Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

681

Dienstag, 20. Februar 2007, 17:23

Schönen Tag!

Heute werde ich mal wieder was (hoffentlich) konstruktives beitragen. Nach eher langwieriger Sucherei haben sich heute zwei Jungs gefunden, die bei meiner MG19 einsteigen wollen (...denn sie wissen nicht was sie tun... :D ).

Ich darf die zwei Mutigen hier mal vorstellen, nachdem die Sitzprobe gut gelaufen ist:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Piloten.jpg

682

Dienstag, 20. Februar 2007, 17:31

...typische Berufsaussteiger - der grimmig dreinschauende war bei derFeuerwehr, der andere war Kieberer. Dankenswerterweise haben beide einiges an verwertbarem Equipment mitgenommen.
Klar - die Knarre und die Achter werden eher entsorgt, aber die Funkgeräte passen perfekt. Der Schlagstock wird zum Klappenhebel umfunktioniert und es gibt jede Menge Schnallen und Verschlüsse mit passenden Gurten - damit wäre das Thema auch erledigt.

Die Klamotten sind soweit ganz OK - ein wenig "Tuning" wird an der Garderobe noch betrieben, dann passt das.
Ich brauch eigentlich nur mehr die Speibsackln machen - aber Sacklpickn war noch nie ein Problem... :D
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pil Zub.jpg

superpattex

RCLine User

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

683

Dienstag, 20. Februar 2007, 18:03

War auch lange überfällig, dass du dir ein anständiges Hobby gesucht hast! Ken und seine zweifelhafte Verwandschaft sind nun wirklich nichts für erwachsene Menschen.
Ich habe nur die Sorge, du willst den beiden ein aufsehenerregendes Ableben im Elsass bescheren. 8( Der rechts schaut nämlich schon ein weing depressiv...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »superpattex« (20. Februar 2007, 18:04)


684

Dienstag, 20. Februar 2007, 18:44

Zitat

Der rechts schaut nämlich schon ein weing depressiv...


...burn out Syndrom - klassisch. Deshalb hab´ich die Knarre gleich mal einkassiert. Dem geht es sicher bald besser. Darf schließlich vortan hauptberuflich Segelfliegen - MG19, DG 1000 .... ;)

Zitat

Ken und seine zweifelhafte Verwandschaft sind nun wirklich nichts für erwachsene Menschen.


...der schaut einfach zu dämlich drein...der Ken. War das peinlich wie ich da bei den Barbiezeugs rumgeschlichen bin... :shy:
Alles unbrauchbar!

Aber jetzt hab ich ja was gefunden (und per Internet gekauft!!! :D )
...wobei mir als profunder Habringer- Bauthread -Kenner sofort die Frage in den Sinn kommt, ob der immer noch ohne fliegt...oder rumsteht... :evil:

Grüße
Walter

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

685

Dienstag, 20. Februar 2007, 18:51

Da muss ich doch schmunzeln. Kann mich noch an alte Schwarz-Weiss Krimis erinnern, da war in den österreichischen Filmen der Kieberer der Polizist und das Wort hatte die gleiche beleidigende Aussage wie bei uns der Bulle. :ok:
Aber die Jungs sehen gut aus. Habe für meinen Doppelraab einen "jungen Mann"
in einem Kaufhaus gekauft, aber ausser dem Kopf und den Extremitäten kann ich nichts gebrauchen. Der Kerl besteht leider nicht zu 80% aus Wasser sondern zu 100% aus hochverdichtetem Kunststoff und ist einfach zu schwer.
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pilotenpuppe.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

686

Dienstag, 20. Februar 2007, 19:06

jöhh, a Nackapatzl.... 8( da fehlt doch..... :D

also der gehört ordentlich gepimpt - wer macht die Klamotten, oder ist der so mitgeflogen... ??? :nuts:

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

687

Mittwoch, 21. Februar 2007, 21:43

Zitat

Original von bergsegler
jöhh, a Nackapatzl.... 8( da fehlt doch..... :D

also der gehört ordentlich gepimpt - wer macht die Klamotten, oder ist der so mitgeflogen... ??? :nuts:

8( also ich darf doch sehr bitte. Wir sind ein anständigere Thread hier, irgend welche zweideutigen Aussprüche (Bergflieger) und Nacktbilder (René) haben hier nichts verloren :D. Ausserdem René kann der Typ die Knie nicht bewegen, ganz schlecht für den Doppi, also absägen, aber zeig hier ja kein Bild wie die abgesägt werden, sonst kommen wir noch alle ins Gefängnis ;(
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

688

Mittwoch, 21. Februar 2007, 22:06

Zitat

also absägen


...wie man sieht hat er schon gesägt... :D - deshalb glaubt Rene´vermutlich auch, dass es kein Nacktbild ist und veröffentlicht werden darf ==[]

[SIZE=1]...also ich bin jetzt nicht Schuld, dass wir schon wieder weg vom Thema sind... :shy: [/SIZE]

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

689

Freitag, 23. Februar 2007, 22:31

Hätte nicht gedacht, dass die Verkastung so 'ne Hundsarbeit ist, aber vielleicht liegt's auch an meiner fehlenden Motivation :shy: und hier ist auch nichts los womit man sich mal ablenken kann :(
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

690

Samstag, 24. Februar 2007, 14:17

:( mhh, das ist ja zum zzz hier, keine Aktion, nichts ;( . Nun gut, damit es zumindest etwas weiter geht ein kleines Bildchen der vorderen Verkastung. Im Gegensatz zu meinen Kollegen habe ich micht dazu entschossen bis zum Servo beidseitig 2mm Sperrholz zu nehmen ( :nuts: Sicherheitswahn :D). Die 2mm Balsa kommen mir schrecklich instabil vor, aber da damit schon einige MGs fliegen, wird's wohl funktionieren. Nachher geht's weiter, möchte heute noch damit fertig werden.
Bis später
Stephan
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0656-r.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

691

Samstag, 24. Februar 2007, 15:09

Zitat

mhh, das ist ja zum hier, keine Aktion, nichts


...was soll ich da sagen - viele Posts und tote Hose :shake:
Jedenfalls mache ich jetzt mal Pause und laß´euch aufholen - die Ecken haben mir doch etwas Motivation gekostet - Abwechslung ist angesagt.

Zitat

Hätte nicht gedacht, dass die Verkastung so 'ne Hundsarbeit ist, aber vielleicht liegt's auch an meiner fehlenden Motivation


..die Verkastung war eigentlich nicht schlimm - ja klar - Du hast noch eine 2. Fläche und die Ecken :evil: - aber das geht auch vorbei... :D

...genug "Äktschon" oder soll ich noch... :nuts:

Grüße
Walter

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

692

Samstag, 24. Februar 2007, 19:20

Hallo zusammen, ist doch klar, dass man in einem Bauthread nicht jeden Tag einige Highlights zu berichten hat. Ausserdem kommt ab und zu auch mal eine "Baumüdigkeit" auf. Ist das doch nur unser "wichtigstes" Hobby.
Stephan hat ja mittlerweile seine Verkastung geschafft. Penibel wie er ist, hat er die Bohrung für den Wechsel der Kabelführung von der D-Box nach hinten zur
Anschlussbuchse auch genau angezeichnet und gebohrt. :ok:
Watschen:Wie kann man nur die noch so sensible Endleiste mit einer "Krokodilschnauze " belasten, da gehört doch wenigstens ein Lastverteilungsbrettchen auf die Oberseite. :no:
Habe heute mit Stephan geskypelt und da tauchte meine Frage wegen der Rumpfbeplankung auf.
Walter, da kannst du bestimmt helfen! Ich war der Meinung, ich müsste die Beplankung über den höchsten Punkt des Rumpfes ziehen. Versuche mit Kartonschablonen waren nicht befriedigend. Während des Gesprächs mit Stephan
kam mir der Gedanke, vielleicht wird die Beplankung links und rechts des Rumpfes aufgelegt und der Stoss liegt im Zenit. Das würde auch erklären, wozu die Auffütterung an dieser Stelle gut ist.
Heute mal die Plattform für die Komponenten im Rumpfbug hergestellt.
Walter, in welchem Baustadium hast du die Querverbindungen der Spanten im Rumpfbug getrennt?

Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpfboot_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

693

Samstag, 24. Februar 2007, 21:20

Hallo Rene´,

8( hast Du die 2. Fläche schon fertig ???

Zitat

Ich war der Meinung, ich müsste die Beplankung über den höchsten Punkt des Rumpfes ziehen


ja nicht!!! Ich hab das probiert - das wird nichts!

Zitat

vielleicht wird die Beplankung links und rechts des Rumpfes aufgelegt und der Stoss liegt im Zenit. Das würde auch erklären, wozu die Auffütterung an dieser Stelle gut ist.


jepp - so isses. Im Prinzip wird immer ein "Viertel" beplankt. Der Seitenholm ist die seitliche Auflage. Ihr braucht also 4 Teile pro Rumpfsegment. Ich habe oben an der Kabine angefangen. Vorne am Rumpf ist es ein wenig knifflig weil die Rumpfkontour nach unten geht. Hinten ist der enge Radius etwas mühsam.

Zitat

in welchem Baustadium hast du die Querverbindungen der Spanten im Rumpfbug getrennt?


...erst nachdem der Rumpf vollkommen beplankt und einige Tage durchgetrocknet war.

Zitat

Watschen


8( der "Cheffe" wird abgewatscht... 8( ...mutig... :D

Walter

694

Samstag, 24. Februar 2007, 22:14

Zitat

Wie kann man nur die noch so sensible Endleiste mit einer "Krokodilschnauze " belasten, da gehört doch wenigstens ein Lastverteilungsbrettchen auf die Oberseite.


Hi,

das ist doch diese "einfache" Sperrholzendleiste.................... ??? Also kann er da schon mit der Klammer-Krokodilschnauze dran, so sensibel ist das nun auch nicht....! Die etwaigen Zahnabdrücke sieht später kein Schw... mehr...!

Gruß
Hans-Jürgen

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

695

Sonntag, 25. Februar 2007, 00:35

Zitat

Original von H.-J.Fischer

Zitat

Wie kann man nur die noch so sensible Endleiste mit einer "Krokodilschnauze " belasten, da gehört doch wenigstens ein Lastverteilungsbrettchen auf die Oberseite.

... das ist doch diese "einfache" Sperrholzendleiste.................... ??? Also kann er da schon mit der Klammer-Krokodilschnauze dran, so sensibel ist das nun auch nicht....! Die etwaigen Zahnabdrücke sieht später kein Schw... mehr...!

:ok: jawohl, wenigstens einer der hier was von Modellbau versteht :D
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

696

Sonntag, 25. Februar 2007, 11:31

Also wenn die Endleiste jetzt schon so stabil ist, warum beplanken wir dann überhaupt die Oberseite? ;)
Walter, danke für deine Erklärung. Übrigens, die linke Tragfläche ist soweit wie die rechte. Also Holme Rippen, Endleisten, Hilfsnasenleiste und Verkastung einschliesslich oberer Beplankung erledigt. Ich wollte einfach das Baubrett frei bekommen um nach Lust und Laune am einen oder anderen Teil arbeiten zu können. Ist eigendlich nur ein psych. Trick gegen den inneren Schweinehund wegen "Baumüdigkeit".
Werde heute mal die Antenne, Bowdenzüge und Sevos im Rumpf platzieren.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

697

Sonntag, 25. Februar 2007, 11:44

Zitat

Also wenn die Endleiste jetzt schon so stabil ist, warum beplanken wir dann überhaupt die Oberseite?


LACH, weil du ja eine formgebende Endleiste möchtest, oder............... :D

Gruß
Hans-Jürgen

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

698

Sonntag, 25. Februar 2007, 12:15

Also gut, bevor Ihr mich steinigt. Ich nehme in Sachen Endleiste alles zurück. :wall:
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

699

Sonntag, 25. Februar 2007, 12:57

Zitat

Original von Hohentwiel
Also gut, bevor Ihr mich steinigt. Ich nehme in Sachen Endleiste alles zurück. :wall:
Gruss René

Also ich glaube das Ganze beruht auf einem Missverständnis. Die Endleiste war zu dem Zeitpunkt noch nicht aufgefüttert, weder beplankt, sondern nur eine simple 1,5mm Sperrholzleiste, welche plan auf dem Baubrett lag, somit keinerlei Probleme sie einfach festzuklemmen. Nun geht's weiter. Wie beim Doppi habe ich mich entschlossen vor dem Beplanken zwischen den Rippen aufzufüttern, einfach aus Sicherheit damit sich die Beplankung bei etwas unvorsichtiger Behandlung nicht sofort eindrückt und René glaube ich, dacht, ich hätte diese Beplankung schon drauf, is' aber nicht, kommt heute erst noch und wie du siehst habe ich jetzt was zum Unterlegen :w
Stephan


PS: René, mir fällt auf, dass du ja schon beide Beplankungen aufgebracht hast, dann sind die Steckungsrohre ja auch schon verleimt. Hast du die denn vorher zu Überprüfung am Rumpf angesteckt ???
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0657-r.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (25. Februar 2007, 13:00)


Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

700

Sonntag, 25. Februar 2007, 17:18

Hallo zusammen, hallo Stephan,
bei meinen Tragflächen ist die Unterseite noch nicht beplankt und die Steckungsrohre sind auch noch nicht eingeleimt.
Mit dem Sevoeinbau im Rumpf mal ein Eigentor geschossen. Auf dem "herrlichen" Bild von gestern hatte ich das Servobrett durchgängig eingepasst. Heute Vincent's Bilder angeschaut, o.k. der legt die Brettchen tiefer.
Fluggs mit der TKS mein Brett zerschnitten. Als ich das Ganze mit den Sevos anpassen wollte, stellte ich fest, die Laschen der Servos stehen an den Spanten an. Nochmaliges studieren der Bilder, alles klar, durch Vincent's Methode mit dem Klettband kommen die Servos höher. Für alle, welche die Servos noch nicht eingebaut haben und die "Klettmethode" nicht umsetzen, durchgehendes Brett machen. Habe deas Ganze jetzt aber auch vernünftig realisiert.
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Servo_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)