Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

861

Samstag, 24. März 2007, 22:08

Hallo zusammen, seid mir nicht böse, bin immer noch dabei. Habe aber im Augenblick in der Firma viel um die "Ohren"
Gruss Euer René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

862

Sonntag, 25. März 2007, 16:28

Hallo Rene`,

Zitat

bin immer noch dabei


...na das hoffen wir doch sehr... ;)
Hilft manchmal nichts - irgendwie müssen ja Holz und Leim verdient werden...

Bevor ich mich hier für eine Woche abmelde noch ein kurzes Update:

Der Sägezahn oder 48 Ecken in zwei Arbeitsgängen... :D

Es geht um die QR - am vorderen Holm hat es beim Orginal eine ziemlich aufwendige Konstruktion der Verstärkungen. Die Einzelteile wären dabei so klein, dass es kaum sauber hinzukriegen ist (jedenfalls nicht für mich :shy: ). Also habe ich das in Einem aus einem Balsastreifen herausgeschnitten:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • QR1inet.jpg

863

Sonntag, 25. März 2007, 16:30

...als nächstes werden mit einer Japansäge die passenden Vertiefungen in die Rippen gesägt und nachgefeilt:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • QR2inet.jpg

864

Sonntag, 25. März 2007, 16:37

...und dann wird das Teil eingeklebt. Die Idee von Rene´diese Fuzzelteile aus 2mm Balsa zu machen ist sehr gut - da bleibt für das Verschleifen mehr stehen. Damit können Ungenauigkeiten leicht ausgeglichen werden.

Damit werde ich es bei den Ecken gut sein lassen :) - das nächste Projekt wird auf jeden Fall eckentechnisch genau geprüft werden. Zuviele Ecken sind ein Ausschlußkriterium... :shake:

Walter
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • QR3inet.jpg

865

Sonntag, 25. März 2007, 20:17

So - zum Abschluß der heutigen Bauaktiväten:

Das HLW wurde eingemessen, die Schraubbefestigung mit Alu ausgebuchst und die Rumpfauflage mit eingedickten Harz auf das neue LW angepaßt (hoffentlich geht es wieder runter... :shy: )

Das Ganze hat jetzt eine Woche Zeit zum Aushärten. Ich habe jetzt noch ein Bild vom aktuellen Stand und dabei ist mir aufgefallen, dass eigentlich nicht wirklich viel zu sehen ist im Vergleich zum Stand vor 2 Monaten. Schon heftig, was da so an Kleinarbeiten anfällt bis alles für das Finisch fertig ist.

Schön langsam denke ich ans Fliegen.... :shy:
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rohbau 24.3inet.jpg

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

866

Samstag, 31. März 2007, 17:31

Hallo zusammen, unser Teamleader Stephan hat mich per Email zusammengeschissen. :tongue: Ich glaube beim Boxen heisst das: wegen Passivität? Ganz so ist es natürlich nicht. Habe in Sinsheim eine MX 16 erworben
und musste mich mal mit deren "Denkweise" im Zusammenhang mit meinen noch lebenden 7 Flugmodelle auseinandersetzen. Habe natürlich "klammheimlich"am Musger weitergebaut.
Update: Unterseite der D-Box beplankt, Verstärkung für die Endleiste im Rumpf einebaut.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Verstärkung_Endleiste.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

867

Samstag, 31. März 2007, 17:35

Dann habe ich noch im Heck eine M4 Hülse eingelassen und vorher die Schwächung durch die Bohrung mit Sperrholz elliminiert. "Hoffentlich liest kein Flugzeugstatiker mit"
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Heck_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

868

Samstag, 31. März 2007, 17:37

so ganz nebenbei habe ich noch am Rumpf weiterbeplankt.
Schönes Wochenende wünscht René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

870

Sonntag, 1. April 2007, 00:31

Na ja, berauschend ist das ja nicht was ihr da zeigt Jungs. Da ist man mal für eine Woche abwesend und was passiert ??? man rutscht auf die zweite Seite ab ;( und dann folgen ein Beitrag mit un.... Bildern :D und einer der winkt :dumm:
:( Stephan
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (1. April 2007, 00:32)


871

Sonntag, 1. April 2007, 14:37

... :angry:

Ja....- Himmel Ar... und Wolkenbruch - da schmeißt einer der im Glashaus sitzt aber heftig mit Ziegelsteinen um sich...mein lieber Freund der Blasmusik....

Zitat

Na ja, berauschend ist das ja nicht was ihr da zeigt Jungs


==[] - 7 Bilder (mit Baufortschritten!) von Rene´und mir - und dann schimpft der schon wieder von wegen Schärfe... ==[]

Zitat

und einer der winkt


...wenigstens winkt einer - ein anderer motzt nur rum... 8(

:D :D :D

872

Sonntag, 1. April 2007, 14:40

;) wieder zur Sache

Die HLW-Auflage: mit Packetband abdecken und ....Vaseline, eingedicktes Harz (Microballoons) draufklatschen - LW drauf und sauber einrichten
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • HLWAufl.1.jpg

873

Sonntag, 1. April 2007, 14:43

...der Übergang zum Rumpf wird wieder mit Aceton sauber verstrichen und geglättet.
Nachdem das gut(!) ausgehärtet ist kommt der jedesmal spannende Moment: geht es leicht runter, nichts abgebrochen....
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • HLWAufl.2.jpg

874

Sonntag, 1. April 2007, 14:47

...in dem Fall hat alles gut funktioniert :)
Jetzt noch ein wenig schleifen und anpassen und das war´s. Nebenbei ist die Auflage jetzt ein wenig breiter und das HLW sitzt absolut gerade und fest... 8)
»bergsegler« hat folgendes Bild angehängt:
  • HLWAufl. 3.jpg

875

Sonntag, 1. April 2007, 14:51

Damit Stephan auch mal wieder was produktives schreiben kann :evil: :

...kannst du bitte ein Bild von deiner HR-Lagerung machen - wie hast du denn die Führungen in der Flosse gemacht...GFK?
Rene´hast du die Führungen auch schon gemacht... ???

....Dankeeee... :)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

876

Sonntag, 1. April 2007, 19:32

Hallo zusammen. Wegen der Höhenruderanlenkung mache ich mir immer noch Gedanken. Heute mal die Hohlkehle geschliffen, die Scharniere angefertigt und eingepasst, und dann wieder schleifen, schleifen und schleifen. zzz
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

877

Sonntag, 1. April 2007, 21:30

Zitat

Scharniere angefertigt und eingepasst


...zeig´mal.... ;)

Walter

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

878

Montag, 2. April 2007, 19:26

Also hier mal was von meinem Höhenleitwerk.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Höhenleitwerk_3.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

879

Montag, 2. April 2007, 19:30

Die Scharniere sind aus doppelt beschichtetem Platinenmaterial 1,5mm mit 2mm Bohrung und diese sauber entgratet, damit der Kohlestab nicht verletzt wird.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Höhenleitwerk_4.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

880

Montag, 2. April 2007, 19:33

Obwohl noch nicht endverschliffen ist habe ich schon einen passablen Ruderausschlag. Ich weiss nicht wie es Euch geht, aber ich muss mir beim Schleifen echt Zeit lassen, denn wenn es mir pressiert steigere ich die Körnung nicht richtung "fein" sondern Richtung "grob" und schon ist zuviel weg. :ok:
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Höhenleitwerk_5.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)