Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

761

Samstag, 10. März 2007, 16:20

;( :D PAUSE!!!! Die Haube ist wirklich schwierig!

Der Reihe nach:

Die Löcher für die Stifte wurden mit 1mm gebohrt. Das schwächt natürlich die Struktur des dünnen Rahmens (eine Art Pappelsperrholz - bricht also leicht). Der erste Versuch, einen Messingstift reinzubringen endete damit, dass der vordere Bogen gleich mal gebrochen ist 8( (früher wäre ich spätestens hier vollends ausgezuckt :D ) - so also nicht.

Das Problem ist, dass die (geriffelten) Stifte im Holz halten müssen - durch die Haube sind sie gar nicht durchgegangen. Also habe ich die Haube mit 1,2mm nachgebohrt - jetzt hat es geklappt, wenn auch mühsam.

Im Bild sieht man einige Bruchstellen an vorderen Rahmen:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Haube3.jpg

762

Samstag, 10. März 2007, 16:30

Die Stifte werden mit ein wenig Sekundenkleber (dickfl.) nacheinander reingedrückt - eine echte Geduldsarbeit - einmal zu fest gedrückt und es knackt... 8(

Als Abschluß werden die Spitzen innen am Rahmen abgezwickt und noch mit ein wenig Kleber fixiert. Das trocknet jetzt und wird am Abend dann noch einmal grau gestrichen.

Inzwischen habe ich die vordere Haube angefangen. D.h. Haube mit Klebeband rauf, anzeichnen, abnehmen, scheiden, wieder fixieren, anzeichnen....das Ganze so 6-7mal bis es halbwegs paßt. Das Problem hier: am hinteren Bogen liegt die Haube schön auf, aber am vorderen Bogen ist noch zuviel Luft - also mm für mm hinschnipseln.

Ich hoffe, ich kann am Abend eine fertige Kabine präsentieren... :shy:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Haube4.jpg

763

Samstag, 10. März 2007, 19:46

...einige Teile müssen noch trocknen, daher habe ich gleich mit dem Cockpit angefangen. Der Cockpitausbau ist die Belohnung für die elende Murkserei an den Hauben.

Zuerst muß das vordere Instrumentenbrett an die Kabine angepaßt werden, damit diese auch sauber schließt.
Dann habe ich noch die Haubenhalter gemacht (Bowdenzugaußenrohr, Messing 2mm und Stahl 1mm als Haken). Die Haken werden einfach in passende Löcher im Rahmen gesteckt. Für die Befestigung der Stangen am Rumpf habe ich noch keine Idee - die Stange muß sich sowohl nach oben und unten, als auch ein wenig seitwärts bewegen können.

Die hintere Haube ist jetzt durch die Stifte und die Haube doch ziemlich stabil geworden :) - die Löcher der vorderen Haube sind auch schon passend gebohrt, wie auch die Löcher im Instrumentenbrett.
Die vordere Haube werde ich später mit eingedicktem Harz (seitlich am Holz) kleben und den Übergang verschleifen.
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • c1.jpg

764

Samstag, 10. März 2007, 19:49

ganz zum Schluß werden dann alle Rahmenteile nocheinmal vorsichtig mit der Proxxon geschliffen und geglättet und abschließend sauber gestrichen.

...bin ich froh, dass es heute den ganzen Tag regnet - morgen ist aber Strahlewetter angesagt - vielleicht findet sich ja der eine oder andere Bart... :D

Grüße
Walter
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • c2.jpg

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

765

Samstag, 10. März 2007, 19:51

8( Wow, da geht ja richtig was heute, meine Herrn das sprüht ja nur so vor Motivation :ok:. Da müsste ich mir mal 'ne Scheibe von abschneiden :(
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

766

Samstag, 10. März 2007, 23:00

le cabin

...isch abe fertisch... 8)

Der vordere Teil ist eigentlich einfacher gewesen. Der hintere Bogen wurde wieder mit Messingstiften befestigt (diesmal ganz ohne Knackserei - Übung ist alles ;) ) - der Rest der Haube wurde mit eingedicktem Harz geklebt und gleich noch mit Aceton geglättet.

Jetzt wartet das Teil auf dem Heizkörper - wird spannend wenn ich morgen das Tape abziehe. Bilder gibt es morgen.

Walter

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

767

Sonntag, 11. März 2007, 17:24

Hallo zusammen, Walter das mach richtig Spass dir beim Bauen zuzuschauen.
Danke noch für die Bilder, kann da wohl wieder meine Kugellager zum Einsatz bringen. :ok:
Heute mal die Steckung erledigt, Hilfsnasenleiste und überstehende Verkastungen verschliffen. In meiner Genialität habe ich vergessen die Verstärkungsbrettchen für die Haken in den Flächen einzuleimen. Gottseidank ist eine Verkastungsseite aus Balsa, so dass ich den Fehler leicht beheben konnte.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

768

Sonntag, 11. März 2007, 18:43

...du lebst ja noch!!! :w - hatten uns schon Sorgen gemacht :shy:

...heute kommen noch Bilder von der fertigen Haube... :D

Walter

PS: schau dir mal die Fauvel bei rcnetwork an - Oldiefliegen auch in der Ebene 8(

769

Sonntag, 11. März 2007, 19:06

also - die Haube ist wie gesagt fertig und muß nur noch etwas verschliffen werden. Das Ganze ist durch die Stifte und die Klebestellen jetzt sehr stabil geworden. Die Übergänge sin auch OK.
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Haube fertig1.jpg

770

Sonntag, 11. März 2007, 19:11

Den letzten Schliff bekommt sie dann, wenn die Streben nocheinmal sauber gestrichen werden. Der Innenrand der vorderen Haube bekommt dann noch eine Einfassung mit Leder o-Ä. (muß ich erst beim Orginal sehen).

Der Kabinenboden ist auch fertig gestrichen und eingelegt. Die drei Teile verdecken die RC-Anlage.

Grüße
Walter

PS: Kugellager ??? - vermute mal bei der HR-Anlenkung :D
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Haube fertig2.jpg

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

771

Sonntag, 11. März 2007, 19:28

Du bist gut, Kabinenboden eingelegt. Habe vor kurzem mal mit Stephan telefoniert und der wusste auch nichts davon. Habe mich nämlich gewundert, wie das in dem grossen "Fahrgastraum" aussehen soll. Berichte darüber doch bitte mal ausführlich. Im Plan sehe ich nichts.
Heute war wohl nicht mein Tag. Bei einer Fläche das Querruderservobrettchen und die dazugehörige Beplankung ein Rippensegment zu weit innen eingebaut. :wall: ==[] Baustelle dann sofort eingestellt.
Ja, die Wippe für das Höhenruder möchte ich kugellagern.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

772

Sonntag, 11. März 2007, 19:51

Zitat

Heute war wohl nicht mein Tag. Bei einer Fläche das Querruderservobrettchen und die dazugehörige Beplankung ein Rippensegment zu weit innen eingebaut. Baustelle dann sofort eingestellt.


...sowas passiert eben - kein Beinbruch. Wenn mal was grob danebengeht hör´ich auch auf - beim nächsten mal geht´s dann meistens ganz leicht...

Zitat

Du bist gut, Kabinenboden eingelegt. Habe vor kurzem mal mit Stephan telefoniert und der wusste auch nichts davon


...hast mit dem Falschen tel... :evil:

Nein, also im Plan ist auch nichts eingezeichnet. Ich hab´s gemacht, als der Rumpf noch auf der Helling war. Drei Teile, damit die ganze Kabine zu ist. Das Einpassen war eine mühselige Geschichte. Wenn gewünscht kann ich noch Bilder machen und die Abmessungen dazuschreiben
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • c1.jpg

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

773

Sonntag, 11. März 2007, 20:05

Prima Walter, nur her mit den Massen. Nicht dass ich die Piloten ins Heck verfrachte. :wall:
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Holzwurmrcline

RCLine Neu User

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

774

Sonntag, 11. März 2007, 20:13

Suuuper!!!

Hallo Walter,
die sehen ja wieder Super aus - Deine letzten Bauvortschritte :ok: :ok: .
Schau fast jeden Tag bei Euch vorbei und muß feststellen das Stephan und René arg ins Hintertreffen geraten sind :nuts: - der Juli ist schneller da als man
denkt :evil:

Machtspaßbeieuchvorbeizuschaun!

Gruß aus dem Bergischen Land
Johannes
mein Verein : www.mfc-solingen.de

775

Sonntag, 11. März 2007, 21:10

Hallo Johannes,

...Danke für die Blumen...freu... :shy: :)

Rene´- hier siehst du wie die Böden aufgeteilt sind
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kabboden1.jpg

776

Sonntag, 11. März 2007, 21:11

...und die Maße...viel Spaß beim Anpassen... :D

Walter
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • kabboden3.jpg

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

777

Sonntag, 11. März 2007, 22:28

Zitat

Original von bergsegler

Zitat

Original von hohentwiel
Heute war wohl nicht mein Tag. Bei einer Fläche das Querruderservobrettchen und die dazugehörige Beplankung ein Rippensegment zu weit innen eingebaut. Baustelle dann sofort eingestellt.


...sowas passiert eben - kein Beinbruch. Wenn mal was grob danebengeht hör´ich auch auf - beim nächsten mal geht´s dann meistens ganz leicht...

... wie war "...das nicht mein Tag" oder so :wall: meiner auch nicht und bin eurem Rat gefolgt nachdem ich Rippe 4 auf Platz 3 geleimt habe :angry: ==[] :wall: gerade noch so gemerkt, aber wirklich vollkommen zufällig ;( Nicht nur das die Motivation nicht die Beste ist, dann auch noch so'en Mist, und dann erzählt mir René auch noch, dass zwischen die Holme, hinter der Wurzelrippe eine Verstärkung rein kommt ==[] ==[] hab ich natürlich auch vergessen :dumm: Ok, damit wäre der heutige Tag ohne nenneswerten Fortschritt auch zu Ende ;(
Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

778

Montag, 12. März 2007, 19:24

Ich glaub´s wohl nicht. Da kommt so ein Holz"würmchen" und winkt mit dem Zeiger der Uhr. :wall:
Johannes, meine Musger ist für 2008 geplant. Der Berg ruft zwar aber er läuft mir nicht weg.
Walter, danke für die aussführlichen Bilder. Werde mir wie beim Raab Kartonschablonen anfertigen.
Hast du dir schon mal Gedanken gemacht wo du Schalter, Ladebuchse und Akkuanzeige hinbaust. Wollte das Ganze mal hinter der Klappe mit dem Verbandskasten verstecken, aber das habe ich mir "abgeschminkt".
Wegen der Flächenarretierung am Rumpf werde ich wohl meine altbewährte Methode mit einem Kunststoffrohr aus der Elektroinstallation umsetzen. dadurch habe ich auch gleichzeitig den Druck von den Anschlussrippen genommen.
Werde gelegendlich mal das abbilden.
Mein Fehler von gestern hat mir keine Ruhe gelassen, und so habe ich das alles wieder korrigiert.
Stephan sollten wir vielleicht mal ein paar motivierende Worte zukommen lassen
damit er wieder auflebt. St e e e e phan du bist der Grösste.:ansage:
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

779

Montag, 12. März 2007, 20:33

N `Abend... :D

heut wirde´s lustig :) - aber der Reihe nach.

Zitat

Hast du dir schon mal Gedanken gemacht wo du Schalter, Ladebuchse und Akkuanzeige hinbaust. Wollte das Ganze mal hinter der Klappe mit dem Verbandskasten verstecken, aber das habe ich mir "abgeschminkt".


den Verbandskasten kann ich vergessen - ich hab´nämlich keinen... :shy: Der wird nur aufgepinselt und fertig - alles hat seine Grenzen... :D
Schalter ist unter den vorderen Instrumentenbrett geplant. Die Akkuanzeige wird eine Mehrfarb-LED sein und ebendort verstaut. Ladebuchse braucht kein Mensch :D ...nein also ich brauch keine, daher gestrichen.
Der Empfänger (Schultze 8.40) kommt unter den hinteren Kaninenboden.

Zitat

Stephan sollten wir vielleicht mal ein paar motivierende Worte zukommen lassen


seh´ich auch so - der motzt nicht mal mehr ;( - wird schon werden (wir sollten ihn mal besuchen - zum Werkstatt aufräumen... :evil: )

Zitat

Wegen der Flächenarretierung am Rumpf werde ich wohl meine altbewährte Methode mit einem Kunststoffrohr aus der Elektroinstallation umsetzen


...gute Idee :ok:

Bauupdate:

...bin unter die Harzpanscher gegangen :shy: . Also es geht sich um Folgendes:

Die Finne am Rumpf mit dem Übergang zum SLW muß ja abnehmbar sein. Man könnte natürlich einfach durchschrauben - schaut aber dämlich aus. Ich habe ja so ein Holzteil "gebastelt" (das richtige Wort dafür :D ). So ganz zufrieden war ich aber nicht. Also hab´ich mir gedacht, das muß ein GFK-Teil werden.
Vorteil: biegsam und doch formstabil, leicht, hohl, leicht zu befestigen - Klettband o.Ä.

Das Bastelteil :shy:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • f1.jpg

780

Montag, 12. März 2007, 20:35

Der Einfachheit halber hab´ich es gebügelt und auf einen Sperrholzhalter geklebt. Freundin Vaseline ist am Bild auch schon zu ihrem Auftritt gekommen:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • f2.jpg