wie Du die Höhenruderanlenkung machen willst - aber der Ausschlag ist beim System von Johannes notwendig, dann funktioniert das einwandfrei.

was heist das jetzt ??? ist mein Ausschlag groß genug, oder muss ich mir Sorgen machen ???

Zitat

Original von bergsegler
Das zweite Klappenservo ist beim Test in Rauch aufgegangen (nein - ich habe nicht +/- vertauscht!!!).

...warum nimmst du auch keine 85MG, die bekanntlich deutlich besser als die 125er sind. Und das mit dem +/-, ..... na ja :D
Stephan :w
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

423

Sonntag, 21. Januar 2007, 12:19

Zitat

ist mein Ausschlag groß genug, oder muss ich mir Sorgen mach


...mußt´dir keine Sorgen machen ;)

Zitat

warum nimmst du auch keine 85MG, die bekanntlich deutlich besser als die 125er sind


...für die Klappen habe ich XT Power Blue mit Metallgetriebe verwendet - haben bisher immer gut funktioniert.
Zu HS85MG - HS125MG: kann ich nicht bestätigen. Generell höre ich immer nur, dass die Hitc mit Metallgetriebe mehr Spiel haben sollen. Das deckt sich nicht mit meinen Erfahrungen. Verwende in den Flächen immer HS125 und hatte noch nie Probleme damit. Der Einbau dieser Servos gestaltet sich sehr einfach - Rahmen ausschneiden - drei Schrauben - fertig (10 Minuten).

Zitat

Und das mit dem +/-, ..... na ja


...Frechheit!!! :angry:

...und Deine Dreieckchen sind zu groß... :evil:

;)
Walter

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

424

Sonntag, 21. Januar 2007, 12:36

Zitat

Original von bergsegler
...und Deine Dreieckchen sind zu groß... :evil:

... gar nicht ;(
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (21. Januar 2007, 12:36)


425

Sonntag, 21. Januar 2007, 12:45

Hallo Stephan,

...ganz vergessen - Danke für den Tipp!
Rate mal wer die Ka8 geschossen hat - ich konnte nicht anders... :D

Grüße
Walter

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

426

Sonntag, 21. Januar 2007, 15:13

Zitat

Original von bergsegler
...ganz vergessen - Danke für den Tipp!
Rate mal wer die Ka8 geschossen hat - ich konnte nicht anders... :D

... ne, echt ??? dann warst du aber schon vor meinem Tipp d'ran :nuts:
Stephan


PS: ganz vergessen zu fragen, ob es dann bald einen neuen Bauthread gibt und ob ich die Retroplane-Liste in der Spalte Flugzeuge erweitern lassen muss :D
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (21. Januar 2007, 16:09)


427

Sonntag, 21. Januar 2007, 16:15

Zitat

dann warst du aber schon vor meinem Tipp d'ran


...stimmt schon - hatte die Geschichte aber abgeschrieben. Bin dann nocheinmal rein und habe meine Schmerzgrenze eingegeben - hat keiner mehr mitgeboten :ok:
Jetzt hab´ich den BK für meine Pension am Lager... :D

Die Kabinenscharniere sind fertig und werden am Abend endgültig eingeklebt. Der Übergang Rumpf-Fläche ist schwieriger als erwartet:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ru-Scharn..jpg

428

Sonntag, 21. Januar 2007, 16:25

So - und jetzt geht´s an Eingemachte - mir ist zwar nicht klar warum, aber der Rumpf hat hinten einen Verzug - damit steht die SR-Flosse schief - da macht sich doch der erste Frust breit. Da habe ich wohl nicht genug aufgepasst - ich könnte mich in den A.... :angry:

Na ja - hilft nix! Der erste Schock ist überstanden - Schadensbegrenzung ist angesagt. Meine erste Idee wäre an der schwarzen Linie einzusägen, einrichten und mit Uhu Plus endfest zu kleben...

Irgendwelche (bessere) Ideen ???
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Stand 21.1..jpg

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

429

Sonntag, 21. Januar 2007, 17:50

Zitat

Original von bergsegler
... aber der Rumpf hat hinten einen Verzug - damit steht die SR-Flosse schief...

8( 8( 8(

Zitat

Original von bergsegler
Na ja - hilft nix! Der erste Schock ist überstanden - Schadensbegrenzung ist angesagt. Meine erste Idee wäre an der schwarzen Linie einzusägen, einrichten und mit Uhu Plus endfest zu kleben...

kannst du das nochmals genauer schildern, vielleicht indem du die Schadensstelle nicht an den äußersten Bildrand zwängst, sondern in die Bildmitte rückst und das Ganze [SIZE=3]groß[/SIZE] :D (ist nur um dir zu helfen :shy: )
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

430

Sonntag, 21. Januar 2007, 18:03

Hallo Walter, hallo zusammen. Das mit dem Verzug, mir schwant Fürchterliches was da noch alles auf uns zu kommt. Gottseidank stehen wir nicht so unter Zeitdruck wie beim Doppelraab. Habe mir heute mal eine "Übungsplattform" für die Störklappen gebaut. Konnte es mir nicht verkneifen die Drehachsen mit Kugellager zu versehen. Da ich Walter voll vertraue, so wegen zigmal demontieren und montieren habe ich mal die M2 Muttern an den Hebelarmen verlötet. (aussnahmsweise mal wieder Lötwasser verwendet) Also diese können mir schon mal nicht mehr auf den Boden fallen. Das ganze passt aber noch lange nicht so wie ich mir das vorstelle. Habe immer noch die fixe Idee, das Servo in der
D-Box zugänglich unterzubringen und die Anlenkung über eine der zwei Achsen zu machen.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Störklappe_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

431

Sonntag, 21. Januar 2007, 18:09

Irgendwie hakelt das Ganze doch noch sehr. Ich habe auch das Gefühl, dass die Klappen noch mehr im Profil verschwinden müssen. Habe augenblicklich im eingefahrenen Zustand noch eine Höhe von ca 30 mm. Walterkannst du das mal bei dir kontrollieren.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

432

Sonntag, 21. Januar 2007, 18:43

Zitat

Ganze groß


[SIZE=1]...nö, is mir total peinlich...[/SIZE]

Zitat

kannst du das nochmals genauer schildern

Zitat

mir schwant Fürchterliches was da noch alles auf uns zu kommt


...also - ich habe hinten ja erst beplankt, nachdem die ganze Anlenkung fertig war. Der Rumpf war also nicht mehr auf der Helling. Vor dem Beplanken ist der A.... noch nicht torsionsfest (jetzt leider schon ;( ) - also bitte aufpassen, wenn ihr hinten fertig beplankt!
Ich hoffe jetzt mal auf die Möglichkeiten der plastischen Chirurgie - wird schon irgendwie klappen... :shake:

Zitat

M2 Muttern an den Hebelarmen verlötet


...gute Idee!


Zitat

Irgendwie hakelt das Ganze doch noch sehr


...das hat mich anfangs dem Wahnsinn ein Stück näher gebracht :D - das funktioniert dann aber ganz gut - Du mußt nur schauen, dass keine Schrauben an den Holzteilen hängenbleiben.

Zitat

Habe augenblicklich im eingefahrenen Zustand noch eine Höhe von ca 30 mm. Walterkannst du das mal bei dir kontrollieren


...die Lamellen dürfen im eingefahrenen Zustand nur ganz wenig über die Rückwand rausstehen. Ich mußte alle 4 Lamellen um ca 5mm schmäler machen.
Werde später noch nachmessen.

Grüße
Walter

PS: Stephan, wie war das doch gleich mit dem "Testdummy" ??? :wall:

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

433

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:00

Zitat

Original von bergsegler
[SIZE=1]...nö, is mir total peinlich...[/SIZE]

braucht es nicht, besser du machst die Fehler als wir :D

Zitat

Original von bergsegler
Ich hoffe jetzt mal auf die Möglichkeiten der plastischen Chirurgie - wird schon irgendwie klappen... :shake:

wer sagt eigentlich, das er damit schlechter fliegt ???

Zitat

Original von bergsegler
PS: Stephan, wie war das doch gleich mit dem "Testdummy" ??? :wall:

ich hab schon immer gesagt, manchmal ist es von Vorteil langsamer zu sein, war schon beim Doppi so :D, dank René konnte ich die größten Hürden umschiffen :D. Bin übrigens dabei zu überlegen mein Tempo noch weiter zu verlangsamen, seit ich die aktuelle FMT in den Händen hab. Der Hai2 hat es mir vollkommen angetan, und sobald Plan Numéro 2 da ist, könnte ich mir vorstellen einen kurzen Nurflügelexkurs zu machen :D
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

434

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:36

Also erst mal ein Kompliment an Stephan und Walter, das mit den Zitaten einfügen beherrscht ihr super. Habt ihr vielleicht einen Trick, so was wie Makros?
Also ich muss mir immer von meiner Magnetpinwand die entsprechende Anleitung
(Syntax) suchen und dazu bin ich zu faul.
Walter, danke für den Hinweis, wollte einfach die ausgefrästen Teile nicht unnötig verhunzen. Wegen der Rumpfbeplankung, da habe ich echt vor das Ganze so lange wie möglich auf der Heling zu lassen. Muss aber dazusagen, dass bei der Beplankungsmethode, so von Spant zu Spant ein gewissses Eigenleben des Rumpfes nicht zu vermeiden sein wird. Wir sollten uns vor Augen halten, dass die Spanten schön gerade sind, da am Boden befestigt. Nun leimen wir die Gurte ein, die ja auch ein Eigenleben haben und wenn der Bezug zum Baubrett weg ist, entscheiden die Kräfte. (Wie im richtigen Leben) Was meint Ihr, sollte man Höhen- und Seitenleitwerk nicht erst nach Abnahme des Rumpfes vom Baubrett montieren?
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

435

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:54

So -erstmal die gewünschten Maße und Bilder für Rene´:

Rückwand 24mm
Lamellen 23mm

Rot eingeringelt der Anlenkhebel - der muß haargenau passen, sonst sperrt sich das Ganze:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kloffen.jpg

436

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:56

...Problemzonen:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Klhinten.jpg

437

Sonntag, 21. Januar 2007, 20:09

Zitat

braucht es nicht, besser du machst die Fehler als wir


:angry: ....dann bleiben Dir die besseren Fehler... :D

Zitat

Der Hai2 hat es mir vollkommen angetan, und sobald Plan Numéro 2 da ist, könnte ich mir vorstellen einen kurzen Nurflügelexkurs zu machen


...Du willst doch hoffentlich nicht ohne "Neuheit" zum Retroplane ??? ...

Zitat

Was meint Ihr, sollte man Höhen- und Seitenleitwerk nicht erst nach Abnahme des Rumpfes vom Baubrett montieren


also das SLW würde ich jetzt auf jeden Fall erst nachher anbauen. Höhenruder mit Anlenkung ist sicher einfacher wenn der Rumpf noch auf der Helling ist (eine schiefe Auflage ist ohne Probleme zu korrigieren.

Bauupdate:

...die Ausschnitte in der Wurzelrippe für Stecker und Haken sind fertig. Innen habe ich zur Verstärkung einen Sperrholzrahmen eingeklebt. Hier wird ja später der Befestigungsgummi mit einem Haken durchgezogen - das Blasa wäre hier bals ausgefranst - jetzt hält das.

Die Kabinenscharniere sind auch gesetzt und verklebt - bin schon gespannt, ob das so funktioniert wie ich mir das vorstelle:

Grüße
Walter
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ru innen.jpg

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

438

Sonntag, 21. Januar 2007, 20:25

Prima Walter, damit kann ich was anfangen. Wollte einfach nicht drauflosschnipseln, den schliesslich hat sich der "Konschtruktör" auch was dabei gedacht. Wegen der Beplankung bin ich mir einfach noch nicht schlüssig warum
ich nicht die Methode der Schiffsmodellbauer übernehmen soll welche mit schmalen Streifen über die ganze Rumpflänge hinweg beplanken. Wenn ich mir das Bild vom Rumpfinneren der MG 19 vorstelle, so muss das wohl eine in sich stabile Hülle sein. (SETRA)
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

superpattex

RCLine User

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

439

Sonntag, 21. Januar 2007, 21:00

Zitat

Wegen der Beplankung bin ich mir einfach noch nicht schlüssig warum ich nicht die Methode der Schiffsmodellbauer übernehmen soll welche mit schmalen Streifen über die ganze Rumpflänge hinweg beplanken.

Weils ungleich mehr Arbeit ist, alle Leisten so zuzuschleifen, dass kaum bis kein Spalt zwischen Ihnen ist. Der Harbinger wurde auch nur so beplankt und ist sowas von Torsionssteif, da passiert nichts mehr...

@ Walter:
HAI2, ein paar Infos bitte? Hätte einen arbeitslosen BL rumliegen... Ist der nun grösser als der HAI?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »superpattex« (21. Januar 2007, 21:00)


440

Sonntag, 21. Januar 2007, 22:55

Zitat

HAI2, ein paar Infos bitte?


...sorry, falsche Adresse... :D
Ich bin noch im Musger-Fieber und schon von der nächsten Seuche (Flair Ka 8 8) )heimgesucht :O
Stephan geht hier fremd... :nuts:

Bin gerade wieder einmal bei Deinem Harbingerbericht dran - Finishfragen...

Walter