Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

701

Sonntag, 25. Februar 2007, 22:52

Bremsklappen

So, nachdem nun die Verkastung fertig ist, habe ich heute den Flügel endlich mal vom Baubrett nehmen können und wollte natürlich sofort die Bremsklappen testen. Flügel hoch, Anlenkstange versucht zu bewegen, 8( nichts, keinen Milimeter hat sie sich gerührt :angry:, dann mit der Hand verucht die Klappe herauszubekommen, immer noch nichts, hält bombenfest, Ratlosigkeit ??? dann die zündende Idee den Flügel doch mal umzudrehen :D und da offenbarte sich das Chaos 8( zuviel mit dem Leim gepanscht, Klappen festgeklebt ==[] :wall: ;( ...
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0660-r.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

702

Sonntag, 25. Februar 2007, 22:55

Bremsklappen

... gut nachdem sich der este Schreck gelegt hatte, Dremel zur Hand genommen und Klebereste entfernt, dann erneuter Versuch und jetzt ging's :nuts: wie es sein soll. Da ich die Klappen ohnehin nochmals lackiere, sind die paar Klebereste nicht schlimm, verschwindet alles.
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0663-r.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

703

Sonntag, 25. Februar 2007, 23:05

Endleiste

Nachdem ich heute Nachmittag schon zwischen den Rippen aufgefüttert hatte, war dann vorsichtiges verschleifen angesagt. Die obere Beplankung habe ich auf 6mm schräg angeschliffen etwas viel, ging aber nicht anders da meine Rippen komischerweise nicht so weit in die Endleiste hereinragen wie bei Vincent. Nun hab ich alles verklebt und René wird bestimmt zu seiner Zufriedenheit bemerken, dass nun eine Leiste für Schutz und Kräftegleichverteilung sorgt :D
Stephan
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0665-r.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

704

Sonntag, 25. Februar 2007, 23:46

Zitat

Nun hab ich alles verklebt und René wird bestimmt zu seiner Zufriedenheit bemerken, dass nun eine Leiste für Schutz und Kräftegleichverteilung sorgt


aha - ich sehe Du hast zugehört...:D. Obwohl die Klemmen schon brachial aussehen...

Zitat

zuviel mit dem Leim gepanscht, Klappen festgeklebt


...kann passieren - never mind ;) Die roten (und gelochten) Klappen schauen gut aus :ok:

Macht ja alles einen guten Eindruck bei euch (ich habe den Verdacht, dass Rene´klammheimlich heftig gas gibt und aufholt... :w ). Wenn die Flächen mal so weit sind kommt bald das erste Zusammenstecken - und damit ein Motivationsschub.
Ich hätte übrigens einige Ecken abzugeben - Bedarf... ??? :D. Wär doch ein Traum, wenn wir unsere MG19 gemeinsam beim Retroplane Gassi fliegen könnten...

good zzz
Walter

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

705

Montag, 26. Februar 2007, 18:51

Zitat

Original von bergsegler
Ich hätte übrigens einige Ecken abzugeben - Bedarf... ??? :D.

klar, und steck die fehlenden auch noch gleich in den Umschlag
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Holzwurmrcline

RCLine Neu User

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

706

Montag, 26. Februar 2007, 19:50

Haube

Hallo Ihr drei Steinadlerbauer,
macht Spaß immer wieder bei Euch reinzuschaun :w .

Habt Ihr Euch schon mal Gedanken über die Haube gemacht, wollt Ihr die über eine Form ziehen , stückeln, oder hat Vincent die fertig......?

@ Walter:
Mach doch die Fläche viergeteilt und auch den Rumpf, die MG 19 in den Rucksack auf dem Moped und ab........ das wär´s :dumm: :D
mein Verein : www.mfc-solingen.de

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

707

Montag, 26. Februar 2007, 19:54

Nix da, Dreieckchen herstellen "outsourcen". Laut Reglement hat der Erbauer seine Eckchen selbst herzustellen. Der Nachweis wird an hand diverser, vernarbter Schnittwunden an den Fingern überprüft. :wall:
Prima Stephan, da geht ja wieder was. Ich habe die Endleisten oben und unten etwa 2mm breiter gemacht und am Ende mehr oder weniger beim Leimen zusammengequetscht. Nun habe ich genügend Material die ganze Sache spitz zuzuschleifen.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

708

Montag, 26. Februar 2007, 20:59

RE: Haube

Zitat

Original von Holzwurmrcline
Habt Ihr Euch schon mal Gedanken über die Haube gemacht, wollt Ihr die über eine Form ziehen , stückeln, oder hat Vincent die fertig......?

... haben wir uns :D bzw. wie du schon richtig vermutet hast, hat Vincent. Lag geformt dem Kit bei, allerdings laut Walter's Aussage immer noch ganz schön kniffelig.
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

709

Dienstag, 27. Februar 2007, 19:46

Hallo Holzwurm, warst mal wieder schneller als ich gestern mit dem Beitrag. Trotzdem, schön dass du noch mitliest.
Ich hatte gestern noch so eine fixe Idee, ob man die Beplankung des Rumpfes nicht nach der Wessleimbügelmethode aufbringen kann. Ich gebe es gleich zu, das geht bei 3mm Balsa und dem nötigen Radius nicht. Der Leim härtet mit dem Bügeleisen nicht aus (das Material ist einfach zu stark) Der einzig brauchbare Nebeneffekt, ich habe das Probestück ca. 5min gewässert dann auf eine "leere" Erdnussdose mit Gummiringen aufgespannt und dann mit dem Heissluftföhn
die Dose von innen erhitzt. Ich konnte schön beobachten wie das Wasser im Holz verdampft und das Brettchen die Rundung behält und das geht recht schnell. Werde mir nochmal Gedanken machen, wie ich die Beplankung am Rumpf ohne Stecknadeln fixieren kann.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

710

Dienstag, 27. Februar 2007, 21:18

Hallo Mädels... :D

bin mal zwei Tage weg und schon wird geschnattert und getratscht.... :O

:w Johannes - wollte schon eine Suchanzeige in die Börse reinstellen....freut mich dass Du uns nicht vergessen hast...

Zitat

Mach doch die Fläche viergeteilt und auch den Rumpf, die MG 19 in den Rucksack auf dem Moped und ab........ das wär´s


....und dann über eine Felswand rausschmeißen?...nie im Leben... ==[]

Zitat

Laut Reglement hat der Erbauer seine Eckchen selbst herzustellen. Der Nachweis wird an hand diverser, vernarbter Schnittwunden an den Fingern überprüft.


sind von einer TKS terminierte Finger lt Reglement zum Nachweis auch erlaubt ???

Zitat

Werde mir nochmal Gedanken machen, wie ich die Beplankung am Rumpf ohne Stecknadeln fixieren kann.


...ganz ohne wird es nicht gehen. Ich habe aber sehr wenig gebraucht (bei Vincent schaut das ja heftig aus...):

Zuerst habe ich einmal sehr viele Teile auf einmal gebogen (gab keine zyl. Gegenstände mehr im Haus... :shy: ) - dann zuschneiden und einpassen - Leim - und oben, bzw. seitlich an der Stoßkante mittelfl. Seku. Am Seitenholm mit Klemmen fixiert und vielleicht zwei drei Nadeln.
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Beplinet.jpg

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

711

Dienstag, 27. Februar 2007, 21:39

ja Walter, so kann man auch zu deinen Bildern mit den wichtigen Informationen kommen. Hast dich wohl damals geschämt sie zu zeigen. :ok: Irgendwie hast hast du ja recht, ich habe ja auf beiden Enden der Beplankungsstösse zumindest bei einer Hälfte Flächen an denen ich Klammern ansetzen kann. Prima, ein Lösungsaufgabe weniger für mich.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

712

Dienstag, 27. Februar 2007, 22:01

...aber immer gerne...so ca 120 hab´ich noch ==[] - sollte das nicht reichen - auch Sonderanfertigungen sind möglich (trotz so manchem Hannoveraner Querschuß bezgl. schwäbischer Schärfe... ;( ) :D

Zitat

zumindest bei einer Hälfte


...sogar bei drei Viertel. Erst beim letzten Viertel geht nichts mehr mit Klammern.
Im Heckbereich habe noch mit Gummiringen und Malerkrepp gearbeitet - das geht recht zügig dahin (lieber zwei Rümpfe als ein Flügel...). Hinten ensteht durch die engen Radien viel Spannung und damit Verzugsgefahr. Ich würde heute die letzten zwei bis drei Segmente mit kleineren Teilen machen.

Grüße
Walter

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

713

Dienstag, 27. Februar 2007, 23:40

Hey, Leute, seid ihr wieder aufgewacht, prima richtig Aktion hier. Walter, außer den Eckchen bestell ich noch die vorgebogenen Rumpfbeplankungsstücke
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (27. Februar 2007, 23:40)


714

Mittwoch, 28. Februar 2007, 15:24

Zitat

Walter, außer den Eckchen bestell ich noch die vorgebogenen Rumpfbeplankungsstücke


...jo...gebongt. Soll ich die Segmente gleich passend schleifen... ??? Kann sie auch gleich beschichten... :O

Rene´kann inzwischen noch schnell zwei Paar kugelgelagerte Klappen bauen....aber rasch!!! :D

Update MG19: Baulust steigt wieder an... :ok:

Grüße
Walter

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

715

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:21

Zitat

Original von bergsegler

Zitat

Walter, außer den Eckchen bestell ich noch die vorgebogenen Rumpfbeplankungsstücke


...jo...gebongt. Soll ich die Segmente gleich passend schleifen... ??? Kann sie auch gleich beschichten... :O

.. bitte noch mit dem entsprechenden Design versehen, prima :D
Stephan

PS: superpattex hat klammheimlich einen Hai2 gebaut ==[] :angry: :nuts:
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (28. Februar 2007, 16:23)


Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

716

Mittwoch, 28. Februar 2007, 18:27

Hallo zusammen,
ich glaube ich habe bis jetzt nur "Fliegerles" gebaut. Also die Rumpfbeplankung ist eine echte Herausforderung. Da hilft die TKS auch nur bedingt.
Walter, du steigst schon wieder in meiner Achtung. :ok:
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Beplankung_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

717

Mittwoch, 28. Februar 2007, 18:54

René
nicht sooo, bitte symetrisch beplanken sonst gibts Verzugsgefahr 8(
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

718

Mittwoch, 28. Februar 2007, 19:34

Ja,ja ist ja gut "Cheffe". Wollte mich einfach mal in die Thematik einarbeiten.
Ausserdem steht meine Rumpfheling fest "betoniert" auf einem geraden Untergrund. :wall:
Dass Walter nebenher einen "Hai" baut finde ich schon etwas gemein.
Stephan woher weisst du das ? Und vor allem, warum hasst du nichts dagegen unternommen? :tongue:
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Beplankung_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

719

Mittwoch, 28. Februar 2007, 19:51

Zitat

superpattex hat klammheimlich einen Hai2 gebaut


==[] ...Frechheit!!! :angry: ==[]

...sowas gehört auf das schärfste verurteilt :shake:

:D

...wie wärs denn mit ein paar Bildchen ??? :shy:

Zitat

Dass Walter nebenher einen "Hai" baut finde ich schon etwas gemein


...ich bin absolut unschuldig!!! :angel:

@Rene´

Zitat

ich glaube ich habe bis jetzt nur "Fliegerles" gebaut. Also die Rumpfbeplankung ist eine echte Herausforderung


...keine Sorge, mit Fortdauer der Arbeit bekommt man den Bogen raus. Was ich nicht verstehe: warum hörst Du beim Seitenholm auf - damit machst Du dir das Leben unnötig schwer ???
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Beplankung_1.jpg

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

720

Mittwoch, 28. Februar 2007, 20:23

Walter, wegen des Hai bist du nicht schuldig, habe einfach in meiner Huddeligkeit den lieben Christian aus Ravensburg "übersehen". Wie schon geschrieben, habe ich mit der Beplankung nur mal getestet. Den Rest bekomme ich mit Sicherheit auch noch hin. Deine roten Kreisel erinnern mich immer wieder an meine Tutors, die haben meine Fehler auch immer mit roter Tinte gekennzeichnet. :tongue:
Bei Julius Cäsar hiess es : Die Todgeweiten grüssen dich, ich grüsse die "unverbesserlichen" Flugmodellbauer.
Euer René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Beplankung_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)