Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 221

Freitag, 13. Juli 2007, 22:10

Danke Walter, was haben die Leute früher gedacht? Wussten die doch, dass irgend jemand den ganzen Krempel mal nachbaut und dann sowas dz..dz..dz. :ok: Also, über die Haube unterhalten wir uns nochmal, eilt ja nicht.
Hattein der Vergangenheit mal so meine Bedenken, dass ich beim Schleifen des Rumpfes alles unnatürlich glatt und eben mache, aber kein Problem, habe heute Abend festgestellt dass die Übergänge der Beplankung an den Spanten mehr als gut sichtbar sind.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 222

Freitag, 13. Juli 2007, 22:14

Walter, bin einfach zu langsam mit Schreiben und Rechtschreibkorrektur, das letzte Bild von dir ist sehr aussagefähig. Trag doch mal alles in der Richtung zusammen und dann machen wir ein Konzept.
So, und jetzt wird der "Compluter" abgeschaltet.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

1 223

Freitag, 13. Juli 2007, 22:36

Zitat

Trag doch mal alles in der Richtung zusammen und dann machen wir ein Konzept


mach´ich....fein dass der Rene Düsentrieb mittüftelt... :ok:

Ich werd noch einige Detailaufnahmen machen...dann können wir das besprechen...:prost: :D

Holzwurmrcline

RCLine Neu User

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

1 224

Samstag, 14. Juli 2007, 09:04

Patentrechte beachten

Original von bergsegler
Die Alustreifen außen werde ich mit Aluklebeband nachmachen und die Nieten mit einem Stempel eindrücken.

Meine Patentrechte verkauf ich nur gegen einheimische Leckereien -----
z.B. : Krümmellbrot mit Kümmel o.ä. ;)

So Walter, jetzt kannst Du eine Woche schreiben ohne das ich mich
wehren kann: Ferien :w
mein Verein : www.mfc-solingen.de

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 225

Samstag, 14. Juli 2007, 11:44

Hallo Johannes, viel Spass und Erfolg bei deiner Fahradtour über die Alpen.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 226

Samstag, 14. Juli 2007, 20:23

So, nach 4 Std. fliegen am Hang ist wieder Werft angesagt. Weiter an der Beplankung geschliffen, Rad eingebaut und eine Konsole für den Rumpf angefertigt.
Achtung: Das nun folgende Bild ist so scharf, dass es für Jugendliche unter 16 Jahren nicht geeignet ist. :tongue:
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpf_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

1 227

Samstag, 14. Juli 2007, 21:12

8(

...echt scharf...fast schon... :shy: also ich würde sagen ab 18.... :D

Schaut sehr sauber aus....da geht richtig was weiter...jaja...die Strohwitwer...4h fliegen und Werkstatt - das spielt´s im richtigen Leben eher selten... :D



Grüße
Walter

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 228

Montag, 16. Juli 2007, 19:47

Hallo zusammen, wieder mal Bauneuigkeiten. Rumpfkiel angeleimt einschliesslich 1,5mm Sperrholzabschluss. Der Alubeschlag kommt erst zum Schluss. Rumpfnase als "Sandwich" aufgeleimz und grob verschliffen.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kufe.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 229

Montag, 16. Juli 2007, 19:55

Heute habe ich mich wieder mit dem alten Thema "Höhenruderanlenkung" beschäftigt und es wird gut. Das sichtbare 4mm Messingrohr als Achse habe ich mit einem M3 Gewinde versehen und sichere die Achse dann mit jeweils einer Schraube pro Seite. Auf dem Messingrohr bewegt sich der Hebel (Doppelt kupferkaschiertes Epoxy 1,6mm) in einem kleinen Kugellager. Für den Stahlbügel werde ich mir noch was einfallen lassen, da hat Walter schon Lehrgeld bezahlt.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Höhenruderanlenkung_5.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 230

Montag, 16. Juli 2007, 19:59

Zum Schluss noch eine andere Ansicht.
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Höhenruderanlenkung_6.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

1 231

Montag, 16. Juli 2007, 21:09

... 8( da legst di nieda.... ==[]

Hallo Rene`,

...da muß sich der Chef aber ranhalten....bei Deinem Tempo... :D .

Zitat

Auf dem Messingrohr bewegt sich der Hebel (Doppelt kupferkaschiertes Epoxy 1,6mm) in einem kleinen Kugellager


...gute Sache :ok: - ich hatte bei meiner Hebellagerung Sorge dass sie mal bricht oder locker wird - naja bis jetzt kein Problem :shy: . Beim nächsten Projekt werde ich jedenfalls dein System übernehmen :)

Zitat

Für den Stahlbügel werde ich mir noch was einfallen lassen, da hat Walter schon Lehrgeld bezahlt.


...jepp...meiner war einfach nicht tief genug verklebt. Allerdings war die erste "Landung" eher ein Aufschlag....und da gilt besser die Gabel gibt nach als das Leitwerk... :shy: . Das Problem ist aber auch Schnee von gestern und ihr habt ja beide Hartholzverstärkungen drin.

Generell kann ich sagen dass sich die innenliegende Anlenkung absolut bewährt hat. Die Mehrarbeit hat sich wirklich gelohnt.
Ein Hinweis noch zur HLW Befestigung - auch das System mit der Kugel hat schon eine Bewährungsprobe hinter sich - ich bin beim Transport mit dem LW "hängengeblieben" - das LW hat sich relativ leicht weggedreht ohne Beschädigung :) . Dabei sitzt es aber wenn die Schraube angezogen wird bombenfest ohne zu wackeln.

Grüße
Walter

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 232

Dienstag, 17. Juli 2007, 20:16

So, die Höhenruderanlenkung ist fertig, der Hebel hat auch noch genügend Platz in der Seitenruderdämpfung und dieselbige ist nun auch verleimt.
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Seitenruder_5.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

1 233

Dienstag, 17. Juli 2007, 21:01

...ähhh...Rene´....is deine Holde noch nicht daheim... ??? :D

Komm auch gerade aus meiner heiligen Halle...die Holzwurtschtlerei macht einfach Spaß :) - obwohl....ich seh gerade dass da noch viele Ecken bei deiner MG19 fehlen... :evil:

Ansonsten kann ich nur sagen... :ok: :ok: :ok:

Grüße
Walter

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 234

Dienstag, 17. Juli 2007, 21:19

Walter, ich weiss dass du einige "Silvester" Psychlogie studiert hast :ok: und da hast du auch gelernt, den Patienten nicht direkt auf unangenehme Dinge anzusprechen. Ausserdem ist Barbara pünktlich zurückgekommen, aber mit einer gigantischen Erkältung. Habe die Dreieckchen nicht aus dem Gesichtsfeld verloren, wollte einfach Baufortschritt simmulieren, damit das ewige "Gedöns" nach scharfen Bildern eingedämmt ist. Versprochen, die Dreie... kommen als nächstes wieder dran.
Seid alle gegrüsst René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 235

Donnerstag, 19. Juli 2007, 19:35

So, letztes Bild von der "Aftsection", dann wird verschlossen.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpf_Rohbau_8.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 236

Donnerstag, 19. Juli 2007, 19:36

Seitenruderanlenkung ist auch schon fast fertig.
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Seitenruder_6.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

1 237

Donnerstag, 19. Juli 2007, 20:39

..."Aftersection" is echt gut... :D ...bin froh dass ein Bild dabei ist... ==[]

Zitat

ich weiss dass du einige "Silvester" Psychlogie studiert hast und da hast du auch gelernt, den Patienten nicht direkt auf unangenehme Dinge anzusprechen


...waren leider relativ viele "Silvester"... :shy:
Aber gelernt hätte ic da eher das Gegenteil... :D

Zitat

damit das ewige "Gedöns" nach scharfen Bildern eingedämmt ist


...keine Sorge - der Chef liest mit...kommt sicher noch was... :evil:

So - was mich jetzt aber interessiert: bekommst du den Hebel nachher noch raus ??? Ich denke das wäre ganz gut...sollte es da bei mir ein Problem geben (zwar unwahrscheinlich bei meinen Landungen... :shy: ) muß ich hinten alles aufschneiden.

Bin gerade am Tüfteln ob und wie ich deinen Hebel beim neuen Projekt einsetzen kann... :)

Grüße
Walter

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 238

Donnerstag, 19. Juli 2007, 21:33

Hallo Walter, war 1969-70 beim Jabo 34 in Memmingen als Bordfunkmech. und die Triebwerkmechaniker mussten ab und zu das Triebwerk auswechseln und dazu musste die "Aftsektion" abgenommen werden. Med. After= Ende des Dickdarms, engl: danach :wall:
Übrigens, den Hebel kann ich locker wieder ausbauen, da ich über zwei Kernbohrungen an die Schraube und die selbstsichernde Mutter rankomme.
Weist du, berufsbedingt habe ich gelernt dass nichts für die Ewigkeit ist und plane, wenn immer möglich, Revisionsklappen ein.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

1 239

Donnerstag, 19. Juli 2007, 23:32

... :shake: ...solche Schweindln.... :D ==[] ;)

Zitat

Weist du, berufsbedingt habe ich gelernt dass nichts für die Ewigkeit ist und plane, wenn immer möglich, Revisionsklappen ein


...ab jetzt...se tou´... :)

Am WE möchte ich mal einen Rahmen bauen um die Messingstangen anzupassen...Lötlampe und Material sind schon im Haus...

Der Vordere wird trotzdem auch neu gemacht...zwar aus Holz aber filigraner und trotzdem stabiler. Habe heute einige Lagen 0,4mm Sperrholz laminiert - mal schauen ob das was wird.
Hast du vielleicht eine Idee wie ich die Scharniere machen könnte... ??? ich überlege ob ich nicht so kleine fertige Messingscharniere nehmen soll.

Grüße
Walter

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 240

Freitag, 20. Juli 2007, 21:23

Hallo Walter, von Johannes habe ich den Tip KLavierband (Neudeutsch: Stangenband) zu nehmen und diese entsprechend ablängen. Muss aber erst mal schauen wo es sowas in den von uns benötigten Abmessungen gibt.
Übrigens, wegen der Revisionsklappen habe ich mein "Maul" etwas zu weit aufgerissen. :no: An die Achse des Hebels zu kommen wäre kein Problem, aber daran ist ja noch der Clip vom Bowdenzug angeschlossen und den bekomme ich nicht ohne weiteres wieder raus. Ergo: Schau mer mal, wird schon schief gehen.
Im Schadensfalle kann ich immer noch aufschneiden. Schliesslich haben wir ja zu unserem Blinddarm (Wurmfortsatz) auch keine Revisionsöffnung, obwohl der auch oft aussfällt. :ok:
Heute noch die Heckkufe auf der Unterseite verkleidet und den Rohling für die Abdeckung der "Seitenruderbowdenzugaustrittsöffnung" :tongue: nach System Walter hergestellt. Ihr lest, ich nehme jeden Schei.... auf mich um mich vor den Dreieckchen der Fläche zu drücken.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)